Berlin: Kultursenator, Egotronic und der Volkstod

B. Hoekstra

Berlins Kultursenator Klaus Lederer und Egotronic; Foto: jouwatch Collage

In den letzten Tagen berichtete jouwatch darüber, dass die linksextreme Band Egotronic öffentlich zum Mord an Journalisten aufruft. Heute reicht alleine schon die Tatsache, Kritik am System zu üben, um ins Fadenkreuz der terroristischen Antifa zu geraten, die immer mehr an die RAF erinnert. Die Band wird im September das fragwürdige Album, auf dem „Kantholz“ zu finden sein wird, auf dem Hamburger Label „Audiolith“ veröffentlichen. Bei dem Label sind auch Feine Sahne Fischfilet unter Vertrag. Welch eine Überraschung.

Egotronic und Feine Sahne Fischfilet sind beide bei Audiolith; Foto: Screenshot Facebook

Egotronic und Feine Sahne Fischfilet sind beide bei Audiolith;
Foto: Screenshot Facebook

 

Egotronic und Feine Sahne Fischfilet sind beide bei Audiolith; Foto: Screenshot Facebook
Egotronic und Feine Sahne Fischfilet sind beide bei Audiolith; Foto: Screenshot Facebook

In dem Video „Kantholz“ lässt die linksextreme Band Egotronic den Journalisten Matthias Matussek durch eine Linksterroristin erschießen.

Wegen ihrer politischen Haltung wurde die Band vom WDR empfohlen.

Der WDR empfiehlt Egotronic ausdrücklich; Foto: Screenshot wdr.de
Der WDR empfiehlt Egotronic ausdrücklich; Foto: Screenshot wdr.de

Wer sich die Frage stellt, welch ein charakterloser Mensch Fan von solch deratigen Gewaltfantasien sein kann, der werfe einen Blick auf die Facebookseite des Berliner Kultursenators Klaus Lederer von Die Linke. Der Herr Senator hat offenbar kein Problem mit linksextremen Gedankengut, anders ist nicht zu erklären, dass er sich mit solchen Leuten in der Öffentlichkeit zeigt.

Berlins Kultursenators und Egotronic; Foto: Screenshot Twitter
Berlins Kultursenators und Egotronic, Auf dem T-Shirt steht „I love Volkstod“; Foto: Screenshot Twitter

 

Egotronic vertreibt über Audiolith im Fanshop weitere Anti-Deutschland-Propaganda:

Merchandising T-Shirt der Band Ergotronig; Foto: Screenshot shop.audiolith
Merchandising T-Shirt der Band Egotronic; Foto: Screenshot shop.audiolith

Sympathisanten der linksextremen und gewaltbereiten Szene bekleiden in Deutschland hohe Ämter in der Politik oder sitzen in öffentlichen Rundfunkanstalten, finanziert durch Steuern und GEZ-Gebühren. (BH)

Loading...

19 Kommentare

  1. Gerhard Schröder sagte zu seiner (noch) Partei:Ihr seid ja linker als die linken,und grüner wie die grünen.Das ist das schöne bei den linken,sie zerfleischen sich selbst!

  2. In einem Interview (YouTube 17.7.2019) „Egotronic über das politische… “ behauptet dieser alte 1974 geborene zipperleingeplagte Mann namens Torsun Burkhardt allen Ernstes, Linke würden nie töten. —— Dazu meine Gegenfrage: Was ist mit Lenin, Stalin, Pol-Pot, Mao, RAF, Honneckers Stasi,…?

    • Ein Ausgangspunkt dieses Interviews mit Torsun Burkhardt ist dabei dessen Egotronic-Lied namens „Linksradikale“, im Refrain wird darin vielfach wiederholt:
      Wo sind all die Linksradikalen mit dem Schießgewehr

      Das Video zu diesem Song ist dabei szenisch als Vorgeschichte zum Erschießungs-Video „Kantholz“ angelegt.

  3. Auffallend, Barträger, gut im Futter stehend und …. Deutschland, Arschloch, (ich) fick(e) Dich!
    Aussehen, Sprache … wie ihre bevorzugte Klientel.

  4. …..und nach 4 Wochen kommt dann der Einstellungsbescheid aufgrund „fehlendem, öffentlichen Interesses“.

    Zeitverschwendung bei diesem von staatswegen hinten und vorne gepamperten Abscha*m.

  5. Genau wegen sowas verlassen immer mehr Menschen Deutschland und suchen nach Ländern mit Zukunft für ihre Kinder.

  6. Frueher waren Psychopathen zurueckgezogen und haben hoechstens unter sich verkehrt. Heute sind sie leicht erkennbar, das hat auch was gutes.

  7. …..und nach 4 Wochen kommt dann der Einstellungsbescheid aufgrund „fehlendem, öffentlichen Interesses“.

    Zeitverschwendung bei diesem von staatswegen hinten und vorne gepamperten Abscha*m.

  8. Das gefährliche daran ist, dass sie sich das erlauben können und sich sicher fühlen.
    Ein Justizminister der heimliche Freude dabei empfinden dürfte, weil er ja auch feine Sahne Fischfilet empfiehlt, eine Links-grüne Kanzlerin die dazu schweigt, obwohl sie die Richtlinien-Kompetenz hat und eingreifen müsste, das alles sind sehr beunruhigende Fakten, die jedem den Schlaf rauben müsste.
    Allerdings werden sie sich nie damit herauswinden können, von allem nicht gewusst zu haben.
    Jeder Politiker der dazu schweigt, macht sich mitschuldig.

    • Stimmt das ist heute nun mal so,aber auch diese Zeit geht vorbei.Denn diese Kommunisten, wissen daß der Tag der Gerechtigkeit kommt.Vielleicht nicht morgen,aber er kommt.Und in Zeiten des Internets,wird nix vergessen!

  9. Ich habe in Ballungsgebieten sowas schon häufuger gelesen…..klingt ja erstmal lustig wenn man darüber nicht nachdenkt und irgendwie „gegen Nassi“, weil das altmodische Wort „Volk“ darin vorkommt und man ja irgendwie schon „hipp“ ist……

    Grausig.

    Ohne unsere Ahnen und Erfindungen und literarischen Werke würde man noch auf dem Baum sitzen, ja, genau so wie in Afrika, nämlich mit Erdloch als Plumsklo und Lehmhütte mit Lagerfeuer….herrlich romantisch, dazu kommen nachts Diebesbanden und Vergewaltiger, einfach total romantisch schön…..

Kommentare sind deaktiviert.