Klima-Wanderpokal Greta in der französischen Nationalversammlung

Greta Thunberg (Bild: Screenshot)

Frankreich – Am Dienstag hatte die Klima-Heilige Greta Thunberg ihren Auftritt in der französischen Nationalversammlung. Nicht alle können der 16-jährigen Aspergerin etwas abgewinnen. So blieben die Abgeordneten der Republikaner (LR) und der rechtskonservativen Nationalen Sammlungsbewegung dem Kindertheater fern. Greta war angesäuert und „wehrte“ sich – laut Mainstreammedien-Gejammer – gegen den „unglaublichen Hass und Drohungen“, die ihr und ihrer „Fridays for Future“-Gemeinde entgegengebracht werde. Nicht nur Klimawahn, jetzt auch noch Verfolgungswahn. 

„Wir brauchen keine apokalyptischen Gurus, um auf intelligente Weise gegen die Klimaerwärmung zu kämpfen. Wir brauchen wissenschaftlichen Fortschritt und politischen Mut“, meinte der Abgeordnete Guillaume Larrivé von den Republikanern (LR) zum Showauftritt von Greta Thunberg am Mittwoch in der französischen Nationalversammlung.

„Ich respektiere die Meinungsfreiheit, aber rechnet nicht mit mir, um einer Prophetin in kurzen Hosen Beifall zu spenden“, schrieb ein anderer LR-Abgeordnete auf Twitter. Thunberg verdiene bestenfalls „den Nobelpreis für Angstmache“. Er sei für den Schutz des Planeten, aber nicht für „Greenbusiness“, so der Republilkaner, dessen Partei nicht an der Lobpreisung Thunbergs teilgenommen hatten.

Der Europaabgeordnete der rechtskonservativen Nationalen Sammlungsbewegung, Jordan Bardella, sprach von einer „Gefühls-Diktatur“ und einer „neuen Form von Totalitarismus“, die von Thunberg ausgehe. Die Schwedin werde von ihren Anhängern zu einer „Johanna von Orléans des Klimas“ hochstilisiert, kritisierte der Politiker der früheren Front National im Sender France.

Nicht nur Klimawahn – jetzt auch noch Verfolgungswahn

Thunberg verdankt ihre Einladung in die Nationalversammlung laut der Welt einem parteiübergreifenden Kollektiv von 162 Abgeordneten, das sich „Beschleunigen“ („Accélérons“) nennt und der Klimahysterie mindestens so anheim gefallen ist, wie die deutschen Politiker der Konsensparteien samt angeschlossener Neigungspresse.

Die 16-jährige Schweden steigerte sich sodann bei ihrer Rede an die anwesenden, erwachsenen französischen linkslastigen Politiker nicht nur in ihren Klimawahn, sondern zusätzlich noch in einen Verfolgungswahn hinein:

Sie und ihre „Fridays for Future“-Gefolgschaft seien mit „unglaublichem Hass und Drohungen“ konfrontiert, jammert Thunberg in ihrer 30-minütigen Rede daher. Wahrheitswidrig – zumindest was den deutschen Mainstream betrifft – behauptet Thunberg, dass viele Politiker, Journalisten und Unternehmer argumentieren: „Wir sind Kinder, wir übertreiben, wir sind alarmistisch.“ Dabei gäben sie nur die Erkenntnisse des Weltklimarats IPCC wieder. Dessen Forscher hätten alle Folgen des vom Menschen verursachten Klimawandels beschrieben. Deshalb sei es nun endlich Zeit zu handeln, so die Säulenheilige weiter.

Fast schon starrköpfig bemerkt die Aspergerin: „Ihr müsst uns nicht zuhören, aber Ihr müsst der Wissenschaft zuhören. Das ist alles, was wir verlangen“. Und vergaß prompt zu erwähnen, dass die Klimalobby mit ihrer Hilfe gerade Generationen aufeinander hetzt und versucht, nicht nur Deutschland zu deindustrialisieren. (SB)

Loading...

71 Kommentare

  1. Mir tut diese Mädchen unendlich leid.
    Ich hoffe, sie tut sich nichts an, wenn sie dereinst aus dieser Hysterie erwacht.

  2. Ich musste schon gestern an zwei Dinge denken. Erstens Greta hat das typische dumme Schweden Gesicht wie z.B. Edberg und zweitens gibt es bestimmt genug perverse die diese Kranke gerne einmal … wollen.

  3. Mich interessiert an Gretas Auftritt in Paris nur eine Sache:

    Wie zum Donner kam das Maedchen von Schweden nach Paris?

    Na?

    Klingelt’s?

  4. Jemand, den ich vom Airport DUS abholte, um ihn zu seinem Hotel in E zu fahren, erzählte mir während der Fahrt „unter Vorbehalt“:
    Ein schwedischer Freund der Familie Thunberg habe sich „im Suff aus Frust“ verplappert und verraten, Greta sei von den Eltern und einem „Trainer“ wochenlang auf ihren Job vorbereitet worden. Dann habe sie sich vor das Parlament gehockt und FfF praktiziert. Nach etlichen Tagen sei sie planmäßig „entdeckt“ und dann geschickt „vermarktet“ worden. Hinter all dem stecke eine „Stiftung“, deren Namen mein Mitfahrer partout nicht nennen wollte. Das Ganze mag sein oder auch nicht. Der gesamte Anschein spricht dafür, dass alles eine geschickt eingefädelte und gestartete Aktion ist.
    – mlskbh – bold –

  5. Die französische Nationalversammlung! Und ich dachte, die haben wichtigeres zutun. Aber bei son Banker-Boy als Präsident ist alles möglich.

  6. Da sieht man, daß Frankreich auch schon jubelnd und degeneriert in den Abgrund wandert.
    Ein krankes, instrumentalisiertes Mädchen in der Nationalversammlung sprechen zu lassen, ist das Gleiche wie: „Wir haben erhebliche staatlich und gesellschaftliche Probleme! Hören wir mal, was Chantalle dazu meint und hören wir auf sie.“
    Gute Nacht Europa!

  7. Greta hin Greta her.
    Politik machen mittlerweile Medien und Ihre Veröffentlichungen.
    Journalisten fühlen sich zu mehr berufen als nur Schreiberling.
    Sie wollen Politik machen, Wahlen manipulieren, Gesetze bestimmen, Kultfiguren gestalten,……
    Leider sind Die heutzutage alle auch noch in rotgrüner Hand.
    Das ist die neue Art der Pressefreiheit.

  8. Stimmt, dieser hochintelligente Gesichtsausdruck hat es mir auch angetan. Ich scrolle dann immer sehr schnell weiter, da ich meinen Monitor nicht schädigen möchte.

    • Horrorvorstellung . Kann man nur den PC hüpfend entsorgen – absolut klimagerecht natürlich und der Verursacherin in Rechnung stellen .

    • Horrorvorstellung . Kann man nur den PC hüpfend entsorgen – absolut klimagerecht natürlich und der Verursacherin in Rechnung stellen .

  9. Wenn das unsere Großeltern hören würden,das ein geistig Behindertes Kind derart instrumentalisiert wird.Unglaublich einfach nur lächerlich.Ob dieses Kind,jemals einen Beruf erlernen wird? glaube kaum!Die soll mal in Amerika, Russland oder China ihre reden halten.

    • Beruf? „Aktivistin“ – ein Traumjob.
      Die Strippenzieher im Hintergrund (Eltern und PR) haben mittlerweile überquellende Konten an Einnahmen. Gut angelegt für das behinderte Kind, wird dieses sorgenfrei leben können.
      Ein Riesenschwindel incl. Mißbrauch einer behinderten, körperlich zurückgebliebenen Jugendlichen !

  10. Soll nicht diskriminierend klingen, aber dem Titelbild nach, spielt ein wenig auch das Down-Syndrom mit rein.

    • Das ging mir auch schon durch den Kopf: Trisomie 21, Asperger und fetales Alkoholsyndrom, eine beachtliche Sammlung.

  11. Pubertierende völlig naive, jedoch ebenso indoktrinierte Kinder, Jugendliche und frustrierte Weiber regieren mit Hilfe linker rotgrüner Medien usw..seit geraumer Zeit die Welt!
    Die sind daran, unsere Zivilisation auszutilgen.
    Deshalb: einfach keine Notiz mehr nehmen.

  12. Vor 150 Jahren wurden kleinwüchsige Leute vor Jahrmarkt zu Jahrmarkt weitergereicht, weil sich die Zuschauer an den fehlwüchsigen Menschen belustigten. Es ist traurig, dass sich dieses menschenunwürdige Schauspiel jetzt an den Jahrmärkten der der politischen Gruselclowns wiederholt.

  13. Ganz einfach: Politiker und Klimahysteriker sind selber wahnsinnig und bemerken das daher gar nicht.

  14. Die Grünfinken samt Anhang wissen nicht was sie wollen, erst wird die Solarenergie herbeigewünscht und jetzt wird es Ihnen zu viel. Ja, wat denn nu?

  15. Nach § 63, PsychKG m.E. mithin einweisungspflichtig wegen Selbst- und Fremdgefährdung 😉

  16. Die Franzosen sind auch nicht mehr das was sie wahren.
    Früher Jahrhunderte Kriege mit der halben Welt und heute wehren sie sich gegen ein Mondgesicht. Vive la greta…

  17. Jaja, der Klima-Zombie geht um, es ist zum fürchten…und wie passen die BDM-Zöpfe zum Klima-Bolschewismus?? Hmm….alles nur noch krass und krank!!

  18. Tja, dem Foto nach zu urteilen ist das Mädel mehrfach behindert. Aber ihre völkischen Zöpfe gefallen mir. Noch schöner wären sie jedoch in Schweden-blond.🤣

  19. Wer behauptet CO2 in der Atemluft und Atmosphäre sehen zu können, sollte dringendst einen Psychiater aufsuchen! Aber ganz ehrlich? Ich kenne keinen Fall, in dem eine derart mit einem kapitalen Vollschlag Gesegnete so die Gesellschaft und Politik aufgemischt hat!

  20. Greta ist ein armes krankes Geschoepf, das von ihren Eltern, extrem erfolgreich, als Gelddruckmaschine ausgebeutet wird.

  21. Unglaublich wie so ein kleines Depperl soviel Mist verzapfen kann; noch unglaublicher ist die hohe Zahl der Minderbemittelten, die das alles glauben und umsetzen

  22. Selbst Politikern – hier : Frankreich – gehen diese künstlich aufgesetzten Selbstbeweihräucherungs-Zeremonien der KLIMA®-Sekte langsam gewaltig auf die Nüsse.

    Dieser Rummel läuft sich gerade tot … und das ist auch gut so !

  23. Bei uns fuhr auch früher mal ein geistig Behinderter im Schichtbus mit,alles lächelte milde und verständnissvoll als er dann die Plätze anwies und später Vorträge im Gang über die Wegstrecke hielt,war lustig..und wir lobten ihn reichlich…bis zu demTag als er dem Busfahrer während der Fahrt das Lenkrad entwinden wollte weil er glaubte er könne es besser.

  24. Was sie vergessen zu erwähnen hat ist,dass im IPCC auch nur Klima“forscher“ mit der einen Meinung sind und andere Meinungen unterdrückt werden.
    Also muss die Forderung sein, alle Wissenschaftler anzuhören und nicht nur einen Teil, der die eigene Agenda teilt.

  25. Man muss kein Verschwörungstheoretiker sein, aber wenn man einfach betrachtet, in welchen Hauptstädten die Greta-Geschichte künstlich hochgehalten wird und welche Medien dabei eine Rolle spielen, wird einem klar, dass auf der künstlichen „Meta-Ebene“ eine wirklich „große“ Sache inszeniert wird, deren Ergebnis dann zu weiteren erheblichen Eingriffen in unser Leben führen wird.

    Ich verstehe nur den ganzen Tag nicht, warum der Wähler den Hauptakteuren nicht endlich den Stuhl vor die Tür stellt.

    • Wenn Wahlen etwas bewirken würden, dürfe das blöde Stimmvieh nicht wählen ….
      Siehe EU-Wahl ….. Timmermans und Weber als Spitzenkandidaten nominiert ….. wobei, dass hätte die Wahl, zwischen Pest und Cholera bedeutet, ….. bekommen haben wir vdL, als Verteidigungsminister*in eine 0 ….. entsorgt auf der Müllhalde der EU …. man ist schon schwindlig, vom vielen Kopf schütteln….🤔☹ über die Klimagretel äußere ich mich erst gar nicht mehr ….. 😎

    • Das sind keine „Hauptstädte“ von Staaten mehr, sondern nur noch Hauptquartiere von SOROS-Vasallen.

      An der Wirksamkeit von Wahlen hinsichtlich echter Veränderungen (zum Guten natürlich !) darf zunehmend gezweifelt werden.

      Paradebeispiel, das Wahlen kaum noch einflußnehmend auf die „Tagespolitik“ sind : Der Heckmeck um den „Brexit“ und die in Anzahl inzwischen Legion gewordenen, „demokratischen“ Vereitelungsversuche hinsichtlich Umsetzung dieser – tatsächlich – demokratisch legitimierten Willensäußerung der Briten.

    • An deinem Beitrag ist in der Tat was dran und das Beispiel mit dem Brexit gar nicht so schlecht. Nimm noch die Europawahl-Farce mit dazu mit der neuen Kommissionspräsidentin, die niemand gewählt hat – und wahrscheinlich auch nicht hätte.

  26. Wer die Hysterie von Teenager bei einem Konzert Besuch Ihrer Boyband
    Erleben durfte, wo 11 Jährige Mädchen ihre Slips auf die Bühne werfen,
    nur derjenige kann die Hysterie bei den FfF Richtig Einordnen.
    Unsere Kinderlosen Staats Llenker sicherlich nicht….

  27. Das arme Kind ist ja krank und kann nichts dafür, und deshalb tut mir diese Aussage auch wirklich leid, aber ich kann einen Menschen mit solch einen Gesichtsausdruck nicht ernst nehmen. Geht mir bei Merkel übrigens genau so.
    Einem gekauften IPCC sollte man auch nicht ungeprüft glauben, logischerweise vertreten diese „Wissenschaftler“ die Interessen ihrer Geldgeber. Das sollte auch eine Grete Thunfisch wissen, aber vermutlich wird sie von den gleichen Leuten bezahlt.

    • Die „Wissenschaftler“ am IPCC werden fein säuberlich ausgewählt und haben dann die Aufgabe, „wissenschaftliche“ Beweise für die Klimaerwärmung zu finden.
      Wer ergebnisoffene Klimaforschung macht, fliegt raus.

  28. Mit dem Spielfilm FORREST GUMP wurde Grete vor einem Vierteljahrhundert vorweg genommen, sie kann eben nichts anderes als diese eine Rolle spielen — Fragwürdig sind allerdings die geistigen Behinderungen ihrer Fans.

  29. Ich weiß ja, dass das Kind psychisch schwer gestört und von Schule und Eltern systematisch verdummt und gehirngewaschen wurde – also im juristischen Sinne schuldunfähig ist, aber ich muss es trotzdem sagen: Ich kann und will diese hässliche Fres.. nicht mehr sehen. Ich würde es sehr begrüßen, wenn hier und anderswo keine Fotos mehr von diesem Blag gezeigt würden. Allein die toten, völlig empathielosen Augen schlagen mir schon auf den Magen…

  30. Einer geistig gestörten Behinderten schenken in der französischen Nationalversammlung eine Anzahl von, scheinbaren ebenso kranken Abgeordneten, Gehör. Wer hätte das jemals für möglich gehalten. Nun, bei dem Präsidenten und seinen Gesellen wundert es nicht.

  31. naja..kranke Politiker laden das kranke Klima-Gretchen ein,die vor der Nationalversammlung ihre kranken Brei verkündet.
    In Frankreich wird man kaum eine Klimasteuer durchsetzen können,oder Fahrverbote..
    Dann machen die Gelbwesten endgültig ernst und jagen das warme Macrönchen aus dem Amt!

  32. Sorry, aber ich kann dieses verkniffene seltsam geformte Plastikgesicht nicht mehr sehen.
    Ich denke immer noch die ist nicht echt, sondern ein Cyber Robot.

  33. hört endlich dieser Irren eine Plattform zu bieten. das ist total krank. Die ruft zur Gewalt gegen Erwachsene auf und keiner unternimmt etwas.Alle die sie Maos Nachfolge Truppe nennen . haben recht, wie wäre es bei sich selbst anzufangen, weg mit dem ganzen Komfort wie Handys Fernseher, Computer, mit dem Flugzeug in den Urlaub , Fahrrad oder zu Fuß, alles was nicht nachhaltig und bequem weg. zurück in die 50er. dann möchte ich sehen wie schnell sich das ändert

  34. Die anhaltende schauspielerische Leistung dieser Rotznase ist bewundernswert.
    Ihr Erfolg durch die international konzertierte Aktion ebenfalls.

  35. Weiß gar nicht, was die alle haben. Wir bekommen Sommer geschenkt.
    Sonnenenergie ist die Quelle allen irdischen Lebens, wertvoller als Gold.

    Außerdem
    sollte die effektive Befeuerung des Klimawandels doch erste
    Bürgerpflicht eines Linksgrünen sein, schließlich sollen sich die
    zugelaufenen Wüstensöhne doch heimisch fühlen.

  36. Viel schlimmer : Diese „Thunfisch-Grethel“, wie sie überspitz bezeichnet wird, ist in Wirklichkeit eine an Autismus leidende Behinderte !

    Tatsache !

    So betrachtet also ganz und gar nicht lächerlich, in meinen Augen ist es vielmehr vollendeter Kindesmißbrauch bzw. Mißbrauch von Behinderten für niedere Marketing-Zwecke einer daran angeschlossenen KLIMA®-Industrie !

Kommentare sind deaktiviert.