Kardinal aus Nigeria: Europa soll die Migranten nicht ermuntern, zu kommen

Foto: Screenshot/Youtube

Rome – In einem Interview fordert der nigerianische Kardinal Francis Arinze von den Europäern, dass diese unbedingt damit aufhören müssen, Migranten zur Reise nach Europa zu ermuntern.

„Die Länder in Europa und Amerika können den Menschen eher helfen, wenn sie die jungen Leute nicht nach Europa locken, ihnen den Kontinent als Himmel verkaufen – wo das Geld auf den Bäumen wächst. Sie sollen ihnen helfen in ihrer eigenen Heimat zu bleiben“, sagte der 86 Jahre alte Kardinal Arinze aus Afrika im Catholic Herald. Wenn die afrikanischen Länder ihre jungen Menschen an Europa verlieren, helfe man damit nicht Afrika und Europa könne kein Interesse daran haben so viele aufzunehmen.

„Es ist besser für eine Person, wenn sie in ihrem Heimatland, in der Heimatstadt oder Region bleibt und arbeitet“, erklärte er weiter. Auch Ländern mit hohen Auswanderungszahlen sollen sich ihrer Verantwortung gegenüber den Menschen bewusst werden und lieber für Gründe sorgen, die die Menschen zum Bleiben animieren. Zwar habe der Mensch laut dem Kardinal schon eine Wahl, ob er auswandern will oder nicht. Jedoch solle man dabei nicht vergessen, dass es dabei Konsequenzen gebe, die auch die Menschen im Zielland betreffen.

Ähnlich wie der andere afrikanische Kardinal Robert Sarah, gehört Arinze zu dem größer werdenden Chor aus Geistlichen der katholischen Kirche, die sich gegen Rom und die migrationsfreundliche Haltung des derzeitigen Papstes auflehnen. Sarah hatte immer wieder vor einer drohenden Islamisierung Europas gewarnt, wenn die Zuwanderung von Muslimen nach Europa nicht gestoppt werde. Man sei drauf und dran die eigene Kultur und Heimat zu verlieren, so Kardinal Sarah. (CK)

 

Loading...

26 Kommentare

  1. geht doch alle nach hause , ihr die jenigen die kein Deutsch verstehen , keine Kultur , oder kein wille zur Anpassung vorhanden ist , geht zu euren Ursprüngen am besten noch bevor wir hier Aufräumen .
    Angefangen wird da wo das Caos am größten ist…
    Gesetze dienen nur denjenigen die sie ausgesprochen haben und dem Machterhalt doch diese Macht ist schon jetzt auf einen niedrigen Niveau.
    deshalb geht es bald los ….

  2. die unumdeutbare Angabe, daß die Migration illegal war, aber man gerne umwandeln will in legale Mogration, und dies gegen den erklärten Willen der Einheimischen, ist klar strafbar auch in StGB § 138. Illegal ist illegal.

  3. So ganz geb ich dem Kardinal nicht recht. Es ist nicht Europa das die Afrikaner herlockt. Es ist UNSERE BUNDESREGIERUNG!

    • Es ist nicht nur die schwarzrote Bundesregierung, die die integrationsfeindlichen Koranverwirrten herlockt, sondern es sind alle Gelbschwarzrotrotgrünen in der Politik, in den Medien, in der Wirtschaft usw.

  4. Kardinal Arinze ist nicht der einzige afrikanische Prälat, der sich gegen den Migrationswahn ausspricht. Bischöfe in Ghana, Togo und anderen Gegenden Afrikas kritisieren bei jeder Gelegenheit die Gutmenschenpsychose unserer nwo-Spinner*nnen, aber welches bunteTraumtänzer*n ist schon Argumenten zugänglich?

    Ja eben.

  5. Guter Mann. Was viel zu wenig bekannt ist: Afrikanische Katholiken sind im Allgemeinen sehr konservativ. Die deutsche Amtskirche ist denen ein Dorn im Auge.

    • Aber ausgerechnet die Bischöfe der ebenso verkommenen wie immer schneller kollabierenden RKK im dem deutschprachigen Raum bestimmen seit 1965 im Vatikan, wo es lang geht, und Bergoglio ist ihr willfähriger Lakai..

  6. Der Rat ist gut gemeint, aber die Ideologen werden ihren barbarischen Plan durchziehen bis zum Untergang. Die angeblich „humanitären“ Gründe der Ideologen sind nur der Vorwand, um mit der Migrationswaffe den totalitären One-World-Kommunismus zu errichten.

  7. Nur ein kompletter Vollidiot sieht die Katastrophe nicht auf uns zu rollen oder er profitiert direkt oder indirekt von der Einwanderung und dämonisiert deshalb all die Stimmen der Vernunft.

    • Die hat Urlaub und ist sicher sowas von gar nicht interessiert.

      Mönschön mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung sind beratungsresistent.

    • Live aus SÜD-TIROL – GENIESSEN SIE IHREN URLAUB FRAU MERKEL?
      (Mord in Frankfurt – 8jähriger Junge tot)

      Video auf einer bekannten Videoplattform !!!

    • Und nicht zu vergessen Stuttgart:“ Einmann unbekannter Herkunft schlachtet einen Anderen“
      Aber keine Angst, dass geht der IM Erika am Stasi, wollte sagen Steiss, vorbei!

    • Die hebt nichts mehr an, nach den vielen EINMÄNNERN kommt es eben nicht mehr darauf an – ist der Ruf erst ruiniert

  8. Niemand in EUropa wird auf ihn hören, die Altparteien werden ihn ignorieren, die GEZ/MS-Journaktivisten werden darüber NICHT berichten (wie immer, wenn die Geschichte nicht ins eigene linksgrünbunte Bild passt).
    Und nun?
    Die Globalisten und sog, „Eliten“ nehmen eh keinen Rat an, entweder sie sind zu dämlich, profitieren davon oder wollen Deutschland vernichten.

  9. Wer schickt diesen intellligenten und realistisch denkenden Kardinal mal zur Merkel nach Berlin?! Diese verbohrte Frau will davon bestimmt nichts wissen.

    Ihr Wille soll geschehen wie in ihrem Kopf so auf unserer Erde! Ihr Reich kommt wenn wir uns nicht erlösen von den Bösen.

Kommentare sind deaktiviert.