Falsche Wahlschablonen: Blinde kreuzen Grün statt AfD an

Brailleschrift (Symbolbild: shutterstock.com)

Sachsen/Leipzig – Schablonen, die Blinden und Sehbehinderten in Leipzig bei der Wahl helfen sollen, passen dummerweise nicht genau auf den Landtagswahlschein. Durch die nicht übereinstimmenden Schablonen könnte die Stimmabgabe fehlerhaft sein, so dass Blinde anstatt bei der AfD ihr Kreuzchen bei den Grünen gemacht haben.

Bislang hätten sich sechs Betroffene bei der Kommune gemeldet, die mit Hilfe von Schablonen ihre Briefwahlunterlagen ausgefüllt hatten, teilt ein Sprecher der Stadt Leipzig laut der  „Leipziger Volkszeitung“ mit.

Die Betroffenen sollen sich nun möglichst schnell bei der Kommune melden. Nachdem die Wahlbriefe noch nicht geöffnet wurden, könnten sie mittels Nummer noch zugeordnet werden, so der Sprecher weiter. Die Betroffenen dürften erneut abstimmen.

Bei den Schablonen handle es sich um keine amtlichen Hilfsmittel, so der Stadtsprecher. Sie würden vom Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen (BSVS) ausgegeben. Der BSVS sei wohl vom Standardformat ausgegangen, so der Sprecher.  (SB)

Loading...

28 Kommentare

  1. es muss echt extra Wahlscheine in Blindenschrift noch dazu erfunden/erstellt werden!
    Anders geht das einfach nicht mehr!

    Überhaupt…
    folge ich da meinen engen Freund AdL.Uli Henkel, das, dank der Flut a, nicht mehr zu bewältigenden, Briefwählern und der vielen Mögli…s, das Wahlsystem/Weg dringenst reformiert werden muss, …um genau solchen Wahlbetrugsmögli…s den gar-aus zu machen !!!

  2. auf ABS!CHTL!CHEN nachweisbaren WAHRBETRUG;
    stehen ganz schnell mal bis zu 5 Jahre !!!
    .
    SOFORT anzeigen und verfolgen lassen !

    D!REKT bei der STA. anzeigen…und nicht beim näc. Dorfpolizisten !

    PLUS; Anfrage/Nachweiß, …was aus der Sache dann geworden ist !

    _Und…____genau…____dass…_____________…_____ , …
    .
    … sind die 3 mindest-Schritte die jetzt zu gehen sind !

    . . . . und das bitte sehr; SOFORT =( !
    .

  3. Komisch, das bei solchen „Fehlerchen“ immer nur linke Parteien einen Vorteil ziehen können. Aber wer glaubt schon noch an freie Wahlen.

  4. Das wird nicht die einzige Wahlmanipulation bleiben. Es gibt schon einen guten Grund warum unabhängige Beobachter der OSZE nicht zugelassen werden.

    • daher muss z.Zt. !MMER Wahlbeobachter gemacht werden!
      GERADE bei den Briefwahlen!!!

      Ich hab des jetzt 2#mal mit gemacht/bzw. mir angeschaut, … gerade bei der Briefwahl, hauts dir echt den Vogel raus, wie da gearbeitet wird !!!
      Keinerlei Arbeitswegvorgaben !

      Jeder Tisch zählt mit dem Sytem aus, was im gerade einfällt, …
      incl. chronischter Platzmangel …usw.
      Sowas haste noch nicht gesehen, … u.d.von erwachsenen Menschen!
      .
      Und / auch gerade deshalb ja ; UNBED!!!NGT !mmer Wahlbeobachter machen !!!
      Denn allein schon die Präsenz macht echt was aus! Ungelogen!

  5. Diese ganzen Fehler sind beabsichtigt. Kann mir niemand erzählen wenn ein Kreuz für die AfD bei den Grünen landet reiner Zufall ist. Sind aber nur die kleinen Taschenspielertricks aus der großen Lügner und Täuscherkiste. Na sowas aber auch. Kann ja mal vorkommen.

  6. Den Fehler oder „Nicht-Fehler“ sollte der Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen zeitnah der Öffentlichkeit erklären.

    Manchmal entsteht der Eindruck, dass in unserem Land einerseits die Kreativität rapide nachlässt, sie andererseits im politisch korrekten Sinne neue Gipfel erklimmt. Natürlich kann alles reiner Zufall sein – aber die Dialektik zwingt uns auch, in Zusammenhängen zu denken.

  7. „Schablonen passen DUMMERWEISE (Hervorhebung durch mich) nicht genau auf den Wahlschein“…
    Na ja, da ja jede Woche gewaehlt wird, hatte man eben nicht genug Zeit mal die Wahlscheine auszumessen und entsprechend angepasste Schablonen herzustellen…. (Satire).

    Eigenartigerweise wird jedoch genau bei diesem „Fehler“ dann das Kreuz statt bei der AfD bei den GRUENEN gemacht…
    Natuerlich lag es lediglich an diesem „bedauerlichem Fehler“ , dass die Schablonen einfach nicht von der Groesse her zu den Wahlscheinen passen …
    Na ZAPPERLOTT, so ein ZUFALL aber auch…. (Ironie)

    Erst behauptet der LOKUS, sorry, der FOCUS, dass die Afd mit der SPD in eine Koaliation treten will, nun passen „dummerweise“ die SCHABLONEN fuer SehBEHINDERTE Menschen „nicht so ganz auf die Wahlscheine, wodurch das gesetzte Kreuz, statt bei der AfD nun (sicher reeeein zufaellig) bei „Buendnis90/Die Gruenen“ landet…

    Nicht irgendwo mal „mittendrin“ auf dem Wahlschein… NEIN, exakt bei den GRUENEN…

    Na. zapperlott, was es doch fuer „Zufaelle“ gibt…
    Ausgerechnet bei DER „Partei“, von der doch ein gewisser
    „Herr Kretschmar /CDU Sachsen “ sagte, eben mit Jener in eine Koaliation treten zu wollen und die AfD, so woertlich :

    „kotzen“ wuerde…

    Ausgerechnet bei DER „Partei“, die einen doch recht merkwuerdigen Zuwachs an Waehlerstimmen seit einem Jahr, vor allem in den letzten 6 Monaten verzeichnet…

    Na ja, das hat sicher doch „alles nichts mit garnichts zu tun“, oder etwa….. DOCH?

    SatMod off

    • Nebenbei im Tagesspiegel Checkpoint 24.08.2019 „Bei der Kommunalwahl in Brandenburg kam es zu Wahlbetrug“ es erzählt jemand in der Kneipe das er 50 Stimmen für die AFD den Grünen zugeordnet hat und jetzt Angst hat das Dies umgedreht passieren könnte (welch ein Hirni).

  8. Ach – so etwas 🙂
    Zufälle gibt es . Nun ist es aufgefallen. Viele andere Möglichkeiten des Wahlbetruges werden nicht aufgedeckt werden.
    In Altenheimen wird z.B. oft beim Ausfüllen des Stimmzettels „geholfen“.

    • „Viele andere Möglichkeiten des Wahlbetruges werden nicht aufgedeckt werden.“
      Diese Befürchtung gibt es leider!

    • So machen die das in Wien gerne. Die Spitaeler und Pflegeheime werden vom roten Wien betrieben.

      Auch beliebt – die tuerkischen Wahlhelfer, die mit Stapeln an Briefwahlkuverts in die tuerkischen Kulturvereine geschickt werden. Die bringen Kiloweise linke Stimmen zur Auszaehlung.

    • Das ist nichts dagegen, was durch die „Wahl-Pflege-Helfer“ in den Heimen abgeht! Es werden „massenhaft“ die Stimmzettel zur Briefwahl von grün/links indoktrinierten „Helfer“ für die Heimbewohner ausgefüllt und versendet! Die „Betreuten“ wissen oft gar nicht, dass eine Wahl ansteht und ohne deren Wissen ihre „Stimmkarten“ missbräuchlich verwendet werden! Wenn man die Stimmbezirke gezielt analysiert, ist man überrascht, wenn in einigen Bezirken mit einem hohen Anteil von „Heimen/Betreuten“ die „Grünen“ plötzlich so hohe Zuwachsraten haben und dies gegen die allgemeine Stimmung und Aussagen der Heimbewohner spricht! Aber „Grüne/Linke/Rote“ haben ja ein besonderes gestörtes Verhältnis zu Wahlen und Zahlen wenn es ihnen nicht dient! Aber Wahlen sind in dieser „Merkeldiktatur“ sowieso obsolet, die Ergebnisse unwichtig, denn die „Regierung“ wurde schon vorher in den „Hinterzimmern“ ge-/besetzt!

    • Der Wahlbetrug „beginnt“ nicht, sondern er läuft schon die ganze Zeit auf Hochtouren. Würden die Staatsmedien ihren Auftrag erfüllen, also neutral berichten, so hätte die AfD den Stimmanteil, den sie auch in den freien Medien hat.

Kommentare sind deaktiviert.