Dr. Curio: „Deutsche werden zu ‚Refugees‘ in einem überfremdeten Deutschland“

Mehr "Flüchtlinge" - höhere Mieten | Dr. Gottfried Curio; Foto: Screenshot Youtube
Mehr "Flüchtlinge" - höhere Mieten | Dr. Gottfried Curio; Foto: Screenshot Youtube

Der Wohnungsmarkt wird durch Migranten (von denen weiterhin jährlich eine Großstadt einwandert) belastet. Während Geringverdiener und Studenten in Städten immer mehr Geld pro Quadratmeter bezahlen müssen, ziehen deutsche Familien lieber gleich in das preiswertere Umland. Linke Politiker sind offenbar nur dann familienfreundlich, wenn es sich um die Belange ausländischer Familien handelt: die Stadt Burgwedel etwa baute für eine knappe halbe Million Euro ein Doppelhaus für zwei syrische „Flüchtlings“familien. Auch beim Thema Familiennachzug ist man bemüht: Statt die Kinder zurück zu ihren Eltern zu bringen, werden diese über tausende Kilometer nach Deutschland eingeflogen.

(Quelle: Gottfried Curio)
Teil 2 von 6 – Die vollständige Rede auf dem politischen Frühschoppen ‚Gillamoos‘ finden Sie hier.

Loading...

13 Kommentare

  1. „Wortverbrecher“ werden politisch kreiert und herbeigehetzt, friedliche Demonstranten und Patrioten werden mit Schaum vor dem Mund und Rechts- und Demokratiebruch verfolgt, gleichzeitig aber tausende potenzielle Massenmörder ala Breivik, die von ihrem Gott angestiftet werden, importiert angesiedelt, gefördert und mit unserem Geld alimentiert! Eine solche Politik erfüllt alle, aber wirklich a l l e Kriterien des verbrecherischen Faschismus und Extremismus!

  2. Stadt: Ballungszentren Kulturfremder und Krimineller

    Land: zukünftige Ballungszentren der Deutschen (und jenen, die es im Geiste sind)

    Schluss: Nu machen Häuserkampfübungen der Militärs durchaus Sinn

  3. bei der hannoverschen Behörde ermittelt die Staatsanwaltschaft…. die Mitarbeiter haben sich wohl bzw. wurden Ihnen Zulagen bezahlt ohne Genehmigung! ( kam in den System Medien )Da ist man eben auch großzügig mit Steuergeldern für angebliche Flüchtlinge! Wenn das man nicht auch eine Straftat ist? Staatsanwaltschaft ermittelt ?…. ein Wahnsinn passiert hier…

  4. Es sind ja zwei Punkte die man dazu benennen muss.
    1. Es sind nicht alle Flüchtlinge, sondern die Mehrheit Wirtschaftsmigranten.
    2. Es ist die Unverhältnismäßigkeit der Mittel, die für diese Migranten ausgegeben werden und ganz eindeutig Verfassungswidrig sind, weil jeder Mensch gleich behandelt werden muss.

    Die geforderte Grundrente bringt einem armen Rentner im Schnitt 30€ mehr, aber für jeden unbegleiteten Flüchtling zahlt man ohne weiter darüber zu reden locker über 8000€ ?
    Diese Unverhältnismäßigkeit würde ich gerne von Merkel kommentiert haben.

    • Das ist schwierig, die paar Stunden, die Merkel mal in Deutschland verbringt ist sie mit anderen Dingen beschäftigt. Da bleibt keine Zeit für solche Banalitäten. Außerdem hat sie doch klar zum Ausdruck gebracht – „Wir schaffen das“,

  5. Einer der wenigen Politiker, von denen ich glaube… das sie wirklich, eine aufrichtige Position vertreten.
    Inhaltlich, gibt es nichts zu bemängeln

  6. Ins preiswerte Umland ziehen ist ja schön und gut. Wenn es dort aber keine Arbeit gibt und der Öffentliche Nahverkehr immer mehr eingeschränkt wird, sitzen die Menschen auf dem Trockenen

    • Nicht zu vergessen: Nichts zum Einkaufen, keine Ärzte, keine Physiotherapeuten. Dann sollen wir noch auf das Auto verzichten und mit eRollern fahren. Irrenhaus!

  7. Zum nachdenken

    Haben die „Deutschen“ nicht selber schuld ???

    Ein Beispiel !!!
    Am Sonntag Wahlen in Sachsen und am Wahl-Abend haben die Medien und einige Politiker schon eine CDU/SPD/Grüne- (Looser)-Regierung gefordert und vorrausgesetzt.

    Normalerweise !!! hätten am Montag !!! in Dresden spontan vor dem Landtag schon einige 10.000 „Sachsen“ (CDU- und AfD-Wähler und meietwegen auch „Nichtwähler“) – demonstrieren müssen GEGEN !!! diese mögliche Koalition.

    Passiert ist aber NICHTS und wenn es keinen „Protest“ gibt, ,,,,

    PS: Gerade Sachsen mit diesen Wahlergebnis (CDU/AfD über 60 Prozent) wäre geeignet gewesen – bürgerlichen Protest zu zeigen GEGEN !!! die Bevormung aus Berlin von Merel und AKK und den BRD-System-Medien.

    • Das hätte aber schon früher beginnen müssen. Überall wird die Lüge erzählt, dass die Sachsen konservativ gewählt hätten und dazu wird die CDU (!) gezählt und die FDP (!). Die FW kann man vernachlässigen. Letztendlich haben nur die AfD-Wähler bürgerlich gewählt. Alle anderen wollten genau diese Regierung! Im Leipziger Umland z.B., dort wo die Häuslebesitzer alle wohnen, ist mehrheitlich CDU gewählt worden. Nur in den Neubaugebieten wurde AfD gewählt, weil genau die täglich mit den Migranten konfrontiert werden. Zwischen den Neubaugebieten liegen Einfamilienhäusersiedlungen und die haben auch CDU gewählt. Ich frage mich, ob die beim Einkauf im Neubauviertel die Augen verschlossen halten. Ich gönne denen von ganzen Herzen die neue Regierung. Aber deren Dörfer werden sicherlich nicht verschont bleiben und die CO2-Steuer und die Grundstückssteuer schlägt bei denen auch zu Buche, aber man will ja von nichts etwas wissen und wählt CDU. Mit Kretzschmer an der Spitze ist doch der Ausgang klar wie Kloßbrühe gewesen.

    • Es geht nicht darum, was man will, sondern darum, was die ANDEREN wollen. Die CDU-Wähler haben ohne zuzuhören eben einfach CDU gewählt. Kretzschmer hat das doch selbst gesagt, dass er mit Grün gehen wird. Nun dürfen die CDU-Wähler nicht rumjammern. Sie haben eben die Blockpartei gewählt ohne den Kopf einzuschalten. Punkt. Hätten Sie nachgedacht, zugehört, sich in den alternativen Medien umgesehen und wären sie nicht Maaßen, der in der CDU keine wirkliche Basis hat, in Sachsen aus dem Wahlkampf entfernt wurde, auf den Leim gegangen, dann würde keine Jamaika-Koalition auf der Tagesordnung stehen. Ob sie es wollten oder nicht, die CDU-Wähler haben letztendlich auch die Grünen zum Mitmachen eingeladen. Das hätten sie eben von Anfang an wissen können. Viele andere haben das ja auch gewusst und die AfD gewählt. Nun sitzt Kretzschmer wieder auf den hohen Ross, als ob nichts geschehen wäre.

  8. Deutsche werden zu ‚Refugees‘ in einem überfremdeten Deutschland“

    Dank dieses Weibstückes, von der eigentlich niemand so richtig ihr DDR Vorleben kennt!

Kommentare sind deaktiviert.