Migranten versprechen: „Wir wollen nach Europa und werden dort für Unruhe sorgen!”

„Wir wollen nach Europa und werden dort für Unruhe sorgen!”; Foto: Screenshot Facebook
„Wir wollen nach Europa und werden dort für Unruhe sorgen!”; Foto: Screenshot Facebook

Migranten in Syrien drängen darauf, nach Mitteleuropa weiterreisen zu dürfen. Deutlich sagte einer in der Tagesschau vom 06.09.2019 um 17:00 Uhr. „Wir wollen nach Europa und werden dort für Unruhe sorgen!”

Quelle: Tagesschau
(ca. ab 07:36)

Am Montag stürmten Migranten auf der griechischen Insel Symi eine Polizeiwache und forderten, nach Deutschland ausreisen zu dürfen.

Migranten auf der Alan Kurdi drohten am vergangenen Wochenende sich anzuzünden, um die illegale Einreise nach Malta zu erzwingen.

Selbst die muslimischen Rohingyas sind auf dem Weg zum Balkan und schließen sich der aktuellen Migrationswelle an. (BH)

Loading...

58 Kommentare

  1. Da sieht man, wie dumm die sind. Mit der Einstellung werden die bald die gleichen Verhältnisse hier haben, vor denen sie geflüchtet sind.

  2. „Wir wollen nach Europa und werden dort für Unruhe sorgen!”

    Endlich kommen Menschen, die ihre Versprechen auch halten!

    • Dann sollte man denen gleich die Adressen von Grünen linken FDP SPD CDU geben.
      Sie freuen sich doch darauf.
      Platz ist reichlich vorhanden.
      Und Mama Merkel ist ganz scharf auf kräftig Fachkräfte.
      Putzen ihre Villa nackt.
      Ja das wird alles böse enden.
      Für das deutsche Volk.
      Aber viele rufen immer noch nach mehr.
      Dumm köpfte bestellen ihr Henker.

  3. Die Unruhe, für die die Koranverwirrten im total verblödeten Merkel-D sorgen, ist das Vorspiel für die Machtergreifung.

  4. Vielleicht sollte irgendjemand denen mal verklickern, dass sie hier als (Arbeits- und Bezahl-) Sklaven gebraucht werden, weil die indigenen Sklaven langsam aber sicher zu wenig werden, um den politischen Hofstaat und deren Verschwendungssucht zu finanzieren. Unsere Politikerkaste, die Herren über die hierher gelockten *******, die unsereinem das Leben schwer macht, bis das System kollabiert – und das dauert nicht mehr lange. Solange werden sie den indigenen Sklaven auf der Tasche liegen….. danach müssen sie entweder gehen (wenn es nichts mehr zu schmarotzen gibt) oder arbeiten – und dann sind sie in genau der gleichen Position wie die Urbevölkerung. Wenn nicht sie selbst, dann ihre Kinder.

  5. Hier schon erwähnt,es sind bleiben Invasoren.
    Eine Bewerbung könnten sie ja auch von ihrer Heimat aus schreiben,sofern sie denn arbeiten möchten,oder? Natürlich in Deutsch.

  6. Werden für Unruhe sorgen? Redet der in der Zukunftsform?
    Wir erleben seit 4 Jahren nichts anderes.
    Das kriminelle Vormittelalter ist in Mitteleuropa angekommen. Schande über den invasiven Abschaum. Schande über die nichtsnutzigen Politiker.

    Es ist ja schon bezeichnend, dass alle in einen christlichen Sozialstaat wollen, obwohl
    Christen weniger wert sind als Schweine. Aber die Kohle, die diese Kuffars erarbeiten, die wird ohne zu murren genommen.
    Rohingas kommen aus Myanmar. Man stelle sich diese Distanzen vor, nur um eine gratis Rundumversorgung zu bekommen. Nein, kein islamischer Staat, Mitteleuropa muss es sein. Schweden, Malmö, wir auch gerne genommenen. Da ist das Pack unter sich.
    Mich widert dieser Abschaum nur noch an.
    Und noch mehr eine Regierung, die das noch fördert. Pfui Teufel!
    Neu: sie kommen jetzt sogar aus Venezuela nach Europa!
    Der deutsche Steuerzahler soll sich mal auf was gefasst machen!

  7. Von mir aus können die sich alle anzünden auf dem Schiff, der Schlepperkahn brennt dann sicher auch mit ab. Und der syrische Freund, der hier mit „Unruhe“ droht, den sollte man gleich wieder ausschaffen! Es kotzt einem nur noch an, diesen Mist zu lesen oder zu hören.

  8. Bitte richtig viel Unruhe – denn das würde die heimtückische Geräuschlosigkeit der Migrationswaffe schon vor dem Finale beenden.

  9. Folgendes ist zu bedenken: Von allen, die bei uns einen Asylantrag stellen, werden drei Prozent Asyl gewährt. Ungefähr weitere 30 Prozent erhalten einen Aufenthaltstitel als Geduldete oder subsidiär Schutzbedürftige. Macht zusammen etwa 1/3. Das heißt, dass zwei Drittel von ihnen unser Land umgehend wieder verlassen müssten.
    Weil der Krieg in Syrien nun seit zwei Jahren wieder vorbei ist, müssten sogar noch mehr das Land verlassen, weil der Schutzgrund wegfällt. Aber nicht mal Politikern der CDU, die so etwas vorschlagen, wird überhaupt noch zugehört. Unsere Bundes- und Landesregierungen wollen einfach nicht abschieben.

    Es bleibt dabei: Wer reinkommt, ist drin. Und braucht kaum Sorge zu haben, dass man ihn abschiebt.

  10. Immer schön herein spaziert – besonders ins Bekloppten-Paradies Germoney – hier werdet Ihr alle aber so was von gebraucht – wozu weiß zwar kein Mensch, aber Hauptsache „Ihr seid jetzt da“. All die Gutmenschen kriegen ja eh den Hals nicht voll, also weiter so!!!

  11. Am besten werfen wir denen Welle für Welle Gutmenschen entgegen, bis keine mehr da sind. Dann schließen wir die Grenzen.

  12. Wie lange lassen wir uns das Gehabe von den Aliens noch gefallen?

    Will Amerika hier einen neuen Kriegsschauplatz, damit Überlebende als problemlose Marionetten für die USA in das Spielchen integriert werden und hingebungsvoll nach deren Willen dienen?
    Spielen demnach Merkel und Trump selbst nur ein Theaterstück in dem sie sich vor uns als Feinde zeigen, aber Freunde sind?
    Wird Putin deshalb ausgeschlossen weil er uns helfen würde und die andere Seite das nicht will?

    • Ich muss ehrlich sagen, dass ich absolut nicht mehr durchblicke…..Aber eines weiß ich – ich kriege immer mehr Angst. Was soll nur aus Deutschland und aus uns werden? Wann wehren wir uns endlich??

    • Wie Sie sehen, auch ich habe viele offene Fragen.

      Mein Gefühl sagt mir, unser Zug ist durch viele Lügen vom Bahnsteig September 2015, ins Nirgendwo verpufft!

    • „Ich muss ehrlich sagen, dass ich absolut nicht mehr durchblicke….“

      Ich behelfe mich im Moment mit folgender These:

      Wir erleben seit vier Jahren einen Generalangriff auf unsere Art zu leben, unsere Traditionen und auf das, was unsere Vorfahren nicht zuletzt für uns aufgebaut haben.

      Treibende Kraft: Die UN, die bei sämtlichen Problemfeldern versagt hat und sich nun in die globale materielle, soziale und kulturelle Umverteilung flüchtet.

      Ihre Komplizen und mögliche Initiatoren findet die UN in der islamischen Welt und in moralisch korrupten Regierungen der westlichen Staatengemeinschaft, die völlig die Bodenhaftung verloren haben und immer noch den längst widerlegten irrwitzigen Visionen eines Fukuyamas vom „Ende der Geschichte“ hinterher laufen. Ihnen ist auch Demokratie lästig; „Durchregieren“ (der Flirt mit dem Totalitarismus) geht eben einfacher. Und die ganzen Verbotsversuche (Fleisch, Auto, Klima, etc.) sind dafür die machtpolitischen Testballons.

      „Was soll nur aus Deutschland und aus uns werden? “

      Das Land wird analog zu den USA in zig Parallelgemeinschaften zerfallen. Gemeinschaften sind nicht mehr selbstverständlich; sie müssen bewußt gebildet werden.

    • Die Peterburger Troll-Industrie war schon mal besser. Nicht so dumm-plump. Es wird ja auch immer schwerer einen nicht bestehenden Zusammenhang mit ideologischer Spinnerei in drei Sätze zu vereinigen.

    • Ja, das wäre schön!
      Aber ich fürchte, wenn wir nicht all‘ seine Wünsche erfüllen,
      wird er irgendwem von den Unsrigen die Luft anhalten!

  13. Wenn es nach den Altparteien geht, dann brauchen wir die ja alle hier. Sie können es irgendwie nicht erklären, aber es soll ziemlich gut für uns alle sein. Und Gefährder und Kriminelle nehmen wir doch am liebsten auf, wir holen die sogar mit dem Flugzeug als Abgeschobene zurück – das ist das Konzept der Altparteien. Und die wundern sich über die Wahlergebnisse in Mitteldeutschland! Tja, viel Spaß in Thüringen !!!

  14. Genau das ist ja das Ziel. Migration als Waffe zur Auflösung der Nationalstaaten und Bürgerkrieg zwecks Errichtung der NWO-Diktatur.

  15. Wir werden von zwei Seiten zugleich in die Zange genommen: hier Masseninvasion und Islamisierung mit ihren verheerenden Begleiterscheinungen; dort der moderne Klima – Hexenwahn mit Autoverbot, Fleischverbot, Co2 Steuer, „Flugscham“ und gnadenloser Bevormundung und Abzocke…. Es ist die Höhe des menschlichen Wahnsinns.

    • Ja, absolut richtig, das sind schon mal zwei Zünder. Aber, da ist auch noch ein dritter Zünder, der Euro. Das Problem wird sich ab Mitte 2020 zurück melden.
      Jede gute Bombe hat mehrere Zünder, damit auch nichts schief gehen kann !.

  16. Genau das ist ja das Ziel. Migration als Waffe zur Auflösung der Nationalstaaten und Bürgerkrieg zwecks Errichtung der NWO-Diktatur.

Kommentare sind deaktiviert.