SPD ist gerettet: Schwan und Stegner bewerben sich gemeinsam für SPD-Vorsitz

Foto: Ralf Stegner und Gesine Schwan (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Die SPD scheint endgültig gerettet zu sein: Die Politikwissenschaftlerin und frühere Kandidatin für das Bundespräsidentenamt, Gesine Schwan (SPD), und der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Ralf Stegner bewerben sich laut eines Medienberichts gemeinsam um den SPD-Vorsitz. Die beiden SPD-Politiker hätten ihre Entscheidung den drei kommissarischen SPD-Vorsitzenden Malu Dreyer, Manuela Schwesig und Thorsten Schäfer-Gümbel mitgeteilt, berichtet der „Spiegel“ unter Berufung auf eigene Informationen. Schwan und Stegner benötigen für die Kandidatur noch die Nominierung durch einen Landesverband, einen Bezirk oder fünf Unterbezirke.

Diese Hürde haben bislang nur die nordrhein-westfälische Landtagsabgeordnete Christina Kampmann (SPD) und Michael Roth (SPD), Staatsminister im Auswärtigen Amt, genommen. Bis zum 1. September können sich Bewerber für den SPD-Vorsitz noch melden. Danach touren die Kandidaten bis Mitte Oktober durch Deutschland und stellen sich den SPD-Mitgliedern in 23 Regionalkonferenzen vor.

Die formelle Wahl soll auf einem SPD-Parteitag vom 6. bis zum 8. Dezember erfolgen.

Wir sind gespannt, das Duo „Infernal“ wird es schon schaffen, die SPD unter 5 Prozent zu kriegen. (Quelle: dts)

Loading...

94 Kommentare

  1. Schlimmer geht es immer noch. Bonny and Clyde für Ausweglose kann noch getoppt werden durch Klein Kevin als alleinige Speerspitze. Wenn die SPD so weiter macht, sinkt sie bald noch unter die 5% Grenze und hat sich selbst abgeschafft.

  2. Nach dieser Nachricht werden bei der sächsischen, brandenburgischen und auch thüringischen AfD die Champagnerkorken knallen.

    Eine bessere Wahlkampfhilfe ist ja kaum denkbar.

    Steht das „S“ bei SPD neuerdings für Suizid ?

    Fragen über Fragen.

    Eure Partei ist mit dieser Personalentscheidung – ungeachtet wer das Rennen macht – definitiv Geschichte, Genossen !

  3. die Vogelnest-Trulla wäre ja beinahe mal Bundestagspräsidentin geworden. Die Niederlage hat sie nie verkraftet. Deshalb muss sie jetzt nochmal ran. Schwanensterben von seiner schönsten Seite.

  4. Immer wenn man glaubt tiefer können die Antidemokraten der SPD nicht mehr sinken, kommt es tatsächlich noch schlimmer. Ich fürchte der Stegner wird zuerst gegen die eigenen GenossInnen vorgehen.

  5. hihihihihihihihihihihi ! Das Essiggesicht und die Tante mit dem Vogelnest auf dem Kopf – einfach nur geil ! Ich schmeiss mich weg.

  6. 😁Treffen sich zwei Kollegen.
    Fragt der eine“Na,was hast du gewählt“?
    Sagt der andere“Na SPD“.
    Ach sagt der erste,“Du warst das also“.

  7. Wer jetzt noch SPD wählt gehört in die Klapse.Ich hoffe die SPD bekommt im Osten weniger als 5%.

  8. Bonny and Clyde lassen grüßen.
    Allein die dämliche Visage und die noch dämlicheren Aussagen vom Stegner kosten der SPD mindestens 5 % der Wählerstimmen.

  9. Mein Wunsch wäre Kahrs und Stegner gewesen. Kühnert soll mal bei der SPD Jugend bleiben. Das rundet das Gesamtpaket dann ab. Kahrs und Stegner als Doppelspitze und man könnte jegliche Wahlwerbung einstellen.

  10. Da fällt mir ein bekanntes Werbeliedchen ein…..“ ein schöner Tag, die Welt steht still ein schöner Tag……..
    Manchmal muss man einfach nur etwas Geduld haben bis sich „Probleme“ von selbst lösen.

  11. Die nehmen eine Garantenstellung ein, nämlich die SPD unter 5 % zu bringen! Besser wären aber noch Kühnert und Chebli, die reißen die 3 %. Heute ist mein Glückstag!

  12. Bitte, bitte lieber Gott, lass es diese zwei Gestalten werden.
    Außer wenn Kühnert/Chebli antreten, dann doch lieber die..

  13. Vorsicht Totgesagte leben länger. Demokratie ist nur das Aushängeschild. Die Medienkrake SPD ist ein Medienunternehmen (MainStream in eigener Agenda) Die assozialen Versorgungsnetzwerke diese Klientel auf Steuerzahlerkosten würgen die BRD wie eine Krake, Gender, Migration, Frühsexualisierung, Besetzung des BVerfG …….!

  14. „Danach touren die Kandidaten bis Mitte Oktober durch Deutschland“

    Ich hoffe die touren mitsamt ihrem Gefolge mit dem Fahrrad durch die Republik.

    Alles Andere wäre nämlich schädlich für’s Klima.

  15. Für jemanden, der der SPD alles Gute auf dem Weg ins Nichts wünscht, konnte es nicht besser kommen. Was mag die AfD dafür hingeblättert haben?😂

  16. Ist ungefähr das selbe, als würde die Forza Azzurri Andrea Bocelli zum italienischen Nationaltorhüter ernennen!

  17. Herrliche Nachrichten vor den Wahlen im Osten !!
    Die Schwan und der Stegner, die eine hat die Mundwinkel immer nach oben und der andere immer nach unten. Perfekte Ergänzung.
    Merkel will auch Wahlkampf in Thüringen machen und da darf man gespannt sein, ob es da noch genug Klatscher gibt oder mehr Buhrufer. Und der Robert, der Kinderbuchschreiber, erinnert sich an das Märchen vom Rattenfänger von Hameln und probt die Wiederholung.
    Na , das wird lustig für die Altparteien , vor allem die langen Gesichter nach der Wahl und ich freu mich drauf !

    • Nein, notfalls werden die Stimmen geschätzt, wie schon einmal. Da kennen sich die alten SED’ler noch gut mit aus:-))

    • Wie zu DDR Zeiten. Dann stellt Merkel eben die Antifa hin und die werden rufen.
      Merkel Merkel.
      Und Sie lächelt in die Kamera.
      Und der Staatsfunk macht den Rest.
      So beliebt ist unsre Kanzlerin im Osten.
      Kotz würg
      Ja und im Westen wird gesagt. So eine klasse Frau.
      Kotz Würg.
      Na ja es gibt halt kranke Menschen und merkel braucht das.

  18. 😂😂😂 Das Duo – nun nehmen wir vom Nachnamen beider nur die Anfangsbuchstaben und denken mal in die Vergangenheit – Zufall? 🤔🤔

  19. Wenn man die SPD vollständig untergehen sehen will, sind die beiden das absolute Traumpaar. Also: Vorwärts!

  20. Die Grün-Rot-Rote Regierungskollision sieht als Bundeskanzler jeweils für 2 Jahre den Habeck und dann den Steegner vor. Die Kipping wird Innenministerin und die Gesine mit dem Vogelnest bekommt ein eigenes „Ministerium für haarige Angelegenheiten und Hauptsache gegen Rechts“.

    • Die Gesine könnte auch die Nachfolgerin von Frau Merkel werden um der Frauenquote selbstverständlich gerecht zu werden.

  21. Bitte ja, macht es – besser könnte es für die Sozen nicht mehr laufen. Tendenz fallend und wir freuen uns drauf 🙂

    • der wollte wahrscheinlich bei Gründung der AfD auch zu denen, aber es wurde ihm gesagt „bleib ma schön bei der SPD, Du wirst noch gebraucht, bist für die AfD wertvoll“. Er verdient sich grad seine Sporen

    • Hallo Tom, ein jeder kann irgend etwas besonders gut! Der Ralle Stegner kann halt das sehr gut. Sollten wir froh drum sein!!!

  22. Warum ne Doppelspitze für die paar Hanseln, die noch bei der SPD sind? Vollbeschäftigung in der SPD oder was?

  23. Zwei wirklich kompetente Totengräber. Vor zwei Wochen kam exakt diese Konstellation noch als Witz auf, aber man kann ja noch so abwegig denken – dann macht es die SPD erst recht.

  24. Hätte man dem Kapitän der Titanic gesagt, dass der Pott absäuft, wäre er nicht auf die Brücke gegangen. Bei der SPD weiss man’s aber!

  25. Zu dem ganzen Politikschlamassel fällt mir nur eines ein. Alle die das alte Kinderlied noch kennen sollen es lauthals singen.
    „Unsre Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer,
    Unsre Heimat sind die Bäume im Wald…..
    Und wir lieben die Heimat die Schöne,
    und wir schützen sie weil sie dem Volke gehört,
    weil sie UNSEREM Volke gehört.“
    Und die SPD ist gerade auf dem Weg, das Volk wieder einmal zu verraten.

  26. Bin absolut begeistert. Meine Wünsche haben sich verwahrheitet. Wenns übel käme, RRG auf Bundesebene, dann ist klar, daß Ralle es schaffen würde, selbst die Greenies und Linke gegen die SPD zu bringen, Schließlich ist er ein ganz Dominanter. Ich drück ihm aufrichtig und voller Inbrunst die Daumen.

  27. Ich bin für Pöbel-Ralle. Niemand sonst kann die Partei als Kapitän so überzeugend in den Untergang führen.

    • Als Duo sind die beiden aber auch nicht schlecht, was der eine nicht sagt, sagt der andere. So geht es wirklich schneller.

  28. Ganz sicher wird Frau Schwan gewählt wegen der Frauenquote, die sehr hoch gehalten wird bei der SPD. Auch wenn sie zittert wegen des fortgeschrittenen Alters.

  29. Die Frau mit dem Vogelnest aufm Kopf:

    studierte ab 1962 Romanistik, Geschichte, Philosophie und Politikwissenschaft, ist Lehrkraft an der Akademie für Soziale Demokratie.

    Der SPD-Schönling:

    Anschließend studierte Stegner von 1980 bis 1987 Politikwissenschaft, Geschichte und Germanistik

    Mehr muss man nicht wissen von solchen Schwaflern bzw Saal-Karrieristen.

    Kreissaal, Hörsaal, Plenarsaal

  30. Ist das ein Aprilscherz oder träume ich?
    Kann mich mal Jemand zwicken, damit ich wieder aufwache. Das kann ja wohl nicht real sein.
    Würde auch für den SPD Vorsitz die Elfie Handrick empfehlen. Mit ihr kommen die Genossen auch sehr komfortabel unter die 5%.

Kommentare sind deaktiviert.