Dumm – dümmer – die ZSK-Möchtegern-Punks

Die Wahlwerbetruppe von der Möchte-gern-Punkband ZSK (Bild: Screenshot)

Die Möchtegern-Punks von der „Skatepunk-Band“ ZSK sind das lebende Beispiel dafür, wie man es schafft, sich unter einer halben Minute vor aller Welt zum Deppen der Nation zu machen. Peinlicher kann man sich im „Kampf gegen rechts“ – sprich gegen die AfD – fast nicht mehr geben. Ok. Zugegeben – die „Omas gegen rechts“ und Uschi Glas stehen in direkter Konkurrenz zu den Nasen von ZSK. Mit Video.

Für Joshi, Ace, Eike und Matthias von ZSK scheint das Punk-Geschäft nicht besonders gut zu laufen. Das könnte erklären, warum die vier „Punks der alten Schule“- das glauben die kleinen Anti-AfD-Kämpfer von sich selbst tatsächlich – den Job von Wahlkampfheinis angenommen haben. Oder aber, wir alle haben es nicht mitbekommen und das Vierte Reich steht schon vor der Tür. Auch das könnte erklären, warum sich die vier „Super-Punks“ so billig verkaufen.

Muss man gesehen haben!

Loading...

14 Kommentare

  1. Wo hat man diese Spargeltarzans gefunden? Sind das die Enkel von Omas gegen Rechts oder die unehelichen Söhne von der Uschi Glas?

  2. Ich glaube bei denen ist die Allgemeinbildung auf der Strecke geblieben. Ich kenne die noch nicht mal, woher auch. Ziehen sich die SED Medien jetzt alle Idioten von den Strassen um Linken Dreck zu transportieren ?

  3. Früher konnte man mindestens den politischen Punk (so den von DDR-Punkbands) als systemkritisch ansehen. Heute biedert er sich dem System an. Zeitenwende…

  4. Ob Elfriede Handrick (SPD) nach dem Genuss dieses Videos mit angewidertem Gesichtsausdruck wohl auch ihren großen Spruch raushaut: „Ich finde es nicht richtig, dass man die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst nehmen muss. Was haben die denn für Sorgen und Probleme? Ich verstehe das nicht. Kann das nicht verstehen.“

Kommentare sind deaktiviert.