Dr. Curio: Richter arbeiten nur noch für den Papierkorb

Richter arbeiten nur noch für den Papierkorb | Dr. Gottfried Curio; Foto: Screenshot Youtube
Richter arbeiten nur noch für den Papierkorb | Dr. Gottfried Curio; Foto: Screenshot Youtube

Die innenpolitische Lage Deutschlands hat sich seit 2015 dramatisiert: Es bahnt sich eine nationale Katastrophe an, die alle Ebenen umfasst: Bildungsmisere, Wohnungsnot, demographischer Wandel und steigende Kriminalität. Begleitet von Milliardenkosten, die sich aber nur schwer beziffern lassen. Das Versagen des Rechtsstaates führt zu einem Verlust der inneren Sicherheit: Das Leben in Deutschland wird immer gefährlicher. Nicht nur die Bürger, sondern auch die Polizisten sind zusehends heftigeren Angriffen ausgesetzt. Obwohl die Hemmschwelle für Gewalt sinkt, bleiben die Urteile milde, Schwerkriminelle werden aus der U-Haft entlassen, die Zahl nicht vollstreckter Haftbefehle steigt. Kriminalität durch Zuwanderer nimmt stetig zu, in den Gefängnissen sind teilweise schon mehr als die Hälfte der Insassen Ausländer. Richter und Staatsanwälte beklagen Arbeitsüberlastung, Aktenstau und schlechte Ausstattung. Die verantwortungslose Politik, die diese verschlechterte Sicherheitslage verschuldet hat, lässt – anstelle entgegenzusteuern – den Bürger allein: Er muss immer mehr selbst für seine Sicherheit Sorge tragen.

[Teil 3 von 5 – Die gesamte Rede beim Bürgerdialog in Leverkusen über illegale Migration, den Verlust der inneren Sicherheit, steigende Islamisierung und fortschreitende Entheimatung können Sie hier sehen.

(Quelle: Gottfried Curio)

Loading...

1 Kommentar

  1. Es ist immer eine Freude im zu zuhören und gleichzeitig macht es einen wütend. Denn die aufgeklärten und selbstständig denkenden Bürger wissen, daß er Recht hat und die Gegner nichts dergleichen entgegenzusetzen haben ausser Häme, Hass und Beschimpfungen. Wer dies nicht glaubt sollte Mal die Aussprachen im Bundestag verfolgen.

Kommentare sind deaktiviert.