Nach Donauwörth nun Freising: Schwarzafrikaner attackiert Autos mit Holzstamm

Donauwörth (Bild: Sceenshot)

Bayern/Freising – Am Freitagnachmittag hat ein sogenannter „Flüchtling“ drei Taxis am Freisinger Bahnhof mit einem dicken Ast schwer beschädigt. Der Angreifer konnte kurz darauf von der Polizei festgenommen werden. Die Presse berichtet indes bislang nicht davon.

Anfang des Monats schlug ein 19-jähriger Westafrikaner im Ankerzentrum der bayerischen Stadt Donauwörth willkürlich mit einem armdicken Ast auf dort abgestellte Fahrzeuge – mehrheitlich von Mitarbeitern der Einrichtung – ein und verursachte einen Schaden vom mindestens 50.000 Euro.

Nun am Freitagnachmittag offensichtlich ein ganz ähnlicher Vorfall – dieses Mal im bayerischen Freising. Dort schlug ein schwarzhäutiger Mann ebenfalls mit einem dicken Ast auf Fahrzeuge ein und beschädigt diese schwer. Bei der Festnahme rief ein Danebenstehender (vermutlich Taxifahrer): „Schiebt das Arschloch einfach ab! Der gehört nicht hierher nach Deutschland. Der gehört einfach in den nächsten Flieger reingesetzt und ab in die Heimat!“

Wie der AfD-Bundestagsabgeordnete Johannes Huber, der das nachfolgende Video auf seiner Facebook-Seite ebenfalls veröffentlichte, resümiert,  würden immer mehr Bürger mühsam verstehen , dass die Einwanderung per Asylticket unser Land verändert und lehnen dies ab.

Hinweis: Das Video entstand im öffentlichen Raum, sämtliche Gesichter sind weggeschnitten, der Tathergang selbst wurde nicht publiziert.

Loading...

62 Kommentare

  1. Ich gehe davon aus, das in diesem Fall der Staatsschutz ermittelt, gegen den Taxifahrer der irgendwas mit Abschieben und Arschloch sagte.

  2. Für diese Veränderungen, auf die sich KGE freut, sollten wir Verständnis haben.
    Vielleicht weiß der Traumatisiserte nicht, welche Wirkung so ein Baumstamm hat.
    Aber wehe, der Traumatisierte wird von einem Baumstamm gestriffen, dann ist die Rassismuskeule sofort in allen Medien.
    Es soll keine Gewalt angewendet werden, sondern die erforderlichen Rechtshandlungen müßten umgehend folgen, aber daran mangelt es.
    Deshalb kann ich es nachvollziehen, wenn eine Geschädigter selbst handelt.

  3. wer ist wir? Bei den Landtagswahlen in Bayern letztes Jahr haben genau 89,8% der Wähler für solche Zustände gestimmt. Und es wird noch viel toller kommen.

  4. Ich wage mal eine Prognose:
    Der arme, traumatisierte Schutzsuchende bekommt einen kurzen Aufenthalt in der Psychiatrie spendiert.
    Die Stimme aus dem Off kriegt dafür eine Anzeige wegen Volksverhetzung, Beleidigung, Rassismus etc. Die beiden Polizisten werden das gerne bezeugen.

  5. Schon Stalin wußte, nicht derjenige, der seine Stimme abgibt hat die Macht, sondern derjenige, der sie auszählt!
    Ist schon komisch, dass die immer schon kurz nach 18:00 Uhr auf die Dezimalstelle genau, wie das Wahlergebnis lautet?

  6. Bitte mehr davon, immer noch mehr!Der arme stark pigmentierte kann doch nix dafür.Schuld sind Alle die das falsche Kreuz gemacht haben,die Politiker, Gewerkschaften, Kirchenverbände usw.Wunderbar!

    • Oder wir müssen viele zu Fielmann schicken damit die eine gute Brille bekommen um das korrekte Kästchen zu sehen.😎

  7. Es wird so lange nichts passieren wie die Richter ihn wieder auf die Straße lassen. Eine große Demo vor dem Gerichtssaal könnte wunder bewirken.

    • So langsam sollte man sich überlegen, diese Richter und Nachkommen der 68 ziger Bewegung,endlich einmal auszutauschen !!!
      Nicht nur wegen der kriminellen Migranten, sondern auch wegen der verruchten allgemeinen deutschen Gesellschaft.
      Und dann noch wundern, wenn der Rechtradikalismus auf dem Vormarsch ist.
      Das alles,hat sich vor zehn Jahren schon angedeutet.
      Aber immer nur auf gute und heile Welt zu machen,die Augen zu verschliessen,das funktioniert nicht.

    • Man ist ja schon ein Rechtsradikaler,wenn man was zur Grenzschließung sagt.also haben wir keine andere Wahl.

    • Zu meinem Schwager habe ich letztens gesagt das er seinen Hund angewöhnen muß das er nur noch seinen Linken Hinterfuß zum pinkeln anheben darf ansonsten kommt er in Verdacht zu sehr Rechts zu sein.

    • Korrekt,und hat er es verstanden?Er sollte ihm noch ganz andere Fähigkeiten bei bringen.

    • Nun mit dem Hinterfuß lüpfen kommt es drauf an auf welcher Seite der Baum oder Busch steht.😂 Die anderen Fähigkeiten wollte ich nicht testen denn das habe ich schon auf dem Hindeplatz gesehen. Kennen Sie den Malino?

    • Malino ist ein Belgischer Schäferhund und wird überwiegend im Polizeidienst eingesetzt. Der von meinem Schwager verrichtet übrigens seit 2 Jahren seinen Staatsdienst.

    • Das hört sich gut an. jetzt habe ich eine Vorstellung. Na hauptsache er springt auf bunte Haare an. Wahrscheinlich sind die in Belgien noch nicht überzüchtet, so wie bei uns. Habe ich Mal gelesen.

    • Wenn da welche protestieren, dann am ehesten zottelige Tagediebe, die es unerhört finden, daß hier Schutzsuchende auch noch gerichtlich belangt werden sollen (wenn es überhaupt so weit kommt)

  8. ich weiß, warum ich 2016 aus Freising weggezogen bin. Eine sehr starke türkische Gemeinde, sehr „engagierte“ Studentinnen und früh pensionierte Lehrerinnen in Helferkreisen. Viele Vereine, die auf Migranten fokussiert sind. Beispiel: MiBiKids 2017 angeblich noch eine Erfolgsgeschichte, 2019 in den roten Zahlen oder Marafiki wa Afrika. Ich wunderte mich schon über die vielen Kinder aus Afrika oder mit einem afrikanischen Elternteil, die lange vor 2015 geboren sein mussten. Seit 2015 sah man immer mehr auf den Straßen von Freising. Die konnten sich vorher doch nicht versteckt haben. Lange Rede kurzer Sinn: in Freising sind viele Osteuropäer, Afrikaner und Migranten unterwegs.

  9. ok,es ist nicht gut,was momentan in der brd abläuft,ABER wie hat Freising gewählt???wahrscheinlich muss jedem michel sein geliebtes Auto demoliert werden,weil wenn kl.Mädchen oder Frauen vergewaltigt und ermordet werden halten sie ihren Mund

    • EU Wahlen: CSU 36,36%, SPD 7,42%, Grüne 21,65%, AFD 8,30%, Freie Wähler 7,31%
      Kommunalwahlen 2014: Freisinger Mitte (die hatte sich aus der CSU udn FDP abgespalten) 26,7%, Grüne 22,03%, CSU 16,26%, FW 13,94%, SPD 9,63%, ÖDP 5,73% Linke 4,22% …
      Besonderheit: der Bürgermeister Tobias Eschenbacher, war mit einer türkischen Frau verheiratet und ist der Freisinger Mitte. Seine berufliche Karriere: er war Kneipenwirt. Inzwischen ist er geschieden und 2020 wird sich zeigen, ob die türkische Gemeinde ihn weiterhin wählt.

  10. Alles auch schon vor 2015 vorgekommen. Vor 2015 hieß es „weißer Hagel (-schaden)“ und heutzutage heißts halt „schwarzer Baumstamm (-schaden). Alles eine Folge des Klimawandels.
    Mfg Gretl

  11. Leute dies war eine afrikanische Fachkraftbewerbung für den deutschen BT als Parkplatzwächter. Sollte heißen: Sehe her mein Gutis Germoney wenn ich nicht Job dann passiere das! Leute Leute ich kann’s nur noch sarkastisch ertragen. Man hälts im Kopf nicht mehr aus.

    • Einen Job will der bestimmt nicht, der will so ein Auto(natürlich mit mehr PS und ohne Taxi Schild) ein schickes Haus, und mindestens drei blonde Ischen. Natürlich für lau, versteht sich.

  12. Es ist davon auszugehen, dass “ der Mensch mit dunklem Teint “ schon wieder auf freiem Fuß ist.

    • Den Stock brauch er ganz dringend, weil Menschen mit dunkler Haut und schwarzen Haaren in U-Bahnhöfen oder Straßen oft angegriffen werden. [ex-Präsi Gauck, in einer legendären Weihnachtsansprache]

  13. Das Wahlvolk hat zwar verstanden, daß die bisherige Politik so nicht gut ist, und glauben, daß es nur immer Merkel war und ist.

    Darum änderten viele des Wahlvolkes auf die Grüne Partei. Es ist aber noch viel schlimmer als die bisherigen.

    Woran liegt das wohl? Zuviele orientieren sich noch immer an das Staatspropaganda ARD+ZDF, Spiegel, Welt, Süddeutsche, FAZ…, und den meisten Tageszeitungen. Alles Staatspropaganda!

    Leider glauben zuviele im Wahlvolk das Falsche. Es wird höchste Zeit, daß ausreichend viele des Wahlvolkes richtig Glauben und auch die Gefahr der alten Parteien erkennen.

  14. Das lustvolle Berühren eines Gegenstandes mit einem Holzstab, bedeutet auf Nilosaharanisch
    „komm zu mir, ich begehre Dich“

    Also los, gebt dem Mann endlich sein eigenes Auto!

  15. Aha, nun verstehe ich: das sind die neuen Fachkräfte, die GRETA, ANTIFA, GRÜNE und sonstge Klimahysteriker unterstützen sollen!! Einfach Autos angreifen und demolieren!!

  16. Das war jedenfalls wohl eher eine Fachkraft fürs Grobmotorische, aber ich glaube, der Mann aus dem Off hatte Recht: sowelche brauchen wir hier nicht.

    • Ja, die Linken in Berlin, die auch jede Nacht Autos abfackeln, sind dagegen richtige Filigrantechniker.😁

  17. Vielleicht ist das ein alter afrikanischer Brauch, womit man der hiesigen Bevölkerung seine Dankbarkeit zeigt.

  18. Vieleicht wurde er in einer Antifa Gruppe aufgenommen und hatte nur die ,,schwarze “ Maske vergessen.

  19. Natürlich berichtet die Presse nicht darüber. Die Willkommenskultur soll erhalten bleiben, bis es unumkehrbar ist.

    Schlimm wird es erst, wenn davon in jeder Stadt sich soviele zusammenrotten, dass die Polizei in der Unterzahl und machtlos ist. So wie es schon mehrmals gewesen ist, wie z.B. Silvester.
    Und damit das Volk auch schön weiter schläft, sendet der schwarze Kanal, äh, die Öffentlich- Rechtlichen, jeden Tag schöne Geschichten aus der Heimat:-))

    • Es hat ja auch so schon „unschöne Bilder“ gegeben: ein Schutzsuchender am Boden wird gefesselt. Scheiß-Polizeistaat und Duckmäuser ohne Zivilcourage. Wieso hat den keiner befreit? Aber mal im Ernst: wie konnte der mehrere Autos demolieren und alle stehen nur rum und gaffen?

    • Ist schon oft passiert … dann hat die Polizei den Rückzug angetreten…der steuerzahlende Bürger wurde allein gelassen

  20. Das sollte man nicht lesen – da besteht Gesundheitsgefahr für Verstand, Leib und Leben wegen der totalen Idiotie und Unfähigkeit des „Rechtstaates“ wenigstens diesen Vogel abzuschieben. Heißt der nicht King Abode? Naja, egal der muss hier raus, wie hunderttausende Fremde, die kein Asyl haben und uns trotzdem weiter auf der Tasche liegen und auf der Nase rumtanzen.

  21. Ehrlich gesagt, warum haben die Taxifahrer sich nicht „zusammengerottet“ und diesem Schwachmaten eine dermaßen heftige Tracht Prügel verpaßt, daß dem Hören und Sehen vergangen ist!? Ihre Schäden bekommen sie doch eh nicht ersetzt, und ein wenig Genugtuung hilft da vielleicht!

    • Ganz einfach….: weil die Taxifahrer im Gegensatz zum Merkelgast alle was zu verlieren haben und mit 100%iger Sicherheit jeder einzelne die Staatsanwaltschaft am Hals gehabt hätte, sollte jemand der Fachkraft auch nur ein blutiges Näschen zugefügt haben.

    • Das stimmt…noch!! Aber wenn erstmal genug Druck im Kessel ist, dann hält das niemandem mehr ab, sein Eigentum selbst zu schützen!! Ich weiß, wovon ich rede!

    • Na und, wie lange wollen wir noch politsch korrekt duckmäusern???
      Wenn es viele tun, wird es eins Sogwirkung haben!
      Es wird Zeit sich mit allen Mitteln zi wehren!!!

  22. Der Mann ist traumatisiert und hat sicher eine schwere Autophobie.
    Normalerweise kann so etwas mit einer dreimonatigen Delphin-Therapie in der Karibik bei 24-stündiger Rundumbetreuung behandelt werden.
    Danach wird er sicher ein wertvolles Mitglied unserer vielfältigen, weltoffenen und toleranten Gesellschaft sein !.
    Zweifel ?.

  23. Alles auch schon vor 2015 vorgekommen. Vor 2015 hieß es „weißer Hagel (-schaden)“ und heutzutage heißts halt „schwarzer Baumstamm (-schaden). Alles eine Folge des Klimawandels.
    Mfg Gretl

  24. Die Dankbarkeit der sogenannten Flüchtlinge gegenüber Deutschland, den deutschen Steuerzahlern und den Deutschen generell ist wie man leicht sehen kann grenzenlos!

    Ironie off.

  25. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“ [Maria Böhmer, (CDU)]
    „Sie alle machen Deutschland bunter, multikultureller und lebenswerter.“ [Claudia Roth, (Bundestagsvizepäsidentin)]

    • Um ganz ehrlich zu sein – die Äußerungen der Lebensfreude und Herzlichkeit dieser von verblödeten Weibern ins Land gelockten gebauchpinselten Bereicherer vermisse ich hier in Danzig sehnlichst.
      Seit gestern ist zum 756. Mal wieder Dominiksmarkt – allein die Beschicker stammen aus sechzehn Ländern, die Herkunft der Menschenmassen, die sich arglos und schaulustig durch die enge Altstadt treiben lassen, lässt alle möglichen Vermutungen zu.
      Bereicherer sind jedoch nicht darunter – schade!
      Mein Gott, wenn man bedenkt, welche Möglichkeiten zum Begrabschen und Befingern und zum Masturbieren vor großem Publikum sich hier bieten und ungenutzt bleiben – Merkels geherzte Gäste könnten das Paradies auf Erden haben, wenn sie ihre saturierten Ärsche nur in Bewegung bringen könnten.

      Falls dieser Personenkreis jedoch auf eine Einladung warten sollte, dann wohl vergebens: Unser Bürgermeister ist zwar weiblichen Geschlechts, aber – anders als ihre deutschen Pendants – durchaus bei Verstand.

    • Danke für die wertschätzende Einschätzung. Man liest ja soviel Hetzte! Man muss sein Herz nur weit genug öffnen und alles reinlassen. Irgendwann ist dann Schluß mit den Fehlentwicklungen und alles wird gut. Ich freue mich darauf wie Claudia Roth.
      Da bin ich so optimistisch.

Kommentare sind deaktiviert.