Umfrage: Mehrheit der Unions-Anhänger für CDU-Verbleib Maaßens

#WirsindMaaßen-Aufruf - Hans-Georg Maaßen geht gestärkt aus der Ausschuuss-Sitzung (Bild: © Bundesamt für Verfassungsschutz)
#WirsindMaaßen-Aufruf - Hans-Georg Maaßen (Bild: © Bundesamt für Verfassungsschutz)

Berlin – Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich wohl verschätzt. Die Mehrheit der Unions-Anhänger ist der Auffassung, dass der frühere Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV), Hans-Georg Maaßen, nicht aus der CDU ausgeschlossen werden sollte. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Emnid für das Nachrichtenmagazin Focus. Unter den Anhängern der Unionsparteien CDU und CSU sind demnach 51 Prozent gegen einen Parteiausschluss von Maaßen, 29 Prozent sind dafür, 19 Prozent machten keine Angaben.

Unter allen Bundesbürgern sind 27 Prozent für einen Parteiausschluss. 34 Prozent der Befragten sind dagegen, Maaßen aus der CDU auszuschließen. 39 Prozent machten dazu keine Angaben.

Am Wochenende hatte CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer auf die Frage nach einem Parteiausschluss des ehemaligen Verfassungsschutzpräsidenten gesagt: „Es gibt aus gutem Grund hohe Hürden, jemanden aus einer Partei auszuschließen. Aber ich sehe bei Herrn Maaßen keine Haltung, die ihn mit der CDU noch wirklich verbindet.“ Für die Erhebung befragte Kantar Emnid für das Nachrichtenmagazin Focus am 20. und 21. August 2019 insgesamt 1.014 Personen. Der Linkskurs der Parteivorsitzenden ist wohl noch etwas holprig. (dts)

Loading...

5 Kommentare

  1. 1) Obwohl die Union 1965 die Islamisierung Deutschlands startete mit dem Ansiedeln von koranverwirrten Großfamilien. die bereits 1972 eine Gegengesellschaft von 500 000 koranverwirrten Köpfen bildeten,
    suchte sich Maaßen diese Partei fur seine Karriere aus und hat damit gut verdient. Und jetzt fordert ausgerechnet dieser solange schon hinter der Islamisierungspolitik stehende Mann von uns mehr Widerstand gegen das Islamisiertwerden.

    2)Formuliert hat er das so, daß er mehr Widerstand der Gesellschaft gegen den Islamismus, erwarte, der dahin wolle , wo D vor der Reformation stand.
    a) Soso!!
    Nur einem aus dem Islam herausgefilterten Islamismus gilt es also zu
    widerstehen und anscheinend nicht dem uns bereichernden angeblich friedlichen Islam?
    b) Soso!
    Dieser Islamismus führt uns also dahin , wo das friedliche D stand vor dem aus den Reformationwirren resultierenden konfessionellen Blutbad. LOL!

    Na dann!
    Feiert hier mal schön Maaßen als den Größten und Klügsten, den D noch aufzubieten hat!

  2. Auf Umfragen sollte man ohnehin nichts geben. ABER: Erstens gäbe es überhaupt keinen Grund für einen Ausschluß Maaßens, und zweitens würde sich die CCU mit einer solchen Aktion ins „eigene Knie schießen“ und damit ihren besten und klügsten Kopf verlieren.

  3. Viel interessanter wäre eine Umfrage über den Parteiausschluss Merkels aus der CDU. Schließlich ist sie es, die alle früheren Werte der CDU vernichtet hat, so dass die CDU zu einer leeren Hülle verkommen ist.

  4. Ich sehe allerdings bei AKK und AM keine Haltung, die sie mit der CDU, wie sie vor AM-Unzeiten war, verbindet.

Kommentare sind deaktiviert.