Kapitulation total: Linke Demonstranten kontrollieren Polizeiauto

Foto: Von Checubus/Shutterstock

Sachsen/Leipzig – Damit es bei der „angespannten Lage“ bei Abschiebungen nicht zur Eskalation kommt, dürfen die linksextremistischen Abschiebungsgegner nun sogar die Polizeiautos kontrollieren. Die Beamten erlauben es den Linken, das Fahrzeuginnere in Augenschein zu nehmen und zu kontrollieren, ob auch wirklich kein Abzuschiebender im Auto sitzt. Wahnsinn.

Rund 30 Anti-Abschiebungsdemonstranten hatten am Mittwoch gegen 22 Uhr die Ausfahrt der Flüchtlingsunterkunft an der Max-Liebermann-Straße in Leipzig blockiert. Zuvor wurde die Info an die Linksextremisten durchgestochen, dass eine Abschiebung ansteht, berichtet die Bild-Zeitung. Die Polizei hatte – wie so oft – die abzuschiebende Person nicht angetroffen und wollte das Gelände unverrichteter Dinge wieder verlassen.

Eine Demo-Teilnehmerin forderte: „Wir wollen sicherstellen, dass er nicht einfach an uns vorbei geschleust wird.“ Der Einsatzleiter kam der linksradikalen Forderung nach und öffnete die Schiebtür des Polizeiwagens. Die Abschiebungsgegner kontrollierten daraufhin das Fahrzeuginnere. Dann durften die Polizisten das Gelände verlassen.

Zur Kapitulation vor Linksradikalen bemerkt Polizeisprechern Uwe Voigt: „Wir sind dazu nicht verpflichtet, wollen uns aber als transparente Polizei zeigen, mit dem Ziel deeskalierend zu wirken – was gelungen ist.“ Voigt hält es anscheinend für angebracht zu betonen, dass man je nach Lage weiterhin die rechtsstaatlichen Mittel durchsetzen werde. Nur noch irre. (SB)

Loading...

59 Kommentare

  1. Wieso hat die Polizei keine Bürgschaftsverträge über die abzuschiebenden Flüchtlinge dabei. Die linken Demonstranten können dann endlich ihre „gutmenschliche“ Gesinnung demonstrieren, in dem sie vor einem zusätzlich im Polizeiauto sitzenden Notar die Bürgschaftsurkunde für einen Abzuschiebenden unterzeichnen. Der Abschiebebefehl wird sofort aufgehoben, der Abzuschiebende könnte, falls tatsächlich einmal festgenommen, das Polizeiauto verlassen und dankbar in die Arme seines linken Retters fallen. Und (fast) alle wären Glücklich!

  2. Cool, als Leipziger werde ich demnächst mal ein Polizeiauto anhalten und mich dann von dem ordnungsgemäßen Mitführen von Warndreieck und Verbandskasten im Fahrzeug überzeugen.

  3. Klar für den braven steuerzahlenden Bürger gilt der Rechtsstaat mit drakonischen Strafen für die kleinste Verfehlung. Für Gewalttäter und Islamisten gelten andere Erwägungen.

  4. So wie es aussieht, ist die Polizei eh überflüssig geworden. Überlasst es endlich den Kampftruppen der Kanzlerin für Ordnung zu sorgen. Verkehrskontrollen und Parkknöllchen schreiben für „schon länger hier Lebende“, das schaffen die so nebenbei auch noch.

  5. Da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln, lassen sich die „Sherrifs“ eigentlich alles gefallen? Kein Wunder, daß sie keiner mehr ernst nimmt!

  6. Das Argument der Deeskalation ist ein schlechter Witz. Es mag in der beschriebenen Situation die Lage entspannt haben, mittelfristig führt diese Duckmäuser-Strategie zu weiterer Eskalation von Gewalt gegen Polizisten.
    Der Hass der Regierenden auf Vertreter der rechtsstaatlichen Ordnung muss grenzenlos sein, um sie dermaßen zu demütigen.

  7. Was ist los in Deutschland. die Linken mit ihren Stoßtruppen haben das Ruder bereits übernommen? Erinnert mich an eine Zeit, da Deutschland auch gleich geschaltet werden sollte. Allerdings hatte die Polizei eine große Machtfülle. Diese GROKO und Opposition zerstört unser Land vollkommen. Die Polizei muss wahrscheinlich Angst vor einer Verfolgung haben, wenn sie sich nicht einverstanden erkläre. Oder sie sind auch gegen Abschiebung. Wer weiß das schon.

  8. Als ich die Überschrift las, dachte ich zuerst an eine 1. April-Satire. Aber was mittlerweile in diesem Land abläuft, lässt andere Länder einfach nur noch ratlos und kopfschüttelnd zurück!

  9. Der Ausdruck „Deeskalation“ ist (neben vielen neuen anderen) bloss ein weiteres, von linken rotgrünen „Bestmenschen“ erfundenes „Werkzeug“, um unser Europa ihrem Psychoterror zu unterwerfen und zu destabilisieren, plattzumachen und mit nicht adaptierbaren fremden Massen zu fluten. Auf dass es untergeht.
    Vermaledeite, von „zuoberst“ befohlene Heuchelei gegenüber dieser destruktiven Satansbrut!
    Wann steht der Bundesliga-Bier-Tagesklaugucker-Michel endlich auf?

  10. „Wir sind dazu nicht verpflichtet, wollen uns aber als transparente Polizei zeigen, mit dem Ziel deeskalierend zu wirken – was gelungen ist.“

    Dann sollten wir auch mal fragen, ob sich die Polizei in ihrer Arbeit von Kritikern der Zustände kontrollieren lässt. Der gläserne Bürger ist transparent, die Behörden sind es wohl eher nicht.

    • Die linken Gutis werden schon längst über alle Berge sein, wenn es brenzlig für sie wird. Nur dumme rechte Nationalisten scheren sich sich um die eigene Heimat.

    • Die linken Gutis werden schon längst über alle Berge sein, wenn es brenzlig für sie wird. Nur dumme rechte Nationalisten scheren sich sich um die eigene Heimat.

    • Die linken Gutis werden schon längst über alle Berge sein, wenn es brenzlig für sie wird. Nur dumme rechte Nationalisten scheren sich sich um die eigene Heimat.

    • Die Linksradikalen werden nichts dagegen haben. Die superdämlichen werden es cool und zeitgemäß finden, die Linken mit wenigstens ein paar Gehirnzellen werden zu stolz sein, sich ihre jahrelange Realitätsverweigerung einzugestehen.

  11. Gute Nacht, Freunde!
    Es ist Zeit zum Schlafen gehen.
    Noch nee letzte Zigarette und ein letztes Glas im Stehen.
    Bitte das Licht ausmachen und das Gartentörchen ( leise) schliessen ….

    Verkehrte Welt …. hoffentlich lehrt man morgen nicht, dass die Welt eine
    ‚ grün-rote‘ Scheibe ist?

  12. Gut, daß es da noch die Reichsbürgerverdächtigen gibt, denen der ganze Frust der BRD angelastet werden kann…

    Sehr geehrte Abgeordnete und Minister,
    sehr geehrte Damen und Herren,

    wer in Sachen Waffenrecht mit Unzuverlässigkeitsvorwürfen wegen individueller politischer Ansichten zu tun hat, wird de facto in unserer BRD politisch verfolgt. Nun ist jedoch die politische Verfolgung nicht erlaubt.

    Artikel 3 GG Abs. 3 sagt das aus.

    Noch vertiefender wird im Strafgesetzbuch darauf hingewiesen: Der Paragraph StGB 241a stellt sogar die politische Verdächtigung unter Strafe.

    Wenn nun ein Bundesbürger durch die Bundesbehörden politisch verfolgt oder verdächtigt und sogar zum Staatsfeind erklärt wird (Ex NRW Innenminister Ralf Jäger), dann ist das eine Straftat und nicht nur das: Es müßte eine Rehabilitierung mit Schadensersatzansprüchen nach sich ziehen. So dürfte das jedenfalls die Praxis in den USA sein, wo Millionenklagen gang und gäbe sind. Hier bei uns in der BRD sehe ich realistische Forderungen im 5 bis 6- stelligen Bereich als angemessen an. Die politische Immunität der Regierungsangestellten dürfte das nicht ausschließen.

    Mit großem Interesse sind diesbezüglich Klagen gegen ein Bundesland oder mehrere der 16 Bundesländer wahrzunehmen, die im Zuge der Ereignisse 2016 (Erkenntnisse Dritter, Staatsangehörigkeitsausweis, sogenannte Selbstverwaltung, Wegnahme Kleiner Waffenschein) ihren Ursprung haben.

    Es wird höflichst um Ihre Stellungnahme gebeten, sowie es Ihre Zeit erlaubt.

    Mit freundlichen Grüßen,

  13. Demnächst müssen die Abzuschiebenden im unauffälligen Leichenwagen transportiert werden. Der kann die „Kontrolleure“ dann ebenfalls gleich mitnehmen…

  14. Normalerweise ist es ja umgekehrt, die Polizei kontrolliert die Bürger, Autos usw.
    Ich bin gespannt wie lange es noch dauert, bis die Aktivisten Strafzettel an Polizeiautos anbringen.

    • Spätestens jetzt muss uns bewusst sein, wohin die Justiz und ihre Sicherheitsorgane getrieben werden. Über allem thront die Justizministerin.

  15. Dazu fällt mir ein Bild ein, das ich von Wölfen her kenne : sich auf den Rücken wälzen und die Kehle hinhalten .

  16. Ich habe es in anderem Zusammenhang schon einmal gesagt:
    Ihr seid sowas von fertig, das haben die groessten Pessimisten bei Euch noch nicht einmal kapiert!

  17. Ist doch in den USA auch schon so, da regelt die Antifa auch gerne mal den Verkehr, maßregelt Zuwiderhandende und demoliert deren Fahrzeuge – und die Polizei schaut zu und läßt sie gewähren:

  18. Vor 25 Jahren hätte man aus so einer Story einen Witz formuliert, und ihn bei Nonstop Nonsens oder Sketchup aufgeführt. Aber so weit ging man damals doch nicht, weil so etwas gar nicht denkbar war.

  19. Früher sah ich mir im Kino oder TV mit wohligem Schauer Westernfilme an. Eine Standardsituation: Der korrupte Sheriff und seine eierlosen Deputies drangsalieren in Diensten einer despotischen Clique die arme Zivilbevölkerung.
    Tja, so war der gesetzlose Wilde Westen – undenkbar bei uns und in der heutigen Zeit!
    So kann man sich irren, alles kommt wieder. Bloß warten wir heute vergeblich auf Gary Cooper, und High Noon ist schon vorbei.

    • Weil wir es koennen…. 😉

      Ernsthaft, wenn zitiert oder die Quelle genannt wird, handelt es sich um das „Urheberrecht“.
      Das ist ein juristisches „MUSS“.
      Ist es jetzt nachvollziehbar?

  20. Ist der Polizeichef von Leipzig nicht ein ehemaliger Voll und der Dorfschulze nicht ein Sozis. Leipzig wird sich genauso Entwickeln wie Berlin, langsam aber sicher.

  21. Den Frust der Sachsen Polizei bekommen wieder die Fans von Fußballvereinen zu spüren. Wegen Nichtigkeit wird sofort der Knüppel und Pfefferspray eingesetzt. Läuft man zum Schluss einer der Gruppe, wird man in den Haken getreten, drehst du dich um bekommst du eine volle Ladung Pfeffer. Doch bei den Rot Frontkämpfer müssen sie brav sein.

    • Fussball ist in diesen Zeiten auch völlig unwichtig, wichtig wäre,wenn alle Fans sich vereinigen und die Raute an den Haaren auf die Straße zieht.

  22. die Systempolitik bedient sich der roten Schlägerhorden und finanziert, da ist es nur konsequent denen auch Hoheitsrechte zu übertragen. Als beteiligter Polizist würd ich mich schämen wie ein Bettpisser.

  23. Aber wehe, ein DEUTSCH steht 5 Min im Halteverbot – dann kommt der Herr Wachtmeister, macht ein Foto, und das kostet dann 15€ –
    Die Welt ist krank!

  24. Genau deshalb fürchtet das Kartell die AfD so sehr. Die AfD stellt die Rechtsstaatlichkeit wieder her. Dann werden nicht mehr die Gangster die Rechtschaffenen verfolgen und einsperren, sondern umgekehrt.

  25. Was sind das für Nieten bei der Grünen Polizeibehörde. Transparent???? Diese Vorgehensweise ist ein Armutszeugnis dieser besoffenen Staatsgewalt.
    Deutschland ist die größte Psychiatrie der Welt.

  26. Bald darf die SAntifa auch Festnahmen (an Polizisten) durchführen, wenn sich diese nicht migrationspaktkonform verhalten haben

Kommentare sind deaktiviert.