Linksextreme rufen zur militanten Blockade der IAA in Frankfurt auf

Symbolfoto: Durch Bumble Dee/Shutterstock
Symbolfoto: Durch Bumble Dee/Shutterstock

Im Internet rufen Linksextremisten zum „zivilen Ungehorsam“ und „Regelübertritten“ bei Protesten gegen die IAA Automesse im September in Frankfurt auf. Veranstalter erwarten unter anderem militante Kohleabbaugegner aus dem Hambacher Forst.

Acht Wochen vor Beginn der weltgrößten Automesse in Frankfurt formiert sich „Protest“ aus der linksextremen Szene. Wie bereits bei den „Fridays for Future“-Großdemonstration in Aachen versuchen die Linksextremisten auch hier, die hoch indoktrinierte Jugend für ihre zum Teil militanten Aktionen zu mobilisieren.

Es ist ein Aufruf zum Gesetzesbruch und er steht offen im Internet: „Block IAA! – Wir crashen ihre Party!“, heißt es auf der Seite des Bündnisses „Sand im Getriebe“. Auf der Impressums freien Seite heißt es:

„Unsere geplante Aktion ist ein Regelübertritt – doch hiermit kündigen wir ihn offen an. Wir stellen uns damit in die Tradition der sozialen Bewegungen, die den Atom- und auch den Kohleausstieg durchgesetzt oder Gentechnik verhindert haben. Neben der Kohle kommt jetzt der Verkehr dran: Angesichts der Untätigkeit der Regierenden sind wir überzeugt, dass ziviler Ungehorsam notwendig und legitim ist, um klimaschonende Mobilität für Alle zu ermöglichen.“

Die Organisatoren der IAA in Frankfurt nehmen die linksextremistische Drohungen ernst, berichtet hierzu die Welt. Man verfolge die Aufrufe sehr aufmerksam, so ein Sprecher des Verbands der Automobilindustrie (VDA), der die IAA veranstaltet. Bei der Messe-Gesellschaft in Frankfurt bereite man sich ebenfalls auf gewaltbereite „Protestierende“ vor.

Bereits im vergangenen Jahr gab es Protestaktionen gegen die IAA. Jedoch war das vor der, von linkspolitischen Aktivisten durchgeführten Massenhysterie unter dem Propagandamotto „Fridays vor Future“ und der hierzu aufgebauten Galionsfigur Greta Thunberg. Der klare Aufruf zu militanten Aktionen habe eine „neue Qualität“. Auch wenn sich die Veranstalter wünschen, einen „friedlichen Dialog“ mit den „Protestierenden“ zu finden, wird dies – mit Blick auf die Unterstützerliste des linksradikalen Bündnissen ein Wunsch bleiben.

Denn dort finden sich neben sozialistischen Unterstützern wie der Internationalen Sozialistischne Organisation (ISO),  der Linksjugend [’solid] oder attac Deutschland auch die vom Verfassungsschutz beobachteten Linksextremisten von „Ende Gelände“. Diese sind für die gewalttätigen Protest im Hambacher Forst ebenso verantwortlich, wie für die Zerstörung von Feldern bei den, Ende Juni angeführten Protesten beim Tagebau Garzweiler. An Bildern von friedlichen Protesten sind diese Extremsisten am aller wenigsten interessiert. (SB)

Loading...

35 Kommentare

  1. Frankfurt? War das früher nicht mal Deutsch?
    Freue mich auf spannende Videos aus der failed Stadt.

  2. Die deutsche Autoindustrie wird doch wohl noch mit diesem links-grün versifften Pack fertig werden, oder?

  3. Zu köstlich – da machen, wie in Hamburg, die Linksextremisten einer linken Stadtregierung böse Probleme. Von mir aus können die gerne Frankfurt in Trümmer legen, – ich würde noch Beifall klatschen und „Zugabe“ rufen.

  4. Es dürfte den Autoausstellern nicht schwer fallen,die Polizeinieten durch privates Schutzpersonal zu kompensieren.

  5. Irgend wann bauen die Rechten eine Schutzpolizei auf. So wie eine gewisse Partei in der Muckenschiss-Zeit. Die ist damals genau aus solchen Schutzgründen entstanden.

  6. Ich wünsche denen viel Erfolg, vielleicht wachen dann einige Schlafmützen auf.
    Denn wenn es an des Deutschen liebstes Kind geht dann ist schnell Schluss mit lustig.

    • Auch wenn Deutschland ein Radfahrerland sein sollte. Es geht um ARBEITSPLÄTZE! Wenn die BMW, AUDI und Mercedeswerker die ihr Häuschen noch abbezahlen müssen danach auf der Straße sitzen platzt auch noch die Immobilienblase.

  7. Spielt doch alles keine Rolle solange nur der Kampf gegen rääächts weitergeht. Da kann Hamburg (G20) oder Frankfurt ruhig brennen.

  8. Diese Linksextremisten sehen sich als eine Art revolutionäre Avantgarde der grünfaschistischen Ökodiktatoren, die schon immer die Utopie eines deindustrialisierten und ökokonformistischen Deutschlands durchsetzen wollten, dies aber in den 40 Jahren ihres Bestehens nur zum Teil durchsetzen konnten ( Kohleausstieg, Atomausstieg). Die jetzt einsetzende Radikalisierung der linksgrünen Jugend, die Deutschland in ein Land der Fahrradfahrer verwandeln möchte und noch auf die Komplizenschaft des polit-medialen Establishments zählen kann, wird sich gegen die in die Jahre gekommenen Ökos wenden, die mit Windkrafträdern und Solarparks ihren neu erworbenen Wohlstand ausbauen und wenig Lust auf Revolte haben. Wir werden Zeuge einer Selbstzerfleischung des links-grünen Lagers sein. Und ich muss sagen: Ich freu‘ mich drauf!

  9. Wasserwerfer, Tränengas und Gummigeschoße ! Diese Chaoten müßen auf dem Zahnfleisch nach Hause kriechen !

    • Sehe ich genauso !es brennt so dermaßen unterm Fingernagel!ich schreie innerlich geradezu nach Schlägen!wann bricht der Volkszorn endlich los?

  10. Die werden dort Hitlergrußbilder generieren und schon rücken Innland-Terroristen in den medialen Hintergrund.

  11. Und weil die Automobilindustrie bald als Arbeitgeber und Steuergeldeinnahmequelle wegbricht, muss eben nun zwingend eine neue Steuer eingeführt werden, welche oh Wunder sich in der CO2-Steuer manifestiert. Wenn, wie gefordert, auch Hunde und Katzen verboten werden sollen, fällt die Hundesteuer weg. Bei steigendem Preis und Sondersteuern für Benzin und Diesel, werden auch dort nach und nach die Steuereinnahmen durch Kaufverzicht und Sparmaßnahmen sinken. Der illegale Einwanderer zahlt eh keine Steuern, der deutsche Baby-Boomer-Michel geht bald in Rente und generiert nur noch konsumbedingt und durch geringe Rente weniger Steuern.
    Dagegen wachsen die Steuerausgaben ins unermessliche für Klimarettungsprojekte und Einwanderer-Vollversorgung. Aber die Rente ist sicher….

    Ein Schelm, der sich Böses dabei denkt, das der Reichstag in eine Festung umgebaut werden soll…

  12. Und wenn auf der IAA etwas passiert wird man uns in den Medien wieder verklickern, das waren die Rechten. Wäre nicht das erste Mal.

  13. Dafür gibt es wahrhaftig viele Gründe,den Belogen werden wir schon genug von dieser Laienspielertruppe im Reichstag.

  14. Es lockt die Kulturrevolution. Bald wird es, bedingt durch die weitere Radikalisierung, sicher auch Tote geben.

    • Die Parallellen zur chinesischen Kulturrevolution unter Mao sind in der Tat kaum mehr zu übersehen!

  15. Die Bande plant für die IAA das selbe wie beim G20 Gipfel. Wäre es da nicht nicht an der Zeit dass die Gewerkschaften hier zu Gegendemonstrationen aufrufen? Denn es sind die Arbeitnehmer deren Arbeitsplätze gefährdet sind, vom Leben und der Gesundheit der dort eingesetzten Polizeibeamten ganz zu schweigen.

  16. Die Bewohner des Forstes erkennt man daran, wie sich fortbewegen und verhalten, halt wie ihre Vorfahren den Primaten. Man sollte auch Schilder aufhängen „Vorsicht Aktivisten werfen mit Kot“. Hoffentlich lassen sie die Sau raus und zerlegen die Messe und Frankfurt und führen sich auf wie beim G20 Gipfel in Hamburg. Denn die Terroristen haben den Segen von der Kirche und auch der DGB sowie die Genossen werden hinter ihn stehen. In den Unis werden bestimmt wieder Kurse stattfinden, wie man Sperren errichtet, wie und mit was man wirft, die Polizei austrickst und in den Hinterhalt lockt. Dabei werden die Antifanten sicherlich Unterstützung von ganz oben bekommen und sie wissen auch daß sich die Polizei nicht richtig wehren darf.

    • Und ich hoffe, das die „Aktionen der regelübertretenden Aktivisten“ vor der versammelten Weltpresse stattfinden und überall weltweit in den Nachrichten gesendet werden. Sozusagen als Investitionseinladung nach Deutschland. Und das hier auch gegenüber gewaltbereiter Minderheiten absolute Weltoffenheit und Toleranz praktiziert wird.

  17. Es wird doch gesagt dass die Mehrheit der Deutschen für Klimaschutz und CO2 Steuern sind. Ergo ist die Mehrheit doch auch für diese Aktionen dieser sich selbst ernannten Aktivisten,bei der Gewalt,Zerstörung und verletzte Polizisten Usus ist. Genau diese Typen werden von den Altparteien noch gepusht indem sie plündernd und brandschatzend,anders kann ich es nicht nennen wenn von denen Autos in Brand gesteckt oder Amtsstuben verwüstet werden,durch Deutschland ziehen. Auch lassen diese gewalttätigen Leute keine andere Meinung als die ihrige zu indem Andersdenkende bzw. in der realität lebende Bürger von ihnen in ihrer Freiheit eingeschränkt,bedroht,körperlich angegriffen und ihr Eigentum verwüstet oder zerstört werden. Dies ist momentan das reiche Land indem man,laut CDU/CSU,“Gut und gerne lebt“. Mit diesen gewaltbereiten Horden hat sich die Mehrheit unter den # wir sind mehr,FFF,gegen rechts,usw. ohne Scham verbündet. Ich gehöre einer Minderheit in diesem Land an der mit Grausen,Kopfschüttelnd,Verzweifelnd und Ohnmächtig zuschauen muss wie mein Land durch eine sich selbst nennende Mehrheit nach und nach zerstört wird. Weder die Politik,Gewerkschaften,Kirchen,MSM,usw. und schon garnicht die Bundesregierung geben mir eine Stimme,mir bleiben nur die Kommentarspalten in denen ich meine Ohnmacht ob dieser Entwicklungen in diesem Land los werden kann. Dies ist anonym und gut denn ich muss wegen meiner „Minderheitsmeinung “ Angst vor Represalien jeglicher Art haben weil ich ein Mensch bin der in der Realität lebt und mit den Utopien der „Mehrheit“ nicht übereinstimme. Deshalb werde ich sobald es mir möglich ist und sich bis dahin nichts geändert hat dieses Land verlassen.

  18. Was sollen denn die armen Würstchen anderes machen als Krawall? In der Schule haben sie fürs Klima gestreikt, lesen und schreiben können sie deshalb nur ansatzweise und Rechnen können sie überhaupt nicht.
    Diese Sonderbegabten können nichts anderes als Zündeln und Prügeln.

  19. kräftige männer des werkschutzes kühlen deren mut mit „verständlichen“ mitteln, die unterhalb des ellenbogens liegen dürften

  20. Die Abgehängten der Gesellschaft rebellieren.
    Faule Zecken, keinen Job, keine Kohle, kein Auto!
    Klar doch, Autos sind böse, weil sie keines haben.

    Deutschland hat ein „nützliche Idioten-Problem“!
    Linksextremismus!

    Ralf Maas, Heiko Stegner was sagen sie dazu?

    • Aus ärmlichen Verhältnissen stammen viele Zecken eben gerade nicht, und „abgehängt“ sind sie insofern nicht, als sie im System die wichtige Funktion erfüllen, eher bürgerlich orientierte und durch Gewalt leicht abzuschreckende Oppositionelle einzuschüchtern.

    • Genauso ist es. Leider. Von den wirklich Benachteiligten, den „Erniedrigten und Beleidigten“ im angeblich besten Deutschland, das wir je hatten, sieht und hört man nämlich fast gar nichts, am allerwenigsten Protest.

    • Die Herren sagen Papi schütze uns, das böse böse.
      Maas und Stegner,
      Werden ihre Jungs schon schützen.
      Alles kommt von rechts.
      Armes Deutschland
      Der letzte macht das Licht aus.

  21. wie war das noch mal, daß der Rechtsextremismus so stark und gefährlich ist?
    Oh!doch!nein! In diesemLand ist alles von der Lüge durchtränkt….

Kommentare sind deaktiviert.