Riedstadt: Asylbewerber schlägt Mitbewohner Stein auf den Kopf

Foto: Shutterstock

Riedstadt – Mit einem Stein soll ein 25 Jahre alter Mann aus dem Irak am Freitagabend in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber „Im Entenbad“ auf einen 22-jährigen Mitbewohner aus Afghanistan eingeschlagen und ihn hierbei erheblich im Kopfbereich verletzt haben. Zudem fügte er dem Opfer nach derzeitigem Ermittlungsstand mit einem Messer eine Verletzung an der Hand zu. Der 22-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der 25-jährige Angreifer wurde von der Polizei festgenommen. Wegen des Verdachts auf Alkohol- bzw. Drogeneinfluss musste er sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen und die Nacht – zur Verhinderung weiterer Straftaten – in der Gewahrsamszelle der Polizei verbringen.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Hintergründe für den Streit sind bislang nicht bekannt. Neben dem Festgenommenen stand auch das 22-jährige Opfer unter Alkoholeinfluss.

Quelle: Opposition 24

Loading...

5 Kommentare

  1. Stein auf den Kopf ? Naja, da wurde dann ja kein wichtiger Körperteil beschädigt. Das hohle Geräusch hätte ich gerne gehört.

  2. Soo schlimm ist das doch alles nicht. Die viele Freizeit muss doch überwunden werden mit Freibad, Drogen und sonstigem Spaß. Das Krankenhaus wird doch auch noch vom Steuerzahler finanziert, also was solls….

  3. ach ich zähl schon gar nicht mehr die täglichen Sirenen der Einsatzkräfte bei uns im Wohngebiet-
    >>wer soll das bezahlen, wer hat soviel Geld?<<

Kommentare sind deaktiviert.