#FridaysForFuture jetzt mit Salafistenunterstützung

Salafist Bernhard Falk unterstützt jetzt #FridaysForFuture. Er rät Muslimen, sich nicht mit Kuffar (Ungläubigen) anzufreunden; Foto: Screenshot Youtube
Salafist Bernhard Falk unterstützt jetzt #FridaysForFuture. Er rät Muslimen, sich nicht mit Kuffar (Ungläubigen) anzufreunden; Foto: Screenshot Youtube

Dortmund – Am 8. August veröffentlichte der bekannte islamistische Salafist Bernhard Falk, der sich Muntasir Bi-llah nennt, ein Video, in dem er Muslime dazu aufruft, sich der #FridaysForFuture-Bewegung anzuschließen. Es freut ihn, dass die Bewegung gegen den Kapitalismus und das System kämpft und er lobt die zahlreichen Schüler, die auch in ihren Ferien bei #FFF aktiv sind. Im Video ruft er Muslime dazu auf, die #FridaysForFuture-Bewegung zu  ̶u̶̶n̶̶t̶̶e̶̶r̶̶w̶̶a̶̶n̶̶d̶̶e̶̶r̶̶n̶  unterstützen und rät den Muslimen kurz darauf, sich nicht mit den Kuffar (Ungläubigen) anzufreunden.
Falk ist ein polizeibekannter linksextremistischer Terrorist und saß wegen vierfachen Mordversuchs und Sprengstoffverbrechen 13 Jahre im Gefängnis. Er lebt seit seiner Entlassung 2008 in Dortmund und bewegt sich unter dem Namen Muntasir bi-llah in salafistischen Kreisen.

Loading...

50 Kommentare

  1. Passt doch wunderbar zu den heutigen Meldungen das die organisierte Kriminalität (in der Mehrzahl aus Muselmanen bestehend) Polizei, Wirtschaft, Politik, Behörden unterwandert. Die Gelbwesten in Frankreich haben sie auch teilweise instrumentalisiert.

  2. Am Freitag kollektiv blau machen – warum hat man das nicht schon vor längerer Zeit mit den Islamisten in Verbindung gebracht?

  3. So´n Arsch dieser Falk, hab mal 5 Min. in das Video hineingehört , mußte abbrechen wegen Kotzreiz.

    • Der hat doch längst übernommen, das Ding ist sein „Bediensteter“ („inoffiziell“, versteht sich)! 😀
      Die Kollegen gehen ihm auch sonst zur Hand mit Kamera sowie Videoschnitt und Gestaltung des Internet-Auftritts, dieser von Allah sichtbar gesegnete Wonneproppen kann … …. eigentlich so gut wie gar nix (das Arabische liest er auch nur in Lautschrift vom Blatt ab, und für das Englische ist sein Kalifenkumpel Furkan zuständig)!

  4. Da haben sich ja endlich die Fanatischen gefunden. Der IS in Deutschland ist längst angekommen. Wenn man die Behandlung derer vefolgt, die nicht die vorgegeben Meinungen übernehmen, ist es tatsächlich nicht mehr weit, bis der erste Feindeskopf von vermummten in die Kamera gehalten wird, mit der Warnung, dass es jedem so geht, der den Merkelschen Koran nicht befolgt.

  5. Also für mich sind das alles keine Salafisten, was soll das eigentlich sein?, und auch keine Islamisten, da habe ich ach keine Ahnung was das sein soll, mein Menschenbild ist da recht einfach gestrickt, alles Mohammedaner die den Islam (Unterwerfung) angehören. Und der Islam ist in seiner Grundausrichtung eine gewaltbereite und gewaltverherrlichende, alle Ungläubigen zu vernichten, menschenverachtende Ideologie.
    Und die Grünen Hüpfenden werden bald merken, welch differenziertes Menschenbild in Zukunft auf FFF einwirken wird, und das nicht zum Vorteil, aber je eher es mit Merkeldeutschland und deren Wählern den Bach runtergeht, je eher kann vielleicht ein „deutscher Phönix aus der Asche“ auferstehen.

    • Ich habe mich auch schon gefragt, ist das jetzt ein neuer Ausbildungsberuf, eine bloße Tätigkeitsbeschreibung, ein Ehrentitel oder eher ein Schimpfwort oder bloß die deutsche Bezeichnung für eine Geisteskrankheit, deren lateinischen Namen sich keiner merken kann?

  6. Hey, das gehört nun mal zum Friede-Freude-Freierkuchen dazu. Wie gewählt, so bestellt, so geliefert. One World, One Nation. Grüne nachhaltig pädophile, offene und tolerante Zombie-Gesellschaft. Da werden auch die sonderbarst Verhaltensoriginellen nahtlos inkludiert. Das wird ein aufregendes Fest, sondergleichen und wahrscheinlich einmalig.

  7. Je größer das Verbrechen, umso höher sind die Aufstiegschance. Je länger die Gefängnisstrafe, umso höher die Chance Gehör zu finden.

  8. Im Focus gibt es einen Artikel mit Video, in dem ein Islamisten- Führer sich hinkniet und seine Botschaft verkünden will.
    Aber jedesmal wenn er gerade ansetzt zu reden, zwitschert ihm ein Vogel jedesmal ganz laut dazwischen.
    So weit ist es schon gekommen, dass Vögel klüger sind als die Mehrheit der Deutschen ?:-))

  9. Wovon lebt dieser Salafist ?
    Wann wird endlich bei diesen Leuten Druck gemacht, damit sie arbeiten und sich nicht auf unsere Kosten ausruhen können?

    • Laut seinem Koran hat er das Recht, sich von Nichtgläubigen aushalten zu lassen und Merkel sagte ja, der Islam gehört zu Deutschland…

    • Und ich habe das Recht meine Arbeit zu verweigern, denn ich habe keinen Bock mehr die eingewanderten Sozialtouristen mit meiner Arbeitsleistung lebenslang durchzufüttern.l Das sollen mal die Willkommensklatscher machen. Ohne mich!

    • Genau mein Humor. Dieser wandelnde Hirnschaden bekämpft das System welches ihn lebenslang alimentiert. Naja mit Nachdenken haben’s die Musels nicht so.

  10. Passt doch. der Kommunismus ist ja in vielen Islamischen Ländern beliebt. Es entspricht ja auch der selben Ideologie das von oben totalitär alles gleichgeschaltet wird. Daher wird der Islam ja auch von den Globalisten gepämpert.

    • Und auch deshalb, weil der Islam Landes- und Volksgrenzen knackt und diese Formen der sozialen Organisation nicht mehr anerkennt: alle Unterworfenen aller Regionen und Länder bilden eine einzige Umma, die verpflichtet ist, die übrigen Länder, also das Territorium des Krieges – Dar-al-Harp – anzugreifen und einzunehmen.

    • „Wer nicht hüpft, der ist ein NAAAHTSIE !“

      Wissen wir doch spätestens seit dem Konzert zu Chemnitz vergangenen Herbst, nech ?

  11. Es ist schon Staatsversagen genug, daß so ein Backpfeifengesicht keine gesiebte Luft (mehr) atmet.

    Salat-Fister nunmehr vereint mit der 666-Bewegung ? („F“ = 6. Buchstabe im Alphabet !)

    In Anlehnung an ein Bonmot Willy Brandts (alias Herbert Frahm) kommt somit endlich zusammen, was geistig zusammengehört : Steinzeitliche Religions-Ayatollahs und „moderne“ KLIMA®-Mullahs

    Henry Morgenthau (früherer US-Finanzminister mit gleichnamigen Plan zur endgültigen DE-Industrialisierung Deutschlands) hätte seine wahre Freude an dieser Melange.

  12. Nun wächst alles zusammen, was zusammen gehört. Dank der Blindheit gegenüber tatsächlichem Extremismus, der ein Ziel hat: Die Abschaffung der freiheitlichen Grundordnung.
    Konservative und selbst linke Patrioten verteidigen hingegen unser GG.

  13. Wie bemerkenswert, dass der ideologisch gefestigte Terrorist mit seinem Aufruf und seiner Rollenzuweisung für die eigenen Anhänger auch den Platz der FFF-Schafe maximal klar stellt: es ist nämlich derjenige von nützlichen Idioten: aus eigenem Antrieb helfen sie Islamisten, Wirtschaft, Gesellschaft und Staat hier zu ruinieren, und wenn sie diese ihre Rolle gespielt haben, werden sie als erste (die vermehrungsfähige Generation) über die Klinge springen. Denn so und nicht anders ist die verschärfte Weisung an seine salafistische Mörderbande zu verstehen, auf keinen Fall Freundschaft mit Kuffaren zu schließen. Die FFF-Schafe in ihrer Blindheit werden die ihnen zugedachte Rolle nicht entdecken – bis das Opfermesser zuckt.

    • Ist noch viel schlimmer: Man darf nicht drüber nachdenken, was man gerade gedacht hat — ist auch verboten. 😁

    • Auch dahin wird es noch kommen – wenn der Televisor in jedem Raum mitverfolgen kann, ob dessen Insasse auch ergeben vor dem Schirm sitzend der Predigt zuschaut oder ob dort eine elektromagnetische Feld-Störung vorliegt – als Resultat einer mentalen Abwehrreaktion …

    • Man kann sich nur noch selber schützen mit der Familie zusammen. Es ist eine Katastrophe, was hier schon lange abgeht in unserem Land 🇩🇪.

  14. Zumindest wohlig fettgefressen hat er sich vom Geld der verhassten Kufr.
    Wenn ich das jetzt aber mal so vergleiche mit dem Fall Sellner, dann frage ich mich, wann der terrorismusbekämpfende Staatsschutz sich mal mit der seltsamerweise ohne juristische Ansprechperson daherkommende FFF-Horden beschäftigen wird. Wenn schon verurteilte Terroristen und Staatsfeinde auf den Zug aufspringen, sollten alle Alarmglocken läuten.

    • Pssst, das „Berhard Falk“ IST der „Staatsschutz“ (da ist wohl noch was aus seiner Zeit als „Links-Terrorist“ hängen geblieben)! Ganz offen hatte es hier
      für die netten Onkels aus Pullach Menschenrechtsaktivisten für den „legitimen“
      „Kampf gegen das Assad-Regime“ (Jabhat-An-Nusra, Ahrar-Ash-Sham) rekrutiert, …
      http://www.imauftragdesislam.com/bernhard-falk-message-an-die-brd-regierung-zum-thema-syrien_d889.html
      … bis heute setzt es sich für inhaftierte „Rückkehrer“ aus dem „Jihad“ sowie andere „Märtyrer“ ein ,die ja bekannterweise allesamt „ISIS-Kritiker“ waren/sind.
      http://www.imauftragdesislam.com/bernhard-falk-in-hannover-solidaritt-mit-schwester-safia_d892.html
      Ansonsten führt es seinen „legitimen“ Kampf gegen die BRD, nicht ohne dabei ordentlich Versatzstücke aus der ebenfalls dienstlich geführten (zur Diffamierung „rechter/“patriotischer“ Bewegungen) „Reichsbürger“-Szene getankt zu haben!
      Seine sichtbar mehr als nur gesunde Ernährung (wohl in Konkurrenz zu einem gewissen dienstältestesten „Bediensteten“ Wolfgang Frenz, „vertraulich“ seit nunmehr über einem halben Jahrhundert!) wird also tatsächlich von Kuffar-Steuerzahler gestemmt!

  15. Die Hüpflinge wissen doch gar nicht, was Salafismus bedeutet. Geschweige denn, was so richtige Salafisten mit ihnen Vorhaben, besonders mit den Hüpflinginen. Hat nichts mit Salat oder Salami zu tun.

    • Ach was, deren einzige Sorge, wenn eine der ihren multikulturell bereichert im Gebüsch gefunden wird, ist nur, dass das nicht alte weiße Nazimänner instrumentalisieren.
      Den Punkt, an dem ich noch Mitleid mit denen hatte, habe ich überwunden.

    • Geht mal davon aus, dass diese Teenies alle im Vergleich mit früher eine Entwicklungsverzögerung von 5 Jahren oder mehr in der Schule verpasst bekommen haben, von der ideologischen Gehirnwäsche ganz zu schweigen. Die meisten von ihnen haben keine Chance zu durchschauen, an welcher Art Veranstaltung sie da Teil nehmen.

  16. Nein, die allermeisten Muslime können sich hier benehmen. Hier wird leider zu oft so berichtet, als wären alle Verbrecher und Vergewaltiger. Weit gefehlt. Sehr viele kritisieren Merkels Politik. Das kommt leider hier nicht zur Sprache.

    • Sie dürfen uns gerne Beispiele an die Redaktion senden, wenn sie Muslime kennen, die Merkels Politik kritisieren. Wir können nur über das berichten, was wir auch erfahren.

    • Erstens wird hier nicht schlecht berichtet, und zweitens bitte nicht mit der Bezeichnung „Ausländer“ pauschalisieren, es geht um die integrationsunwilligen, kriminellen Migranten aus islamischen Ländern.

    • Erstens wird hier nicht schlecht berichtet, und zweitens bitte nicht mit der Bezeichnung „Ausländer“ pauschalisieren, es geht um die integrationsunwilligen, kriminellen Migranten aus islamischen Ländern.

Kommentare sind deaktiviert.