Maaßen will nicht mehr Wahlkampf in Sachsen machen

https://www.imago-images.de/imagoextern/asp/default/bild.asp?c=x%B7%9Cl%91%5F%88%5Df%7FZ%5BS%BC%C1k%BAT%9F%A9h%D2%A7%B3%C1%C6
Hans-Georg Maaßen - Foto: Imago

Die CDU lernt wohl nie aus Fehlern. Der von Angela Merkel angesetzte und von Annegret Kramp-Karrenbauer fortgesetzte Kurs Richtung Grüne und Linke wird der CDU zumindest erstmal in Sachsen das Genick brechen.

Die wenigen noch verbliebenen konservativen Kräfte in der ehemaligen Volkspartei sind bei diesem Kurs in die Überflüssigkeit nur Störfaktoren und werden regelmäßig von oben ausgebremst. Merkels Handlanger in Sachsen, der Ministerpräsident Michael Kretschmer, ist wohl wieder Befehlen gefolgt und hat Hans-Georg Maaßen beim Wahlkampf vor die Tür gesetzt.

Der ehemalige Chef des Verfassungsschutzes tut natürlich so, als ob die Initiative von ihm ausgeht. Wir lesen auf Twitter:

Der arrogante Kretschmer scheint sich des Sieges wohl sicher zu sein. Verständlich, da er ja auch mit dem Teufel koalieren will, um bloß nicht mit der neuen Volkspartei, der AfD, reden zu müssen.

Maaßen weicht jetzt nach Brandenburg aus und will dort Wahlkampf mitmachen.

Wie saudumm die CDU überhaupt agiert, erkennt man aus dem aktuellen Tweet von AKK:

Damit hat sie es sich gleichzeitig mit Pegida und „unteilbar“ verscherzt. Selten so gelacht.

Loading...

31 Kommentare

  1. ‚Wenn Wahlen etwas ändern könnten, dann wären sie verboten‘!

    Es ist doch eigentlich jedem klar, dass die Wahlergebnisse schon jetzt feststehen und entsprechend den ‚Umfragewerten‘ designt wurden – genauso wie bei der Bundestagswahl!

    Im Vorfeld der Wahlen wird mit diesen ‚Umfrageergebnissen‘ und ‚Hochrechnungen‘ geschaut, wie viel man den Wählern an abstrusen Wahlergebnissen zumuten kann – und wenn der Aufschrei ausbleibt hat man nach der Wahl – oh Wunder! – genau die vorhergesagten Wahlergebnisse.

    Im Ernst: Wer glaubt in diesem Land über Wahlen noch etwas retten zu können, dem ist nicht mehr zu helfen!

    Nur ein (Volks-)Sturm kann diese Entourage von korrupten, feisten Politikkaspern und deren Speichelleckern hinwegfegen – Stephan Ernst war nur der Anfang!

    • Es ist ein falscher und dummer Spruch!

      Wie ist Orban an die Macht gekommen? Wahlen! Was wäre Ungarn ohne Orban?

      Salvini in Italien etc. etc.

    • Nur leider befinden wir uns nicht mehr in einer funktionierenden Demokratie wie in Italien oder Ungarn, in der Wahlen noch etwas bewirkten können – sondern in der Bunten Republik Absurdistan!
      Mag sein, dass es noch Länder gibt, in denen die Soros-NGOs, die Links-Grün-Sozen und eine völlig abgehobene Politikerkaste noch nicht das System unterwandert haben – aber für Deutschland sehe ich leider einfach nur noch schwarz.

      Das Wahlfälschungen hier bei jeder Wahl an der Tagesordnung sind, bestätigen aktuell ja wohl mal wieder die Meldungen…

    • In Italien wird nichts unversucht gelassen Salvini ins Abseits zu stellen. Neuwahlen stehen ziemlich in Frage, weil die PD M5S genau wissen das sie weg vom Fenster wären! Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, wenn es wiedererwartend zu Neuwahlen kommt, wird Salvini der neue Ministerpräsident werden! Ich bete dafür, alles andere läutet den Untergang Italiens und im Zuge dessen, Europas ein! Wünsche allen eine schöne Woche – Il Combatante!

  2. Maassen sollte nicht nur nach Brandenburg, sondern auch nach Thüringen gehen , denn da sitzen die Grünen und Linken schon.
    Aber solange er die AfD ausschliesst, spielt er den Grün-Linken in die Hände.

    • Solange Maaßen Wahlkampf für die CDU macht, sollte er NIRGENDS auftreten!

      Was ist denn das für eine unglaubliche VERA . . . Wählt die CDU, denn dann, ups, ja dann stützt ihr Merkel + AKK. Das kommt am Ende dabei raus.

  3. Warten wir die Wahlergebnisse ab! Das wird mit Sicherheit so hingebogen, dass es passt! Gelle Frau Merkel, was nich passt wird passend gemacht! Merkels Vasallen und Wahl Adjutanten in den Wahlbezirken, werdens richten!

  4. Kretschmer und die Sachsen-CDU müssen sich sehr sicher sein, die kommende Landtagswahl zu gewinnen. Warum nur? Haben die Informationen, welche wir nicht haben?

    • Bei den nach oben begrenzten möglichen Mandaten fürr die AfD auf max 30 Sitze ist es schon mathematisch ausgeschlossen das die AfD den vereinigten Altparteien gefährlich werden könnte.
      Sich deshalb sicher zu sein dafür braucht es nicht viel.
      Leider.

    • Ja, das stimmt. Allerdings stehen die Aussichtsreichsten in der Liste weit vorne und zweitens ist es zwar möglich das wir viele Direktmandate erzielen, das gilt aber nur für „wahltypisches“ Verhalten das die Erststimmen ähnlich den Zweitstimmen vergeben werden. Wie es ausgehen kann zeigte eine Oberbürgermeisterwahl vor gar nicht so langer Zeit.
      Bei Tichys Einblick gab es dazu vor kurzem eine Analyse. Die CDU wird ganz klar bevorteilt, kleinere Parteien, und dazu zähle ich die SPD 😉 und die FDP haben das Nachsehen.
      Es ist einfach keine faire Wahl.

  5. Solange er für die CDU Wahlkampf macht, ist er sowieso unglaubwürdig.
    Die CDU hat Deutschland dermassen geschadet, dass es kaum wieder gut zu machen ist. Er sollte in die AfD eintreten und da helfen, eine gute Volkspartei zu fördern.

    • Ich sehe das anders.
      In der AfD würde Maaßen medial sofort kalt gestellt werden. Keine Interviews mehr in den Mainstreammedien, welche ja nunmal leider eben doch die Reichweite besitzen, wo die freien Medien noch zu kämpfen haben.
      Außerdem ist er sowas was auch hier gerne als UBoot bezeichnet wird für Leute, die Unruhe reinbringen.
      Zu guter letzt, es ehrt ihn das er auf verlorenen Posten stehend kämpft für ein Umdenken.
      Ich glaube der Maaßen ist wesentlich populärer über die Parteigrenzen hinweg als sich die vereinigten Politschranzen der CDU öffentlich eingestehen dürfen.
      Jetzt versuchen sie eben ihn ein zweites Mal kalt zu stellen.
      Merkel zieht die Fäden und alle Puppen tanzen, AKK vorneweg als Sprachrohr, da sich die gröKaZ mittlerweile für sowas zu schade ist und lieber das Buffet bei Staatsempfängen plündert und sich sitzend unsere Nationalhymne anhört. Alleine diese Tatsache ist respektlos ohne Ende, aber im Gegenteil, hier wird Sie dafür auch noch gefeiert, weil Sie für unser Land die Zähne zusammenbeißt – so unisono unsere Wahrheitsmedien.

    • Maaßen zögert den Zusammenbruch der CDU heraus. Er streut den Leuten Sand in die Augen, indem er zur Wahl der CDU aufruft.

      Die CDU bleibt so länger stark, als sie es verdient hätte.

  6. Die Manipulationsmaschinerie ist in Sachsen schon voll im Gange, Briefwähler sind schon ausgezählt (60 Prozent CDU,40Prozent Grüne)Kretzschmar kann sich „sooooo“ sicher sein.

    • Na klar, erst gibt man Umfragen bekannt, nach denen die CDU vor der AfD liegen soll, und anschließend kann man entsprechend der „Umfrage“ das tatsächliche Wahlergebnis manipulieren.

  7. Wer wegen der Werteunion oder Maassen die CDU wählt, bekommt mehr Merkel. Ist so gewollt und nur ein Teil des Spinnennetzes der Täuscher.

  8. Die satanistischen Illuminaten sind am Werk. Aber viele erkennen es (sie) nicht. Sie sind mit Blindheit geschlagen.

  9. AKK macht mit ihrem Verhalten und ihrer gesamten Einstellung gegenüber H.G. Maaßen sehr deutlich, dass die CDU keine rechtskonservative und auch keine Partei mit verschiedenen Strömungen mehr sein will. Die CDU möchte die 4. Linkspartei im Staate sein. Und ob sie dabei untergeht, ist wahrscheinlich auch so gewollt, denn bei der Politikausrichtung von Merkel und Co. läuft ohnehin alles nicht nur auf Staatsauflösung, sondern folglich auch auf Parteienauflösung hinaus. In einer grossen EU braucht es nicht mehr soviele Parteien und deshalb fusionieren die bestehenden Altparteien schon jetzt.

  10. Es ist doch so was von Wurst..das Bremer Modell setzt sich durch und somit haben die Sachsen und Brandenburg traute.

  11. Es gibt ein Youtube-Video, in dem ein Sachse mit der Kamera durch, ich glaube, Chemnitz geht und Wahlplakate kommentiert. Bei der CDU kommt von ihm zwangsläufig: Was habt Ihr denn in den letzten 30 Jahren gemacht? Die Plakatsprüche sind ein Ausbund an Sinnlosigkeit. Die wirklichen Ziele kann man ja nicht draufschreiben: Für einen Islam, in dem wir gut und gerne leben. Für mehr Steuern, damit der Islam hier gut und gerne lebt. Patrioten reduzieren, damit die Muslime hier gut und gerne leben. Industrie abbauen, um die Welt zu schützen. Ich hätte noch ein paar …

  12. Maaßen durfte sich doch nur äußern um den Eindruck einer konservativen CDU zu erwecken und damit einfache Gemütern doch noch dazu bringen CDU zu wählen.

  13. „Mut, Zuversicht, packt an … “ AKK liefert nur leere nichtssagende Worthülsen. Die CDU (=SPDGüneLinke) regiert seit 14 Jahren. CDU wählen bedeutet „weiter so“. Wer das nicht will, der wählt die Opposition, die einzige Opposition.

  14. Mal schauen ob sie immer noch so cool und selbstsicher bleiben können nach den Wahlen, wenn die AFD die stärkste Partei wird.

Kommentare sind deaktiviert.