Zensur vom Feinsten: Youtube löscht Kanal von „Neverforgetniki“

Youtuber Neverforgetniki; Foto: Screenshot Facebook
Derzeit stummgeschaltet: Youtuber Neverforgetniki (Screenshot´:Facebook)

Erneuter Zensurskandal in den sozialen Medien: Gestern löschte youtube ohne vorherige Ankündigung, ohne Anhörung und ohne Angabe von Gründen den gleichnamigen Kanal des Polit-Bloggers „Neverforgetniki“ – wegen angeblicher „Hassrede“

Der jugendliche Autor, der mit seinen kritischen Beiträgen einen bedeutenden Aufklärungsbeitrag zur sogenannten Gegenöffentlichkeit leistet, hatte im letzten veröffentlichten Video seines Kanals kritisch über „Klima-Ikone“ Greta Thunberg berichtet. Ob es dieser Beitrag war – beziehungsweise die von ihm auf den Plan gerufenen Anhänger Thunbergs (die bei Youtube zahlreich protestiert und die Mundtotmachung des Bloggers gefordert haben dürften) -, der Anlass für die Löschung des gesamten Kanals war, ist derzeit noch unklar.

Fakt ist lediglich,dass Neverforgetniki, der über 72.000 Abonnenten auf Youtube hat, von dem zu Google gehörenden weltgrößten Clip-Portal jetzt willkürlich wegzensiert wurde. Und das, obwohl sich „Niki“ stets ausdrücklich von Extremismus und Gewalt distanziert hat. Der Gesperrte erklärte gestern auf Facebook: „Es scheint, dass die Meinungsfreiheit in Deutschland auf dem Spiel, steht, wenn auch moderate Stimmen mundtot gemacht werden sollen.“ Das werde in seinem Fall jedoch nicht gelingen: Er werde sich „definitiv nicht mundtot machen lassen„.

Der junge Kanalbetreiber hat bereits Widerspruch gegen die Löschung eingelegt und bereitet mit einem für Rechtstreitigkeiten im Segment „Soziale Medien“ bekannten Hamburger Rechtsanwalt eine Klage vor für den Fall, das Youtube seinen Kanal nicht innerhalb einer gesetzten Frist wiederhertellt.

Weil Niki die voraussichtlich erforderlichen Prozesskosten nicht aus eigener Kraft aufbringen kann, sind Spenden willkommen; unter seiner gleichnamigen Facebook-Seite finden sich weiterführende Angaben. Die Initiative „Meinungsfreiheit im Netz“, die schon in anderen Verfahren zahlreiche Spendengelder zur Verteidigung von Opfern der Sperr- und Löschwillkür im Internet generiert hat, wird dem Youtube ebenfalls zur Seite stehen.

In den vergangenen Monaten war es, teilweise aufgrund geänderter Richtlinien, bei Youtube wie auch auf Twitter immer wieder zu Löschung von Accounts und Profilen gekommen, oftmal auch nur einzelner Beiträge. Vielleicht bringt dieser neuerliche Vorgang die jüngste Generation von Bloggern, denen auch Niki angehört, dazu, ihre Beiträge nicht mehr als Abhängige fremder Duldungs- und Willkürmaßnahmen auf den großen Plattformen zu posten, sondern direkt als Blogs auf unabhängigen Kanälen wie etwa jouwatch? (DM)

Loading...

53 Kommentare

  1. Der Grund, warum Menschen zum Schweigen gebracht werden, ist nicht, weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit reden. Wenn Menschen lügen, können ihre eigene Worte gegen sie angewandt werden. Doch wenn sie die Wahrheit sagen, gibt es kein anderes Gegenmittel als die Gewalt. – Theodor Fontane

    Dass die Quasizensoren bezüglich einzelner Videos und Kommentare bisweilen grob dilletantisch „wild um sich schlagen“ ist evident. Dass sie schliessbar, was teils gut recherchiert oder gewhistleblowt ist, nicht die Ausbildung und / oder das Training haben, wesentlich einfachere Berufe auszuüben als den des Löschers ebenfalls. Von einen Brasilianer, mangelhaft des Deutschen mächtig, der sich allen Ernstes zwecks Zensortätigkeit einer Übersetzungsmaschine bediente, berichtete Philosophia Perennis meiner Erinnerung. Dass aber ein ganzer Kanal gestrichen wird, zudem ein hinsichtlich Form und Inhalt solch „sittsamer“ im Vergleich zu manch anderem, lässt sich skandalös nennen.

    Hausinterne youtube- Regeln hin oder her: Bezüglich ebay beispielsweise kassierte der Bundesgerichtshof das hausinterne Konfliktmanagementprocedere und sagte, dass der Staat der Herr im Hause sei. Bezüglich youtube , google, Facebook gibt es, da diese quasi auflagen- und kommentaranzahltechnische Monopolgiganten, ein massiv demokratieabträgliches und systemgefährdendes Problem, wenn dort, und teils nur dort, Alternatives zum Einheitsbrei des Mainstreams zu sehen ist. Fälschungen, Framing qua Handbuch (!), Agendasetting, Bild-Ton-Scheren, Neusprech a la „bei Vorfall ins-Gleisbett-geraten“ statt getötet oder ermordet, „Seenotrettung“ bei durchgeplantem institutionalisiertem Reiseablauf und und und. Dies manipuliert Informationsstand und die Willensbildung der Bevölkerung breit und um so mehr, weil die zwangsfinanzierten GEZ-Medien ihren vom Bundesverfassungsgericht und Rundfunkstaatsvertrag auferlegten Pflichten empirisch erforscht partout nicht nachkommen! Diese Arbeitsverweigerung und Täuschung während der Intendant beispielsweise des Westdeutschen Rundfunks Tom Buhrow von den Gebührenzahlern sich 399.000 € jährlich einstreicht!

  2. Es wurde doch in den YT-Regeln angekündigt. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie alle verschwinden. Ihr könnt ja schon anfangen zu sparen. Nicht jeder kann sich Steinhöfel leisten und nicht jede hat eine Mutter die RA ist

    • Ja, spätestens dann, wenn die merken, das sich eine größere Anzahl Menschen zusammen tun wollen um aufzumucken. Dann macht’s Klick, und nichts geht mehr.

    • Das Inet ist NICHT YT und YT ist nicht das Inet.
      Es gibt andere Portale, auf denen auch gestreamt werden kann. Die werden nicht angenommen. Dann müssen die eben weiter gegen „Den großen Bruder“ kämpfen. Mein Bedauern hält sich bis zu einem gewissen Grad in Grenzen.

    • Ich sehe jetzt nicht den Zusammenhang zu meinem Post.
      Das eine (mein Post) und das andere (der Ihrige)
      haben nichts miteinander zu tun!

  3. Eigentlich armselige Figuren, die sich mittels Zensur, Stillegung und linkem rotgrünen Terror, hinreissen lassen, gegen „Stütze“ ihrem mögl.weise bei zahlreichen „Löschern“ vorhandenen Frust oder persönliche Probleme, auf diese Art und Weise „loszuwerden“.
    „Demokratie“ ist aus dem Sprachgebrauch bis in die höchsten Kreise, offensichtlich verschwunden und hat nichts mehr zu suchen. Deutschland im Jahr 2019 (nach – nicht vor -Christus).

  4. Der Kleine war einfach zu gut, eben nicht zu widerlegen und weil er einfach viel zu oft Recht hatte mußte er eben weg.
    Das ist die Folge des Maasschen Zensurgesetzes und genau das ist von den Altparteien so beabsichtigt gewesen.

  5. Das hat System. Die Nazis von damals finden sich heute unter anderen Gewändern. Nichts anders kann man sonst diese Zustände bezeichnen. Wir driften immer weiter in die Überwachung und Gesinnungs-Diktatur. Heute dauert alles nur länger und die Leute sterben nicht wie die Fliegen. Wer aber gesellschaftlich und beruflich kaputt gemacht werden kann, hat damit sein Leben auch quasi verwirkt.
    Ich bin auch (nicht jetzt bei Youtube, sondern bei einer Tageszeitung) gesperrt worden. Ein Grund und von wem der Ausschlag kam, wurde nicht angegeben. Ich vermute, dass mein „Kanal“ Lügen schonungslos offen aufzeigte. Da ich stets alles mit Fakten verlinke und Wahrheiten offen anspreche, wurde es einigen offensichtlich zu heiß; vielleicht hatte man auch Angst um (linke) Leser- und Werbekunden.
    Ich freue mich, dass Jouwatch noch stand hält. Wir benötigen mehr alternative Medien, welche vieles offen aufdecken und Multiplikatoren für wichtige Informationen sind.

    • Alle Ihre Fakten beweisen ganz klar, dass sich die Geschichte, mag diese auch so hässlich und grausam sein, leider immer aufs Neue wiederholt.
      Insgeheim erhoffen sich, von uns hier zu „persona non grata“ erklärte Gegner unter Umständen, dass z.B. hier vertretene Meinungen und Ansichten, in Bälde mittels evtl. bereits geplanten „Umerziehungslager“ ohne Fluchtmöglichkeiten ein Ende finden werden.
      Jedenfalls passte dies zu heutigen völlig in Schieflage geratenen Politik Deutschlands und insgesamt der EU. Was – wie Fakten zeigen – leider wohl geplant ist.

  6. Niki ist klasse, ich habe schon mehrere seiner Videos gesehen. Das sind keine Hassreden, sondern Gegenwartsbeschreibungen! Solche jungen Leute sind die letzte Hoffnung für dieses Land! Aber Niki könnte gefährlich sein für unsere politischen Nieten. Er ist intelligent, er ist clever, er ist rhetorisch hochbegabt und dazu noch charismatisch. Wenn er politisch so stark interessiert ist, sollte er eine Karriere bei der AfD anstreben. Ich bin davon überzeugt, dass er es sehr weit bringen könnte und auch von den Menschen sehr gut akzeptiert werden würde. Für so jemanden lohnt es sich auch zu spenden, was ich gleich tun werde.

  7. Da meinem Twitter-Account nur angemeldete Follower einsehen können, mein Tweet in Kopie:

    „Politische Zensur von Argumenten hat eine Spirale der Gewalt als Folge. So werden Argumente zunehmend mit Hass und Gewalt beantwortet. Das scheint den dafür verantwortlichen Akteuren nicht bewusst zu sein. Aktuell wurde der Kanal des Polit-Bloggers „Neverforgetniki“ gesperrt“.

  8. Zensur wie in China.
    Und ZitterMerkel faselt irgendwas von: „Seien Sie froh, dass sie ihre Meinung frei äußern dürfen.

    MfG
    Nr.3

  9. Villeicht sollte sich Jouwatch nicht so über Zensur auslassen, wenn man selber im Kommentarbereich massiv Zensur anwendet…

  10. Die Gleichschaltung der Medien im Dritten Reich
    Wie heute mit Google, Facebook, Youtube und den mainstream medien.

    „Die Gleichschaltung im kulturellen Bereich nahm, nachdem in der Weimarer
    Republik bereits die Pressefreiheit durch Notverordnungen eingeschränkt
    worden war, mit der Bestallung von Joseph Goebbels zum Minister für
    Volksaufklärung und Propaganda am 13. März 1933 ihren Anfang. Die
    Vermassung der Medien wurde zunächst in ein institutionelles Fundament
    gegossen: die mit dem Gesetz vom 22. September 1933 und den
    dazugehörigen Durchführungsverordnungen vom 1. und 9. November 1933 als
    Körperschaft des öffentlichen Rechts gegründete Reichskulturkammer
    umfasste alle in kulturellen Berufen Tätigen. Sie legten
    Arbeitsbedingungen in den betreffenden Branchen fest und hatte darüber
    hinaus die Entscheidungsbefugnis zur Gründung oder Schließung von
    Unternehmen. Der Hörrundfunk war laut Goebbels das „allermodernste und
    […] allerwichtigste Massenbeeinflussungsinstrument“ zur Mobilisierung
    der deutschen Bevölkerung für die nationalsozialistische Bewegung. Die
    exponierte Stellung des Rundfunks in Goebbels‘ Propagandastrategie wurde
    bereits vor der Machtergreifung deutlich. In seinem Tagebucheintrag vom
    9. Oktober 1932 notierte er: „Wir sind schon dabei, eine neue
    Personalliste für den Rundfunk aufzustellen, für den Fall, dass wir über
    Nacht an die Macht kommen.“ Noch in der Weimarer Demokratie waren mit
    der Rundfunkordnung vom 18. November 1932 die Weichen zur zunehmenden
    staatlichen Kontrolle des Radiofunks gestellt worden. Nach den
    Reichstagswahlen vom 5. März 1933 wurden zahlreiche Mitarbeiter aus den
    Programmredaktionen, dem Technikbereich und der Verwaltung entlassen und
    v.a. auf Schlüsselpositionen durch Nationalsozialisten ersetzt. Die
    Rundfunkkompetenzen wurden ebenfalls im März 1933 vom Innen- und
    Postministerium an die Rundfunkabteilung (Abteilung II) des
    Propagandaministeriums übertragen. Im Zuge der Gleichschaltung der
    Länder erfolgte die Liquidation der regionalen Rundfunkanstalten, wurde
    ihr Vermögen von der Reichsrundfunkgesellschaft (RGG) übernommen, die
    den deutschen Rundfunk administrativ leitete. Ab dem 1. April 1933
    fungierten die ehemaligen regionalen Rundfunkanstalten als
    unselbständige Zweigstellen der RGG. Neben diesen zentralistischen
    Tendenzen in der Organisationsstruktur, wurden auch die Führungsgremien
    der RGG personell konzentriert und die Machtbefugnisse sukzessive an das
    Reichspropagandaministerium delegiert.“

    https://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/die-gleichschaltung-der-medien-im-dritten-reich/

  11. Diese Leute meinen, dass sie die Wahrheit damit verschwinden lassen können, dass sie diejenigen, die sie deutlich aussprechen verschwinden lassen. Also im digitalen Zeitalter ist doch diese Löschung nichts anderes, als hätte ihn früher Männer mit langen dunklen Mänteln irgendwann im Morgengrauen abgeholt. Damals natürlich mit der Begründung, er wäre Kommunist. Also betreiben diese emsig löschenden Plattformen doch so etwas wie digitale Vernichtungslager. Später heißt es dann wieder: “ Wie konnte das nur passieren? Wer waren diese bösen Menschen, denen es eine Lust war, dabei zu helfen? Haben sie es etwa nicht alle gewusst?“ Nein, genauso wie früher wollen sie es gar nicht wissen. Indem man Leute, die dem Faschismus entgegentreten, eliminiert, bestätigt man doch eindrucksvoll, dass es ihn gibt.

  12. Meinungsfreiheit in der BRD ?

    Dieses Grundrecht ist bereits faktisch abgeschafft, durch das ominöse „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ mit seinen Gummiparagraphen von der „Hassrede“ zuallermindest bis zur Unkenntlichkeit verwässert … und nicht nur das :

    Innenminister Seehofer will – jüngsten Pressemeldungen zufolge – auch das Grundrecht auf Unletzlichkeit der Wohnung (Art. 13 GG) abgeschafft wissen, in dem bereits bei vorliegendem Verdachtsmoment (sic !) „rechter Gesinnung“ (nochmal : sic ! Gesinnungsstraf“recht“) ohne Richterbeschluß gemäß dortigen Abs. 2 in Wohnungen legalisiert eingedrungen werden darf.

    Immer mehr greift diese BRD nach Polizeistaatsmethoden ganz im Stil der dunkelsten Tage zweier Diktaturen des vergangenen Jahrhunderts, etwa im Stil des OSCAR-prämierten Films „Das Leben der Anderen“.

    (Von der faktischen Aushebelung des GG Art. 16a – Asylrecht an anderer Stelle)

    Keines der Organe der angeblich „freiheitlich-demokratischen Grundordnung“ und gleichgelagerter „Gewaltenteilung“ tut etwas dagegen, notorische Grundrechtsverletzer „von Oben“ endlich zur Strecke zu bringen und ihrer gerechten Strafe zuzuführen.

    Betreffenden YOUTUBER bleibt anzuraten, sich aus dem juristischen Dauerclinch, der trotz möglicher Zwischenerfolge durch gute Anwälte immer wieder neu aufflammen wird, aus der Affäre zu ziehen und sich anderen Portalen zuzuwenden, etwa RUTUBE, deren Server in Russland sitzen.

    Denkbar auch, sich dem neu ins Leben gerufenen Portal des YOUTUBERS „Tim Kellner“ namens PROMETHEUS anzuschließen. Hier ist mir allerdings unbekannt, ob dessen Server tatsächlich außerhalb des Zugriffs der hiesigen Zensoren liegen.

    Alles in Allem : Diese BRD schafft in immer höher werdenden Taktraten immer neue Märtyrer einer – de facto – abgeschafften Meinungsfreiheit.

    Die Chancen stehen – angesichts anrollender, wirtschaftlicher Rezession und damit einhergehend explodierender Arbeitslosenreaten, parallel zu sich immer ungeniert und repressiv gebender „Behörden“ mit entsprechenden „Dienstanweisungen“ – nicht mehr allzu ungünstig, daß es in absehbarer Zeit hier zu einer neuen, überfälligen „Wende“ kommen wird.

    Im Gegensatz zu jener „Wende“ vor 30 Jahren sollte dieses Mal aber peinlichst darauf geachtet werden, daß die „Köpfe“ jener eingetretenen Zustände und auch deren Mitläufer für alle Zeit den Weg verlegt bekommen, sich je wieder in alte Machtpositionen zu hieven.

  13. Zitat: Die Initiative „Meinungsfreiheit im Netz“, die schon in anderen
    Verfahren zahlreiche Spendengelder zur Verteidigung von Opfern der
    Sperr- und Löschwillkür im Internet generiert hat, wird dem YoutubeR
    ebenfalls zur Seite stehen.
    Bitte ändern, sonst entsteht der falsche Eindruck. Ansonsten …Go Nicki, Go!

  14. Villeicht sollte Niki nun bei Tim K. vorstellig werden. Für ihn bietet pro-de.tv eine würdige Plattform…

  15. Die Herren des Universums haben den Rundblick und ihr Einschätzungs-Vermögen komplett verloren. Juristisch werden sie es nicht durchhalten, und nachdem er obsiegt hat, wird NIKI den Rückenwind durch die nicht bestellte Reklame verspüren. Der gesamte Altparteien-, Medien- und Ideologieblock hat komplett die Bodenhaftung verloren. Es ist wie mit dem SED-Politbüro. Bald, sehr bald …

  16. Der heutzutage seltene Fall, dass ein Jugendlicher Intelligenz beweist, ist vom Regime nicht erwünscht.
    Erwünscht dagegen sind Zombies, die hinter einer bezopften gestörten Göre her rennen.

  17. Nach „Volksverhetzung“ ist mit „Hassrede“ ein neuer dehnbarer Begriff eingeführt worden, den die Mächtigen bis zu einer Entscheidung der höchsten Gerichte politisch opportun interpretieren können.
    „Hassrede“ ist LQI, – lingua quarti imperii, das deutsche Pendant zu Orwells „Newspeak“, mit der man unliebsame, wütende Kritik abwürgt, auch wenn sie nur allzu begründet ist!
    Der Übergang zu „Gedankenverbrechen“ (Unterstellung von Hass) ist damit offen!
    Hasserfüllte Äußerungen hab ich bei „Neverforgetniki“ nie gefunden, aber offensichtlich gibt es in unguter deutscher Tradition (s. R.Gellately) jede Menge linke Denunzianten, die ihn bei Youtube anschmieren!

  18. Diese Löschung zeigt, wie weit Deutschland unter Merkel bereits zu einer sozialistischen Diktatur entartet ist, in welcher die Meinungsfreiheit und somit auch die Freiheit als solche nicht mehr existent ist. Jeder der eine andere Meinung als die Nomenklatura und der sie unterstützenden MSM verbreitet, wird ausgeschaltet. Es wird ihm somit auch die Möglichkeit genommen für sich zu sorgen. Ohne Freiheit wird auch der Wohlstand und die Lebensqualität schwinden.

  19. Ich denke,dass alle die Kritik üben,mundtot gemacht werden sollen,Stasi und Zensur Kreaturen voll im Einsatz.

  20. Das ist keine „Zensur vom Feinsten“,sondern ein gutes Beispiel für Kadavergehorsam gegenüber der NWO ….die Verdrängung offensichtlicher Zustände sowie Löschorgien ändern nix an der Realität!

  21. Ich habe mir so ziemlich alle Beiträge dieses jungen, sympatischen Mannes angehört. Da ist kein bisschen Hassrede oder Aufruf zur Gewalt im Spiel. Nikkis Beiträge sind fachlich und sachlich sehr gut vorgetragen und recherchiert,
    Sind oder haben wir in Deutschland die DDR 2.0, oder 3.0 oder gar 4.0 ?. Nein, haben wir nicht. Wir sind auf einem direkten Weg in einen neuen Sozialismus. Diesmal nicht der Nationalsozialismus, sondern der Internationalsozialismus.

    • Man schaue sich auch einmal die Google-Suchmaschine genauer an. Die Zensur ist in vollem Gange, und nicht nur wenn es um Hassrede geht (wozu Niki sicher nicht zählt).

      Ich habe gestern aus dem Ausland versucht, Informationen über Migrantenzahlen der letzten Jahre zu erhalten. Es poppen nur regiemtreue Medien auf. Genaue Zahlen, auch über Abschiebungen sind kaum mehr erhältlich.

    • Für jeden Patrioten ist Pflicht sein Facebook account zu löschen.
      Diese Verbrecher und Bespitzer braucht kein Mensch.

    • Für jeden Patrioten ist Pflicht sein Facebook account zu löschen.
      Diese Verbrecher und Bespitzer braucht kein Mensch.

    • Es macht doch Spaß, weil sie es können ohne mit Konsequenzen rechnen zu müssen. Einfach nur ärgern und Spaß haben. Seine Macht zeigen und sich damit befriedigen.

    • Sie tun es, weil sie es können. Nicht weil sie damit etwas erreichen wollen. Es ist eine Allergie-Reaktion auf die Wahrheit.

    • Es macht doch Spaß, weil sie es können ohne mit Konsequenzen rechnen zu müssen. Einfach nur ärgern und Spaß haben. Seine Macht zeigen und sich damit befriedigen.

Kommentare sind deaktiviert.