„Dit sind keene Flüchtlinge!“

"Dit sind keene Flüchtlinge" | Martyn Ringk; Foto: Screenshot Youtube (SommerFilms)
"Dit sind keene Flüchtlinge" | Martyn Ringk; Foto: Screenshot Youtube (SommerFilms)

Martyn Ringk war zwei Jahre Erzieher in Berlins Erstaufnahme- und Clearingstellen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (EAC für umF) und ist heute Teil von der Initiative an der Basis. Er berichtet in dem Video über seine Erfahrungen mit den zumeist männlichen Asylanten. Es gab viele Einsätze der Polizei in der Einrichtung, das fordernde Verhalten der Gäste war äußerst präsent. Deutschkurse durchzuführen gestaltete sich als schwierig. Aggressionen zwischen unterschiedlichen religiösen Gruppen kamen häufig vor, Steine flogen auf ein angrenzendes Autohaus und Massenaufläufe waren normal, wenn Sozialarbeiter Probleme lösen wollten. Die Nachtruhe wurde nicht eingehalten, Jugendliche terrorisierten das eigene Heim und die Nachbarschaft. In einem interessanten Video, das Sommer Films jetzt veröffentlichte, kommt er zu dem Fazit: „Dit sind keene Flüchtlinge.“

(Quelle:  SommerFilms)

Die Initiative an der Basis ist ein bundesweites Bündnis von Menschen, die beruflich oder ehrenamtlich mit Flüchtlingen und Migranten arbeiten. Die Initiatoren kommen aus unterschiedlichen Berufen (Lehrkräfte, Erzieherinnen, Sozialarbeiterinnen, BAMF-Übersetzer und Dolmetscher, Justizangestellte, Psychologinnen, Ärzte und Polizisten, etc., sowie Geflüchtete und Migranten), die die jetzige Asyl- und Migrationspolitik kritisch beurteilen.

Die Basisinitiative fordert u.a. einen„ Aufnahmestopp für die nächsten 3 Jahre, um die aufgelaufenen Probleme zu reflektieren und angemessene Lösungen zu finden“

 

Martryn Ringk und weitere Mitglieder der Initiative an der Basis werden am 31. August 2019 als geladene Gastreferenten an einer Veranstaltung der WerteUnion Berlin zum Themenfeld „Migration, Flüchtlinge, Islam“ ihre Erfahrungen und Forderungen vorstellen.

Link zum Einladungsflyer der WU-Berlin Veranstaltung hier.

Webseite der Initiative an der Basis:

 

 

Loading...

3 Kommentare

  1. Märchen und Realität sind eben doch nie gleich! Doch wer sagt dies den bekloppten Bahnhofsklatschern, dass sie lediglich an Märchen glaubten und jeden mit Vernunft als Rassisten bezeichneten. Asylschwindel wurde zur Norm!

Kommentare sind deaktiviert.