231 Fälle von Islamterror: Ist das die größte Gefahr für deutsche Restbevölkerung?

Symbolfoto:Von Prazis Images/shutterstock

Berlin/Karlsruhe – Mit 231 Ermittlungsverfahren wegen islamistischen Terrors liegen die von Koransuren inspirierten geplanten oder durchgeführten Gewaltakte um mehr als das zehnfache über den Verbrechen, die von Rechts- oder Linksextremisten verübt wurden. Das geht aus der Antwort des Bundesjustizministeriums auf eine Kleine Anfrage mehrerer AfD-Abgeordneter im Bundestag hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Im Falle von Rechtsextremismus leitete die Generalbundesanwaltschaft 15 Verfahren ein. Bei Linksextremisten wurde sie 5 Mal aktiv.

Damit setzt sich nach Ansicht der FAZ der Trend der Vorjahre fort. Zwischen den Jahren 2014 und 2016 ermittelte die Karlsruher Behörde in weniger als hundert Fällen. 2017 stieg die Zahl sprunghaft auf 1048 an und sank 2018 nur um knapp 60 Fälle. „Im gleichen Zeitraum gab es zum Rechts- oder Linksextremismus jeweils nie mehr als 15 neue Verfahren pro Jahr“, so die FAZ.

Für den AfD-Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner, der auch Vorsitzender des Justizausschusses ist, hängen diese Zahlen ursächlich mit der Asylzuwanderungswelle vor allem aus dem Nahen Osten zusammen. Brandner: „Ich schließe daraus, dass, entgegen den offiziellen Verlautbarungen, eine Einwanderungswelle von mutmaßlichen islamistischen Terroristen stattgefunden hat, was bisher nicht ansatzweise problematisiert wurde.“ Seiner Meinung nach müsse der Schwerpunkt der Extremismus-Bekämpfung beim Islamismus liegen.

Ein Sprecher des Bundesjustizministeriums bestätigt die Vermutung des AfD-Abgeordneten: „Die große Steigerung von Ermittlungsverfahren der Bundesanwaltschaft mit Bezug zum islamistischen Terrorismus ab dem Jahr 2016 hängt insbesondere mit der Lage in Syrien und Irak und den Verbrechen des so genannten ,Islamischen Staats‘ zusammen.“ Wie der Sprecher weiter ausführte, gebe es immer mehr Tatverdächtige, aber auch Opfer der Terrormiliz, die sich hierzulande aufhalten. Weiterhin seien laut FAZ Menschen mit deutscher Staatsbürgerschaft, die sich in Syrien oder dem Irak der Terrormiliz angeschlossen haben, wieder nach Deutschland zurückgekehrt.

Große Gefahr außerhalb des Terrors

Wie man nur allzu leicht erraten kann, sind diese Ermittlungen bei Terrorverdacht nur die Spitze eines Eisberges. Die viel größere Gefahr geht sicherlich von den Grauzonen des Salafismus aus, die zwar strafrechtlich nicht relevant sind, aber das Milieu bilden, aus dem der Terror wächst. Auffällig ist auch, dass einige IS-Rückkehrer schlafwandlerisch genau in dieses Milieu zurückfinden. Nicht thematisiert werden in der Anfrage die zahllosen antisemitischen Attacken aus der islamischen Community, die immer noch automatisch als „Rechtsextremismus“ eingestuft werden.

Eine Gefahr für die deutsche „Restbevölkerung“ besteht laut Verfassungsschutz auch durch den zunehmenden Einfluss der Muslimbruderschaft, die mit einem „legalistischen Islamismus“ die Gesellschaft gezielt unterwandern. So schrieb der Focus zur Jahreswende: „Laut dem Bundesamt für Verfassungsschutz firmiert die „Islamische Gemeinschaft in Deutschland e.V.“ (IGD) mit Hauptsitz in Köln als zentrale Stelle des hiesigen MB-Netzwerks. „Mit ihren Bemühungen zur Schaffung eines gesellschaftlichen und politischen Systems auf Grundlage der Scharia (islamische Rechtssammlung) verstößt sie gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung“.

Besonders pikant: Die IGD, auch „Deutsche Muslimische Gemeinschaft“ beeinflusst laut Verfassungsschutz inzwischen auch den Zentralrat der Muslime. (KL)

 

Loading...

13 Kommentare

  1. Sie haben die Komplizenschaft der Politik deshalb terrorisiert es sich leichter, brutaler und schwerverbrecherischer!

  2. Wer konsequent jeden Kriminellen und jeden Asozialen aus der
    ganzen Welt aus ideologischen Gründen aufnimmt und selbst
    Intensivtäter und Serienverbrecher mit Migrationshintergrund nicht
    mal nach der vierzigste Vorstrafe ausweist, der züchtet sich halt
    seine Kriminalität selber heran. Bei uns in Deutschland werden weit
    über 90 Prozent aller Schwerverbrechen wie Raubüberfälle, Morde,
    Messerstechereien, Kopf-Tritte auf Wehrlose, usw. von Migranten oder
    Moslems ausgeführt. In meiner Region explodiert aktuell die
    Kriminalität und erreicht bisher noch nie da gewesene Ausmaße! In
    anderen Teilen Deutschland wird das nicht anders sein, obwohl die
    System-Medien diese Tatsache totschweigen versuchen!Das zeigt die
    ganze Verlogenheit der linksgrünen Gauches caviar, dieser
    steuerschmarotzenden Hybrid-Volvo-Bionade-BessermenschInnen, die
    jeden okzidentophilen Vernunftbürger als “Nazi” beleidigen aber
    selbst kalte Füße bekommen bei dem Gedanken, Björn-Thorben und Lea
    Sophie mit Messer-Murat und Fatima in eine Klasse stecken zu müssen.
    Offiziell wollen diese linksgrünen Nichtsnutze “nur das Beste”
    für Anna-Lena und Sören-Malte, man zahlt ja auch lieber etwas mehr
    für verteuerbare Energien.

  3. Auf einer anderen Website fragte ein Forist zu Recht: Liebe Regierung, wieviele Deutsche müssen noch sterben, bevor ihr endlich zu unserem Schutz handelt? 100? 1000? 10.000?

    Eine richtige und wichtige Frage.

    Die hat Merkel allerdings bereits beantwortet: ES GIBT KEINE OBERGRENZE!

    • Die liebe Fr.Kanzlerin meinte mal dazu : „Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin, nun sind sie halt da“
      Nicht umsonst säuselt sie in 16 Sprachen ihre Einladung nach Deutschland.

  4. Da die Tatsachen nach wie vor vermerkelt, verbogen und verzogen werden, die Masse nach wie vor den Merkelmedien hörig ist oder schlichtweg zu feige, werden sich die Verhältnisse im sichersten Deutschland was es jemals gab (Ironie) weiter zuspitzen. Es wird weiterhin „Schubser“, Treter, Messermänner, Sozialschmarotzer, Wirtschaftsflüchtlinge, Vergewaltiger oder schlichtweg zusammengefasst für Verbrecher aus aller Welt ein Paradies für diese Klientel sein, solange das Merkelregime das Sagen hat.

  5. Wenn ich diese Sachverhalte meiner Verwandtschaft oder meinem Umfeld klarmachen will,heißt es,ich bin ein Lügner.
    Die große Gefahr sind die „Nazis“und die Rechten.
    Ich habe es aufgegeben…

    • Geht mir genauso. Eine studierte Frau sagte mir, sie habe mehr Angst vor der AfD als vor dem Islam:-))
      Was soll man dazu noch sagen ?

    • Diese studierte Frau hat sichr noch keinen engeren Kontakt mit dem Islam gemacht. Leider möchten viele studierten Frauen auch den Menschen, die in islamischen Landern lebten, nicht zuhören. Wahrscheinlich benutzt sie keine öffentlichen Verkehrsmittel und war bisher nicht alleine joggen oder schwimmen.
      Studierte Frauen sollten bitte die Augen öffnen und die Burka-Frauen ganz genau ansehen. Das macht der Islam mit uns Frauen.

      Der Islam unterwirft sie alle – Islam bedeutet das Ende jeglicher Toleranz und Individualität. Islam ist dunkel.

    • Bei solchen hirnverbrannten Äußerungen (die leider mehrheitsfähig sind hier) kann der Mensch mit gesundem Verstand nur noch den Kopf schütteln.

  6. Es sieht so aus, als hätte die Beliebigkeit des Universums uns
    dazu auserkoren in diesem Jahrhundert den politischen Islam zu zertrümmern,
    einige Zeitgenossen begreifen nur noch nicht die unabdingbare
    Notwendigkeit dessen für unsere Zukunft. Es lebe die Aufklärung 2.0, lasst uns diese faschistoide Idiologie zerstören, auf gehts!

  7. Schlaf‘, Michel, schlaf!
    Du bist ein dummes Schaf!
    Jeder Flüchtilant wird anerkannt
    und Deutschland ist bald abgebrannt.
    Schlaf‘, Michel, schlaf!

Kommentare sind deaktiviert.