Infantil, stupide, geschmacklos: Kurz vor den Landtagswahlen lassen die „Demokraten“ alle Masken fallen

Daniel Matissek

Foto: Screenshot/Twitter

Dresden/Potsdam – Billigste populistische Hetze der etablierten Parteien im Endspurt des Wahlkampfs: Vor den heutigen Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen drehen Groko-Politiker und Vertreter der ihnen ergebenen „Oppositions“-Parteien völlig durch, um den absehbaren Stimmzuwachs der AfD verzweifelt abzuwenden.

Es war schon immer verhängnisvoll und kam einer politischen Kapitulation gleich, wenn Parteien nicht mehr für Inhalte werben, sondern vor ihren Konkurrenten warnen und versuchen, den politischen Gegner ausgrenzen. Im Fall der AfD nehmen die Versuche der übrigen Mitbewerber mittlerweile pathologische Züge an, vor allem in den letzten Stunden vor den heutigen Wahlen im Osten.

Maas – Klein in Statur, klein im Geist

Außenminister Heiko Maas entblödete sich nicht, mit einem Plakat der Kampagne „Gesicht zeigen!“ in die Kamera zu grinsen, das in historisch geschmackloser Anspielung auf Hitlers „Mein Kampf“, in angedeuteter Runenschrift, unter dem Slogan „Mein Wahl-Kampf“ ein Wortspiel zwischen „Haken“ und „Kreuzen“ serviert – über dem Gesicht eines Schwarzen namens „José„, der – wohl als Idealtypus des Durchschnittsdeutschen im multikulturellen Buntland – vor einem Sieg der bösen Nazis warnt. Wer hier mit „Mein Kampf“ und „Hakenkreuzen“ in Verbindung gebracht werden soll, ist nur allzu deutlich. Dass sich der deutsche Außenminister und Vertreter einer einstigen Volkspartei, die verdientermaßen schnurstracks in die politische Bedeutungslosigkeit marschiert, als Testimonial für eine solche Sauerei hergibt, beweist einmal mehr seine völlige Geschichtsvergessenheit und undemokratische Grundhaltung. Man fragt sich, wovon Maas eigentlich weniger Ahnung hat: vom AfD-Parteiprogramm, das bei aller inhaltlichen Kritikwürdigkeit dennoch klar auf dem rechtsstaatlichen Boden des Grundgesetzes steht – oder vom dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte, das hier für die verdummte, bildungsferne „Generation Y“ einmal mehr grotesk verharmlost wird, indem die Greuel der NS-Zeit mit der legitimen demokratischen Opposition in zwei deutschen Bundesländern gleichgesetzt wird?

„ZPS“: Linksradikale Schwachsinnsaktion mit Panzer

Die Kampagnenteilnahme des kleinen Saarländers liegt auf demselben Nullniveau wie die gestern angekündigte jüngste Schwachsinns-Idee des „Zentrums für Politische Schönheit“ (einer Art künstlerische Avantgarde kaum kaschierter, aber dennoch böhmermannesk-salonfähiger Linksextremer), die ankündigten, heute einen echten Panzer vorm Dresdner Landtag aufzufahren, um so „vor der AfD zu warnen„. Es sind Aktionen wie diese, die zeigen, wie unreif, kleingeistig und vor allem: ohne jedes innere Koordinatensystem in diesem Land die politische Diskussion verläuft, die immer verengter, hysterischer und unsachlicher wird. Ideologie und Intoleranz feiern große Wiederauferstehung; es fehlt jegliche Gelassenheit, jede Bereitschaft zum Zoff auf Augenhöhe. Das Overton-Fenster des Sagbaren verkleinert sich von Wahl zu Wahl.

Gysi: Demokratieverständnis aus der Gruft

Da passt auch Gregor Gysi gut ins Bild, der gestern – ausgerechnet als politischer Erbe der Mauerschützenpartei – den abstrusen, grundfalschen Vergleich zwischen der DDR-Mauer und jener „Mauer“ wiederholte, die die AfD angeblich gerne um Deutschland gezogen sähe. Auf der Abschlusskundgebung der Linken schwadronierte Gysi, die Ostdeutschen hätten „allen Grund, mehr Selbstbewusstsein zu zeigen, denn die ostdeutschen Bürger haben die Mauer zum Fall gebracht, das war nicht Helmut Kohl„. Sachsen und Brandenburg hätten keinen Grund, hinter Bayern oder Hessen hintanzustehen. Deshalb sei „eine Wahlentscheidung für die AfD die absolut falsche Antwort„, denn: „Ich will keine neue Mauer um Deutschland herum„. Anscheinend hält Gysi seine einstigen DDR-Landleute sogar für noch dümmer, als er dies den verhassten „Bauernfängern“ der AfD unterstellt: Die erkennen nämlich sehr wohl den Unterschied zwischen Sperranlagen, die nach innen gerichtet sind und die eigenen Bürger am Ausreisen hindern, und stinknormalen Grenzkontrollen, die sicherstellen sollen, dass keine Mörder, Vergewaltiger, Terroristen oder Kriminelle ins Land gelangen.

Loading...

108 Kommentare

  1. Ach Heikochen…das war mal wieder nicht klug gedacht…so ein großformatiges Plakat zu benutzen…bei dir wäre was in der Größe eines Paßfotos günstiger…

  2. Der kleine Maas hätte das man lassen sollen. Die Botschaft, die er übermitteln will kommt nicht zum Adressaten. Diese nämlich sehen nur den kleinen, geltungsbedürftigen, dummschwätzenden Mann den keiner mag. Werbung für die, die er zu bekämpfen glaubt. Merkt er aber nicht.

    • Ein Haufen „Gleichwertiger“ aber leider schon
      und die haben ihm auch die Macht gegeben,
      dieses blödsinnige „Internet-Gesetz“ durchzudrücken.

    • Ein Haufen „Gleichwertiger“ aber leider schon
      und die haben ihm auch die Macht gegeben,
      dieses blödsinnige „Internet-Gesetz“ durchzudrücken.

  3. Nach dieser Wahl, egal wie sie auch ausgehen mag würde ich den AFD-Politiker anraten in der Opposition zu bleiben. Der Grund dafür ist der, das wenn sie an den Regierungsgeschäften beteiligt wären und die Falle je schnappen würde, was sie über lang oder kurz tun wird, dann wird man ihnen, den „Rechten“ die Schuld in die Schuhe schieben obwohl das Altparteienkartell dafür verantwortlich ist.

  4. Mein Wahlkampf: Zwischen „Haken“ und „Kreuzen“

    Wähler in Sachsen und Brandenburg: laßt Euch nicht von den Demokratiefeinden, den Altparteien, einreden, Ihr seid keine Deutschen mehr, sondern nur Menschen, die schon ein paar Jahre lang hier leben.
    Verteidige Dein Land, Deinen Grund und Boden, Deine Familie, Deinen Wohlstand,
    Dein Deutschsein, Dein Volk und Dein Vaterland!

    Aber wie gesagt:

    Immer wieder Demokratiemanipulation in Reinkultur von Altparteien, die skrupellos ihren Futtertrog verteidigen.
    Genau das ist das Problem, daß mache Staatsorgane nicht mit der vom Volk übertrage Macht umgehen können.
    *****

    Das Ministerium für Agitation und Propaganda gibt bekannt!!!

    Wahlwerbespot „Mein Wahl-Kampf – gegen Rechts“

  5. Sind wir nun endlich in der DDR angekommen oder dauert es noch 1-2 Jahre?
    Diese Frage stellt jemand, der Zeitzeuge des DDR-Regimes war.

  6. Man stelle sich vor, die AfD hätte einen Panzer vor den sächsischen Landtag gestellt. Umsturz, Militärputsch, Krieg, Konfrontation, wären noch die harmlosesten Begriffe im hyperventilierenden Medienzirkus.

    • Wer mit einem Panzer aufmarschiert, will die Demokratie verteidigen. Andere hatten ein paar Flugblätter und ein Luftgewehr ( – eine ganz schreckliche Waffe ! ) und wollten den Staat stürzen, hätte nicht in letzter Minute der VS zugeschlagen.

  7. Gerade diejenige aus den Reihen der „Anständigen“, die heutzutage am lautesten propagieren, hätten zu Zeiten des Nationalsozialismus Karriere gemacht!
    Es widert mich regelrecht an, deren verlogenem Mummenschanz ausgeliefert zu sein!

    • Nicht nur im nationalen, sondern auch im internationalen und heute im multikulturellen Sozialismus schwimmen die immergleichen Fettaugen auf der Suppe. Ob NSDAP, SED oder Grüne, es machen dieselben Charakterschweine Karriere.

  8. Bei den Nazis von 33 und in der DDR wurden Andersdenkende genauso schikaniert, wie heute die AfD von den gruen-linken.
    Glaubt der Maasanzug allen Ernstes, die klugen Ossis wüssten das nicht ?

  9. Macht Kreuze ohne Haken…. was für ein dämlicher Spruch! Wenn am Kreuz Haken dran sind, ist der Wahlzettel ungültig – das will ja wohl niemand, der wählen geht. Naja, vielleicht gibts ein paar Spinner, die aus Jux auch sowas machen….

  10. Herr Maas hat bekanntlich geäußert, er wäre „wegen Auschwitz“ in die Politik gegangen.
    Nach diesem Bericht über die Kampagne „Gesicht zeigen“ frage ich mich: Wie hat er das eigentlich genau gemeint?

    Ich stelle mir mal vor, ein AfD-ler hätte dieselbe Äußerung getan – da wäre aber bestimmt was los gewesen, oder?

  11. Am besten Strafanzeige gegen Maas stellen und gleichzeitig ein ähnliches Plakat entwerfen. Maas ähnelt schließlich einem gewissen …
    … nennen muss man das dann ja nicht. Wir dürfen gespannt sein wie ein Gericht das ganze dann bewerten wird.

  12. Was wäre wenn die AFD mit gleichen Waffen zurückschlägt! Zum Beispiel, Plakate mit Fotos von den grausamen „Killing Field“ der „Roten Khmer“ zeigt, mit dem Text: „Wählt die Zukunft, Global und Rot – den Tod“! Oder, Bilder der Opfer der „Migrantengewalttäter“ mit den Texten: „Wählt eure Zukunft – Grün-Rot: Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf“, oder „Das Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden“!

    • Die AfD wird gut daran tun sich nicht an solchen Primitivaktionen zu beteiligen.Für eine Partei,die geradewegs in den Abgrund stürzt sind solche Aktionen sehr gut.

  13. Ich wundere mich immer mehr, dass in diesem Deutschland Hass und Hetze ein Straftatbestand ist, aber wenn die AfD mit Nazis verglichen wird , ohne jegliche Beweise dazu, greift kein Staatsanwalt ein ?
    Entweder ist jede Hetze strafbar oder keine.

    • die GVG § 146 und § 147, mitsamt dem staatsanwaltschaftlichen Anklagemonopol sichert deren Straftaten ab. Die Staatsanwaltschaften verhindern aktiv, daß ein Rechtsstaat entsteht. Diese Weisunggebundenheit ist zusammen mit der political correctness schon in sich Faschismus

    • Korrekt. Die und die Bullizei sind nicht frei in ihren Entscheidungen, sondern weisungsgebunden. Das heißt, die Politik befiehlt und die führen es aus.

    • Natürlich ist Hetze grundsätzlich strafbar. Ausnahme ist nur, wenn es die AfD trifft. Das sind ja schließlich Nazis, wie wir seit Jahren gelernt haben.

  14. Ich bete den ganzen Tag und drücke der AfD so kräftig meine Daumen, dass sie fast schon gebrochen sind! ^^

  15. das nenne ich mal Meinungskultur! kommunisten und sozialisten katapultieren uns zurück in die Weimarer Republik!

  16. Hätte er doch lieber Werbung für Stöckelschuhe gemacht.
    Das käme glaubwürdiger rüber!

    „Trage High Heels und wachse über dich hinaus!“

    Ernsthaft, nimmt den einer ernst?

  17. Wie sollte ein „Zoff auf Augenhöhe“ auch funktionieren angesichts der bereits geschaffenen katastrophalen Tatsachen? Es ist doch nur die (eigentlich unerklärliche) Akzeptanz infolge der ideologische Überhöhung und Abgrenzung welche die Merkeltruppe vor dem Zugriff einer (wieder)unabhängigen Justiz schützt.

  18. „Mein Wahl-Kampf“! Wahrscheinlich eine Anspielung auf das Buch von A.H. Ich habs nicht gelesen, aber weil es jahrzehntelang verboten war müssen da Sachen darin stehen die mit unserem Grundgesetz nicht übereinstimmen. Ich habe aber in einem anderen (heiligen) Buch Sachen gelesen die gegen JEDE Freiheitlich Demokratische Grundordnung verstoßen. Dieses Buch ist aber hier ein Bestseller und die Anhänger dieser Religion sollen auch noch zu Deutschland gehören. Da stimmt doch was nicht mehr!

  19. Damals bei Adolf war es nicht anders. Andersdenkende und Kritiker wurden diffamiert. Sachliche Auseinandersetzungen wurden gescheut. Heute sind die „Braunen“ eben rot.

  20. Die Verzweiflung muss wirklich groß sein, wenn man zu Nazivokabular greift, um den politischen Gegner zu diskreditieren. Wäre es umgekehrt, würden die linken Hetzmedien wieder laut aufschreien.

    • Diese ätzenden Provokationen und die linke Hetze gegen den gesunden Menschenverstand und die normalen Deutschen werden diesmal noch nicht ausreichen, um das Ruder wenigstens teilweise herumzureißen. Aber heute wird wohl ein kleiner Anfang gemacht in Sachsen und Brandenburg.

  21. Maaslose Unverschämtheit, was der laufende Meter da zum besten gibt! Was ich dem wünsche schreibe ich besser nicht! Go AFD Go! AfD Ihr seit die letzte Bastion!

  22. Man muss sich fragen, wie hat er sein Studium geschafft, das nötige Kleingeld von zu Hause oder wie. Vom geistigen Niveau und vom Wissen her muss man sich das beim Marsmännchen ernsthaft fragen. Heute wird sich zeigen ob die Sachsen ein weiter so wollen und den Grünen Untergang wählen. So wie in Brandenburg wird die DUH versuchen die Braunkohle Förderung gerichtlich zu verbieten und nicht in ein paar Jahren sondern sofort.

    • Der Joschka hat es auch zum Außenminister geschafft ohne seine Zeit mit lästigen Berufs.- oder Uni Abschlüssen zu verschwenden.Das sind doch nur Lapalien für diese Leute.
      Vielleicht hat bei Maas das Parteibuch geholfen.

  23. Nicht nur das dieser Hr. Maas eine äußere Ähnlichkeit mit einem führenden Nationalsozialisten hat, so präsentiert er nun auch noch ein Plakat mit einem bekannten Buchtitel (in erweiterter Form) von A. Hitler, was den Eindruck erhärtet, dass er wirklich etwas mit dem Nazis zu tun hat.

    Ich will diesen Faden nicht weiter spinnen, aber es kann sich jeder von euch einmal Gedanken darüber machen.

  24. Andere kleine Leute fahren Porsche,um ihr Selbstwertgefühl aufzupeppen.Übrigens,nach 4 Jahren Ministerdarstellung bekommt so einer ca 4200Euro Pension,monatlich.Gefühlt müßte es laut Propaganda der Politclowns mehr Nazis in Deutschland geben als 1945.

  25. Hier noch das Video über die Plakataktion der Berliner Initiative „Gesicht zeigen“ (macht die Antifa da nicht mit oder was?

  26. Diesem Zwerg hat ja auch Auschwitz so gut gefallen, dass er deshalb in die Politik gegangen ist. Da kann es einen nicht verwundern, wenn ihm auch Hetzplakate im Stil der Nazis gefallen.
    SOZIALISTEN und GRÜNE, sind heute mit der ANTIFA die NEUFASCHISTEN!

  27. Die Irren vom ZPS „erklären der AfD den Krieg“ – also einer demokratisch gewählten Partei und gefühlten 10 Mio Wählern. Na wenigstens hat Dresden die Aktion verboten.

  28. Wieder einmal hat es eine arrogante politische Kaste in Verbindung mit ihren untertanen Propagandisten das Land zu isolieren und ins Chaos zu führen. Wenn es später ans aufräumen geht ist von diesen Bolschewiken niemand dabei.
    Also liebe Brandenburger und Sachsen geht heute wählen und verpasst denen eine Ordentliche Klatsche.

  29. Würde ich das Plakat in der Straße sehen, hätte ich gedacht, das ist Werbung für Adolf. Ein Dunkler findet Adolf toll. So wirkt das auf mich. Maass ist wirklich hirnamputiert, das ist wirklich eine seiner gruseligsten Taten.

  30. Die Panzeraktion vom linksradikalen ZPS ist wohl gescheitert, erstens hat die Stadt die Aufstellung des Panzers im Kampf gegen die AfD nicht genehmigt und zweitens der Transport zu einem Ausweichplatz scheiterte am Achsbruch des Tiefladers. Das hat doch was.

  31. Diese Aktionen verraten viel darüber, wie diese „Demokraten“ ticken und wie ähnlich sie sind dem Gedankengut, welches sie der AfD unterstellen.

  32. Ein geschmackloseres Wahlplakat als das oben von Herrn Maas gezeigte, habe ich NOCH NIE gesehen. Es demonstriert in voller Härte die Primitivität und Verlogenheit dieses Außenministers, den ich nur als Schande für unser Land bezeichnen kann!

    • Das Schlimmste an diesem geistigen Tiefflieger ist, sollte er mal zur Rechenschaft gezogen werden, er gar nicht verstehen wird , warum.
      Da erwarte ich nur noch Sätze wie vom ollen Erich Mielke:
      „Aber ich liebe doch alle !“
      Nein, Leute wie dieses Subjekt gehören zu lebenslanger , stupider Zwangsarbeit verurteilt , ohne Chance auf Bewährung.

    • Davon gibt es eine ganze Serie Plakate und die ist von zwei Bundesministerien, DBahn „unterstützt“ – mit Steuergeld.

    • Ja, insgesamt sieben (!) staatliche Institutionen finanzieren diesen Propaganda-Verein mit unserem Geld. Nachzulesen auf der Website unter „Förderer“.

    • Ja, insgesamt sieben (!) staatliche Institutionen finanzieren diesen Propaganda-Verein mit unserem Geld. Nachzulesen auf der Website unter „Förderer“.

    • Auch die Comerzbank, die wohl wegen der tollen steuergeldfinazierten Rettungsaktion der Bunten Regierung so dankbar ist …

    • Leider habe ich das Plakat nicht selber gesehen – aber es gibt sowas wohl auch in Brandenburg .

      „AfD wählen ist ein Verbrechen“
      Alternatives Schulbündnis Brandenburg

      Zu sehen sind im Hintergrund KZ-Stacheldrahtzäune !
      Das Plakat ist in pink gehalten .

  33. Die Berliner Initiative „Gesicht zeigen“ (unterstützt von Comerzbank, Bundeszentrale für politische Bildung, Staatskonzern DB, Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz, Bundesministerium für Familie, Senioren, FRauen und Jugend >>> SKANDAL mit Verwendung von Steuergeld !!!)
    wirbt mit mehreren verschiedenen, aber alle gleich blöd/dämlichen Plakaten (u.a. Nazivergleichen) für die Altparteien (Im Kampf gegen Rechts.)

  34. Das ist ja sehr geschmackvoll, dass das Zentrum für pol. Schönheit am 1. September, in Deutschland Gedenktag gegen Krieg, einen Panzer vor den Landtag stellen möchte. Zum Glück hat der Lkw für den Transport per Achsbruch gestreikt. Ausgerechnet in Dresden, wo man vor 30 Jahren die NVA gegen die Bevölkerung bei den Demos eingesetzt hat, reagiert man ein bisschen empfindlich auf Panzer.

    • Nein Feingefühl legen die Altparteien nicht mehr an den Tag.
      Ihre Panik den Platz an den Futtertrögen zu verlieren ist nur überdeutlich erkennbar, Dazu ist ihnren jedes noch so moralisch verkommenes und verlogenes Mittel recht.

  35. Unerträgliche Hetz-und Diffamierungskampagnen
    aus den Giftschränken von Erich Mielke und Joseph
    Goebbels. Die radikalisierte Linke hat den Abschied
    von der Zivilisation längst eingeläutet und ist zu jedem
    blindwütigen Amoklauf bereit.

  36. Nun, das das Maasmänneken ne Blitzbirne ist dürfte ja bekannt sein!
    Anscheinend ist dem aber auch nicht mehr zu helfen!!

  37. Das Männlein ist strunzdoof, da braucht man nur die Rezensionen zu seinem ,,Bestseller,, lesen. Aber sowas genügt heute um die Republik als Aussenmini im Ausland zu vertreten. Mehr braucht man nicht mehr über den Untergang eines Landes zu wissen.

    • Nun machen Sie mal seinen Besteller nicht so nieder. Ich bin begeistert von seinem Buch. Ich kann es unter ein Tischbein legen und der Tisch wackelt nicht mehr oder ich kann auch einzelne Seiten herausreißen und BIomüll darin einwickeln.
      Ich kann das Buch auch als Briefbeschwerer nutzen.

    • Nun machen Sie mal seinen Besteller nicht so nieder. Ich bin begeistert von seinem Buch. Ich kann es unter ein Tischbein legen und der Tisch wackelt nicht mehr oder ich kann auch einzelne Seiten herausreißen und BIomüll darin einwickeln.
      Ich kann das Buch auch als Briefbeschwerer nutzen.

    • Es gibt von diesen Plakaten eine ganze Serie mit unfassbar dämlichen Inhalten.
      Alex Malenki hat gestern oder vorgestern davon eine ganze Wand voll in Leipzig gefilmt und das Video auf einer bekannten Videoplattform hochgeladen.
      Einfach unfassbar

Kommentare sind deaktiviert.