Heuchelei: Grünen-Anhänger fliegen am meisten – und schämen sich am meisten dafür

Zwei Grüninnen fliegen mit schlechtem Gewissen von Köln nach Düsseldorf (haha) (Symbolfoto: Von Undrey/Shutterstock)

Flugscham. Davon sind am aller meisten Grünen-Anhänger – allerdings nur die deutschen Exemplare – betroffen. Perverser Weise ist das jedoch jene Gruppe, die am meisten ihre Hintern in Flugzeugen platziert.

Eine Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen, vom Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft beauftragt, bringt die Verlogenheit der grünen Anhängerschar ans Licht: 46 Prozent der Grünen-Wähler bejahten die Frage, ob sie in den letzten 12 Monaten mindestens einmal geflogen sind. Trotz grün-linker Klimahysterie, trotz „Klima Greta“ und „Fridays for Future“-Hype lagen die grünen Weltenverbesserer somit vor den Anhängern aller anderen Parteien. Knapp dahinter rangierten die FDP-Wähler (45 Prozent), gefolgt von Wählern von CDU/CSU (40 Prozent), der Linken 32 Prozent und der SPD (31 Prozent). Ganz abgeschlagen auf dem hintersten Platz die AfD-Wähler. Nur 26 Prozent gaben an, im letzten Jahr geflogen zu sein.

Zum anderen wollte die Forschungsgruppe Wahlen wissen, ob die Befragten ein schlechtes Gewissen haben, wenn sie fliegen. Und auch hier zeigt sich der tobende Irrsinn: Die Könige der „Flugscham“ sind die Grünen-Wähler. Zu 58 Prozent schämen sie sich für ihr Tun. Diese Doppelmoral ist auch bei Anhängern der anderen Parteien des linken Spektrums weit verbreitet, bei der SPD sind es 52 Prozent, bei denen der Linken 50 Prozent. Flugscham äußerten auch 42 Prozent der FDP-Wähler. Am Ende der Skala liegen die Wähler von CDU/CSU (35 Prozent) und AfD (31 Prozent), berichtet hierzu der Tagesspiegel.

Um dem Ganzen noch die perverse grüne Krone aufzusetzen, finden zudem die mehrheitlich staatsabhängigen, gut- und sicher verdienenden Grünen-Sympathisanten an vorderster Front, dass Flugreisen zu billig und die Preise angehoben gehören. (SB)

Loading...

9 Kommentare

  1. Ganz einfache Lösung, Grünen-Politiker und Wähler bezahlen den dreifachen Flugpreis, SPD, Linke, CDU/CSU den zweifachen Preis. FDP den normalen und AFDler die Hälfte des Preises.

  2. Das Problem könnten die Grünlinge mit Privatfliegern umgehen,das nötige Geld haben die ,gehören sie doch lt. Statistik zu den „Besserverdienenden“.

  3. Der kleine Streberkloppi mit seiner pseudowissenschaftlichen Uniausbildung auf Steuerzahlerkosten hebt sich schon gerne vom Volkspöpel ab und fliegt wichtigtuerisch am besten mit gesamter Nichtsnutzbagage um die Welt.Philosophie und Soziologie sind wirtschaftlich kaum von Nutzen und im normalen öffentlichen Dienst auch nicht wirklich gefragt.Also schafft die Politik ihnen Jobs.
    Genderklamaukposten und Kampf gegen Rechts können wahre Jobwunder sein und so wählen sie den der ihnen ihr Auskommen dauerhaft sichert.
    Die können es sich leisten CO2-Steuer auf Flugticket zu zahlen diese Heuchler.

  4. Klar sind Flüge zu billig für die Grünen, müssen sie sich doch immer mit dem Pöbel rumschlagen.

    • diese linksgrünen Faschisten sind zu nichts zu gebrauchen.das einzige was die können ist der arbeitenten Bevölkerung das Geld aus der tasche zu holen

  5. Diese lügen Bande weiß ja nicht mal,was Schämen ist, für die Heuchler
    Gehört das dazu.
    Wein saufen
    Wasser predigen.
    So sieht es im Bundland aus.
    Nur die dummen Deutschen dürfen diesen Spaß bezahlen.
    Ich gebe die Hoffnung nicht auf, das das Volk lagsamm aber sicher
    Merkt wie es belogen und betrogen wird.
    Dauert nicht mehr lange.
    Strom heizen Auto unsre Tiere sind betroffen.
    Alles für die Fachkräfte und natürlich diese koruppte,
    Politiker ,heute kommen dumme Politiker schneller ans Geld
    Arbeiten denken unerwünscht.
    Das erledigt die Deutschland abschafferin,
    Merkel und ihre Sekte.

    • Deshalb gibt es jetzt einen Graben und einen Zaun um den Reichstag in Berlin, die Angst vorm Bürger muß immens sein.

  6. .
    Die grünen Milieu-Tyrannen sollten sich nicht wegen ihrer Flugaktivitäten schämen.
    Viel mehr sollten sie sich wegen ihrer Unterstützung dieses Wahnsinns schämen.
    .

  7. Welch widerliche Verlogenheit. Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass.
    Soviel zur Glaubwürdigkeit der Grünlinge. Natur- und Umweltschutz werden ja auch systematisch mit Füßen getreten, wenn es um ihr Heiligtum „Klimaschutz“ geht.
    Ich bin dafür, dass sie ihren Parteinamen aberkannt kriegen müssen, hier wird Etikettenschwindel vom Feinsten betrieben.

Kommentare sind deaktiviert.