Das wird Herrn Scholz und Herrn Stegner aber freuen: „unteilbar“-Teilnehmer freut sich über 10.000 zerstörte AfD-Wahlplakate

Foto: Screenshot

Wenn Linksfaschisten marschieren, ist die Zerstörung von fremden Eigentum vorprogrammiert und wäre ein AfDler in der Nähe gewesen, die „unheilbar“-Irren der „unteilbar“-Demo hätten ihn einen Kopf kürzer gemacht.

Auf Instagram nun brüstet sich einer mit der Zerstörung von 10.000 AfD-Wahlplakaten:

Ralf Stegner und Olaf Scholz haben bei so viel Demokratieverständnis gejubelt.

Loading...

18 Kommentare

  1. Ganz klar, es ist eine politische Straftat fremdes Eigentum, hier Wahlplakate, zu zerstören.
    Wo bleibt der Staatsschutz? Wird gegen die Straftäter ermittelt?
    Oder stecken etwa die Behörden unter eine Decke mit diesem roten Mob!?

  2. Es ist wie fast vor 80 Jahren, das Volk lässt sich verführen und jubelt den Rattenfängern zu.
    Wieviel Zerstörung brauchen die Deutschen um aus Fehlern zu lernen ?
    Die dritte Zerstörung wird nicht mehr reparabel sein und darum arbeiten die Linken auch so verbissen daran.
    Wenn hier erst ein kommunistisches Regieme installiert ist, dann gibt es keine freien Wahlen, keine Demos und keine Meinungsfreiheit mehr.

  3. Propagandamaschinerie und Überwachung, staatlich geförderte Spaltung der Gesellschaft in „Freund“ und „Feind“, Denunziation und Verfolgung Oppositioneller, Entrechtung und Entmachtung des Volkes, Hinwendung zu antidemokratischem Zentralismus von EU und NGOs, all dies wird immer offensichtlicher.
    Wer nicht AfD wählt versündigt sich an der Zukunft seines Landes und seiner Kinder indem er Stalinisten wählt und so dem ideologisch verfaulten Nährboden Vorschub leistet, die Zerstörung der gesellschaftlichen, materiellen und kulturellen Basis voranzutreiben. Verharmlosend wird dies auf Neudeutsch mit positiv besetzten Begriffen wie „eine gleichberechtigtere Gesellschaft“, am besten „frei von Diskriminierung“, sowie diversen „Wenden“ und „Erneuerungen“, „zukunftsfähig“, „soziale Gerechtigkeit“, „Bereicherung durch Toleranz und Diversität“, … umschrieben -und dient doch genau dem Gegenteil: Durch die Erfindung ständig neuer Minderheiten (die sich unter staatlichem Schutz immer mehr radikalisieren) die mehrheitliche Mitte zu zerschlagen und per Schüren von materiellem Neid und politischer Unruhe am sozialen Frieden zündeln, um dem „rettenden“ Stalinismus den Weg zu bereiten. Läuft alles wie geplant. Sie Macht der Eliten ist unteilbar – dafür sorgen die nützlichen Idioten; für ein paar Brotkrumen Judaslohn, wie immer!

  4. Kaum jemand hätte das für möglich gehalten, Zustände wie zur Machtergreifung Anfang der 30-iger Jahre des vorigen Jahrhunderts, nur dass diesmal statt der „Braunen“ die Mischfarben „Rot“ und „Grün“ mit Duldung und Zustimmung der „Schwarzen“ den Terror erzeugen.

  5. Hat man wieder Leute heran gekarrt und Prämien gezahlt, damit die Kanalratten aus ihren Löchern kommen. Nichts gegen Frauen, aber wenn man sieht wie viele Mädchen und Frauen auf die Linke Gehirnwäsche hereinfallen bzw empfänglich sind, muß man sich Fragen sind die wirklich so verblödet. Stimmt es , daß sie nur wenige Gehirnwindungen mehr haben wie ein Huhn , sonst würden überall hinsche… Da kann man schon verstehen, warum die Moslems so mit denen Umspringen. Gibt man ihnen den kleinen Finger wollen sie die ganze Hand. Wohin ständige Linke und Grüne Gehirnwäsche führt, sieht man am Hambacher Forst, dort findet eine Rückentwicklung von Mensch zum Menschenaffen statt. Fehlen nur noch die Schilder vor der Tollwut und Vorsicht Affe wirft mit Kot.

  6. Über Instagram sollte es ein Leichtes sein, diesen „stolzen“ Vertreter der Merkeljugend heraus zu finden. Aber ganz abgesehen davon, daß diese Hanseln nicht einmal bis 3 zählen können und wollen 10000 Wahlplakate der AfD in Dresden zerstört haben. Ist wie mit der Teilnehmerzahl der Unheilbar Demo, man ziehe zwei Nullen dieser Nullen ab und kommt der Wahrheit einen großen Schritt näher.

  7. Man mag es nicht glauben, wie viel Idioten frei herumlaufen, die auch noch kriminell unterwegs sind.

    • Wenn sie in der Masse marschieren, fühlen sich die Schreihälse stark. Das war auch schon vor 80 Jahren so.

  8. Wo sind die Ermittlungsbehörden ?

    Kein „öffentliches Interesse“ an Strafverfolgung angesichts solchen Massen-Vandalismus ?

    Und Wahlbeobachter, namentlich von der OSZE ?

    (Zitat aus einem entsprechenden „mdr“-Artikel 🙂

    ….Wahlbeobachter würden entsendet, wenn es eine Einladung eines nationalen Amtes oder einer Behörde gebe.

    Das „Amt“ hat natürlich kein Interesse daran, das die AfD einen fair zu bezeichnenden Wahlkampf durchführen kann…………vollkommen klar, wo kämen wir auch hin, nech ?

    ….Und weiter: „Wir haben die letzten drei Parlamentswahlen in Deutschland beobachtet, 2009, 2013 und 2017. In seiner Zusammenfassung hat die Menschenrechtsorganisation der OSZE (ODIHR) gesagt:‚Die Bundesgesetzgebung sorgt für Gleichbehandlung aller politischen Parteien durch öffentliche Behörden während des Wahlkampfes und die meisten politischen Parteien, die mit dem Wahlexpertenteam zusammentrafen, waren zufrieden mit den Wahlkampfbedingungen….

    Bei solchen Verteidigern korrekt abzuhaltender Wahlen braucht man wahrlich keine Feinde mehr !

Kommentare sind deaktiviert.