Professor hetzt Nachbarn gegeneinander auf: „Wer gibt dir das Recht, einen SUV zu fahren“

Der Nachbar, Dein Denunziant und Feind (Foto: Von Koldunova Anna/Shutterstock)

Der „Klima-Kampf“ wird immer absurder: Jetzt fordert ein Professor die Deutschen auf, auf das Klimaverhalten ihrer Nachbarn zu achten und bei „Verstößen“ einzuschreiten: „Warum hast du eine Kreuzfahrt gebucht“, „Wer gibt dir das Recht, einen SUV zu fahren?“, solche stimmungsvergiftenden Fragen sollen sich Nachbarn künftig an den Kopf werfen, wenn es nach Niko Paech geht. Der Deutschlandfunk verbreitet diese Stasi-Vorschläge auch noch völlig unkritisch und löst damit eine heftige Debatte aus. 

screenshot Twitter

Der 58-jährige Professor Niko Paech, der unter anderem in der „Tele-Akademie“ des ARD-Ablegers SWR referiert, möchte die Stimmung unter Nachbarn zum Kochen bringen. Im Deutschlandfunk forderte er laut Bild dazu auf, die Nachbarn wegen ihrer „Klimasünden“ ins Verhör zu nehmen.

„Warum musst du eine Flugreise in den Skiurlaub auch noch tätigen?“, auch mit dieser Frage könnte sich in Zukunft so mancher konfrontiert sehen, wenn der Nachbar zweimal klingelt. Der Streit an der Haustür ist vorprogrammiert. „Wir brauchen wieder im zwischenmenschlichen Bereich ein Regulativ!“, nennt Niko Paech, seines Zeichens Wachstumskritiker und Ökonom, das von ihm gewünschte „Denunzianten-Stadl“.

„Die Aufforderung, seine Nachbarn zur Rede zu stellen, erinnert an totalitäre Staaten, in denen man dazu angehalten wurde, seine Mitbürger zu agitieren, „warnt DDR-Experte Hubertus Knabe (60): „Der nächste Schritt ist, die Nachbarn öffentlich an den Pranger zu stellen oder bei der Öko-Polizei zu denunzieren, wenn sie nicht nach den eigenen Vorstellungen leben. Eine beunruhigende Vorstellung“, so der, ehemaliger Direktor der Stasi-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen gegenüber der Bild. Was hier als „Tipps“ vom Deutschlandfunk verkauft werde, sei in Wahrheit nichts anderes als Indoktrination, so Knabe, der den Deutschlandfunk für seine unkritische Haltung heftig kritisiert. Der wiederum ist der Meinung alles richtig gemacht zu haben: Man hätte weder „einen Tipp“ gegeben noch sich die Sicht des Professors zu eigen gemacht, so der Deutschlandfunk wenig überzeugend.

Auch in den sozialen Netzwerken trifft des Professors Vorschlag auf wenig Begeisterung: „Das sind ja echt Blockwart-Fantasien. Anscheinend ist da im Menschen etwas, was solche Dinge immer wieder hervorspült. Wie eine unheilbare Krankheit, die manchmal ausbricht. Moralischer Herpes. Moralisches Malaria.“, Pahahaha, Da kannst du mir erzählen was du willst. Die haben den was in den Tee getan. Pahahaha. Unfassbar“,“Ich bin eigentlich kein Kreuzfahrt-Fan und war auch bislang nur einmal auf einer. Aber wenn ich diese Aufrufe so lese sollte ich wohl wieder eine buchen.““Setzen wir ihn ma mit #Langstreckenluisa in einen Raum. Himmelherrgott, nur noch Leute mit psychischem Schaden unterwegs. Normalos sind leise, die bekommen kein Gehör“, „Wer mit so etwas seine Nachbarn belästigt hat nicht mehr alle Tassen im Schrank in meinen Augen“, „hassen und hetzen“ die Nutzer auf Twitter. (MS)

Loading...

150 Kommentare

  1. Sehr schön. In meinem linksgrünen Wohnumfeld sind sehr viele „Umweltfreunde“. Wo kann ich sie alle anonym anzeigen? Man muss manchmal den Gegner mit seinen eigenen Waffen schlagen.

  2. Der nächste Schritt ist dann, dass sich wieder linke Knallköpfe, die ja ständig meinen auf der „richtigen“ Seite zu stehen, Flugreisenden oder SUV-Fahrern die Scheiben einzuschmeißen, das Haus zu besprühen oder das Auto anzuzünden!

    Diesen Professor sollte man mal auf seinen Geisteszustand untersuchen.

    • Diese professorale Zierde abendländischen Freiheits.- und Demokratieverständnisses ist – leider – nicht das einzige Exemplar dieser Spezies, die sich hier zum Oberlehrer der Nation aufschwingt.

      Diese Koryphäe selbsternannter Volkspädagogen lebt natürlich – wie sollte es auch anders sein – selbst äußerst kommod „vom Staat“ und schreit auf merkwürdigste Weise ganz laut danach, seine Brötchen zu ganz anderen Konditionen erwirtschaften zu müssen : Bei der Feldarbeit am Kartoffelacker.

      Nach der nächsten „Wende“ sollten insbesondere solche schönen Seelen rasch wirklicher Arbeit „im Schweiße ihres Antlitzes“ herangeführt werden, damit deren offenkundig gemeinschaftsschädlicher Lebenswandel in etwas Sinnvolles überführt wird.

    • Diese professorale Zierde abendländischen Freiheits.- und Demokratieverständnisses ist – leider – nicht das einzige Exemplar dieser Spezies, die sich hier zum Oberlehrer der Nation aufschwingt.

      Diese Koryphäe selbsternannter Volkspädagogen lebt natürlich – wie sollte es auch anders sein – selbst äußerst kommod „vom Staat“ und schreit auf merkwürdigste Weise ganz laut danach, seine Brötchen zu ganz anderen Konditionen erwirtschaften zu müssen : Bei der Feldarbeit am Kartoffelacker.

      Nach der nächsten „Wende“ sollten insbesondere solche schönen Seelen rasch wirklicher Arbeit „im Schweiße ihres Antlitzes“ herangeführt werden, damit deren offenkundig gemeinschaftsschädlicher Lebenswandel in etwas Sinnvolles überführt wird.

  3. Der Professor könnte mich ja mal Fragen. Ich würde ihm seine Zunge raus reißen und meiner Schlangen geben der versiffte Idiot.

  4. Wachstumskritikers und Ökonom
    Willkommen in der neuen rotgrünen Berufswelt
    Jeder darf sich eine Berufsbezeichnung ausdenken und diese wird dann offiziell anerkannt

  5. Spinner gibt’s … das glaubt man kaum. Ich dachte früher immer Professoren sind gebildete Menschen…

  6. Ich käme als Nichtförster oder sowas zwar nie auf die idee, mir so ein Vehikel zuzulegen, aber wenn ich eins hätte und so ein Torfkopf würde mich dumm von der Seite anquatschen von wegen wer mir das Recht dazu gäbe, würde ich ihm einfach den KFZ-Schein unter die Nase halte mit dem Kommentar: Die Zulassungsstelle.Noch Fragen?“

  7. Deutschland, das Land der Denunzianten! Ich konnte als Nachkriegs-Westkind mir nie vorstellen wie das in der DDR hat funktionieren können. Jetzt, mit 72, muss ich das noch lernen. Und das Schlimmste: ich glaube das sogar, dass das funktioniert. Ich schäme mich täglich mehr für einen grossen Teil meiner Mitmenschen.

  8. Ist das eigentlich noch mit dem Neutralitätsgebot des öffentlich-rechtlichen Rundfunks vereinbar oder riecht das nicht nach einer handfesten Verfassungsklage gegen den SWR?

  9. 20-30 Stundenwoche finde ich super, selbstverständlich ohne Lohnverluste, denn sonst können die anspruchsvollen Nichtskönner nicht mehr gepampert werden.

    Und all das in dem Artikel erwähnte muss man dann nur noch den Grünen, Gutmenschen, Linken und FFF-Hoppsern nahebringen, denn die kapieren das nicht. Die verlangen den Verzicht nur von anderen.

    Und dann noch Bilder von Parookaville-Besuchern (Musikfestival in Weeze) und deren Müllhinterlassenschaften in sozialen Medien posten, denn das sind kleine Umweltschweinchen.

  10. „In einem freien Land ist alles erlaubt, was nicht ausdrücklich verboten ist. In einer Tyrannei ist es umgekehrt.“ Das wäre meine Antwort.

  11. warum ich fahre : WEIL ICH ES MIR LEISTEN KANN – dann kann die …. – drossel bestimmt nicht mehr sachlich antworten

  12. Ich finde auch, dass man seine Nachbarn mal ermahnen sollte!

    Wer gibt denen das recht, voellig UNKONTROLLIERT und einfach mal so O2 zu verbrauchen?
    Haben die auch eine „amtliche Erlaubnis“ dafuer?

    Oder, oooooder der Verbrauch von H2O….
    Oft in Verbindung mit CO2 !

    Wenn man das alles schon liesst:
    „H2O“… oder „O2″…. Oder „CO2″…

    Das alles ist doch alles CHEMISCH….
    Blanke CHEMIE!!!
    Das sieht man doch allein an den sogenannten „Formeln“…

    Ich sage Euch:
    WEG mit dem ZEUG!!! Dieses dreckliges!!!

    Soetwas wird UNERLAUBT verbraucht???
    Das ist doch schaedlich fuer die „Umwelt“..
    WER denkt denn mal an die Kinder?
    Die muessen dann das alles wieder „grade ruecken“…

    SatMod off

  13. Warum dürfen immer mehr Leute aus der „Geschlossenen“ ihre Meinung öffentlich kund tun? Verstehe ich nicht….

  14. Warum?

    Weil ich es MOECHTE, mir LEISTE, weil ich solchen Torpfosten wie Ihnen, Ihr Haus und alles weitere, was SIE Ihr „Eigentum“ nennen, mit hart erarbeiten Steuern mitfinanzierte, bis ich feststellte,was es doch fuer seltsame Typen gibt und ging, „Herr Professor“…..

    GEGENFRAGE:

    W E R gibt Ihnen das Recht, derartige Aussagen zu treffen, andere zu befragen, was jene tun oder lassen, zu massregeln und derart, angesichts des „Klima-Notstandes“,
    solche „CO2 – lastigen ORAL-Pfuerze“ von sich zu geben????

    So, nun tauschen SIE mal weiterhin „Werkzeug und Rasenmaeher….“ , pflanzen Sie „Rueben & Kartoffeln“, wie Sie es ja schon mal kundtaten, innerhalb des GAAAANZ SICHER in der von Ihnen bewohnten Wohnung eines Hochhauses, „Herr Professor“an und leben Sie, Sir, weiterhin in Ihrer „Welt“….

    OOOPS, sorry, SIE wohnen ja in einem Haus… Sorry,MEIN „Fehler“… 😉

    Wie sagte „Alfred,das Ekel“ einst (in abgewandelter Form) :

    „Es gibt keine dummen Menschen…
    Manche haben eben nur Pech beim denken“….

    PS: Manche heissen sogar fast wortgleich… :-))))

    PPS: So ein Mensch LEHRT an einer Universitaet????
    OHBOY…..

    https://media0.giphy.com/media/fkPxDJ2bpZX7q/giphy.gif

  15. Na ja, meine postklimakterische und sozial engagierte Rotary-Nachbarin wollte mich auch schon zu einer Begrüssung von neu eingetroffenen Flüchtlingen mitnehmen.
    Die Tarnung funktioniert.

  16. Geht doch nicht,damit würde man die ganzen Oberheuchler bloß stellen.und zwar die mit dem Q7 Ihre Kinder zur Schule fahren, oder zum Bio Markt um der ecke.also die etwas besser betuchten grün Wähler.hat der Langzeit Student nicht gestern auch schon so ein Blödsinn gelabert!er scheint wie ein Buch zu sein aufschlagen,nachschlagen und…….

    • Irrtum, die steigen alle schon sendungsbewusst auf Tesla um, verhökern ihren Audi an andere, die sie dann von oben süffisant anraunzen können, wie sie mit solchen gebrauchten Dieselstinkern herumfahren können.

    • Dafür teilen sie sich zu fünft ein Kinderzimmer bei Mami und Papi.Dann möchte ich das anranzen aber in Gendergerechtem Sprachausdruck hören.

  17. Das Rauchen von Kippen erzeugt CO2. Die Herstellung alkoholischer Getränke erzeugt CO2. Außerdem werden wertvolle Rohstoffe und Energie vergeudet. Also schaffen wir beides ab.
    SUV-Fahrer sind Klimasäue.

  18. Und man erkennt überdeutlich,wer wirklich die Spalter in der Gesellschaft sind, die Gräben aufreißen und Menschen zu gegenseitigem Hass aufstacheln.

  19. Mich erinnert es an die „Große Kulturrevolution“ von 1967, die Mao Tsetung in China ausrief und Kinder ohne Skrupel ihre Eltern an den Galgen lieferten, Mao´s Revolution soll durch Denuziantentum viele Millionen Tote gefordert haben, und diesem Mao liefen die Linken Blödmänner und Frauen der 1968 ger hinterher. Und dieser Prof. scheint ein nicht abgetriebenes Produkt solch ´68ger-Eltern zu sein.

  20. ‚an ihre Taten werdet si erkennen‘ sagte jemand vor 2000 Jahren…
    Aber zu den Fragen, die selbe passende Antwort: das geht dir überhaupt ein 💩 an

  21. Da kann der ach so tolle Professor doch mal bei den Clans vorbei schauen. Die werden sich freuen.

    • Gute Idee – soll er mal fragen warum es denn unbedingt eine S Klasse von Mercedes sein muss – ein hybrid tät’s doch auch für den Clan Chef. Mal schauen ob er die Antwort überlebt.

    • Quatsch…. ein Trabant 500 sollte doch reichen…
      Damit kann man dann mal so richtig zeigen, wer der „Cheffe“ist..
      Aber nur mit „Klo-Papier“ samt Strickmuetze drauf, einer Vase mit Bluemchen an der Frontscheibe und dem beruehmten „Wackeldackel“ hinter der Heckscheibe…. 😉

  22. Ein größerer Vulkanausbruch bläst innerhalb weniger Wochen soviel CO2 in die Atmosphäre, wie die gesamte Menschheit in 1000 Jahren. Und der pazifische Feuerring ist derzeit sehr aktiv. So, jetzt werde ich erstmal die ganzen Vulkane denunzieren, die demnächst ausbrechen könnten…

  23. Liebe Nachbarn dieses abartigen Professors:

    Oberserviert ihn, verfolgt ihn auf Schritt und Tritt, maßregelt ihn bei jeder Gelegenheit, lasst ihn nicht mehr zur Ruhe kommen! Gestaltet ihm sein Leben so, wie er es sich für alle anderen Bürger in diesem Land wünscht, und zwar wie die Hölle!

  24. Und die internationale Presse hilft die Klima-Hysterie aufzupeitschen. BBC Umwelts-Korrespondent und Broadway-Schauspieler Matt Mcgrath behauptet, “ Climate change: 12 years to save the planet? Make that 18 months „. Die Greta und Luisa Anhänger werden wieder heftig demonstrieren müssen.

    • Und keiner außer den Deutschen glaubt’s und setzt’s in die Tat um. Das Vorgehen kommunistischer Diktaturen: In der Auslandspresse eine Nachricht / Artikel lancieren, um einen Handlungsanlass im Inneren zu produzieren. Macht die MURXEL-Diplomatie auch fabelhaft – selber den Migrationspakt ausgearbeitet und über afrikanische Regierungen und die UNO vorangetrieben, um dann dem eigenen Volk vorzulügen, man müsse einer konstruktiven Initiative der Weltöffentlichkeit beitreten. Das Vorgehen eines antideutschen Okkupationsregimes.

  25. Schon der Verfasser der Nationalhymne, Hoffmann von Fallersleben, wußte :

    Der größte Lump im ganzen Land,
    das ist und bleibt der Denunziant

    Noch heute muß man konstatieren, das, unabhängig vom jeweils herrschenden System, sich die berühmt-berüchtigte Blockwart-Mentalität insbesondere im Herzen Europas konzentriert.

    Mein persönlicher Rat :
    Solche Spinner entweder komplett ignorieren oder denen einen ziemlich robusten, körperlichen Verweis zuteil werden lassen.

  26. ich weis nicht, was dieser ach so kluge Mensch da fordert ist doch das, das man seine Nachbarn, Verwandten, Bekannten denuzieren soll.

  27. „Warum hast du eine Kreuzfahrt gebucht?“ – „Weil ich gerade Lust hatte.“
    „Wer gibt dir das Recht, einen SUV zu fahren?“ – „Ich.“
    „Warum musst du in den Skiurlaub fliegen?“ – „Weil die Skipisten nicht zu mir kommen.“

    • Gegenfrage an den Nachbarn: „Warum lässt du dir von irgendwelchen wildfremden Leuten auftragen, dich um Sachen zu kümmern, die ich einen Kehrricht angehen?“

  28. Stasi-IM reloaded.
    Wie würden die Gegenfragen wohl lauten?
    Wer gibt Dir das Recht über meinen Urlaub und meine Freizeit zu bestimmen?
    Was gibt Dir das Recht, Deine Meinung, Vorstellung und Ansichten über die aller Anderen zu stellen?
    Wie Geschichtsvergessen und rückständig muss man sein, um die Denunzioations- und Einschüchterungs-Philosophie einer vergangenen Diktatur zu fordern?

    • Zu defensiv: „WHO THE FUCK ARE YOU, um mir überhaupt diese Frage zu stellen? Und warum bläst Du Dir nicht deinen eigenen Schw….“ ?

  29. Hat der „Wachstumskritiker“ seine Ergüsse auch schon in diverse Sprachen übersetzen und Flyer drucken lassen? Unsere Neubürger, die mehrmals im Jahr zu ihren Verwandten fliegen, sollten dies unbedingt wissen. Vielleicht erklärt ihnen jemand auch gleich, dass man besser auf Kinder verzichtet, weil klimaschädlich.

    • die uneingeladenen merkel-besucher würden es dem dummie S O erklären, dass der keine weiteren fragen stellen würde…

  30. Denunziantentum der schlimmsten Art!!!
    Langsam wird es immer Irrer in Deutschland.
    Wie lange wollen wir uns noch von solchen Dumpfbacken terrorisieren lassen???
    Solchen Idioten wie Lasch gehören mal ein paar Schläge an den Hinterkopf, damit etwas Hirn nachrutscht!
    Der würde als Kind wohl des öfteren zu heiß gebadet!!!

  31. Früher hätte man gesagt: gegen den Briefkasten gelaufen.
    Da es quasi keine Briefkästen mehr gibt, muß das Problem woanders liegen.

  32. Und als Nächstes wird kontrolliert, ob der monatliche Eintopfsonntag auch eingehalten wird. Jawoll!

  33. Die DDR lässt grüßen.
    Stasimitarbeiter gesucht ?
    Es werden wohl gerade genug davon eingeflogen.

    • Dabei hatten wir das alles schon einmal, noch schlimmer als in der DDR. Siehe:
      Goebbels hat mal gesagt, Zitat:
      “ Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke …..
      Nichts ist uns verhasster als der rechsstehende nationale
      Besitzbügerblock.“

      Zitat von 1931 aus „Der Angriff“

      Das Fazit ist, dass die Geschichte, die Menschen nichts lehrt. Wir driften in eine linke Diktatur ab, da wird Denunzieren allgegenwärtig sein.

  34. Ganz Deutschland ist doch zu einer Klappsmühle mutiert.
    Selbst das Führungspersonal ist von Geistesgestörten besetzt!

  35. Wie klimaschädlich ist eigentlich der ganze Migrantentransport von Afrika und Arabien nach Europa? Muss man auch noch mit „Seawatch“ und „Alan Kurdi“ ständig durch´s Mittelmeer kurven und somit die Luft und das Meer verpesten? Carola Rackete und Pia Klemp und wie die ganzen Kapitäninnen da alle heißen, sollen gefälligst auf Segel-, Ruder- und Paddelboote umsteigen!
    Es wäre allerdings noch besser, wenn besagte allen helfen wollende Damen sich selbst nach Afrika begeben und ihre Leidenschaften dort eigens vor Ort ausagieren würden.

  36. Das Gute daran ist, dass das jetzt die in den Speckgürteln wohnenden Grünenwähler vielfältig treffen dürfte. Ob die dann so freiwillig auf ihr Auto und ihre Flugreisen verzichten werden, steht noch auf einem ganz anderen Blatt. Wenn man Glück hat, ändern die dann mal ihr Wahlverhalten und schicken ihre Kinder nicht mehr zum Klimahüpfen.

    Was für ein Auto fährt denn der Herr Prof. selbst, und wo pflegt der so seinen Urlaub zu verbringen? Das müssen wir dann doch gleich mal überprüfen – nur zur Rettung der Menschheit, versteht sich.

  37. Na, dann stellen wir mal eine ganz andere Frage: Wer gibt einer Ex-FDJ-Bratze das Recht UNSER Land mit dem Abschaum dieser Welt zu fluten, sich über alle Gesetze hinwegzusetzen und den deutschen Steuerzahler zu zwingen, diese Leute auch noch durchzufüttern und zu alimentieren??? Der Rest ist Privatsache – angefangen von der Auswahl des Urlaubsziels bis hin zur Wahl des Autos!

  38. Muss ich extra nochmal dran erinnern?

    „Divide et impera.“

    „Paech ist außerdem Mitglied des wissenschaftlichen Beirates von attac-Deutschland und Gründungsmitglied des Postfossil-Instituts (2011).“

    Für Alle, die eine „gewisse Veränderung“ beim Deutschlandradio bemerkt haben:

    „Anfang Juni 2017 wählte der Hörfunkrat des Deutschlandradios Stefan Raue zum neuen Intendanten. Raue, ist SPD-Mitglied.“

    Quellen: Wikipedia

    MfG
    R. K.

  39. Für mich ist das Privatsphäre, was ich ein Auto fahre oder wo und wie ich meinen Urlaub verbringe.

    • Ja ich weiß Irina der Weg in die Diktatur läuft. Unser 86% Sandmännchen welche diesen Weg noch nicht wahr nehmen, können wir dann verdanken was dieser Klimahysteriker in die Welt setzt.

  40. Und solche Caveman Propagandisten lehren an deutschen Unis… Fassungslos.. Es darf der Frömmste nicht in Frieden leben, wenns diesem Professor nicht gefällt

  41. Das ist Aufruf zur Hetze !
    Noch unerträglicher wird es, wenn man bedenkt, dass einem Menschen ein Podium geboten wird, was aus unseren GEZ – Zwangsgeldern bezahlt wird !

  42. Am einfachsten wäre es gleich zu Beginn das Abgasverhalten dieses Spinners zu kritisieren.
    Was ist in diesem Land, oder besser dieser Freiluft-Klapse noch alles möglich!?
    Jeder dahergelaufene Depp hat das Recht seinen Mitmenschen auf die Nerven zu gehen.
    Und das, so oft es ihm in den Sinn kommt.
    Interessant zu wissen wäre es, was die Nachbarn dieses Witzboldes über dessen geistigen Dünnpfiff denken.

  43. Wer gibt den Moslems das recht nach hause zu fliegen.
    Wer gibt den Politikern das recht im Urlaub zu fliegen.
    Wer gibt das recht, Deutsche zu Verbrecher zu denunzieren.
    Ach ja hurra die Stasi ist wieder da.
    Nach den Motto wir dürfen alles, und das dumme Volk muss
    Weg.
    Wer gibt das recht von unsren Steuergelder zu leben.
    Und zugleich die Abschaffung der deutschen.
    Merkel Soros und ihre Sekte.
    Armes krankes Deutschland.

    • Und die sprießen in Deutschland gerade wie Unkraut!gerade
      So schlimm es nicht mallzu DDR-Zeiten. Hier in Dummland drängeln sich die Denunzianten regelrecht.
      Mielke würde vor Neid erblassen!

  44. Der größte Lump im ganzen Land,
    das ist und bleibt der Denunziant.

    H.v. Fallersleben

    Und muß man sich eigentlich von jedem dahergelaufenen Hetzenden auch noch duzen lassen ?

  45. Ich finde das ganz toll, denn nur so kommt der Klimawahnsinn beim deutschen Michel in der Realität an. Vielleicht wacht er dann endlich auf, wenn er hautnah realisiert, was ihm blüht, wenn das so weitergeht.

    • Sehe ich ähnlich. Es muss erst noch viel schlimmer kommen, bis ein Sinneswandel erfogt: Schmerzhafte Einschränkungen in allen Lebensbereichen, ein Punktesystem für Klimafehlverhalten samt Repressalienkatalog, Belohnungen für das Anzeigen solcher „Taten“, die totale Überwachung …Inquisition und Stasi in harmonischer Symbiose

  46. Da stehen einem ja die Haare zu Berge! Der erste, der ungebeten seine Nase in mein Konsumverhalten steckt, kriegt dermaßen was auf die Ohren, dass ihm schwarz vor den Augen wird.

  47. „Musst du klimaschädliches Fleisch in einer Dönerbude kaufen?“

    „Musst du mit einer Shisha die Luft mit Schadstoffen verpesten?“

    „Musst du Grünflächen versiegeln, um Asylbetrüger beherbergen zu können?“

    ….

    Ich finde solche Fragen okay!

  48. Da können wir uns ja bald auf die nächste „Reichskristallnacht“ gefasst machen, wo vermummte Öko-SAntifanten durch die Straßen ziehen, SUVs anzünden und deren Besitzer totschlagen.

  49. Ja, ich musste mir gestern auch von meiner 16(!)jährigen Nichte eine Standpauke anhören, weil ich auf einer Geburtstagsfete einen Plastiklöffel benutzt habe (und das, obwohl ich nicht einmal ein Auto habe und alles fein via Rad erledige)! Als ich meinte, sie müsse dann auch Smartphone etc. ablegen, bekam ich eine einstudierte salvenartige Propaganda zu hören, die sehr stark an das Plädoyer der grünlinken Herrendamenundandersseienden erinnerte. Was ist hier nur los!?

    • Unglaublich, was Sie berichten. Die Kinder werden in der Schule also offensichtlich einer regelrechten Gehirnwäsche unterzogen, incl. einstudierten Antworten auf mögliche Einwände, wie im Konditionierungsprogramm einer Sekte. (Naja, die Grünen sind ja auch sowas)

    • Die dümmste obrigkeitshörige Generation wird gerade von ideologisch verblödeten Lehrpersonal herangezogen.
      Aber die werden ihr Fiasko noch am eigenen Leib erleben.
      Ich versuche alles um meine Enkelkinder über die Lügen und den ganzen Wahnsinn aufzuklären.

    • Diese Generation ruft schon den Hausverwalter an, wenn eine Glühbirne gewechselt werden muss. Und das ist kein Witz! Ich habe mich mal mit einem Hausverwalter darüber unterhalten und wir stimmten überein, dass die nicht überlebensfähig sind, wenn es zum großen Knall kommt. Diese Generation flippt aus, wenn der Laptop oder das Handy nicht mehr funktionieren.

    • Das lassen Sie sich von einer 16-jährigen Rotzgöre sagen ?
      Von mir hätte die eine Backpfeife bekommen, dass ihr noch 3 Tage die Ohren
      klingeln !.

    • Erklären Sie Ihrer Nichte doch bitte, dass ein einziger Migrant in Deutschland viele Tonnen CO2 pro Jahr mehr erzeugt als in seiner Heimat.

    • Das lassen Sie sich von einer 16-jährigen Rotzgöre sagen ?
      Von mir hätte die eine Backpfeife bekommen, dass ihr noch 3 Tage die Ohren
      klingeln !.

    • Ich weiss nicht wie Sie zum Thema Erziehung stehen, aber hätte ich mir sowas meinen Eltern zu sagen erlaubt, hätte ich eine klaffende Ohrfeige kassiert…

    • Karl so ging’s mir auch. Ein Freund (23) meiner Nichte an für sich ein schlauer Bursche (studiert Sportmedizin) hatte letztens am Kaffeetisch auch rausgehauen das unser Kohleausstieg viel zu langsam sei. Es gab eine Diskussion dazu aber am Ende keine Einsicht das die erneuerbaren hinten und vorne nicht ausreichen um uns alle mit genug Strom zu versorgen. Das war als plapperte ich gegen eine Wand. Unglaublich.

    • Ich musste mir von einem Kollegen neulich ähnliches anhören. Ich hab ihm dann erklärt, dass es in Deutschland Müllverbrennungsanlagen gibt.

  50. Er hat doch die persönliche Freiheit Deutschland zu verlassen, wenn er mit dem Verhalten seiner Nachbarn nicht einverstanden ist.
    Ich empfehle Nord Korea oder China. Am besten natürlich mit dem Fahrrad und Gummiboot. Wegen dem bösen CO2.

  51. Professor, wie kam der denn zu seiner Professur? Bei irgendeinem Discounter in der Lutscherabteilung gekauft.

  52. Anzeige unverantwortlicher Energieverschwendung:
    Flug am 5. 7. 2019 nach Posen mit einer eigenen A320 und etwa 25 weitere Füge allein in diesem Jahr
    Name: Angela Merkel

    Das groteske an diesem Fall ist, dass genau diese Person CO2-Neutralität fordert, selbst aber die größte Energieverschwenderin im ganzen Land ist. Für die Fahrt nach Posen wäre der FlixBus viel besser geeignet gewesen.

    Wenn Merkel, die nie in ihrem Leben etwas Positives gemacht hat, glaubt, ein Recht auf ein privates Flugzeug zu haben, wieviel mal mehr Recht hat dann jeder kleine Arbeiter oder Angestellte auf einen Privatjet!

  53. Spitzelstaat ist in voller Entstehung. Wer hätte das gedacht, dass Greta offenbar hier gemeinsam mit den Grünen, GROKO und Linken ihre Finger im Spiel hat. Akademiker sind nicht immer die hellsten Lichter, will mir scheinen. Die angebliche Intelligenz Deutschlands lässt sich wieder einemal vor einen windigen Karren spannen. Der Herr Professor sollte genau üerlegen, dass sein Gehalt oder seine Bezüge von wo auch immer aus dem Staatssäckel kommen. Wer die Autoindustrie madig, oder kaputt macht, hilft das Steueraufkommen zu senken. Wer weiß, vielleicht wird er in Pension geschickt, denn die Kasse ist leer.

    • Die folgende Aussage über Akademiker entspricht einer weit verbreiteten, nicht stimmenden Klischeevorstellung, aber in einigen wenigen Fällen trifft sie (wie für alle anderen auch) auch zu: „Diese Leute verfügen meist nur über eine Spezialbegabung auf irgend einem Gebiet (z.B. in der Mathematik oder Naturwissenschaft). Davon abgesehen sind es meistens Menschen, die im normalen Leben völlig hilflos sind und schon als Kinder meistens die Streber in einer Klasse waren, keine Freunde hatten, weil sie andere verpetzten oder nur zuhause saßen und eifrig lernten.“

    • Das mag sein. Überdenken Sie bitte, wer seinerzeit in den Entscheidungsspitzen des unter gegangenen Reiches sassen! Ich spreche ihm auf seinem Fachgebiet nicht die Intelligenz ab. Aber vom praktischen Leben scheint der Herr Proffessor nicht viel zu verstehen, Ich kenne einige, die solch unsinnige Entscheidungen für ihr eigenes Leben trafen, dass es mich fassungslos machte, Jeder Mensch hat ein großes Wissen in seinem Beruf. Muss er deshalb eine Geistesgröße sein, wenn es um die heutigen Probleme geht?

    • Sicher sind nicht alle Akademiker so.
      Ich hatte aber die Ehre solche verstrahlten Exemplare im Laufe meines doch schon langen Lebens kennenzulernen. Da habe ich mich schon gefragt, ob diesen Herrschaften das Studium mehr geschadet wie genützt hat

  54. Diesen ganzen Irrsinn ignorieren: Von einem verwirrten Prof. zum Denunzieren verleiten lassen, den Klimaenthusiasten etwas husten, Genderwahn, deutsche Sprache verhunzen etc.

  55. China lässt grüssen. Bespitzeln und überwachen. Bonus- und Malus-Punkte verteilen.
    Bye bye Freiheit. Aber die notorisch Kriminellen lässt man im Namen der Religionsfreiheit gewähren. Die Opfer sollen sich halt nicht so anstellen. Wie tief sollen wir noch sinken?

Kommentare sind deaktiviert.