Armes Deutschland: 10 Millionen Beschäftigten droht Rente unter Grundsicherungsniveau

Betteln um ein paar Euro Symbolfoto:Durch Dmitry Kalinovsky/shutterstock
Deutschland mag reich sein, die Bürger sind es nicht. Symbolfoto:Durch Dmitry Kalinovsky/shutterstock

Wie das Handelsblatt und andere Medien berichten, erzielten 2018 mehr als 10 Millionen Beschäftigte ein Einkommen, das nicht dazu ausreicht, um im Alter eine Rente oberhalb des Grundsicherungsniveaus zu erhalten. Wie die Bundesregierung auf die entsprechende Anfrage der AfD-Fraktion weiter mitteilt, sind hiervon mehr als sechs Millionen Fachkräfte, eine Millionen Spezialisten sowie fast drei Millionen Helfer betroffen, die das erforderliche Einkommen von 23.478 Euro/Jahr beziehungsweise 1.956 Euro/Monat nicht erreichen.

Dazu teilt der AfD-Bundestagsabgeordnete und Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales, René Springer, mit:

„Mehr als zehn Millionen Beschäftigte in Deutschland arbeiten Vollzeit und verdienen nicht genug, um im Alter eine Rente oberhalb der Grundsicherung zu erreichen. Niedrige Löhne, Leiharbeit und befristete Beschäftigungsverhältnisse sind die Treiber dieser beunruhigenden Entwicklung, die durch Digitalisierung und Automatisierung vermutlich noch deutlich verschärft wird. Ich sehe bei der Bundesregierung kein Konzept zur Bewältigung dieser Herausforderungen.“

 

Loading...

22 Kommentare

  1. Und das auf dem Hintergrund des linksgrünen Mantras von: „Wir sind ja so ein reiches Land“ … von Ignoranten geäußert, die diese staatliche Wegsterbeprämie noch immer als „Rente“ bezeichnen wollen.

    Liebe Rentner : Schmeißt endlich Euren Paß weg, malt Euch das Gesicht schwarz an und schreit laut vernehmlich AAAASÜÜÜÜLLL …….. dann gibts sicherlich viel mehr !

  2. Vielleicht erleben wir noch den Aufstand der Rentner, – die Rollatorbrigade rollt gen Berlin und zerlegt mit ihren Krückstöcken den Sauhaufen.

  3. Je mehr Tage und Monate verstreichen, desto mehr entsteht bei „Aussenstehenden“ der Eindruck, dass die deutsche Herrenmenschen-GROKO-Politik mit kräftiger Unterstützung der Medien, vieler Organisationen, der Kirche und anderen, linken rotgrünen gewaltaffinen (Chaos)Gruppierungen, den Problemen gegenüber, bewusst eine brandgefährliche Polarisation im Volk herbeiführt, die möglicherweise bald in bitteren Ereignissen münden wird.
    Allein die wahrscheinliche Zunahme von Millionen neuen bedürftigen indigenen Deutschen, die ihr Leben der Arbeit gewidmet haben, birgt eindeutig Zündstoff kommender explosiver Ereignisse.
    Und jene einzige politische Partei, die diese Zustände missbilligt und bekämpfen will, möchten obgenannte „Kreise“ in Grund und Boden verdammen.

    Bedauernswertes, armes Deutschland – was ist bloss aus Dir geworden?

  4. Die Nicht-Sparer machen es genau richtig. Wozu soll man demnächst wertloses Geld auf die Kante legen. Dann wenigstens jetzt Spaß haben. Nur so ist man ein flöhlichel Unteltan…

  5. So lange nur deutsche Rentner und keine neue Ehrenbürger betroffen sind ist das alles halb so schlimm.
    Die Rentner können zur Tafel und Pfandflaschen liegen auch genug herum.

  6. Aber wir sind doch ein reiches Land, im sichersten Deutschland, was wir je hatten… tönt es täglich aus den Merkelmedien. Selbst die handverlesenen Kaltschhasen sind, wie zu DDR Zeiten, wieder da. Bald ertönen wohl auch wieder die per Lautsprecher eingespielten Jubelchöre, von wegen hochleben lassen. Nur mit Deutschlandfähnchen darf nicht gewunken werden, sonst bekommt die Blutraute wieder das Zittern. Für mich ist Deutschland innerlich viel gespaltener, als es jemals war, wenn man mal von der mittelalterlichen Kleinstaaterei absieht. Nicht mehr lange, da können wir Nordkorea vom Raketenpummelchen als Basisdemokratie ansehen.

  7. Deutschland ist noch lange nicht fertig, es hat schon ganz andere Dinge überstanden.
    Nur müsste die Bevölkerung langsam mal begreifen was hier vor sich geht.

  8. Von diesen 10 Millionen wählen mindestens 9 Millionen die Altparteien die ihnen das eingebrockt haben, denn die AfD ist ja so unsozial.Herzlichen Glückwunsch.

  9. Die Frage, die sich jede, jeder Deutsche stellen muss,lautet: Warum lassen wir diese Zustände zu ? Warum gehen wir nicht zu Hunderttausenden auf die Strasse ? Haben die Deutschen absolut keine Ehre mehr im Leibe ? Für alles was das Ausland anbelangt, ist Gekd da, bloss für die, die den Wohlstand der Oberen erschaffen, nicht.

  10. Das einzige Konzept was ich erkenne ist ein ehemals zivilisiertes, wirtschaftsstarkes und gesellschaftlich hoch entwickeltes Land innerhalb von 13 Jahren Regierungszeit in ein totales, assoziales Chaos und eine Abladestelle für alle gescheiterten Existenzen der Welt zu machen.

    Ein Land von dem ANDERE gut und gerne leben !!

    Das Beste ist das man der deutschen Bevölkerung auch noch verkauft hat das dies das Beste für Sie sei !! -> Funktioniert in dieser Form wirklich nur in Deutschland …. in diesem Kontext zitiere ich Herrn Schäuble welcher einst mal sagte „Die Deutsche Bevölkerung ist ein Geschenk für jede Regierung“ ….warum wohl ?!

    • Fischer hatte es beantwortet.
      Sinngemäß sagte er, das Geld der Deutschen müsse verjubelt werden, egal für was für einen Dreck, Hauptsache die Deutschen bekommen es nicht.
      Neuere Aussagen von Politikern wie „Deutschland verrecke“ zeigen, die Sache läuft.

  11. Das ist der Ist-Zustand, nach 4 Jahren Merkel-Invasion, die auch eine Verbilligung des Faktors Arbeit nach sich zieht. Jeder Arbeiter, der nicht verbeamtet ist, wird im Alter Grundsicherung beziehen … wenn er bis dahin überlebt.

  12. Die Frage muss lauten: Gibt es bei der jetzigen Bundesregierung überhaupt ein Konzept für irgend etwas?

    • Die Konzepte basieren auf Systeme, die einmal in Bewegung gesetzt, von alleine laufen. Der Faktor „Angst“ spielt dabei eine große Rolle. Die Mehrheit wird nicht nur nach mehr Überwachung/Kontrolle rufen, sondern sich freiwillig in die Knechtschaft begeben. Neben dem Reiz, die Bevölkerung bereits im Vorfeld zu minimieren, Bargeld & Rechte abzuschaffen, etc etc, kommt die Genugtuung, dass die Bevölkerung ihre eigene Versklavung bezahlt.
      Wenn nichts mehr zu verteilen ist, wird den Leuten vielleicht bewußt, wer die eigentlichen Verdiener sind.

  13. Das ist der Ist-Zustand, nach 4 Jahren Merkel-Invasion, die auch eine Verbilligung des Faktors Arbeit nach sich zieht. Jeder Arbeiter, der nicht verbeamtet ist, wird im Alter Grundsicherung beziehen … wenn er bis dahin überlebt.

Kommentare sind deaktiviert.