Rund 15.500 Abschiebungen sind gescheitert

Symbolfoto: screenshot YouTube
Symbolfoto: screenshot YouTube

Berlin – Alle Räder stehen still, wenn der „Flüchtling“ es so will: Mehr als die Hälfte der geplanten Abschiebungen sind im ersten Halbjahr gescheitert. Eigentlich sollten bis Ende Juni etwa 28.500 abgelehnte Asylbewerber in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.

„Bis Ende Juni 2019 scheiterten dieses Jahr bisher rund 15.500 Rückführungen, etwa 13.000 waren erfolgreich“, sagte Teichmann. Rund 90 Prozent aller missglückten Rückführungsversuche scheiterten laut Teichmann bereits vor der Übergabe der Abzuschiebenden von den Ländern an die Bundespolizei, die die Rückführungen vornimmt. „Hauptgrund war, dass die Migranten abgetaucht oder nicht auffindbar waren“, so Teichmann.

Zudem scheiterten 2.022 per Flugzeug geplante Abschiebungen kurz vor der Durchführung – oft wegen Widerstand gegen die Bundespolizisten. Teichmann: „Die hohe Zahl von 873 Fällen von Widerstandshandlungen gegen Beamte ist besorgniserregend.“ In 335 Fällen verweigerten Pilot oder Fluggesellschaft den Mitflug der Abzuschiebenden. 250 Migranten waren wegen ihres Allgemeinzustands nicht reisefähig. Aus medizinischen Gründen scheiterten weitere 79 Abschiebungen. In 20 Fällen versuchten die Abzuschiebenden, sich selbst zu verletzen oder sogar umzubringen. (Quelle: dts)

Loading...

6 Kommentare

  1. Es kann doch nicht angehen , dass wir es nicht mal schaffen einen Bruchteil zurück zu schicken ,wo sie unberechtigter Weise hergekommen sind. Habe einem Fall auf youtube gesehen, bei dem auf dem Meer auf Rettung wartende Schwarze, zwölf schwarze Christen über Bord geworfen haben und dann trotzdem in Italien von Bord gehen durften und zwar nicht in den Knast, sonder zur Weiterverteilung.Polizei ermittelt zwar, aber man weiss ja was dabei rumkommt Zumal alle ja in andere Länder geschickt wurden. Wir holen uns da Abschaum ins Land den wir nie wieder loswerden, und dass ist gewollt. Sie sollen hier Unruhe verbreiten ,unsere Sozialsysteme plündern, unsere Frauen vergewaltigen und eine Atmosphäre der Angst im Volke aufkeimen lassen. Ich würde sie auch nicht mit dem Flugzeug sondern mit Schiffen zurückschicken und sie voher in Lagern sammeln bis ich mindestens 10000 voll habe. Aber dank der Volksverräterin Rakete stehen sie sowieso bald wieder in Italien. Andere Länder sind gesckockt was Frau Merkel, welche auf eine Anklagebank gehört, mit diesem Land macht. Sie fährt Deutschland absichtlich für ihre NWO vor die Wand.

  2. Natuerlich… Nur eben etwas anders…
    In dem einem die Brieftasche, Handy und Uhr gestohlen, eingebrochen und in Laeden gestohlen wird…

  3. Laut Statista wurden in Deutschland bis Juli 2019 100.233 Asylanträge gestellt. Das sind Erstanträge plus Folgeanträge.
    Erfolgreich durchgeführte Abschiebungen in diesem Zeitraum ca. 13.000.
    Sagen wir mal optimistisch, von den 100.233 sind 30 % asylberechtigt, dann haben 70.000 keine Berechtigung auf Asyl.
    Wenn ich mir jetzt nur diese Zahlen anschaue und auch alle Emotionen beiseite lasse, komme ich zu dem Ergebnis : WIR SCHAFFEN DAS NICHT !.

  4. Natuerlich… Nur eben etwas anders…
    In dem einem die Brieftasche, Handy und Uhr gestohlen, eingebrochen und in Laeden gestohlen wird…

  5. Natuerlich… Nur eben etwas anders…
    In dem einem die Brieftasche, Handy und Uhr gestohlen, eingebrochen und in Laeden gestohlen wird…

Kommentare sind deaktiviert.