Spiegel bleibt Flaggschiff der Relotius-Presse

Spiegel bleibt Flaggschiff der Relotius-Presse; Foto: © jouwatch Collage
Spiegel bleibt Flaggschiff der Relotius-Presse; Foto: © jouwatch Collage

Die „Bild“ hat mal wieder bei der Konkurrenz geschnüffelt und einen neuen Lügenskandal beim „Spiegel“ aufgedeckt.

Es geht um eine angebliche Exklusiv-Meldung, die das Flaggschiff der Relotius-Presse vor einigen Tagen verbreitet hat. Ich bin bereit anzutreten, wenn ihr das wollt“, soll Finanzminister Olaf Scholz (SPD) am Montag vergangener Woche in einer Telefonschalte mit den ­Interimsvorsitzenden Malu Dreyer, Manuela Schwesig und Thorsten Schäfer-Gümbel gesagt haben.

Doch nun behauptet die „Bild“, dass es diese Telefonschalte überhaupt nicht gab. Auch Schäfer-Gümbel dementiert das.

Es gibt ja immer noch Bürger, die den „Spiegel“ lesen. Jouwatch empfiehlt mal eine andere Zeitung auszuprobieren: Zum Beispiel die Donald Duck Sonderhefte.

Loading...

2 Kommentare

  1. Bild enttarnt Spiegel..wirkt so,als wenn der eine Dieb den anderen Dieb stellt..
    Ich lese lieber JOUWATCH,anstatt vollends durchrelotiert zu werden!

Kommentare sind deaktiviert.