AfD-Spitze gibt als bundesweites Wahlziel 20 Prozent aus und will sogar mit SPD koalieren

Foto: AfD-Plakat (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Das klingt wie eine kriegerische Ansage an die Parteibasis: Die AfD soll nach dem Willen ihres Bundesvorstands mittelfristig zur Volkspartei werden und von jedem fünften Wähler die Stimme erhalten. Die Partei solle bis 2025 „bundesweit mindestens 20 Prozent“ erreichen, berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf einen neuen Strategiebeschluss des AfD-Bundesvorstands. Dafür wolle die Partei künftig noch stärker das „konservativ-liberale Bürgertum in der politischen Mitte und rechts davon“, ansprechen, heißt es in dem 72-seitigen Dokument mit dem Titel „Strategie 2019-2025: Die AfD auf dem Weg zur Volkspartei“.

Die Strategie sei auf der Bundesvorstandssitzung am 16. August beschlossen worden, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter. Um neue Wähler zu gewinnen, wolle die AfD-Spitze das Image der Partei verändern. So leide die AfD laut der Ausarbeitung im öffentlichen Erscheinungsbild nicht an einem Mangel an klarem Profil, sondern an einem „Übermaß an Profil“.

Dies verzerre das Image der AfD und mache es ihr schwieriger, neue Wähler vor allem in bürgerlichen Schichten zu werben und zur Volkspartei zu werden, heißt es in dem Strategiebeschluss weiter. So distanziere sich der Bundesvorstand deutlich von radikalen und prorussischen Äußerungen aus den eigenen Reihen. Unter anderem heißt es in dem Strategiepapier, dass im konservativen Bürgertum „die NATO und die USA immer noch als wesentliche Garanten für Frieden, Freiheit und Demokratie in Europa“ angesehen würden.

„Dumpfer Anti-Amerikanismus und überbordende, unkritische Russland- und Putin-Verehrung, wie sie auch in der AfD zu finden sind und von Einzelnen sogar öffentlich gelebt werden, schreckt diese Wählerschicht ab“, heißt es in dem Strategiebeschluss der AfD-Parteispitze, über den das Nachrichtenmagazin Focus berichtet. Künftig seien auch Bündnisse mit der SPD denkbar: „Theoretisch kommt für eine Zusammenarbeit auch die SPD infrage, sofern sie sich aus der babylonischen Gefangenschaft der Alt-68er und ihrer Erben löst“, heißt es in dem Strategiepapier weiter.

Bleibt die Frage, ob der Bundesvorstand das überlebt. (Quelle: dts)

Loading...

92 Kommentare

  1. „Dumpfer Anti-Amerikanismus und überbordende, unkritische Russland- und
    Putin-Verehrung, wie sie auch in der AfD zu finden sind und von
    Einzelnen sogar öffentlich gelebt werden, schreckt diese Wählerschicht
    ab“

    Das stimmt, aber ich sehe Leute wie die Weidel, den Curio, den Blex, und weiß das ich hier richtig bin.

  2. „Ökologie ist Heimatschutz – Für ein Bündnis von AfD und GRÜNEN!“
    Vielleicht sehen wir so eine Parole ja auch noch. Die GRÜNEN sind ja sehr biegsam und machen überall das Zäpfchen, um an die Macht zu kommen …

  3. Warum sollte man einer von Sarrazin geführten SPD als Juniorpartner grundsätzlich die Tür zuschlagen? In Österreich hat die FPÖ oft mit der SPÖ erfolgreich koaliert.

    • Ganz einfach – weil sich mit Sarrazin nicht automatisch die ganze Partei ändert. Da müsste man schon die komplette Partei, sprich ALLE Bundestagsabgeordneten und ALLE Landtagsabgeordneten komplett austauschen. Da dies aber selbst Herrn Sarrazin unmöglich sein wird, darf es keine Koaltionen mit der SPD geben.

  4. Wenn die linke MS-Presse hier ein „Geheimpapier“ hervorzaubert, dann ist äußerste Vorsicht geboten und man muss mit sehr sehr niedrigem Wahrheitsgehalt rechnen. Vieleicht hat auch ein neuer Relotius einen fechten Traum gehabt. Das kann nur eine Ente sein. Selbst der Bundesvorstand wird sich nicht an diese S*PD-Verlierertruppe annähern, sie hätte schon Probleme was mit der alten versifften C*DU anzufangen. Never ever.

  5. Was ich nicht begreife, ist, warum der AfD-Bundesvorstand seine Zeit mit solchen Glasperlenspielereien verdaddelt und dann noch den 5. Schritt vor dem 2. plant. Ich wähle diese Partei nicht, um dann so einen skurrilen, rückwärtsgewandten Heckmeck zu lesen:

    1. „Übermaß an Profil“? Wie bitte? Zunächst wäre es mir neu, daß es ein „Übermaß“ an Profil überhaupt geben soll in der Politik – vielmehr kann ein Profil gar nicht scharf genug sein. Und dann wäre es mir neu, daß die AfD ein solches „Übermaß“ hätte. Wer auf der „Sezessions“-Seite ( sezession.de ) die beiden Ost-West-Beiträge über die AfD gelesen hat, weiß, wo das Problem liegt: Es ist die Standortverortung, wie sie häufig im westlichen Bundesgebiet anzutreffen ist – und das hat weit weniger mit „Flügel'“ zu tun, als man vielleicht meinen möge. Was mich zum 2. Punkt führt:

    2. Dieses ständige Koalitionsgeschiele zu den Altlastparteien kommt nicht nur bei mir als Anbiederung an. Der Wessi-AfD-MdL aus NRW begründete dies auf der „Sezessions“-Seite mit „Anschlußfähigkeit“, womit das Altlasten-Parteienkartell gemeint war. Hallo? Die größte Sorge der AfD sollte es sein, ständige Anschlußfähigkeit mit der Bevölkerung zu haben!

    3. Salvini und Farage waren erfolgreich, weil sie glasklare Aussagen machten, dazu standen, diese auch begründeten – und dadurch glaubwürdig wirkten. Taktische Spielchen wie „Anschlußfähigkeit“ ging beiden am Ar… vorbei. Warum überlassen Sie, liebe AfD-Führung, solche Koalitionsschielereien nicht den Altlastparteien? Warum beschäftigen Sie sich mit sowas?

    4. Wann wird man begreifen, daß Parlamentarismus allein zu anspruchslos ist und der erste, aber auch allererste Fokus auf eine solide Verankerung in der Bevölkerung zu richten ist? Es gibt AfD-Leute, die das für vernachlässigenswert halten, weil sie sagen: Die AfD wird auch so und unabhängig davon gewählt. Mag sein. Aber wie viele wählen die AfD aus genau dem Grund NICHT?

    5. Zum US-/Rußland-/NATO-Thema: Liebe AfD-Führung – auch hier gilt die alte Regel in der Politik, damit zu beginnen, was ist. Also: Wie präsentieren sich denn die USA HEUTE? Rußland HEUTE? Die NATO HEUTE? Sind das noch dieselben Ziele? Dieselben Methoden? Dieselben Interessen? Nein? Na sowas aber auch! Liebe AfD-Führung: Wir leben nicht mehr in den 80ern mit Ronald Reagan und Helmut Schmidt, verstehen Sie das doch bitte endlich! Nur ein Beispiel: Was glauben Sie, welches Gekreische in der EU einsetzen würde, wenn hier russische Einkommenssteuern eingeführt würden – also 14% als Regelsteuer und 30% bei Ausnahmen, und das ohne Progression! Dämmert’s?

    Wenn CDU-Wähler diese und andere Sache nicht raffen, ist Ihr Job, diese Leute darüber zu informieren – nicht aber, deren Scheinwelten opportunistisch anbiedernd hinterher zu laufen!

    Sorry, aber bei der Lektüre (ich habe mir zur Sicherheit dann auch noch den Fokus-Artikel durchgelesen) haben sich mir die Fußnägel hochgerollt!

    • Ganz meine Meinung! Mit zuviel „Profil“ meinen die zuviel „alternativ“!! Nach den Wahlen im Osten werden möglicherweise die Karten parteiintern neu gemischt, wenn der Flügel entsprechend reüssiert. Entweder gibt es eine Spaltung oder die Altpartei- Erneuerer in der AfD werden parteiintern entmachtet! Gegen CDU und SPD 2.0 ist jedenfalls eine Spaltung vorzuziehen!

    • „Mit zuviel „Profil“ meinen die zuviel „alternativ“!! “

      Ich hoffe ja, nicht. Aber es ist natürlich möglich. Und wenn DAS zutreffen sollte, dann war’s das bei mir. Ich finde diese Heranschleimerei langsam unerträglich und würde dann die Freien Wähler oder gar nicht mehr wählen.

      Ich weiß nicht, ob Sie die beiden Beiträge auf der Sezessionsseite verfolgt haben, vor allem den des Landtagsabgeordneten der AfD aus NRW.

      Die haben da in NRW ein riesiges Potential. Das war mal SPD-Stammland. Die Sozis dort haben jede Menge Bruch und jede Menge enttäuschter SPD-Wähler hinterlassen. Und was geht in einem gestandenen SPD-Wähler vor, wenn er das Wort „konservativ“ hört? Etwa „Toll, geil, die wähle ich“??? Natürlich nicht. Für einen Ex-SPD-Wähler ist „konservativ“ der Abtörner schlechthin.

      Und wie präsentiert sich nun die AfD in NRW? So: „Die Alternative für Deutschland ist eine Partei, die sich an die konservative Wählerschaft richtet und politikverdrossenen Nichtwählern eine Perspektive bietet.“

      Toll. Ganz toll. Und dann wundern sie sich, daß sie in NRW auf keinen grünen Zweig kommen! Mann oh Mann …

      Es ist in der Programmatik (und im Grunde auch im jetzigen Richtungsstreit) der AfD schon so angelegt: Diese Partei ist nationalliberal! Ich hatte das an anderer Stelle schon mal geschrieben, sorry für die Wiederholung. Und: Sie ist eine Anti-Establishment-Partei. Eine Graswurzel-Partei.

      Warum soll ich Leute wählen, die nach Anerkennung durch das Establishment lechzen, das uns de ganzen Probleme eingebrockt hat?

      Ich will jetzt nicht näher darauf eingehen, daß die obige kleine AfD-Selbstbeschreibung nur bei den Suchmaschinen erscheint, weil die AfD-Leute das tatsächlich im Metatext angegeben haben – das heißt, der Besucher einer Webseite sieht das auf seinem Browser überhaupt nicht und darf sich die Frage, wo sich die AfD in NRW verortet, selber beantworten.

      Eine CDU 2.0 würde für mich in dieser Situation, in der sich das Land befindet, auch das Versagen vor der Geschichte bedeuten: Man zieht nicht mit einem braven Honoratiorenklübchen in einen Kampf.

      Und ja, wenn die Altparteien-Erneuerer das nicht kapieren, müssen sie ausgewechselt werden – oder aber die Spaltung ist fällig. Und ich als Wessi würde dann eine neue „Flügel“-Partei wählen.

  6. Ich würde der AfD raten, sich als Koalitionspartner der Werteunion anzuschließen, wenn diese sich von der CDU trennen.
    Alle anderen Parteien würde ich ausschließen .
    Die Entwicklung der nächsten Jahre wird zeigen, dass alle Altparteien, die diese Zustände im Land erst möglich gemacht haben, keine Partner sein dürfen.
    Das wäre eine Verhöhnung des Volkes, wenn die Verbrecher noch belohnt werden.

  7. Okay, um das „Übermaß an Profil“ zu entschärfen könnte die spd durchaus sinnvoll sein, ansonsten…

  8. Focus?! Das Selbe Blättchen dass vergessen hat zu erwähnen dass die Drogenrazien in Mühldorf in Asylbewerber Heimen gemacht wurden.

  9. Die Angst geht um in Deutschlands Altparteien Landschaft, anders kann man sich das Bashing gegen die AfD, das zu immer neuen Tiefschlägen ausholt, nicht erklären. Und die Angst im Volk wird täglich durch die Mainstream Medien und den Öffentlich Rechtlichen Staatsfunk weiter geschürt.
    Und um was geht dabei ?
    Das Parteiprogramm der AfD könnte man in weiten Teilen als bei der CDU entliehen ansehen – allerdings der CDU vor 2005.
    Und davor muss oder soll man Angst haben ? Wovor genau ? Vor einer Partei, die sich für Rechtsstaatlichkeit einsetzt ? Dem Einhalten von Gesetzen, etwas das wichtiger als irgendeine Pseudomoral ist oder dem Erhalt der inneren Sicherheit ?

  10. …und will sogar mit SPD koalieren
    Ich musste mir erst mal die Augen reiben, als ich das gelesen hatte.

    Allerdings ist das mit Vorsicht zu genießen, wenn es vom focus kommt.
    Es ist Wahlkampf!

    Die AfD hätte nun mit einem schnellen offiziellen Dementi die Chance den focus als Lügenpresse zu entlarven.

    • „Die AfD hätte nun mit einem schnellen offiziellen Dementi die Chance den focus als Lügenpresse zu entlarven.“

      Eben. Aber da kommt bis jetzt nichts. Website? Null. Twitter-account Alice Weidel? Null.

      Es gibt also 2 Möglichkeiten, und bei beiden sieht die AfD schlecht aus:

      1. Der Bericht ist erfunden. Dann schätzt der Vorstand durch Totschweigen (statt Dementi) die Wirkung eines solchen Berichts falsch ein.

      2. Der Bericht entspricht den Tatsachen – dann wäre zu fragen, was in einem Vorstand vorgeht, der sich solchen Glasperlenspielereien widmet.

      Ich persönlich glaube allerdings, daß es dieses Papier wirklich gibt.

  11. Mit den sterbenden Sozialdemokraten Koalitionen eingehen ?

    Wohl kaum ernstzunehmend.

    Wer braucht noch die SOZEN, zumal – langsam aber sicher – in die Bedeutungslosigkeit verschwindend weil programmatisch längst im – politisch – „Roten Meer“ untergegangen ?

    Davon abgesehen : Eher friert dem Leibhaftigen die Hölle ein, als das die SOZEN mit Euch koalieren.

  12. „sofern sie sich aus der babylonischen Gefangenschaft der Alt-68er und ihrer Erben löst“,
    Was will man mit einer Partei, die nicht mal 5 % erreicht?

    • Genau. die SPD besteht ausschließlich aus Alt-68ern und ihren Erben. Wovon sollen die sich lösen? Von ihrem Weltbild – aere perennius?
      Im übrigen wäre für die AfD eine Koalition mit der SPD gleichzusetzen mit dem Tragen einer gußeisernen Schwimmweste beim Hopsen über die Reling.

  13. Von der AfD erwartet der nicht bescheuerte Wähler

    , was genau im einzelnen sie korrigieren will an der derzeitigen Schulden-und Enteigungspolitik, an der Islamisierungspolitik und den Auslandseinsätzen der Bundeswehr in 15 islamischen Staaten, . an der Bildungskatastrophe, an der den demographischen Kollaps in Kauf nehmenden Familienpolitik usw.

    und gewiß nicht derart hohle Phrasen und lächerliche Parolen wie,

    daß die AfD genau 20 % der Reichstagsplätze anwärmen will,
    daß sie von konservativ-liberalen Bürgern gewählt werden will,
    daß sie ihr Profil und Image verbessern will,
    daß sie Volkspartei werden will usw. usf.

  14. Wenn man bei Google „Geheime AfD Papiere“ tippt, dann kommen Ergebnisse raus
    ab Jahr 2016.
    Es scheint ein System zu haben!

  15. Wissen Sie, in der Politik gibt es irgendwie keine Logik!
    Ein schönes Beispel ist doch momentan die Situation in Italien:
    Noch vor Contes Rücktrittsankündigung waren sich die 5-Sterne Bewegung
    und die Partito Democratico spinnefeind – aber jetzt, für die einen, um keinen mühsam errungenen Posten zu verlieren und für die anderen, um endlich an die Fresspötte zu gelangen, wollen sie zusammen ins Bett steigen!
    Das ist zwar noch nicht offiziell – aber wahrscheinlich!

    • Ach wissen Sie, noch hat mich die Altersdemenz nicht getroffen
      und wenn die Gehirne der meisten weitaus jüngeren Landsleute ebenso gut funktionierten wie das meinige, dann hätten wir ein paar Probleme weniger!

      Ich bin in meinen Verein seit 03/2013!
      Glauben Sie mir, ich habe alles von Anfang an mitgekriegt.
      Aber auch dieser Verein besteht nur aus Menschen wie alle anderen auch und wie sagte noch der Ikea-Mann? Alles ist möglich!

    • SO ein Unsinn… SORRY, what?

      Was wuerde denn Raffa (Raffaelo More) nun tun?
      Und NEIN, diese „Person dreht sich nicht im Winde“…

      Wenn Sie nicht mal gelesen haben, was sonst geschrieben wurde, dann sollte Ihnen auch nicht zustehen ueber diese Kommentatorin zu derart zu urteilen, oder?

      So, nun kommen Sie doch bitte mal wieder auf eine normale Kommunikationsebene zurueck. Tief durchatmen….
      Alles ist gut…

      Man muss nicht immer einer Meinung sein.
      Deswegen DISKUTIERT man ja auch..
      Aber doch bitte FAIR & SACHLICH… OK?

      Danke

    • Oh, den haben wir… Wie viele andere Kommentatoren, die sich sachlich (!) austauschen wollen, miteinander eben auch…

      Haben Sie noch einen schoenen Tag 🙂

    • Das „De-English“ liegt wohl daran, dass ich seit Jahren in den USA lebe…
      Andere hatten bisher damit keine Probleme..
      Selbst SIE schreiben nun in English…

      Sorry/Entschuldigung…
      Ich rede nun mal so und schreibe auch so…
      Ihnen macht doch sicher auch kein Mensch einen Vorwurf, wenn Sie mit Dialekt reden, oder?

      Ich warte auf jede „Gelegenheit“ Sie zu „blockieren“?
      Warum sollte ich das tun??? Ich sehe keinen Grund dafuer?
      Wie kommen Sie denn nun DARAUF…?

      Hm… Seltsam

      Nun reicht es aber mal…
      Kommen Sie doch mal runter… Was soll denn das?

    • Ok, zeigen Sie mir doch mal bitte, wo und an welcher Stelle ich „De-English“ schrieb…
      Ich lenkte ja ein, aber wenn Sie es nun wirklich so genau wissen wollen, dann will ICH es auch…
      Schoen, dass Sie in einer „Amerikanischen Familie“ aufgewachsen sind.
      Was hat das allerdings mit Ihren Kommentaren, Ihren Behauptungen gegenueber anderen Usern und auch mir (ich wuerde nur darauf warten, Sie „blockieren“ zu koennen ’sinngemaess‘) zu tun?

      Sie mischen „beide Sprachen“ nicht?
      Sagen Sie nicht des oefteren „OK“ ?
      Ok, wie nennen Sie Ihre JEANS? (Niethosen aus Baumwollstoff?)
      Sind Sie im „Internet“ ONLINE?
      Wie nennen sie einen „Burger“ (McDonalds/BurgerKing, auch, wenn Sie soetwas nicht essen).
      Benutzen Sie ein Deo? Nennt sich das nicht „Spray“?
      Oder ein „DEO-Roller“? (Wie nennen Sie DEN?)
      Machen Sie Online-Banking? (OPPS, wieder)
      Haben Sie eine PIN & TAN???

      Geben Sie jene auch so durch oder bestehen Sie auf die deutsche Formulierung dessen?
      Au weia…. Das tun Sie UND sprechen & oder schreiben dann DEUTSCH…?
      Na, heidewitzka…. Dann machen Sie ja genau das selbe, was Sie mir vorwerfen… 😉

      Ja, mir waere es auch PEINLICH, etwas “ meinen Geschaeftspartnern „Bei zu mischen“…
      „beizumischen“ koennte eher , allein von der Schreibweise her klappen…. 😉

      Ist es jetzt gut?

      Mit „Runterkommen“ meinte ich eher Ihre offensichtliche Agression mir und anderen gegenueber…
      Von „Drogen“ oder dergleichen schrieb ich doch nichts.
      Oder?

      Den „schoenen Tag“ wuenschte ich bereits…

      OH BOY (OOPS, sorry… )

      Man kann sich sogar ueber eine Fliege auf der Wand derart aufregen, oder? 😉

      Schluss jetzt….

      PS: Ich kann ja verstehen, dass Sie (und all die deutschen Menschen mental extrem angespannt sind… Man muss sich doch aber nun WIRKLICH nicht mit JEDEM anlegen, oder?

      Best Regards

    • Ok, zeigen Sie mir doch mal bitte, wo und an welcher Stelle ich „De-English“ schrieb…
      Ich lenkte ja ein, aber wenn Sie es nun wirklich so genau wissen wollen, dann will ICH es auch…
      Schoen, dass Sie in einer „Amerikanischen Familie“ aufgewachsen sind.
      Was hat das allerdings mit Ihren Kommentaren, Ihren Behauptungen gegenueber anderen Usern und auch mir (ich wuerde nur darauf warten, Sie „blockieren“ zu koennen ’sinngemaess‘) zu tun?

      Sie mischen „beide Sprachen“ nicht?
      Sagen Sie nicht des oefteren „OK“ ?
      Machen Sie sich nicht mal einen TOAST?
      Wie nennen Sie eigentlich Ihr MOBILE Telefon?
      „Haendy“? das sagen Sie doch, obwohl es im Englischem dieses Wort eigentlich garnicht gibt…
      ABER, Sie sagen es, oder?
      Ok, wie nennen Sie Ihre JEANS? (Niethosen aus Baumwollstoff?)
      Sind Sie im „Internet“ ONLINE?
      Wie nennen sie einen „Burger“ (McDonalds/BurgerKing, auch, wenn Sie soetwas nicht essen).
      Benutzen Sie ein Deo? Nennt sich das nicht „Spray“?
      Oder ein „DEO-Roller“? (Wie nennen Sie DEN?)
      Machen Sie Online-Banking? (OPPS, wieder)
      Haben Sie eine PIN & TAN???

      Geben Sie jene auch so durch oder bestehen Sie auf die deutsche Formulierung dessen?
      Au weia…. Das tun Sie UND sprechen & oder schreiben dann DEUTSCH…?
      Na, heidewitzka…. Dann machen Sie ja genau das selbe, was Sie mir vorwerfen… 😉

      Ja, mir waere es auch PEINLICH, etwas “ meinen Geschaeftspartnern „Bei zu mischen“…
      „beizumischen“ koennte eher , allein von der Schreibweise her klappen…. 😉

      Ist es jetzt gut?

      Mit „Runterkommen“ meinte ich eher Ihre offensichtliche Agression mir und anderen gegenueber…
      Von „Drogen“ oder dergleichen schrieb ich doch nichts.
      Oder?

      Den „schoenen Tag“ wuenschte ich bereits…

      OH BOY (OOPS, sorry… )

      Man kann sich sogar ueber eine Fliege auf der Wand derart aufregen, oder? 😉

      Schluss jetzt….

      PS: Ich kann ja verstehen, dass Sie (und all die deutschen Menschen mental extrem angespannt sind… Man muss sich doch aber nun WIRKLICH nicht mit JEDEM anlegen, oder?

      NUN REICHT es…
      Aber WIRKLICH…!
      Ich habe wesentlich BESSERE und vor allem WICHTIGERE
      Dinge zu tun, als mich mit solchem TUENNIFF weiterhin zu beschaeftigen…

      Bei allem Verstaendnis, aber
      ES REICHT!
      Danke

      Best Regards

    • Lesen Sie mal all die Kommentare von @ Edel Traut….
      Sie werden staunen…. Und feststellen, dass Sie komplett FALSCH liegen…. 😉

    • Wenn Sie das nicht gelesen haben oder lesen wollen, steht es Ihnen doch aber logischerweise nicht zu, einfach mal so ueber den User pauschal (denn das ist es ja) zu urteilen, nur weil jemand etwas Jetzt/Heute schrieb… oder?

    • @Edel Traud:

      Wissen Sie noch, wie es war, als in den USA Wahlen waren?
      Ich schon:

      Im „deutschem TV“ hiess es die ganze Zeit, dass ‚Cillery“ weit, weeeit vor Trump laege….

      Ich sah das und telefonierte dabei mit meiner damaligen Freundin (meiner jetzigen Frau), die jedoch gaaanz andere Ergebnisse im US-TV sah….
      bis morgens um 06.00 (deutsche Zeit)…

      Das Ergebniss kennen Sie ja…

      Lassen Sie sich nicht verrueckt machen….

      Es stehen Landtagswahlen an und diese Schmutzfink-Schreiberlinge sind sich nun mal fuer keine Fakes zu schade….

      Es gibt absolut KEINEN, nicht einen einzigen nachvollziehbaren Grund, mit einer derart in „den Keller“ abrauschenden „Partei“ zu koalieren…
      Welchen Sinn haette das?

      Eben… GAR KEINEN…

      Bleiben Sie entspannt….

    • Mir tun immer noch die Daumen weh vom erfolgreichen Daumendrücken pro Trump! Auch damals habe ich viel mit Ungläubigen diskutiert – und das kostet schon viel Nerven!
      Mein Bruder (Vereinsmitglied bei den Linken 😉) war zu der Zeit in Florida. Es war für uns beide sehr spannend! 🤣🤣🤣

    • Na, dann hatten Sie ja richtig Spass… 😉

      So, wie ich Sie mittlerweile kenne, konnten Sie sich sicher ein
      „AETSCHBAETSCH“ nicht verkneifen, oder? 😉

    • Infratest (Merkels Lieblingsumfrageinstitut) hatte die lustigsten Voraussagen, da lag Hillary teilweise mit doppelt (!) soviel Stimmen vor Trump.

    • Eben…
      Damals lag ein „Umfrageergebniss“ vor… bis morgens um 4 lag der „Blaue Balken“ (Cillton) riiiiiesig hoch und der „Rote Balken“ (Trump) war
      winzig klein…..

      Ich habe mich riesig geaergert, bis mir meine jetzige Frau einen Screenshot von US-TV schickte….
      Da war es ANDERSRUM…!

      Es war eine spannende Nacht….

  16. die Leute, die aus Protest die AfD wählen, damit die SPD keine Stimmen mehr bekommt, dürften sich somit richtig verarscht vorkommen. Super, dass man derartige „Pläne“ schon vor der Wahl raus haut.

    • Sorry, aber das kam von „Focus“, nicht von der AfD….
      Die „AfD“ hat nichts derartiges „rausgehauen“…

      Zudem sind die Waehler keine

      „Leute, die aus Protest die AfD waehlen, damit die SPD keine Stimmen mehr bekommt“,
      sondern Waehler, die sich mit der Situation in Germany, mit dem Parteiprogramm der AfD beschaeftigen und beschaeftigten!

      Wollen Sie die Waehler der Afd noch immer als „Protest-Waehler“, die nicht wissen, wen sie waehlen, diffamieren?
      Dann koennten ja auch alle AfD-Waehler „Protest-Waehler“ sein, dass die CDU, dass die FDP, dass „Buendniss 90/die Gruenen“, dass „Die Linke „keine Stimmen mehr bekommen“…

      Auf jene „Parteien“ gehen Sie jedoch nicht ein…
      Nur auf die „SPD“…

      Alles klar…
      Sorry, ich glaube, S I E sind hier auf einem falschen Portal!

      Ich bin kein „AfD-Waehler“, auch kein „Protest-Waehler“ (kann man auch „Protest“ waehlen ? )
      Ich lebe in den USA und bin noch immer der Meinung, dass demokratisch GEWAEHLTE Parteien von MUENDIGEN BUERGERN gewaehlt werden und jene Parteien genau den selben Respekt verdienen, wie JEDE andere Partei eben auch!

      Haben Sie noch einen schoenen Tag;
      TROLLE sind hier NICHT erwuenscht!

      BYEBYE

    • So sehe ich das auch….
      Das war, kurz vor den Wahlen in USA, nicht anders….

      Da wurde gelogen, dass sich die Balken bogen….

    • Sorry, aber was oder wen meinen Sie mit „einfache Buerger“ ?
      Das klingt, mit Verlaub, doch etwas, sogar ziemlich herablassend….

    • Immer ruhig…
      Dass DAS stimmt ist sehr zweifelhaft…
      WARUM sollte die AfD mit einer Partei, die immer weiter gen Jenseits abrutscht koalieren wollen?

      Die „Nachricht“ erschien im „F(L)okus“…
      Kurz vor den Wahlen ….

      DAS sollte doch einem zu denken geben, oder?

    • Um regieren zu können muss die AFD eine Koalition eingehen. Es ist blauäugig zu glauben dass sie jemals eine absolute Mehrheit bekommt.
      Die Unionsparteien müssen sich gewaltig ändern um für die AFD als Partner in Frage zu kommen. Vor allem müsste das Personal komplett ausgetauscht werden.

      Das mit der SPD halte ich für ein Gerücht.

  17. Da sitzen einige seltsame Gesellen im Bundesvorstand, die auch rechtzeitig vor den Wahlen im Osten die eigene Partei durch eine Petition gegen Höcke schädigen und jetzt wieder, wenn es wahr ist, vollkommenen Unsinn propagieren. Mit einer SPD und auch mit einer CDU kann man nicht koalieren.

  18. Na Leute? Das habe ich schon immer gepredigt, mit der AfD kann es nicht anders werden, wer mit der SPD koalieren will kann nicht besser sein als man vorzugeben pflegt ! Wir müssen das selbst in die Hand nehmen, we sich auf Parteien verlässt , der ist längst verlassen !

  19. Der linke Narrensaum muss nicht nur im Vorstand weg. Anbiedern an Deutschlandabschaffer und Rechtsbrecher geht gar nicht. Was hat Meuthen geleistet?
    Nichts, außer Fraktion des Landtages in Baden Württemberg gespalten. Als er Vorsitzender wurde sagte er, das es ein Fehler war.
    Aber als Maaßen von Haldenwang und Sinan Selen ersetzt wurde und diese gleich die AfD rechtsextrem titulierten und es wieder zurücknehmen mussten, ist der Vorstand gleich mit umgekippt. Das Ergebnis waren Sprechverbote in der AfD und auf der JA rumhacken anstatt sich darum zu kümmern. Vor der Wahl des letzten Bundesvorstandes war eine Abstimmung ob Mitgliederparteitag oder Delegiertenparteitag. Mit 68 % hatte die Basis dafür gestimmt, aber der Konvent dagegen. Hans-Jörg Müller hat recht, es muss wieder Mitgliederparteitage geben.
    Für Pöstchen und Plätzchen von parteilichen Linksliberalen hat die AfD bei der gegenwärtigen Faktenlage in Deutschland keine Zeit. Auch nicht für linkes und rechtes Stöckchenspringen. Ohne den Osten wäre Meuthen mit seiner Truppe in Brüssel sehr dünn. Wenn der linke Narrensaum im Westen zu blöd ist um Wahlkampf besser zu führen, ist er selber schuld. Jetzt beim Wahlkampf im Osten haben einige vom linken Narrensaum wie Kay Gottschalck etc.. ihren nicht hilfreichen Senf abgegeben um das Ergebnis zu reduziren. Auch Marc Jongen seine Idee die AfD in Ost und West aufzupalten, könnte von Petry kommen. Der Westen wäre dann der kleine Juniorpartner.
    Mitgliederparteitag auf Messegelände, wie damals in Stuttgart, mit ein Kontingent von 2000 und Presse ist wichtig. Anmeldung kann im Internet erfolgen und wer nicht pünktlich ist hat Pech! Die West-AfD hat noch immer nicht gemerkt, das sie bei ein anbiedern kräftig nach unten sausen. Siehe auch Pretzell damals in NRW. Mit Mut zur Wahrheit fährt es sich auf dauer besser.
    Ganz ohne Links oder Rechts.

  20. Sollte das stimmen, dann werden alle meine Befürchtungen wahr. Wer sich der linksextremistischen SPD anbiedert, ist für mich nicht wählbar. Ich hoffe, die Parteibasis wird entsprechend reagieren. Warum macht die Parteispitze so eine Äußerung vor den anstehenden Landtagswahlen? Ich habe schon länger die Vermutung, dass sich insbesondere an der Spitze der Partei recht undurchsichtige Personen tummeln.Nicht die SPD muss sich von Extremisten trennen, sondern die AfD sollte endlich verstehen, dass ihre Wähler die SPD hassen wie der Teufel das Weihwasser.

  21. „Will sogar mit der AfD koalieren….“

    Sollte so etwas kommen, dann war es das für mich!
    Dann ist meine Vereinskündigung schneller als seinerzeit der Eintritt,
    und der brauchte keine 10 Minuten!

    • „mit SPD koalieren“ 😉

      Immer ruhig, ob DAS so stimmt, sollte man erst mal recherchieren, Edeltraud….

      Wenn dem so sei, gebe ich Ihnen natuerlich vollumfaenglich recht.

      DAS waere der OBERKNALLER und ein Schlag ins Gesicht aller AfD-Waehler…

      Wie bereits OBEN im Artikel steht:

      „Bleibt die Frage, ob der Bundesvorstand DAS (Hervorhebung durch mich) ueberlebt“

      Es wird HOECHSTE ZEIT, dass sich DAZU mal endlich (!), klar und DEUTLICH seitens
      der AfD-Spitze geauessert wird!

      Auf solche „Meldungen“ muss REAGIERT werden, sonst war es das!

    • Ich bin ja auch noch nicht draußen!
      Aber wie gesagt: Wenn das so kommen sollte, ist es eine Sache von Minuten!!
      Ich habe in all‘ den Jahren soviel gegen alle möglich Widerstände angestunken, mich mit dämlichem Volk innerhalb und außerhalb des Vereines rumgeschlagen und soviel Ärger ab- und verarbeiten müssen –
      irgendwo reicht es dann doch!

      PS: Aber ob ich da rausgeh‘ oder nicht – wie war das nochmal mit der deutschen Eiche???

    • Ich bin ja auch noch nicht draußen!
      Aber wie gesagt: Wenn das so kommen sollte, ist es eine Sache von Minuten!!
      Ich habe in all‘ den Jahren soviel gegen alle möglich Widerstände angestunken, mich mit dämlichem Volk innerhalb und außerhalb des Vereines rumgeschlagen und soviel Ärger ab- und verarbeiten müssen –
      irgendwo reicht es dann doch!

      PS: Aber ob ich da rausgeh‘ oder nicht – wie war das nochmal mit der deutschen Eiche???

    • Lesen Sie bitte all die anderen Kommentare, auch meine….
      Bleiben Sie ruhig… Das sind FAKE News…
      Warum sollte die AfD mit so einer absterbenden „Partei“ sich zusammen tun?
      Die SPD verliert jeden Monat immer mehr Waehler…
      Das ergibt doch keinen Sinn, oder?

      Kurz mal Luft holen und nachdenken….

    • Ach was, es geht doch nicht nur um die SPD.
      CDU würde mich genauso ankotzen!
      Und davon war ja nun schon mehr als einmal in der Realität die Rede!

      PS: Ich sitze hier übrigens ganz gemütlich mit einer Tasse Kaffee vor meiner „Maschine“! 😊

    • Och, warum?
      Auch ohne eine „spezielle Sichtweisenanleitung“ 😎
      hat mein Sätzchen seinen Zweck doch voll erfüllt! 🤣🤣🤣

    • Och, warum?
      Auch ohne eine „spezielle Sichtweisenanleitung“ 😎
      hat mein Sätzchen seinen Zweck doch voll erfüllt! 🤣🤣🤣

    • Ihr Hab und Gut interessiert mich ja nun wirklich einen feuchten Kehrricht und für Ihr Verschwinden wünsche ich Ihnen baldiges gutes Gelingen! 😎

  22. Der Bundesvorstand scheint zum Verräter am Wähler zu werden, so wird das nix AfD, sehr traurig!!!
    Man sieht wo es hingeht, es scheint so, das auch die AfD zu den Deutschland vernichtern zählt.

  23. Normalerweise werden AfD- Mitglieder über so etwas schriftlich informiert. Jemand etwas dazu erhalten?

    • Nö!
      Nur das Übliche gegen die IB
      und dann etwas, was ich noch nicht so ganz verstanden habe:
      Wollen die nun die früheren Fahnenflüchtigen der AfD
      und jetzt Rückkehrer von der LKR,
      die bei uns wieder angeschleimt kommen,
      weil sie eben dort nix mehr werden können,
      aus parteiinterner Gutmenschlichkeit
      wieder aufnehmen oder nicht?

      Das Ding ist für mich so „unangenehm“ zu lesen –
      da bockt mein Gehirn!

    • Eben, Du hast NICHTS bekommen….
      Warum wohl nicht….?

      Weil es eben vom „F(l)ocus kommt…. FAKE NEWS…

  24. Wer über mögliche Bündnispartner und Koalitionsstrategien redet, ist auf Petrys absteigendem Ast. Von einem Vorstand erwartet man stattdessen klare Diagnosen und Therapien für das Land, für die es Unterstützer zu werben gilt, auch dann wenn diese derzeit anderswo stehen.

  25. Unsicherheit unter den AfD Wählern schüren,kurz vor den Landtagswahlen nennt man das.Focus=N-TV=ZDF=ARD=Welt ,die Cliquen lassen nichts aus.

  26. Was im Focus steht, ist ebenso wenig glaubwürdig, wie das, was der Herr Kleber allabendlich von seiner ZDF-Kanzel predigt….
    Zorn unter die AfD Sympatisanten tragen ist der ihr Kerngeschäft, – dem Drecksblatt darf man nicht trauen.

  27. Wird es langsam Zeit für eine rechte Partei , die rechts der AfD steht ???
    Ich denke Ja !

    Persönlich vermisse ich Aussagen und Lösungen zum Thema De-Islamisierung / Remigration / Assimilation , etc. und nicht so einen dummen Blödsinn wie „Muslime gehören zu Deutschland aber nicht der Islam“

    Tim Kellner hat mal eine „Für die Eigenen“ Partei erwähnt.

    Auf jeden Fall muss man der AfD ganz gewaltig auf die Finger schauen.
    Viel Zeit bleibt nicht mehr um das bereits Geschehene wieder umzukehren

    • Fakt ist, daß es in der AfD echte Patrioten gibt.
      Diese kämpfen gegen den Vorstand. Der Vorstand ist ein Hindernis und ein Ärgernis.
      Da sind Leute am Ruder, die dort nicht hingehören.

      Eine Partei rechts von der AfD ?
      Nein.
      Poggenburg dachte, daß er so etwas aufbauen könnte. Er ist krachend gescheitert.

      Eine neue Partei aufzubauen ist kein Kindergarten-Spiel. Das ist Schwerstarbeit und man wird von Anfang an vom Verfassungsschutz und von ausländischen Geheimdiensten infiltriert.

      Es war eine super Leistung der Patrioten in der AfD, den Hochverräter Lucke und die falsche Schlange Petry und ihren verlogenen Liebhaber aus der Parteispitze zu entfernen.

      Nun muß der Machtkampf gegen den verräterischen Vorstand gewonnen werden.

  28. Moment mal, AfD-Vorstand.
    Die Altparteien stehen für die totale Abschaffung Deutschlands.
    Die Altparteien stehen für die Islamisierung Deutschlands.
    Die Altparteien stehen für die Ausrottung der Deutschen durch Massen-Immigration = Austausch der Bevölkerung = Völkermord.

    Und mit denen wollt Ihr eine Koalition bilden ?

    Liebe AfD-Mitglieder,
    wählt diesen Vorstand umgehend ab. Dieser Vorstand taugt nichts. Das sind Volksverräter, das sind Feinde der Deutschen. Dieser Vorstand verhindert, daß die AfD die 51% Mehrheit erzielt.
    Dieser Vorstand betreibt die Abschaffung Deutschlands.

    Ich habe fertig. Flasche leer.

  29. Wenn man sich einer Koalition mit jedem verweigert wie will man dann den eine Veränderung herbei Rufen ? Wir regen uns auf das jede Partei sich der AFD verweigert. Wichtig ist das die AFD die Ressourcen bekommt die wichtig sind für dieses Land.

    • Wer eine Koalition mit Hochverrätern und Deutschenhassern und Todfeinden der Freiheit und Demokratie (= Altparteien) eingeht, ist selbst keinen Deut besser.

    • Nach deiner Meinung müsste die AFD einen Stimmen Anteil von 50,01 haben um ihre Politik durch setzen zu können. Ich geben dir auf jeden Fall in dem das was schreibst, also nicht missverstehen. Aber wenn wir eine politische Veränderung wollen, müssen sie mit einer der 4 Huren Parteien zusammen gehen. Wichtig ist nur dabei das sie ihre Linie nicht verlassen, so wie CDU. Für mich kämme nur die CDU in Frage. Aber wie gesagt wer eine Veränderung haben möchte muss Kröten schlucken.

    • Stimmenanteil
      Hurenpartei
      = zusammengesetzte „Hauptwörter“!
      Die gibt es auch noch nach der krötigen Rechtschreibreform!

  30. Koalition mit den SPD Kommunisten, die mit Antifa die AFD attackieren?
    Haben die den Verstand verloren?
    Also da ist mir Herr Höcke doch viel vernünftiger.

    • Sie sollten eigentlich wissen, was „FAKE-News“ sind, oder?
      Nehmen Sie das ganze wirklich gedanklich an, was der F(l)okus anbetracht der bevorstehenden Wahlen schreibt?
      Really?

    • Das heißt mit anderen Worten, Sie behaupten, daß dieses Papier nicht existiert? Der Fokus-Artikel ist frei erfunden?

      Könnte ja sein. Aber wenn das so wäre – wo bleibt dann das Dementi der AfD? Na? Wenn der Fokus-Bericht also erfunden sein sollte und die AfD darauf nicht reagiert – macht es das besser? Oder würde es in dem Fall nicht vielmehr bedeuten, daß da Schlafmützen in der AfD-Führung sitzen?

      Man kann nicht alles, was unbequem ist, einfach als Fake-News deklarieren. Ein BISSCHEN Logik sollte schon sein.

      Ich jedenfalls gehe davon aus,. daß es dieses Papier tatsächlich gibt.

    • Der Bundesvorstand wird von den Bundesdeligierten gewählt,
      da hat das einfache Mitglied kein Mitspracherecht!

      Mitglied – Deligierte Ortsverein – Deligierte Bezirk –
      Deligierte „Stadt-Land-Fluss“ –> Bundesdeligierte

    • Der Bundesvorstand wird von den Bundesdeligierten gewählt,
      da hat das einfache Mitglied kein Mitspracherecht!

      Mitglied – Deligierte Ortsverein – Deligierte Bezirk –
      Deligierte „Stadt-Land-Fluss“ –> Bundesdeligierte

  31. Wissen Sie, in der Politik gibt es irgendwie keine Logik!
    Ein schönes Beispel ist doch momentan die Situation in Italien:
    Noch vor Contes Rücktrittsankündigung waren sich die 5-Sterne Bewegung
    und die Partito Democratico spinnefeind – aber jetzt, für die einen, um keinen mühsam errungenen Posten zu verlieren und für die anderen, um endlich an die Fresspötte zu gelangen, wollen sie zusammen ins Bett steigen!
    Das ist zwar noch nicht offiziell – aber wahrscheinlich!

  32. Koalition mit den SPD Kommunisten, die mit Antifa die AFD attackieren?
    Haben die den Verstand verloren?
    Also da ist mir Herr Höcke doch viel vernünftiger.

Kommentare sind deaktiviert.