Irrer Hetz-Tweet gegen Trump und AfD: Jetzt dreht Stegner völlig durch

Foto: Imago

Kiel – Ralf „Pöbel-Ralle“ Stegner, SPD-Parteivize und unter Deutschlands Spitzenpolitikern einer der populistischsten Twitter-Nutzer überhaupt, scheint gerade eine Veränderung zu durchlaufen: Bloße verbale Tiefschläge genügen ihm nicht mehr, neuerdings versucht er sich in lupenreiner Hetze. In einem einzigen Tweet gelang es ihm am Freitag abend, nicht nur US-Präsident Trump aufs Übelste zu beleidigen, sondern gleich die komplette AfD als „rechtsradikal“ zu bezeichnen.

Wenn es eine Person des öffentlichen Lebens gibt, die ganz dringend auf ihre geistige Zurechnungsfähigkeit untersucht werden sollte, dann ist es fraglos der schleswig-holsteinische Sozialdemokrat mit der mürrischen Dauermimik. Donald Trump ist Präsident des wichtigsten wirtschaftlichen und sicherheitspolitischen Partners Deutschlands, der USA, deren militärische Präsenz in der Bundesrepublik nicht nur Voraussetzung dafür war, dass Klein-Stegner damals nicht im Braunhemd aufwachsen musste, sondern zudem auch die völlig weltfremde-verantwortliche Demilitarisierungspolitik Deutschlands ermöglicht hat, die vor allem von seiner SPD maßgeblich begrüßt und betrieben wurde. Dieser wohlfeil-bequeme deutsche „Antimilitarismus“, im sicheren Windschatten der amerikanischen Abschreckung, zieht sich nahtlos wie ein roter Faden durch die jüngere Geschichte, von der Friedensbewegung über die Abschaffung der Wehrpflicht bis zum fortgesetzten Bruch der NATO-Vertragsverpflichtungen, ein Rüstungsbudget von mindestens 2 Prozent des BIP zu stemmen.

Antiamerikanismus und Trump-Bashing

Dazu mosern linksgrüne Zeitgenossen wie renitente Kleinkinder bei jeder sich bietenden Gelegenheit über die verhassten USA und versuchen, über plumpen Antiamerikanismus billige Sympathien einzuheimsen. Seit Donald Trump im Amt ist, nahm diese Masche noch einmal ganz erheblich an Verbreitung zu. Und je objektiv erfolgreicher die Politik des Präsidenten ist, je mehr seiner politischen Ziele umgesetzt werden und funktionieren, desto mehr Schaum vorm Mund bekommen seine deutschen „Kritiker“, besser: Hater. Trump-Bashing ist salonfähig, es darf seit Merkels Harvard-Ehrendoktorweihen und ihrer spöttischen Anspielungen in kaum einer Politiker-Ansprache mehr fehlen. Und selbst für einstmals konservative oder seriöse Medien des Landes sind dümmliche Witze auf Trumps Kosten und unsachliche, verzerrte Meldungen nichts ungewöhnliches mehr.

Was jedoch Stegner in seinem vorgestrigen Tweet schreibt, haut wirklich jedem Fass den Boden raus. Er nennt Trump darin „Rassist“, einen „notorischer Lügner“, „Prahlhans“ und „intellektuell minderbemittelten Millionär“. In einem Halbsatz leitet er dann noch, völlig wirr, zur deutschen Innenpolitik über und faselt etwas von der „rechtsradikalen AfD“ als „größter Opposition“. Es sind schwerwiegende, bösartige und klar justiziable Verleumdungen, die hier ganz nonchalant rausgehauen werden. Und: Es ist lupenreine Hetze, wie Hetze klarer selten zu lesen war.

Hätte sich vor noch wenigen Jahrzehnten ein deutscher Spitzenpolitiker so über den engsten Verbündeten Deutschlands geäußert, so wäre nicht nur ein riesiger diplomatische Eklat die Folge gewesen, sondern es wären vermutlich Sicherheit und Existenz der Bundesrepublik gefährdet gewesen. Möglicherweise wäre solch ein Affront gegen die USA im Kalten Krieg gar als Landes- oder Hochverrat gewertet worden; in jedem Fall aber wäre der Verantwortliche für alle Zeiten politisch erledigt gewesen – und das mit Recht. Heute kriegt so einer wie Stegner für seine abartigen Verbalinjurien massenweise Herzchen und verzückte Likes von Parteifreunden, von den zahlreichen zustimmenden Kommentaren Gleichgesinnter ganz abgesehen.

Früher ein Casus Belli

Geht man noch weiter zurück, vor 120 Jahren etwa, hätte eine solche Bemerkung über den Führer eines anderen Staates – selbst wenn sie nicht öffentlich erfolgt wäre – unzweifelhaft sogar eine militärische Reaktion provoziert. Geht es Stegner also am Ende genau darum? Will er etwa zu einem Krieg mit den USA aufstacheln? Nachdem es mit dem Mueller-Bericht und all den Impeachment-Phantasmen von Pelosi und Ocasio-Cortez nicht geklappt hat, soll am Ende vielleicht die Bundeswehr Trump stürzten? Oder will Stegner sein Möglichstes tun, dass Trump seine Drohungen endlich wahrmacht und die US-Streitkräfte aus Deutschland komplett abzieht, damit das Land bei künftigen Konflikten – etwa einer durchaus nicht abwegigen neuerlichen russischen Expansion unter künftigen Kreml-Machthabern – seinen Feinden wie eine reife Frucht in den Schoß fällt? Sich selbst könnte Deutschland in Wahrheit heute nicht einmal mehr gegen die Armee eines Zwergenstaates schützen.

Polen jedenfalls ist für jeden dort stationierten GI mehr als dankbar. Und auf die Wählerstimmen der 80.000 deutschen Zivilbeschäftigten bei den hiesigen US-Streitkräften und deren Familien kann die SPD ja gut verzichten, angesichts ihrer Wahlergebnisse.

Es wird höchste Zeit, dass die eigene Partei Stegner stummschaltet – zumindest auf Twitter. Im Eigeninteresse und im unbedingten Interesse Deutschlands. (DM)

Loading...

96 Kommentare

  1. Es hat niemand die SPD zur GroKo gezwungen. Ergo, wäre die SPD größte Oppositionspartei. Wobei, Oppositionspartei? Wohl eher größte Nichtregierungspartei.
    Was Trump angeht, sollte man sich mit den Leuten vor Ort unterhalten. Diese haben jedenfalls kein Verständnis mehr für die deutsche Politik und fragen sich daher, ob es noch Sinn macht, sich mit Deutschland und seiner Sicherheit zu beschäftigen.

  2. Was ist das für ein Blödsinn? Jagdbomber nach Kriegsende? Sie haben vergessen, oder wußten es nie, daß es VIER Besatzungsarmeen unmittelbar nach der Kapitulation gab. Von denen, waren die Amerikaner noch am zurückhaltendsten. Ohne die USA wäre Deutschland auf dem Schutthaufen, den es selbst zu verantworten hatte elend und dann restlos zugrunde gegangen.

    • So, so! Die Amerikaner waren also am zurückhaltendsten. Meine Buchempfehlung zum Thema „Amerikanische Zurückhaltung“ wäre: James Bacque, Other Losses, An Investigation into the Mass Deaths of German Prisoners at the Hands of the French and Americans after World War II. Doch auch die Bücher von Gerd Schultze-Rhonhof, Caspar von Schrenck-Nortzing und Pat Buchanan sind durchaus geeignet, die US-amerikanische Außen-und Militärpolitik im und nach dem zweiten Weltkrieg in einem nicht gerade günstigen Licht erscheinen zu lassen, um es mal diplomatisch auszudrücken.

  3. Sie haben Recht! Leider spricht aus diesem Artikel nur deutsches Vasallentum und eine kaum kaschierte Angst vor Putins Russland. Das Trump-Bashing Stegners ist absurd, andererseits muss man aber wissen, dass Trump zuallererst seiner MAGA-Ideologie verpflichtet ist und es nie im US-amerikanischen Interesse gelegen hat, eine starke Militärmacht Deutschland in Europa zu haben. Dies galt und gilt es auch heute noch zu verhindern, die Bundeswehr ist allenfalls als Hilfstruppe der USA für polizeiähnliche Aufgaben da und die USA unterhalten weiterhin Militärbasen in Deutschland, deren Existenz eindeutig als Drohpotential gegen Russland gedacht ist. Man stelle sich doch einmal die Frage, was passieren würde, wenn Deutschland – wie etwa der Iran- Bestrebungen hätte, Atommacht zu werden!

  4. Gibt es wirklich noch Leute, welche die geistige Diarrhoe dieses vertrottelten Spinners ernst nehmen?

  5. Durch solche bedauernswerten Politiker wird Deutschland immer isolierter in der Welt.
    Zum Fremdschämen dieser Kasper.

    • Dafür ist dieser merkwürdeige Verwirrte mit seinr Pöbelschnauze und nix dahinter viel zu unwichtig.

  6. Also 1. sind die Amis nicht als Besatzungsmacht in Deutschland, sondern sie sorgen dafuer, dass wenigstens ein paar echte Soldaten zum Schutz fuer Euch bereitstehen und
    2. vergessen Sie bitte nicht, dass, ohne die Amis, Deutschland von den Franzosen und Englaendern zum reinen Agrarstaat gemacht worden waere und dass die Amis nach dem Krieg durch sehr viele Massnahmen verhindert haben, dass Millionen verhungert und jeammerlich verreckt waeren.
    Evtl. sagt Ihnen Marshallplan, Luftbruecke, Quacker etc. etwas??

    • Ihnen ist wirklich nicht mehr zu helfen . Siehe unten meine Antwort an Guderian.
      Aber so was wie sie ist an intellektueller Schublade wirklich nicht mehr zu toppen .

    • wird nicht die Bevölkerung je nach Gusto und Ideologie massiv gegen Länder verhetzt? Hetze gegen Trump, gegen Putin (der ist nicht Stalin, genausowenig, wie Schröder Hitler war), dann gegen Salvini, Orban, Polens Justiz (die die Gewaltenteilung abschaffen will (?), die es in BRD ebenfalls mit GVG § 146 und § 147 seit 1950 nicht gibt.

  7. Na ja, wir kennen Ihn ja. Und wir wissen, dass er nicht mehr lange hetzen wird. Jedenfalls auf Bundesebene wird er und seine Partei bald nichts mehr zu melden haben. Und das ist auch gut so. Oder sind die Wähler noch immer so verblödet, diese Partei zu wählen? Wofür???

  8. Na ja… er will halt noch mal aufmucken – bevor er mit seiner Partei in der Hölle verschwindet und verschmort.

  9. Sie sollten den Artikel mal genau lesen, so Ihnen dies möglich ist , dann sollten selbst Sie erkennen , was Sie für einen geistigen Müll bezüglich der Amerikaner von sich geben . Vielleicht sollten Sie auch nur Ihr Rauchverhalten ändern !?

  10. mein Dank an Stegner, seine tatkräftige Mitarbeit an der Unterschreitung der 5% Hürde ist wertvoll.

  11. Der Mann und seine Partei sind in Kürze Geschichte, ganz im Gegensatz zu Trump und der AfD. Das spürt er instinktiv und reagiert wie ein weidwundes Raubtier. Tschüss dann, Ralf.

  12. Trump hat einen IQ von über 150. Und jetzt, Stegner? – Soviel zu minderbemittelt.( im Wahrsten Sinne des Wortes)

    • Woher willst das wissen?
      Immerhin hat er sich ein Imperium aufgebaut, dazu muss man wohl zählen können! Außerdem in vielen anderen Bereichen Fachwissen besitzen.
      Wäre er nicht US President, würden Sie ihn wahrscheinlich gar nicht kennen, obwohl der Name Trump schon länger bekannt ist. Er ist auch in der Forbes Liste gelistet. Hui, da müssen Sie ja nur bis 100 zählen können…

  13. Wenn ein Land von einer ehemaligen FdJ Agitatorin in den Boden gerammt wird, unterstuetzt von einer Partei die einen Stegner als Vize hat, muss man sich nicht wundern wenn die Welt nur noch den Kopf schuettelt ueber Deutschland!

  14. Wer interessiert sich noch für Ralf Stegner, den Totenvogel der sterbenden SPD? Die Blockparteien haben heute doch häufig mehr oder weniger verhaltensoriginelles Personal an der Spitze aufzubieten. Meister Stegner ist nur einer der unumstrittenen Könner in seinem Fach …

  15. Deutschlands Politiker, und gerade dieser durchgeknallte Typ, sind eine Schande ohnegleichen. Wegen solcher Blitzbirnen ist Deutschland zur Lachnummer in der ganzen Welt geworden.

  16. Solche Gestalten haben in der Politik nichts verloren. Und ich wüsste da noch so einige andere. Die man mit Schimpf und Schande aus ihren Ämtern entlassen müsste

  17. Seit wann haben uns die US-Amerikaner befreit ? Es ging nur um die Durchsetzung der USA und ihren Strippenziehern der wirtschaftlichen Vorherrschaft. Erst das dritte Reich finanzieren um eine noch größere Vernichtung an Wirtschaftsgütern zu erreichen die dann von den USA gegen Dollar aufgefüllt werden und dann in das Vakuumm hineinstoßen und sich bis heute als Besatzer festklemmen. .Trump war übrigens der erste Präsident der Deutschland ( leider Merkel ) einen Friedensvertrag angeboten hatte. Bis heute werden wir als Stützpunkt für die kriminellen Angriffskriege der USA missbraucht und auch bei einem Konflikt mit Russland sind wir der atomare Schauplatz der US-Bereicherung.

  18. Es muß unbedingt sichergestellt werden dass Stegner seine Medikamente Regelmäßig einnimmt!
    Bevor er ganz außer Kontrolle ist.

  19. Der Mann ist schwer geistig gestört. Der braucht keine Anzeige wegen Hetze, der braucht dringend Hilfe in einer geschlossenen Abteilung.

  20. Und da wundern sich die Sozen auch noch über ihr galoppierendes Verlöschen, wenn sie solche Typen unter ihrem Namen loshetzen lassen?

  21. Man muss nicht jede Blähung dieses aufgeblasenen ‚Wichtigtuers‘ kommentieren!
    🤗
    „Der“ ist bei der SPD an der richtigen Stelle – als ,’Totengräber‘ eine super Perfomance!
    Herr (!) Stegner, weiter so …… SPD⤵️- mit Stegner wird’s eine Erfolgsstory ….

  22. Trump sollte anfangen, seine Truppen in Richtung Polen und Tchechien und Slowakei zu verlegen. Ich denke mal, dass die dort mit Kusshand aufgenommen würden.
    Rammstein, Grafenwöhr etc. sind doch ohne die Amerikaner pleite.
    Angesichts des Jahrestags der „Rosinenbomber“ ist die Undankbarkeit der Deutschen, und im speziellen der Berlin, unverständlich. Wer hat damals Berlin am Leben erhalten? Und das mit unvorstellbaren Einsatz von Material und Menschen?
    Ich habe in meiner Heimatgemeinde in den 60er Jahren die „Amerikaner“ erlebt, wenn sie mit ihren Panzern und Lkw auf die Bahn verladen wurden. Die waren immer freundlich und entgegenkommend. Und das obwohl sie tausende von Soldaten verloren haben, damit sie uns von Hitler befreit haben.
    Diese Geschichtsvergessenheit stört mich maximal. Auch wenn die USA nicht immer alles richtig gemacht haben. Aber welches Land hat das schon?

    • Ganz so edel waren die Amerikaner auch nicht. Oder sind die „Rheinwiesenlager“ mit ca. einer Millonen deutschen verreckten Soldaten durch Amerikaner wirklich nicht bekannt?

  23. …..twa einer durchaus nicht abwegigen neuerlichen russischen Expansion

    Wer bitte schreibt solchen Stumpfsinn?

    Ein eingefleischter Transatlantiker.
    Die Scheiß Amis sollen Gesamteuropa inkl. Deutschland den Buckel runterrutschen.
    Kein Mensch braucht diese Verbrecher hier.

    • Wir kommentieren hier ‚einen Ausrutscher‘ Stegner’s!
      Und nicht ihr ‚verqueres‘ Weltbild …..

    • „….hätte eine solche Bemerkung über den Führer eines anderen Staates – selbst wenn sie nicht öffentlich erfolgt wäre – unzweifelhaft sogar eine militärische Reaktion provoziert. Geht es Stegner also am Ende genau darum? Will er etwa zu einem Krieg mit den USA aufstacheln?“

      Es ist schon abenteuerlich, anzunehmen, daß Verbaliniurien des kleinen Wichtigtuers Stegner gegenüber dem amerikanischen Präsidenten einen Krieg herbeiführen könnten.
      In der kurzen Gesamtkritik ist Doppler Jo zuzustimmen, auch wenn seine Kritiker sich selber….ach was, was soll es……

    • Ich habe den ‚Ausrutscher‘ Stegners kommentiert.

      Wir in Österreich kommen allerdings schon 64 Jahre ohne das Pack klar.

      Wenn jemand Grenzen überschreitet ist es der Ami mit seiner Vorfeldorganisation NATO der ihr ja anscheinend so anhängt.
      Aber bitte, wenn ihr besetzt bleiben wollt, mein Problem ist es nicht.
      Es ist wirklich lustig. Es ist auch das erste mal dass ich als Sozi und Linksfaschist beschimpft werde. Ist man das wenn man die Überseeverbrecher nicht mag?
      In anderen Foren werde ich immer als Nazi beschimpft.

    • Naja, der „Jo“ sieht eben doppelt. Wer weiß, wann der heute morgen schon zu saufen angefangen hat?

  24. Ralle die wandelnde und kreischende Essigflasche! Bin mir sicher, dass er/sie/es sich vor Angst in seine olle rote Büx kackert, wenn er einer offenen Konfrontation ggü. steht.

    Ey Ralle, auch Dein roter Sohn ist’n Weichei! ^^

  25. Meine Definition von Rassismus: Wenn ich Leute anderer Kulturkreise herhole, und sie damit ihrer eigenen Kultur und Identität entreiße, und sie hierdurch auch noch ihrer Möglichkeit, ihre indigenen Rechte einzufordern und zu nutzen, entziehe. Das ist nicht nur rassistisch, sondern auch unmoralisch. Statt sie hier zwangszuintegrieren, sollten sie über ihre indigenen Rechte aufgeklärt und heimgeschikt werden. Ist ja auch Vorschrift (FPIC). Aber aus humanitische einfache Lösung wollen die ja nicht, weil lieber für alle Beteiligten komplizieren und für Einige hohe Gewinne lieber sind. Es lebe der Menschenhandel unter dem Deckmäntelchen humanitäre Hilfe und Toleranz

  26. Nicht aufregen.

    „Twitter is a tiny, foul-smelling sewer where unhappy people share their fever dreams.“ – Tucker Carlson am 15.07.2019

    („Twitter ist ein winziger, übelriechender Kanal, in dem unglückliche Menschen ihre Fieberträume teilen.“)

  27. Wie kann so ein bösartiger Hetzer wie Stegner noch frei herumlaufen? Und dazu noch als ein „Volksvertreter im Bundestag“ sitzen? Wie entsetzlich runtergekommen ist die deutsche Politik eigentlich? Es ist unsäglich entsetzlich… man kann es nicht mit Worten beschreiben….

    • ….es gibt „DIE“ deutsche Politik nicht mehr!…..es gibt nur noch eine Gruppe Zwangsvollstrecker der Altparteien,die sich als Ziel gesetzt haben die Existenz Deutschlands,das auf Grundlage des noch gültigen Grundgesetzes z.T.noch existiert,zu zerstören…..das ist der Preis der sog.“Wiedervereinigung“ und da lassen sie keine Zweifel aufkommen,das sie mit ihren Bemühungen bis zum letzten gehen werden!….da gibt es aber ein paar millionen Bürger hier,die eben das nicht wollen.

  28. …..Pöbel Ralle macht schon wieder,direkt vor den Landtagswahlen in Mitteldeutschland, Wahlkampfhilfe für die AFD…..da wollen wir doch dankbar sein und uns nicht über seine infantile Sichtweise der Dinge hier beschweren.

    • Da gibt‘s doch die linke Punkerin Adelheid, die auf Listenplatz 42 in Sachsen kandidiert und in einem „Interview“ auf alle Fragen nur „42“ antwortet (beim „Chronist“ gefunden). Die Interviewerin war nicht beschlagen genug, einfach mal die Frage zu stellen: „Was ist Ihr Intelligenzquotient“.

  29. Unwahrscheinlich, daß sich Präsident Trump um eine kranke deutsche Null kümmert.

    Und was die AfD betrifft: Sicher könnten sich dagegen verwahren und auch klagen, aber es laufen in diesen Jahren so viele Verrückte, mit Gossensprache und primitivem Wortgestammel herum, die einen mit Messern, die anderen mit Worten, daß der bekannte Spruch von der „deutschen Eiche und der Wildsau“ hier einschlägig in Anwendung zu bringen ist.

  30. Es wird höchste Zeit, dass die eigene Partei Stegner stummschaltet – zumindest auf Twitter. Im Eigeninteresse und im unbedingten Interesse Deutschlands.

    Unsinn. Der Mann sollte im Gegenteil animiert werden, noch kräftiger aufs Gaspedal zu treten. Volle Pulle und freie Fahrt Richtung 5 Prozent!

  31. Wer Stegner kennt, weiß, daß das noch harmlos ist. Er hat noch ganz andere Dinge von sich gegeben!

  32. Sind das etwa die Symptome der gerade aufgetauchten Krankheit “ 42 „.
    Eine üble Sache.
    Man sollte eine Warnung an die restliche Bevölkerung ausstrahlen

  33. „Ein Hetzer ist er, seit Goebbels der schlimmste
    Hetzer im Land“ (Willy Brandt/1985). Aktueller denn je!

  34. So wie sich Pöbel-Ralle wieder einmal gegenüber Trump aufführt könnte man glatt meinen, daß er auch in Pizzagate mit drinsteckt.

  35. Die Rassisten und Nazikeule gegen alle Kritiker der gelenkten
    Politik der internationalen Sozialisten und deren Sponsoren der
    globalen Hochfinanz zeigt m. E. dass Trump, Putin, Salvini und Co.
    eine Politik für ihre Völker machen.
    Ich finde es gut wie sich die Systemlinge nach und nach selbst
    entlarven, denn die Wahrheit wird den Rest erledigen.

  36. Man kommt aus dem Schämen und sich Entschuldigen gar nicht mehr raus. Wenn ich mit ausländischen Geschäftspartnern ins Gespräch komme, sage ich, dass ich diese Regierung nie gewählt habe und auch niemals wählen werde. Manchmal behaupte ich auch, ich sei gebürtiger Ungare.

    • Doch doch, mit privatem Geld kennen die sich bei der SPD bestens aus. Recherchieren Sie mal wie viele SPD-Politiker kräftig an der Einwanderung verdienen, in dem sie z.B. eine Scheune als Unterkunft vermieten, oder mit ihren Firmen(-Beteiligungen) schnell provisorische Heime hochgezogen haben, teilweise wurden sich da sogar selbst die Aufträge erteilt (Stadrat- an eigenes Unternehmen). Das ging/geht sogar bis hin zum massiven Betrugsfall, 1 SPDler türkischer Herkunft ist doch sogar im Gefängnis.

      Denken Sie an Martin Schulz, der Politik-Millionär…

      Auch Stegner selbst macht gerne die Taschen auf, als er z.B. bei der Nord-LB (Pleitebank) aufgrund seines politischen Amtes im Aufsichtsrat saß, als Vertreter der Landesregierung, hat er schön persönlich die 150.000 Euro im Jahr (für ganze 4 Sitzungen pro Jahr) persönlich eingesteckt, obwohl es verständlicherweise üblich ist diese Beträge zu spenden, da man dort nicht als privat-Person sitzt.

      Stegner ist mit Sicherheit auch Millionär.

    • Deswegen bezeichne ich Typen wie Stegner als Salonbolschewiken.Es wäre wünschenswert wenn Inhaber politischer Ämter sich finanziell offenlegen müßten in Bezug auf Einnahmen durch das Amt (auch Aufsichtsrat).Da wäre dann auch oft deren Motivation erklärt und für alle ersichtlich.

    • Das stimmt ; wenn die Sozen die Spendierhosen anziehen wird es immer gefährlich und teuer für den Steuerzahler.Da kann es dem großmütigem Sozen egal sein wie groß die Summe ist.

    • Ob Millionen oder Milliarden. Mit Zahlen hatten es die Spezialdemokraten es noch nie 🤣🤣🤣

  37. Dieser Tweet erfüllt sicher mehre Straftat Bestände. Von Beleidigung bis Volksverhetzung ist so ziemlich alles dabei. Vielleicht erbarmt sich in der AFD oder der Amerikanischen Bootschaft mal jemand hier Anzeige zu erstatten?

    • gelten die vom EuGH am 27.5.19 als EU-rechtwidrig/rechtsaatswidrig erkannten GVG § 146, § 147 noch? Die verhindern doch aktiv, daß sich die „Zivilbevölkerung“ wehren kann

  38. Marion Schweizer. Wenn Sie Deutschland nicht lieben ; gut. Aber Deutschland zu schaden indem sie behaupten das deutschland souverän ist und das auch noch mit Sozialismus verknüpfen ist schon allerhand. Das hat nichts mit Kapitalismus oder Sozialismus zu tun, sondern mit Fakten das wie nicht souverän sind . Recherchieren sie angefangen im GG und weiteren Gesetzestexten sowie mit einem Abgleich mit der Realität bevor Sie weiter solch gefährlichen humbug verbreiten. Oder gehören sie am Ende zu denen welche die menschen in den Kreisverkehr führen und davon profitieren ?

Kommentare sind deaktiviert.