Greta posiert mit der Antifa im Hambacher Forst

Die (un)heilige Greta besucht den Hambacher Forst. | Martin E. Renner, MdB; Foto: Screenshot Youtube
Die (un)heilige Greta besucht den Hambacher Forst. | Martin E. Renner, MdB; Foto: Screenshot Youtube

Erst Ende Juli hatte die Klimafee Greta Thunberg auf Twitter ein Bild gepostet, das sie in einem T-Shirt der Antifa zeigte (jouwatch berichtete). Wenig später löschte sie das Bild und verkündete, sie hätte nicht gewusst, was das T-Shirt aussagt. Jetzt ist wieder ein Bild der (un)heiligen Gretl aufgetaucht. Diesmal posierte sie mit linksradikalen Linken, die dem Antifamillieu zuzuordnen sind, im Hambacher Forst.

MdB Martin E. Renner (AfD) veröffentlichte das Bild mit dem folgenden Text:

„Die (un)heilige Greta besucht den Hambacher Forst.
Und mit ihr die Jungschar-Aktivistengruppe, ganz links ihr Bodyguard in szenetypischer Antifa-Montur.

Leute, Leute, wacht doch endlich auf. Hier geht es nicht um einen irrationalen „Klimaschutz“, der so gar keine vernunftgemäße Begründungsbasis hat.

Das ist doch nur eine massenmediale und massentaugliche Inszenierung, ein Akt in einem viel größeren Schauspiel. Es geht hier um nichts weniger als die endgültige Realisation der letzten Stufe des kultur- und neomarxistischen Umbruchs unserer gesellschaftlichen Strukturen, unseres kulturellen Erbes und unserer abendländisch zivilisierten Gemeinschaft.

Quasi die Wiederholung der maoistisch inspirierten chinesischen Kulturrevolution, die ja auch auf jugendliche Aktivisten setzte – und das auf unserem europäischen Kontinent und auf unserem deutschen Boden.

Hinweg damit.

Kümmern wir uns lieber um die real existierenden währungs-, wirtschafts-, sozial-, bildungs- und familienpolitischen Probleme unserer Gegenwart in unserem Land. Aber bitte nicht mit links-rot- grün-schwarzer Irrationalität, sondern vorzugsweise mit konservativ-freiheitlich-rechter Rationalität.

Mit dem Wissen und der Vernunft der „Alternative für Deutschland“.

Es grüßt Sie
Ihr
Martin E. Renner, MdB“

Loading...

6 Kommentare

  1. Gut, dass es ein Photo mit Untertitel war. Ich dachte schon der IS hätte Gretel entführ und verlangt jetzt Lösegeld.

  2. Nach demokratischer Machtübernahme durch den Islam infolge demografischer Entwicklung in Deutschland werden es sich diese Klima-Aktivist_*_Innen sehnlichst wünschen, am Klimawandel gestorben zu sein.😎

    • Sie haben vollkommen recht.
      Mein Beitrag zielte aber vor allem darauf ab, dass die F.Lings-Krise durch dieses Klima-BlaBlaBla gezielt überlagert wird = Framing.

    • Sie haben vollkommen recht.
      Mein Beitrag zielte aber vor allem darauf ab, dass die F.Lings-Krise durch dieses Klima-BlaBlaBla gezielt überlagert wird = Framing.

  3. Im Hambacher Forst bewerfen ultralinke Antifanten die Polizei von den Bäumen herab mit dem einzigen Produkt ihrer jämmerlichen Existenz, während die Grünen im Reinhardswald einen tausendjährigen Eichenwald vernichten, um Vogelschredder aufzustellen und alle, die diesen alten und geschichtsträchtigen Wald schützen wollen, zu germanentreuen Nazis stempeln.
    Wenn die deutschen Wähler die Verlogenheit dieser primitiven Zerstörer nicht erkennen und sie bei der nächsten Wahl in die Regierung hebeln, dann bekommen sie, was sie verdienen. Dann wars das.

  4. Auf integere Politiker hören Dummköpfe garnicht, können sie auch nicht da ihre Synapsen verstopft wurden oder nie angelegt waren.
    Die Hütte brennt aber keiner wacht von denen auf…Kohlenmonoxidvergiftung wird eintreten.
    .

Kommentare sind deaktiviert.