Erneute Vergewaltigung auf Mallorca

Symbolfoto:Von Tinnakorn jorruang/shutterstock

Auf der beliebten spanischen Ferieninsel Mallorca soll eine 20-jährige deutsche Urlauberin vergewaltigt worden sein. Zwei Männer seien laut Polizei verhaftet worden. Einer der beiden ist inzwischen wieder auf freiem Fuß. Bei dem mutmaßlichen Vergewaltiger, der noch inhaftiert ist, soll es sich um einen jungen Afghanen handeln.

Eine Zivilstreife der Policia Nacional, die eigentlich im Einsatz gegen Taschendiebe war, sei am Donnerstag gegen 6 Uhr morgens auf  drei Personen am Strand von Palma de Mallorca aufmerksam geworden, berichtet Bild. Als die Polizisten sich den drei Personen nährten, soll die junge Frau weggerannt sein. Alle drei Personen seien von den Beamten befragte worden. Die junge Frau habe möglicherweise unter Drogen gestanden – sie habe abwesend gewirkt. Die 20-jährige Frau aus Deutschland soll sich nach ihrer Vernehmung und einer Behandlung in einer Klinik wieder in Deutschland befinden. Offenbar kannte sie einen der beiden Männer – einen 30-Jährigen Deutschen aus dem brandenburgischen Zeuthen. Gegen ihn habe sie keine Anzeige erstattet. Bei dem mutmaßlichen Vergewaltiger soll es sich um einen 21-jährigen Afghanen aus Freising (Bayern) handeln, der dem Haftrichter vorgeführt wurde und gegen den nun wegen Vergewaltigung ermittelt wird. Er soll sich dem Paar, das ihn nicht kannte, am Strand von hinten genährt und über die junge Deutsche hergefallen sein.

Bereits Anfang Juli soll eine 18-jährigen Deutsche in einem Hotelzimmer in Cala Rajada (Nord-Mallorca) von mehreren Männern mit Migrationshintergrund vergewaltigt worden sein (jouwatch berichtete). Drei Tatverdächtige sitzen immer noch in U-Haft. Ein vierter Mann, der zunächst ebenfalls unter Verdacht stand, befindet sich auf freiem Fuß. (MS)

Loading...

1 Kommentar

  1. Und ich hab den Vergewaltigungsurlaub des afghanischen Schmuckstücks mit meinen Steuern wahrscheinlich noch mitfinanziert. Es geht auf keine Kuh- oder besser Schweinehaut, wieviele Merkels und solche ich mir aus der Seele kotzen könnte.

Kommentare sind deaktiviert.