„Ocean Viking“: Ladung erfolgreich gelöscht, weiter geht’s mit der lustigen Schlepperei

07.07.2019 xkhx Kassel, Demonstration in Kassel Für die Rechte von Geflüchteten und für Seenotrettung Kasseler - Seebrücken - Demo *** 07 07 2019 xkhx Kassel, Demonstration in Kassel For the rights of refugees and for sea rescue Kasseler Seebrücken Demo

Valetta – Die Erpressung hat funktioniert, wie von jouwatch vorhergesagt… und die Masche klappt von Mal zu Mal leichter: Die 356 afrikanischen Migranten an Bord der „Ocean Viking“ werden, na klar, von Europa „gerettet“. Gleich sechs EU-Länder (darunter ist natürlich auch wieder Deutschland ganz vorne mit dabei) haben sich einverstanden erklärt, die Menschen aufzunehmen.

Der fortgesetzte Rechtsbruch geht damit in die nächste Runde. Außer der Bundesrepublik haben sich Frankreich, Irland, Portugal, Luxemburg und Rumänien zur Aufnahme der „Schiffbrüchigen“ verpflichtet. Die Co-Betreiberorganisation der „Ocean Viking“, Ärzte ohne Grenzen“, erklärte gestern in einer pathetischen Stellungnahme vor Journalisten, „das Leiden“ habe „nun ein Ende„. Ein Seitenhieb auf die zwar mit Härte, aber dadurch vernunftbasiert und zukunftsorientiert handelnden übrigen EU-Staaten, die sich einer außerordentlichen Ausnahmeregelung zur Aufnahme der Afrikaner verweigert hatten, konnte sich die Organisation nicht verkneifen: „Während einige EU-Staaten endlich mit Menschlichkeit auf diese humanitäre Katastrophe im Mittelmeer antworten, braucht es nun einen vorhersehbaren Verteilmechanismus.“ Gemeint ist: Am besten einer, der jeden Afrikaner gleich in sein Wunschland bringt.

Die nun zur weiteren Distribution bestimmten Boat People der „Ocean Viking“ würden jetzt mit Militärschiffen an Land gebracht, wie der „Spiegel“ verzückt berichtet. Architekten der jetzigen Lösung waren nach Angaben der maltesischen Regierung in Valetta übrigens „Deutschland, Frankreich und die Europäische Kommission“ – also wieder einmal die Kräfte innerhalb der EU, die unvermindert alles dafür tun, dass die Mittelmeerroute auch weiterhin für hunderttausende Afrikaner attraktiv bleibt und sich unzählige Menschen auch weiterhin lebensgefährlichen Risiken aussetzen; im Vertrauen darauf, dass Europas Regierungen auch in Zukunft eigene Gesetze brechen, um einer verlogenen, schon quantitativ zum Scheitern verdammten Moralität zu huldigen. (DM)

Loading...

31 Kommentare

  1. Anfängliches Zitat „Westernhagen“ übernommen:

    Menschen sind wertvoller als Geld. Freunde sind wertvoller als Feinde. Empathie ist wertvoller als Ausgrenzung. Frieden ist wertvoller als Krieg. Die Liebe ist wertvoller als der Hass. Neugier ist wertvoller als Ignoranz. Mut ist wertvoller als Angst. Glücklich zu sein ist wertvoller als erfolgreich zu sein. Widerstand ist wertvoller als Duckmäuserei. Die Wahrheit ist wertvoller als die Lüge. Die Zeit der Selbstsucht ist vorbei.

    Die AfD steht dazu. Das sage ich, obwohl ich kein Mitglied irgend einer Partei bin. Auch nicht in der AfD, das nur zur Klarstellung. Ich folge nur meinem Verstand, meinen Augen und Ohren um Klarheit zu finden. Klar und deutlich den Verfall der Werte zu erkennen, die Unterdrückung von Volkes Meinung. Wie kann man über eine Partei und deren Wähler in einer Demokratie so verflucht verlogen und aggressiv herziehen?

    Freiheit und Demokratie gibt es nicht umsonst. Sie verlangen, dass man sich beteiligt, sie bewacht, bereit ist, für sie zu kämpfen, und die mit ihr verbundenen Rechte immer wieder einfordert. Alle deutschen Menschen haben in Zeiten wie diesen die Pflicht, sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung zu stellen.

    Die AfD steht dazu.

    Sonst leider keine der anderen Parteien, auch wenn sie diese Tatsache vehement bestreiten, denn diese hatten über Jahrzehnte hinweg die Möglichkeiten ihre Pflicht gegenüber dem Deutschen zu erfüllen. Aber absolut ungenutzt verstreichen lassen, sogar sachlich enorm
    verschlimmert (Hartz4 u.v.a.). Nicht nur großes Leiden und Existenz-Angst nicht nur bei den Ärmsten in unserem Land erzeugt. Immer mehr Belastungen, Zwangsgebühren wie „GEZ“, Enteignung mittels Zinsinflation, nun bald neue Steuern wegen „CO2“? Wie kann durch eine
    solche Steuer die Umweltbelastung geschont werden. Nein, die vielen, dadurch erhofften Milliarden, welche jedes Jahr für die Asylanten (-Industrie) benötigt werden, suchen eine neue Geldquelle, denn alle diese Steuern sind nicht zweckgebunden (…) Intelligente
    Verkehrsleitsysteme (grüne Welle) in den Städten wären notwendig um die Emissionen zu verringern, die Bundeswehr-Fahrzeuge (aller Art) umrüsten. Den Export von täglich Tausenden Altwagen nach Osteuropa, Afrika zu stoppen u.v.m. wäre sinnvoll. Aber nicht machbar für diese Politik und deren Nutznießer.

    Nichts ist besser aber (fast) alle ist schlechter, gefährlicher geworden. Lesen Sie die Zeitungsberichte (zwischen den Zeilen), beachten Sie die Lügenpresse, die Blutsauger
    aus Politik und Wirtschaft haben die Herrschaft über dieses schöne Land und ihre Menschen übernommen. Ohne, dass sich erkennbar Widerstand regte, der ggf. unterdrückt wurde, mit Argumenten dagegen wie „NAZIS“, „Rechte“ und Diffamierung bis hin zum Jobverlust und Schlimmeres.

    Diese (Milliarden-) Kriegsgewinnler, nicht nur aus der Asylantenindustrie, wie auch die aus der „Industrie für Behinderte“ usw., welche unfassbar hohe Kosten verursachen, welche einen Großteil der Sozialausgaben schlucken, sind zwar de facto und de jure nur teils (leider) rechtens unterwegs, aber ohne jedes echte soziales Gewissen. Kapitalisten ohne Skrupel, nur dem Eigennutz, dem eigenen Ego verschrieben. Gedeckt durch die Politik(-er).

    Nein, nicht die Grundsicherung, die Industrie für das angeblich „Soziale“ frisst die Haushalte
    grossteils auf. Natürlich auch die extremen, laufenden Kosten in Höhe vieler, vieler Milliarden für sog. „Schattenhaushalte“, die dem Bürger aus gutem Grund verborgen werden (…)

    Auch die Kosten für die NATO, (USA-Stationierungskosten), unersättliche EU, alles Kosten jeweils in unfassbarer Höhe. Mit gleichzeitiger Absicherung der sog., bzw. vermeintlichen uns steuernde, beherrschenden, angeblichen „Eliten“ in ebenfalls für „Normalos“ unfassbarer Höhe. Sog. „Bilderberger“, die uns alle hintergehen, verarschen ausbeuten, beherrschen. Von der Leyen u.v.a. aus (nationaler und internationaler) -Politik und -Wirtschaft sind natürlich mit von der Partie. Was treiben, besprechen, beschließen die da alles? Was wir nicht wissen dürfen?! Es soll eine neue Weltregierung geschaffen werden, mit Vereinheitlichung und Unterdrückung der Menschen in aller Welt, primär vorrangig im Westen, bei uns.

    Merkel, vor ca. 10 Jahren, da war sie noch „deutschlandfreundlich“, hatte Zuwanderung prinzipiell verdammt, bis sie nun zum Damoklesschwert für unser Land mutierte. Was macht diese Frau mit ihrem Gewissen. Wenn ihr z.B. im Bundestag die „AfD“ die grausame Wahrheit um die Ohren haut. Nichts. .. Die Grünen lachen nur (…) Alle brechen stets viele ihrer Versprechungen, ihre Zusagen, ihr Wort. Was sind das für Volksvertreter ?????

    Diese Frau muss vom Teufel besessen sein. Evtl. hat sie aus ihrer Kindheit mit der DDR falsche Lehren gezogen, die ihr nun zum Schaden der Bundesrepublik-Deutschland zwanghaft anhaften. Psychiater hätten evtl. eine Antwort, Diagnose?
    Meine Diagnose als Laie steht bereits fest: Sie muss sehr krank sein, in ihrer Position kein
    Verantwortungsgefühl mehr für die Menschen dieses Landes zu besitzen ist krank, sehr krank und ein Grund endlich aus dem Amt zu scheiden.
    Sofort, um noch größeren Schaden für das Deutsche-Volk zu vermeiden.

    Dieses Deutschland, dieses rechtschaffene Deutsche-Volk hat besseres verdient. Ein Leben in geregelten, sicheren, gesicherten und geordneten Bahnen. Hat ein Regierung verdient, welche dem Volk dient und sich selbst hinten anstellt. Respekt vor dem Deutschen-Bürger, seiner Armee, seinen vielen sozial engagierten Angestellten, Freiwilligen, ihren Verdiensten. Nur mit Gerechtigkeit, auch gegenüber Deutschen in schwachen Positionen und Verzicht auf Privilegien kann dieses Land weiter existieren, sich gegenüber ständig stärker werdender Konkurrenz behaupten.

    Dazu gehört auch, die Sozialsysteme, Krankenkassen, Behörden, Länder und Gemeinden u.v.a. von der Flut der Wirtschaftsflüchtlinge zu befreien, wirklich Bedrohte zwar aufzunehmen, zu integrieren, nicht zu bevorzugen gegenüber Deutschen, nicht zu verwöhnen, und den Rest der Geduldeten zurück zu schicken, den unsinnigen Familiennachzug für diese Klientel sofort zu unterbinden. Welcher Schwachkopf hat diesem Prozedere zugestimmt, der gehört sofort aus seinem Amt gefegt, ihm anteilige Kosten auf zu erlegen ….
    Aber diese angebliche Rechtsstaat besteht wohl leider aus ……
    Ich traue mich nicht den zutreffenden Ausdruck zu gebrauchen, er gehört angemessen leider zur Fäkaliensprache (…) Dorthin, wo auch diese Verantwortlichen dafür ungeschönt hingehören.

  2. Anfängliches Zitat „Westernhagen“ übernommen:

    Menschen sind wertvoller als Geld. Freunde sind wertvoller als Feinde. Empathie ist wertvoller als Ausgrenzung. Frieden ist wertvoller als Krieg. Die Liebe ist wertvoller als der Hass. Neugier ist wertvoller als Ignoranz. Mut ist wertvoller als Angst. Glücklich zu sein ist wertvoller als erfolgreich zu sein. Widerstand ist wertvoller als Duckmäuserei. Die Wahrheit ist wertvoller als die Lüge. Die Zeit der Selbstsucht ist vorbei.

    Die AfD steht dazu. Das sage ich, obwohl ich kein Mitglied irgend einer Partei bin. Auch nicht in der AfD, das nur zur Klarstellung. Ich folge nur meinem Verstand, meinen Augen und Ohren um Klarheit zu finden. Klar und deutlich den Verfall der Werte zu erkennen, die Unterdrückung von Volkes Meinung. Wie kann man über eine Partei und deren Wähler in einer Demokratie so verflucht verlogen und aggressiv herziehen?

    Freiheit und Demokratie gibt es nicht umsonst. Sie verlangen, dass man sich beteiligt, sie bewacht, bereit ist, für sie zu kämpfen, und die mit ihr verbundenen Rechte immer wieder einfordert. Alle deutschen Menschen haben in Zeiten wie diesen die Pflicht, sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung zu stellen.

    Die AfD steht dazu.

    Sonst leider keine der anderen Parteien, auch wenn sie diese Tatsache vehement bestreiten, denn diese hatten über Jahrzehnte hinweg die Möglichkeiten ihre Pflicht gegenüber dem Deutschen zu erfüllen. Aber absolut ungenutzt verstreichen lassen, sogar sachlich enorm verschlimmert (Hartz4 u.v.a.). Nicht nur großes Leiden und Existenz-Angst nicht nur bei den Ärmsten in unserem Land erzeugt. Immer mehr Belastungen, Zwangsgebühren wie „GEZ“, Enteignung mittels Zinsinflation, nun bald neue Steuern wegen „CO2“? Wie kann durch eine solche Steuer die Umweltbelastung geschont werden. Nein, die vielen, dadurch erhofften Milliarden, welche jedes Jahr für die Asylanten (-Industrie) benötigt werden, suchen eine neue Geldquelle, denn alle diese Steuern sind nicht zweckgebunden (…) Intelligente Verkehrsleitsysteme (grüne Welle) in den Städten wären notwendig um die Emissionen zu verringern, die Bundeswehr-Fahrzeuge (aller Art) umrüsten. Den Export von täglich Tausenden Altwagen nach Osteuropa, Afrika zu stoppen u.v.m. wäre sinnvoll. Aber nicht machbar für diese Politik und deren Nutznießer.

    Nichts ist besser aber (fast) alle ist schlechter, gefährlicher geworden. Lesen Sie die Zeitungsberichte (zwischen den Zeilen), beachten Sie die Lügenpresse, die Blutsauger
    aus Politik und Wirtschaft haben die Herrschaft über dieses schöne Land und ihre Menschen übernommen. Ohne, dass sich erkennbar Widerstand regte, der ggf. unterdrückt wurde, mit Argumenten dagegen wie „NAZIS“, „Rechte“ und Diffamierung bis hin zum Jobverlust und Schlimmeres.

    Diese (Milliarden-) Kriegsgewinnler, nicht nur aus der Asylantenindustrie, wie auch die aus der „Industrie für Behinderte“ usw., welche unfassbar hohe Kosten verursachen, welche einen Großteil der Sozialausgaben schlucken, sind zwar de facto und de jure nur teils (leider) rechtens unterwegs, aber ohne jedes echte soziales Gewissen. Kapitalisten ohne Skrupel, nur dem Eigennutz, dem eigenen Ego verschrieben. Gedeckt durch die Politik(-er).

    Nein, nicht die Grundsicherung, die Industrie für das angeblich „Soziale“ frisst die Haushalte
    grossteils auf. Natürlich auch die extremen, laufenden Kosten in Höhe vieler, vieler Milliarden für sog. „Schattenhaushalte“, die dem Bürger aus gutem Grund verborgen werden (…)

    Auch die Kosten für die NATO, (USA-Stationierungskosten), unersättliche EU, alles Kosten jeweils in unfassbarer Höhe. Mit gleichzeitiger Absicherung der sog., bzw. vermeintlichen uns steuernde, beherrschenden, angeblichen „Eliten“ in ebenfalls für Normalos unfassbarer Höhe. Sog. „Bilderberger“, die uns alle hintergehen, verarschen ausbeuten, beherrschen. Von der Leyen u.v.a. aus (nationaler und internationaler) -Politik und -Wirtschaft sind natürlich mit von der Partie. Was treiben, besprechen, beschließen die da alles? Was wir nicht wissen dürfen?! Es soll eine neue Weltregierung geschaffen werden, mit Vereinheitlichung und Unterdrückung der Menschen in aller Welt, primär vorrangig im Westen, bei uns.

    Merkel vor ca. 10 Jahren, da war sie noch „deutschlandfreundlich“, hatte Zuwanderung prinzipiell verdammt, bis sie nun zum Damoklesschwert für unser Land mutierte. Was macht diese Frau mit ihrem Gewissen. Wenn ihr z.B. im Bundestag die „AfD“ die grausame Wahrheit um die Ohren haut. Nichts. .. Die Grünen lachen nur (…) Alle brechen stets viele ihrer Versprechungen, ihre Zusagen, ihr Wort. Was sind das für Volksvertreter ?????

    Diese Frau muss vom Teufel besessen sein. Evtl. hat sie aus ihrer Kindheit mit der DDR falsche Lehren gezogen, die ihr nun zum Schaden der Bundesrepublik-Deutschland zwanghaft anhaften. Psychiater hätten evtl. eine Antwort, Diagnose?
    Meine Diagnose als Laie steht bereits fest: Sie muss sehr krank sein, in ihrer Position kein Verantwortungsgefühl mehr für die Menschen dieses Landes zu besitzen ist krank, sehr krank und ein Grund endlich aus dem Amt zu scheiden. Sofort, um noch größeren Schaden für das Deutsche-Volk zu vermeiden.

    Dieses Deutschland, dieses rechtschaffene Deutsche-Volk hat besseres verdient. Ein Leben in geregelten, sicheren, gesicherten und geordneten Bahnen. Hat ein Regierung verdient, welche dem Volk dient und sich selbst hinten anstellt. Respekt vor dem Deutschen-Bürger, seiner Armee, seinen vielen sozial engagierten Angestellten, Freiwilligen, ihren Verdiensten. Nur mit Gerechtigkeit, auch gegenüber Deutschen in schwachen Positionen und Verzicht auf Privilegien kann dieses Land weiter existieren, sich gegenüber ständig stärker werdender Konkurrenz behaupten.

    Dazu gehört auch, die Sozialsysteme, Krankenkassen, Behörden, Länder und Gemeinden u.v.a. von der Flut der Wirtschaftsflüchtlinge zu befreien, wirklich Bedrohte zwar aufzunehmen, zu integrieren, nicht zu bevorzugen gegenüber fleißigen, rechtschaffenen Deutschen, nicht zu verwöhnen, und den Rest der Geduldeten zurück zu schicken, den unsinnigen Familiennachzug für diese Klientel sofort zu unterbinden. Welcher Schwachkopf hat diesem Prozedere zugestimmt, der gehört sofort aus seinem Amt gefegt, ihm anteilige Kosten auf zu erlegen ….
    Aber diese angebliche Rechtsstaat besteht wohl leider aus ……
    Ich traue mich nicht den zutreffenden Ausdruck zu gebrauchen, er gehört angemessen zur Fäkaliensprache (…) Dorthin, wo auch die Verantwortlichen dafür ungeschönt hingehören.

  3. Strategien der Linken: Asylbewerber sollten in der EU „ihren Aufenthaltsort selbstständig wählen können“

    Epoch Times24. August 2019
    Aktualisiert: 24. August 2019 6:48

    Ein Strategiepapier der Linken schlägt vor: EU-weit soll eine „europäische Fluchtumlage“ erhoben und die Residenzpflicht für Asylbewerber soll aufgehoben werden

    Das Papier soll demnach am kommenden Montag in Berlin offiziell vorgestellt werden.

    In der Asylpolitik fordert die Linkspartei eine „europäische Fluchtumlage“ von EU-Mitgliedstaaten, die keine Migranten aufnehmen wollen. Die Einnahmen sollen all jene Kommunen zugutekommen, die Schutzsuchende bei sich unterbringen. Zugleich will die Linke die Residenzpflicht aufheben. Asylbewerber sollten „ihren Aufenthaltsort selbstständig wählen können“, heißt es. (

  4. Die Durchreise nach Deutschland ist schon längst gebucht. Wenn man sich die Bus Route anschaut, sollte man sich mal auf den Rastätten Nürnberg, Würzburg, München und darum liegend begeben. Dort halten massenhaft Busse, aussteigen verboten es sei denn Pinkelpause.

  5. ,,Gleich sechs EU-Länder (darunter ist natürlich auch wieder
    Deutschland ganz vorne mit dabei) haben sich einverstanden erklärt, die
    Menschen aufzunehmen.,,
    Diese sechs Länder sind: DEUTSCHLAND, DEUTSCHLAND, DEUTSCHLAND, DEUTSCHLAND, DEUTSCHLAND, DEUTSCHLAND!!!!
    In wenigen Wochen schlagen alle diese sog. ,,Geretteten,, hier auf, denn in den anderen Ländern gibt es keine ,,FREIHEIT,, nur in GERMONY!!!!

  6. Personalien derer auf dem Foto befindlichen Personen feststellen und zwangsweise und auf eigene Kosten, mindest.einen sog. Flüchtling einquartieren.

  7. Die Frauen auf dem Bild freuen sich auf die langen Schw…e und die Typen auf dem Bild auf die langen Messer die sie in ihr Körper gerammt bekommen.

  8. Ja, mit dem kleinen Malta kann man es machen.

    In Spanien gibt es drakonische Strafen für Schlepper – und dort regieren die Sozialisten im Moment geschäftsführend.

    Mich würde schon interessieren, was die Schlepper davon abhält, von Libyen nach Spanien zu fahren – die drakonischen Strafen oder die linken Madrider Politkumpel in der Politik, denen man nicht auf die Füße treten will.

    • Die Preise für Schiffsdiesel womöglich?
      Und Zeit ist ja auch Geld – für die Dauer der wesentlich weiteren Überfahrt
      ruht ja auch die Verdienstmöglichkeit durch weitere „Rettungen“!
      Nur noch ein bisschen Geduld, dann hat man die beiden – Malta und Lampedusa (also Italien) so weich gekocht, dass es ohne diese lästigen Wartezeiten geht.

    • „Die Preise für Schiffsdiesel womöglich?
      Und Zeit ist ja auch Geld – für die Dauer der wesentlich weiteren Überfahrt “

      Eben deswegen wäre Spanien optimal. Landkarte zur Hand? Schauen Sie mal, wo Ceuta liegt, die spanische Exklave. Ist auch schon mal von „Flüchtlingen“ gestürmt worden, als die Völkerwanderung virulent wurde.

      Ceuta liegt auf afrikanischer Seite an der Straße von Gibraltar – kürzer geht’s nimmer.

      Was sich mit ITALIEN & MALTA abspielt, dauert, kostet Zeit etc.

      Nein, die Schlepper meiden Spanien ganz bewußt. Wahrscheinlich aus einem der beiden o.a. Gründe – und mich würde interessieren, welcher. 😉

    • Bis dato liegt der Startpunkt der Seereise aber im MM vor Libyen.

      Und von da aus ist man eben viel flotter bis Lampedusa oder eben Malta; dieser Weg ist wesentlich kürzer als der von Ihnen preferierte.
      Wo jetzt der Sinn sein soll, Ceuta/Melilla anzufahren erschließt sich mir sowieso nicht, da könnten die auch gegenüber direkt ans spanische Festland.
      Und die „Stürmer von Ceuta“ stürmen wahrscheinlich heute noch tagtäglich, denn da endet deren „Flucht“weg kurz vor dem gelobten Land! – Nur nicht mehr so öffentlichkeitswirksam, denn wir sollen ja nun nicht alles mitbekommen!

    • „Bis dato liegt der Startpunkt der Seereise aber im MM vor Libyen.“

      Jaja – JETZT. Es gab aber auch eine Zeit, wo Spanien als Hauptziel Italien abgelöst hatte, nämlich 2018. Auch damals war schon Sanchez im Amt, aber nicht geschäftsführend wie jetzt mit möglichen Neuwahlen vor Augen.

      (Und nach Ceuta auf dem Seeweg zu fahren, ist natürlich bescheuert, da gebe ich Ihnen recht, war aber von mir auch nicht gemeint. Nach Ceuta gelangt man natürlich direkt über den Landweg.)

      Nehmen Sie den kürzlichen Fall der OpenArms: Die sind schon losgefahren in dem Wissen, daß Italien sie nicht nehmen würde. Sie haben es trotzdem probiert und Lampedusa angesteuert. Vor der dortigen Küste angekommen, hat sich die SPANISCHE Regierung (es war ein spanisches Kamerateam an Bord, das Herz- und Schmerzbilder in die spanischen Wohnzimmer sendete) zur Aufnahme bereit erklärt.

      Aber das wollten die OpenArms-Leute nicht und beharrten auf Italien, um Salvini bzw. die Regierung weichzukochen. Von Lampedusa nach Spanien braucht es nach OpenArms-Angaben drei Tage. Und das sei zu lang.

      Aber die haben es ja auch fertiggebracht, 14 Tage im Mittelmeer herumzukurven, um ein Zugangsland zu erpressen.

      U.a. deswegen: Hier geht’s nicht um Schiffsdiesel, hier spielt die Politik eine Rolle bei der Auswahl des Ziels. Italien soll weichgekocht, Spanien (im Moment) geschont werden, ist meine These.

  9. Jetzt bin ich aber mal gespannt, was die Ocean Viking als nächstes macht.

    Sie durften nicht auf Malta anlegen, sondern blieben außerhalb der Meilenzone um Malta. Dort kreuzen sie aktuell und warten. Worauf?
    Angeblich hatten sie doch SO einen großen Notstand an Bord, dass die „Geretteten“ dringend abgeholt werden mussten. Kein Frischwasser, Nahrungsmittel usw. Sie müssen also erstmal wieder alles auffüllen, bevor sie die nächste Aktion starten. Aber wo? Oder kehren sie direkt wieder um? – Ich werde es beobachten!

  10. Jesus starb am Kreuz mit den Worten: Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht,was sie tun.
    Diese Europäer wissen aber sehr genau was sie tun und deshalb vergebe ich ihnen ihr Tun nicht. Ganz im Gegenteil.
    Ich hoffe, sie werden für ihr rechtswiedriges Handeln buessen müssen.

    • Jesus sagte:
      „Alles nun, was sie euch sagen, das tut und haltet; aber nach ihren Werken
      sollt ihr nicht handeln; denn sie sagen’s zwar, tun’s aber nicht. Sie binden
      schwere und unerträgliche Bürden und legen sie den Menschen auf die Schultern;
      aber sie selbst wollen keinen Finger dafür rühren. Alle ihre Werke aber tun
      sie, damit sie von den Leuten gesehen werden.“ Matthäus 23,4

  11. …weiter geht’s mit der lustigen Schlepperei…

    Solange, bis die Asylindustrie eine neue Variante ihres Geschäftsmodells entwickelt hat…

  12. Das Wort „Erpressung“ in Ihrem Text gehört in Anführungszeichen gesetzt, denn es handelt sich bei der ganzen Sache um ein abgekartetes Spiel. Alle Regierungen wie auch die Justiz Westeuropas folgen dem UN-Migrations- und Flüchtlingspakt mit Ausnahme Salvinis, der momentan kaltgestellt ist. Das dumm-dreiste Spektakel wird lediglich für das einheimische linke Publikum wie auch für die unentschiedene Mitte aufgeführt, um die „Rechten“ als die inhumanen Bösen hinzustellen, über die das Gute letztlich doch triumpfieren konnte.

  13. In 5 Jahren ist Europa Geschichte – wer halb Kalkutta aufnimmt, hilft nicht Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta – wenn dies dann Realität ist möge keiner fragen :Wie konnte das passieren – diese politische Kaste, die Europa ins MA zurück bomben will, sollte sich nicht zu sicher fühlen

  14. „Ocean Viking“ passender Name zum Programm:
    Mit Männern vollgestopfte Schiffe brechen auf, um fremde Länder zu plündern und zu erobern.

  15. Bei all dem Schindluder, das die pseudo-humanitären Pseudo-Eliten mit dem Wort „Humanität“ treiben, sollten man „Humanität“ zum Unwort des Jahres 2019 machen.

  16. Die Betrachtung und Analyse obigen Bildes läßt erkennen, warum unser Land so ist, wie es ist 🤔
    Da haben die Marionetten, NGO’s, Lobbies etc. pp. ein leichtes Spiel, ihre Vision dieses Mal zu einem guten Ende zu bringen.
    Möge mir Gott noch lange meinen Verstand erhalten.

    • Dazu noch recht viele Frauen auf dem Foto.
      Wahrscheinlich in freudiger Erwartung des großen starken afrikanischen Mannes.
      Da werden sich diese Schlappschwanztypen, die auch auf dem Foto zu sehen sind, noch sehr wundern.

  17. wenn man sich das Bild anschaut: sicherlich keine/r von denen muss das Geld erarbeiten. Und die Frauen hoffen wohl ….

    • Dasselbe dachte ich auch. Man müßte von sämtlichen Jublern die Personalien feststellen und ihnen anschließend eine bestimmte Quote der „Flüchtlinge“ zur künftigen finanziellen Unterhaltung aufs Auge drücken.

  18. Die Russen sind effektiver, die schießen den Schlepperbooten vor den Bug und lassen ihnen dann 5 Minuten Zeit umzukehren. Funktioniert zu 100%

  19. Hat jemand was anderes erwartet?Schaue ich mir dieses angeblich geflüchteten an,nur Männer,wird einem richtig Bange, die werden meist hier landen,es ist ein perfider Plan der Zertsörer ,Hand in Hand mit Politkaste und NGO s allen voran IM Erika, möge sie alle der Teufel holen.

    • Vielleicht kostenpflichtig schnell eingebürgert und dann als EU-Bürger rüber zu „Mutti“. Gerade die Rumänen haben ja ihre Zukunft bei uns im großen Stil entdeckt.

    • Das ist doch alles politisches Kalkül. Für Länder wie Rumänien, Portugal und Luxemburg sieht es politische fein und humanitär aus, wenn die sich zur Aufnahme bereit erklären.
      Natürlich ist denen bekannt, dass die Afrikaner binnen 24 Stunden diese Länder wieder verlassen haben und sich auf den Weg ins gelobte Land gemacht haben.

Kommentare sind deaktiviert.