18 Pillen pro Schachtel sind voll Nazi: Lachhafte Posse um AfD-Werbeartikel in Hannover

Panik wegen "AfD forte" (Foto: Afd Niedersachsen)

Hannover – Die falsche Pillen genommen? Für CDU und SPD sind im Stil eines Medikaments abgepackte Minzbonbons, die die AfD an interessierte Bürger kostenlos verteilte, ein erneuter Beweis für die „Nazi-Gesinnung“ der Partei. Langsam wird das Bashing gegen den Shooting-Star des deutschen Parteienwesens vollends lächerlich.

Der Umgang der politischen Rivalen mit der AfD hat in etwa soviel mit Sachlichkeit und Gelassenheit zu tun wie „Friday for Future“ mit seriöser Wissenschaft: Inzwischen ist kein Anlass mehr zu bescheuert, kein Vorwand zu infantil, um die Dauerverhetzung der „Blauen“ als Nazi-Wiedergänger anzuprangern. In Niedersachsen wird nun ein harmloses Werbegeschenk mit der NS-Zahlensymbolik um die Zahl „18“ in Verbindung gebracht: Anlässlich des Tages der Offenen Tür im Hannoveraner Landtag hatte die niedersächsische AfD-Fraktion Dragees mit Minzgeschmack verteilt, die als Präparat namens „AfD forte“ mit dem Zusatz „gegen leichte bis schwere Volksverdummung“ in einem Blister zu 18 Tabletten pro Einheit abgepackt waren.

Zahlensymbolik-Paranoia der Etablierten

Was als originelles, launiges Werbegeschenk auch bei unparteiischen Besuchern recht gut ankam, hat jetzt ein politisches Nachspiel: Die Fraktionschefs von SPD und CDU im Landtag erkennen in der Zahl „18“ einen „eindeutigen Bezug zu Adolf Hitler„; die Zahl sei „in Nazi-Kreisen eindeutig zu verstehen„, deshalb könne es sich „nicht um Zufall handeln„, so der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion, Wiard Siebels. Da Tabletten „gewöhnlich in 10er- oder 20-er-Packungen“ verkauft würden, sei die Menge 18 „völlig unüblich„, so der augenscheinliche Pharma-Experte Siebels gegenüber der „Nordwest-Zeitung„. Er habe AfD-Geschäftsführer Klaus Wichmann deshalb zur Rede gestellt – der sich allerdings ahnungslos gegeben habe, weil ihm die Symbolik unbekannt gewesen sei. Das kauft ihm SPD-Saubermann Wiebels – einer vom Schlage Kontrolletti – freilich nicht ab.

Beistand bekommt er jetzt von seinem CDU-Amtskollegen Jens Nacke, der den Fall zum Anlass nahm, erneut demonstrativ auf Distanz zur AfD zu gehen: „Ich halte die niedersächsische AfD sowieso für rechtsextrem und das habe ich denen auch gesagt„. Noch weiter gehen die niedersächsischen Grünen, die die Partei nun vom Landesverfassungsschutz beobachten lassen wollen. Die Fraktionsvorsitzende Anja Piel wiederholte eine entsprechende Forderung erneut.

Hysterie statt Fakten

Dabei sind die Vorwürfe um die Zahl 18 sind ein geradezu mustergültiges Paradebeispiel für selektive Wahrnehmung, um eigene bestehende Vorurteile zu verstärken. Was in der Neonazi-Szene der Code für den ersten und achten Buchstaben im Alphabet ist („AH“ für Adolf Hitler), um so gesetzlich verbotene NS-Symbole zu umgehen, wird so zum angeblichen Beweis einer herbeiphantasierten „Hitler-Sympathie“ der AfD umgedichtet. Dass die Zahl der Pillen pro Packung dem kostengünstigsten Angebot des Herstellers entsprach und keinerlei Nazi-Zahlen-Kabbala zur Ursache hatte, wie Wichmann erklärte, kann da unmöglich wahr sein.

Selbst wenn man die Zuwanderungs- und Flüchtlingspolitik der AfD unbedingt als „rechts“ bezeichnen will, obwohl dies nichts mit der eigentlichen Bedeutung dieser politischen Richtung zu tun hat, so wäre dies nicht nur eine völlig legitime zulässige Meinung innerhalb der demokratischen Spektrums, sondern hätte nicht das Geringste mit der NSDAP, dem Dritten Reich und der Person Adolf Hitlers zu tun. Sowenig wie man auch beim „Projekt 18“, das Guido Westerwelle einst ausrief, an „Adolf Hitler“ dachte oder beim Mindestwahlalter von 18 Jahren eine Assoziation zu verfassungsfeindlichem Gedankengut herstellen würde, sowenig sind Scherz-Dragees als Wählergeschenk ein „Beweis“ für die angeblich braune Gesinnung von AfDlern. Die politischen Mainstream-Gegner sollten sich bessere Argumente suchen, wenn sie ihren Wahn zur begründeten Tatsache erheben wollen, wonach die AfD ein „rechtsradikaler Haufen“ (Ralf Stegner) sei. (DM)

Loading...

75 Kommentare

  1. Stellen wir uns mal eben vor, den schlimmen Nazi-Horror hätte es in der deutschen Geschichte nicht gegeben. Aber sonst wären alle aktuellen Probleme der Gegenwart unverändert. Das Establishment stünde dann wohl vor einer extremen Herausforderung, die zu bewältigen es wohl nicht in der Lage wäre. Die gesamte Propaganda müsste dann schließlich eine völlig andere Basis haben – nur welche?

    • Der grundsätzliche Wahnsinn ist doch, dass das gesellschaftliche Selbstverständnis hierzulande immer mehr über die Nazi-Zeit definiert wird. Im Resultat dessen schämt man sich als Deutscher tatsächlich, ein Deutscher zu sein. Zumindest fühlt man sich dazu verdammt, identitätsmäßig ein Gefühl wie zwischen Baum und Borke zu entwickeln und danach zu leben. Das halte ich für verheerend!

  2. 18 = Adolf Hitler
    88 = Heinrich Himmler
    107 = Joseph Goebbels
    15 = Adolf Eichmann
    98 = Herrmann Göring

    Liste läßt sich fortsetzen

    Alles Zahlen die pfui gack sind.

  3. Alter, Datum oder Adresse kann man nicht wählen. Die Zahl der Minzdrops kann man schon.
    Nutzlose und dumme Provokation.

    „Er habe AfD-Geschäftsführer Klaus Wichmann deshalb zur Rede gestellt –
    der sich allerdings ahnungslos gegeben habe, weil ihm die Symbolik
    unbekannt gewesen sei“

    Dann scheint er als Politiker nur Geld verdienen zu wollen, denn er hat wirklich Null Ahnung.
    Als Politiker sollte man auf jeden Fall die Symbolik kennen. Wieder eine Person, die als Geschäftsführer völlig ungeeignet ist.

    Sorry – aber mit soviel Dummheit kann man nur Stimmen verlieren. Das ist wirklich Schade.

  4. Wenn ich das nächste mal an der Supermarkkasse 18 Euro und bezahlen soll werde ich mit dem Hinweis auf die 18 die Bezahlung verweigern und die Handelskette, die zuläßt solche faschistischen Preise zuläßt, verklagen. Die die agieren sind alle völlig Durchgedreht. Betroffenen können sich bei mir melden ich werde sie dann bemitleiden.

  5. In der Psychatrie Grafenberg sind die Kranken mehr oder weniger( je nach Medikation) eingesperrt.
    Im Hannoverschen Landtag laufen sie anscheinend frei herum.
    Sind sie etwa auch geschäftsfähig?

  6. Endlich weiß ich nun wo diese ganze Brut der Verschwörungstheoretiker hockt: in der CDU und SPD! Ich sach ja: Bildung ist alles und diese Argumentation mit Fakten: göttlich!!!

  7. jetzt versteh ich endlich, warum die 17 jährigen Invasoren nicht älter werden dürfen. Es gibt einen Grad an Beklopptheit, der nach Behandlung schreit.

  8. Neuer ( noch unveröffentlichter ) Vorschlag der Bundesregierung :

    Alle 18 jährigen werden sofort um ein Jahr im Lebensalter zurück gestuft.
    Dann sind sie wieder 17. Was keinen Zusammenhang mit AH mehr hat.

    Ede sagt : “ und wenn die ein Jahr später dann wieder 18 werden ? Was ist dann ? “
    NS-Forscher und SPD-Mann W. Siebel : „ja dann werden sie eben wieder 1 Jahr zurück-gestuft !“
    CDU-Nacke pflichtet ihm bei : „18 ist voll Nazi und geht gar nicht ! “
    Darauf Ede : “ Dann werden die doch aber niemals richtig erwachsen ! “
    Ich mische mich ein und sage : “ sind sie es denn jetzt ? “
    Ede, lacht und frägt weiter : „und was machen wir mit den 87 jährigen? 87 = HG = Herrmann Göring, das war doch die rechte Hand vom AH “
    CDU – Amtskollege Jens Nacke sagt: “ Das besorgen doch schon unsere MuFls
    und bei Härtefällen gibt es ja zum Glück auch noch die Antifa…“

    • 88-jährige kommen sowieso vor Gericht, weil sie ja auf Grund ihres Alters ohnehin irgendwie in die Verbrechen des NS-Staates verstrickt sind. Auch wenn einer damals z.B. nur Straßenkehrer oder so etwas war. Er kommt vor Gericht, denn er hat ja geholfen die Straßen rein zu halten, auf denen die Transporte in die KZs und damit in den Tod liefen. Strafe muss sein !

    • Also mit 14 Jahren die Straße zu kehren ist ja wirklich Vollnazi. Gute Jugendliche hüpfen gefälligst auf der Straße rum — gegen Kohle und gegen Nazi — und sie hinterlassen danach auf den Straßen eine Riesensauerei.😎

    • Das einer mit damals gerade 14 Jahren in das NS-System verstrickt war ist gar nicht mal so unglaubwürdig. Wollen Sie nicht glauben ? Dann sollten Sie mal die Geschichte des Israelis lesen, der behauptet hatte, sein Großvater wäre mit 8 Jahren im KZ ermordet worden.
      ( War wohl besonders frühreif der Knabe ). Aber was tut man nicht alles für einen Verfolgtenstatus mit Entschädigungsansprüchen.

    • Sie haben mich neugierig gemacht. Ich würde diese Großvater-Geschichte gern mal kritisch-hinterfragend nachlesen. Haben Sie einen guugelbaren Namen, Anhaltspunkt o.ä.?

    • Die Geschichte macht in einem der alternativen Medien ( youwatch, mm-news o.ä. ) vor vielleicht 5, 6 Jahren die Runde. Hintergrund war ein Wiedergutmachungsbetrüger aus Israel, der vom deutschen Staat eine Entschädigungsleistung forderte. Er dachte wohl nicht, dass die Behörden dies natürlich genauer untersuchen würden. ( Zweifel an seiner Darstellung wäre ja „Antisemitismus“ gewesen… )
      Zwar war sein Großvater als Kind tatsächlich im KZ, war dort aber natürlich nicht umgekommen ( sonst hätte er ja später auch keinen Sohn, also den Vater des Antragstellers zeugen können. ).
      Er hatte im Antrag – so schlau war er immerhin doch – die Geburtstdaten seines Großvaters falsch angegeben.
      Leider habe ich die Quelle nicht behalten ( man sollte diese Dinge wirklich immer gleich archivieren ) und bei Google habe ich auch nichts mehr gefunden.
      Man vergisst aber solche Geschichten nicht, weil sie ein eindrucksvolles Beispiel sind, wie dumm manche Betrüger sind.

  9. Guido Wetserwelles „Projekt 18“ hatte nichts mit dem Wahlalter, sondern mit dem hochgesteckten Wahlziel(ergebnis) 18% zu tun, die es zu erreichen galt. Auf den restlichen 18/AH Schwachsinn gebe ich keine weiteren Kommentare zum besten.

  10. Wählen geschlossen einen von der NPD zum Ortsvorsteher und wollen den Verfassungsschutz wegen 18 Minzbonbons einschalten.

    Das kannste dir nicht ausdenken.

  11. Alle Zahlen verbieten. Dann kann auch nichts konstruiert werden. 77 hört sich ja auch ganz gefährlich rechts an.

  12. Es ist alles noch viel schlimmer, da tut sich ein abgrundtiefer rechtsradikaler und tiefbrauner Sumpf auf – die Skatspieler! Die fangen fast ausnahmslos jedes Spiel mit „18“ an! Da muß man doch etwas gegen tun, liebe CDUSPDFDPGrüneLinke und andere Vollpfosten!

  13. Ab 17.59 werde ich vorsichtshalber meine Uhr jetzt immer auf 19.00 Uhr stellen.
    Gestern schaute ich genau 18.18 Uhr drauf, habe mich wirklich sehr erschrocken.

    • Da mag man sich gar nicht erst vorstellen, welche schlimmen Nazi-Assoziationen die Winkelstellungen der Zeiger einer analogen Uhr bei uns stets wecken müssen. 10 Minuten vor und 10 Minuten nach jeder vollen Stunde sieht der große Zeiger stets wie ein gereckter steifer Arm aus und markiert so den „Deutschen Gruß“. Ist das nicht ekelhaft?!

  14. Im Grunde sind alle Buchstaben und Zahlenkombinationen immer auf die ….. zurück zu führen. Ob nun Geburtstage, Anfangsbuchstaben von Zu- und Nachname, Abkürzungen usw. das ist völlig egal.

  15. Kann sich noch jemand an den Jahreswechsel von 1999 zu 2000 erinnern? Mich hatte damals immer sehr verwundert, warum in allen deutschen Medien stets nur vom kommenden „Neuen Jahrhundert“ die Rede war – wie: „Was wird uns das neue Jahrhundert wohl bringen?“…“Wir begrüßen das neue Jahrhundert“…usw. Die Worte „Jahrtausend“ oder „Jahrtausendwende“ waren quasi verboten. Allenfalls vom sog. „Millenium-Bug“ wurde in den Medien herumschwadroniert. Inzwischen weiß ich nun, dass „Tausend“ und „Jahre“ niemals in einem deutschen Satz vorkommen dürfen. Sowas ist nämlich voll Nazi!

  16. Sozenwahn ist nicht mit AfD-forte oder Zahlenmystik therapierbar, sondern nur mit Wahlergebnissen. Mein Ziel für die Sozen sind nicht 1,7% oder 1,9%, sondern aus purem Spass 1,8%.

  17. Die ultimative Härte wäre das KFZ-Kennzeichen HH-SS 1888!

    Übrigens: 1888 war das Dreikaiserjahr! Was will uns das sagen?

    • „Übrigens: 1888 war das Dreikaiserjahr! Was will uns das sagen?“

      Du liest Walter Eichelburg auf Hartgeld.com….

    • Das Jahr 1888 ist als Dreikaiserjahr in die deutsche Geschichte eingegangen.

      Auf Kaiser Wilhelm I., der am 9. März in Berlin starb, folgte sein an Kehlkopfkrebs erkrankter Sohn Friedrich Wilhelm als Kaiser Friedrich III., der nach 99 Tagen Regentschaft am 15. Juni in Potsdam starb. Ihm folgte am selben Tag sein ältester Sohn Friedrich Wilhelm, der als Kaiser Wilhelm II. den Thron als Deutscher Kaiser und König von Preußen bestieg. Innerhalb von nur vier Monaten wurde das Deutsche Reich somit von drei Herrschern aus unmittelbar aufeinanderfolgenden Generationen regiert.

      Und das Dreikaiserabkommen
      zwischen dem Deutschen Reich, Österreich-Ungarn und Russland 1873–1878 und 1881–1886 („Dreikaiservertrag“) bestehendes Freundschaftsbündnis, das hauptsächlich auf innerer Übereinstimmung der drei Monarchen beruhte und gemeinsame Abwehr der von Westen drohenden Revolution bezweckte sowie die von Bismarck erstrebte Isolierung Frankreichs förderte.

  18. Dass die „Einheitsparteien“ am Rad drehen ist ja bekannt. Aber die, die diesen Einheitsbrei wählen und denen dadurch noch zur Macht verhelfen, sind meines Erachtens noch viel schlimmer. Ich würde bei der Zahl 18 eher auf Angela H tippen.

  19. Oh ja, nach dieser „Logik“ sofort die Volljährigkeit abschaffen! Denn mit dem Erreichen des 18. Lebensjahrs werden das ja alles NAZI-Sympathisanten!

    Die Typen von CDU und SPD gehören alle in die geschlossene Klapse!

  20. Diese Kreaturen,die diesem Hitlerwahn erlegen sind,und immer und überall Hitler sehen,sind schwer Krank. Desweiteren sind sie ein Fall für den Verfassungsschtz. Allerdings ist die Hitlermanie bei Linksgrünen nicht verwunderlich.

    • Sellen Sie sich mal vor, es hätte AH nie gegeben. Wie öde und leer, wie sinnlos müsste diesen Leuten ihr Leben doch erscheinen. Nein, freuen wir uns doch über diese lebensfrohen Schwachköpfe und gönnen ihnen ihren Spaß. Sie werden bald ohnehin nichts mehr zu lachen haben !

  21. Hamburg muss ja eine regelrechte Nazihochburg sein. Strebt die Hansestadt etwa den Titel „Stadt der Bewegung“ an? Überall sieht man da Autos mit dem Kennzeichen HH… Also wenn das der Führer wüsste. Ekelhafte Nazibrut!

    • In Nürnberg gibt es einen Installationsbetrieb mit dem Namen „Sanitär-Union“. Dessen Firmen-Fahrzeuge ( VW-Busse ) haben alle das Kennzeichen N-SU …
      Ich habe das, eigentlich mehr zufällig, bei einem Besuch der alten freien Reichstadt gesehen. Bisher hat anscheinend noch niemand daran Anstoß genommen. Leider ist mir aber kein entsprechendes Foto eines solchen Fahrzeuges in der Nähe des ehem. Parteitagsgeländes gelungen. Das hätte aber wohl unseren Staat in seinen Grundfesten erschüttert.

  22. …und solche „Politiker“ regieren die Länder und den Staat!
    Die Etablierten drehen immer mehr durch! Geistig vollkommen dement!

  23. Muss man jetzt A + H aus allen Texten entfernen und Nummernschilder mit AH und 18 austauschen? Sind alle automatisch Nazis, weil ihre Hausnummer 18 ist? Oder wer 18 wurde automatisch Nazi?

    Wie man sieht haben die Volldoofen wieder Ausgang und dürfen ihr geballte Ladung Idiotie versprühen.!

    • Hamburg – Millionenstadt mit Nummernschild H H ! Die müßten ja auch alle weg, wenn`s nach dem roten Hohlblock ginge ! Genauso wie Nummerschilder und Hausnummern mit 18, 28 ( Abk. für Blood & Honor ), 1919 ( der 19. Buchstabe ist das S ) oder 88 ( siehe HH )usw !

      Man kann es treiben, aber man kann es auch übertreiben !

    • noch schlimmer, der 18. wird aus dem Kalender gestrichen, und alle die am 18. Geburtstag haben, müßen diesen am 19. feiern.

    • Alle die am 18. geboren sind werden “deportiert“, die Verblödung hat Schilda überholt. So peinlich, und das alles in 2019. Ich staune jeden Tag über die Steigerung von Blödheit der Kartellparteien.

    • Das Kürzel U.S.A. muss ebenfalls abgeschafft werden. Nur ganz spitzfindige kommen dahinter, dass das in Wahrheit voll Nazi ist und Unser Seliger Adolf bedeutet.

  24. Oh Mensch. Dummheit kennt wirklich keine Grenzen. Habt ihr nicht mal ausposaunt dass ihr die AfD stellen werdet? Und zwar mit ihren eigenen Themen? Wo bitte bleibt denn der Gegenschlag, etwa DAS hier???? Ihr könnt nur Dummheit über’s Knie brechen und dabei das Knie noch nicht mal finden…

    • Ich erinnere mich an 2013 .“maske vom Gesicht reißen“, „Stellen“ usw. Bis heute hat sich von der Einheitspartei SED II noch keiner argumentativ getraut, den „Kampf“ aufzunehmen. Ja, in Geschwätzshows 1zu 5 inkl Moderatorin, die wirklich jeden Satz des Opfers unterbricht, sind die stark. Erinnert mich immer an die „Gruppe junger Männer“ mit halb-bis ganz dunklem Teint, die genauso vorgehen, mit einzelnen Opfern.
      Das stasigestützte Framing der Altparteien hat den Vorteil, das langsam auch das schlichteste Gemüt sich fragt, ob das noch demokratische Diskussionskultur ist und wird dabei auf die AfD positiv reagieren.

  25. Hamburg muss ja eine regelrechte Nazihochburg sein. Strebt die Hansestadt etwa den Titel „Stadt der Bewegung“ an? Überall sieht man da Autos mit dem Kennzeichen HH… Also wenn das der Führer wüsste. Ekelhafte Nazibrut!

Kommentare sind deaktiviert.