Umfrage: Mehrheit spricht AKK Eignung als Verteidigungsministerin ab, doch wen interessiert’s

Foto: Annegret Kramp-Karrenbauer (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Die dekadente Elite im Regierungsviertel hebt sich immer mehr von den Bürgern ab. Und das kommt gar nicht gut an. Nur zwölf Prozent der Deutschen erachten die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer als kompetent genug, das Amt als Bundesverteidigungsministerin zu bekleiden. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov im Auftrag des „Handelsblatts“ (Donnerstagsausgabe) hervor. Demnach spricht mit 57 Prozent der Befragten mehr als jeder Zweite Kramp-Karrenbauer die Eignung als Leiterin des Verteidigungsressorts ab.

30 Prozent können nach eigener Auffassung nicht beurteilen, ob die ehemalige Ministerpräsidentin des Saarlands die Fähigkeiten für das Amt mitbringt. Zwei Prozent machten in der Umfrage keine Angabe. Insgesamt nahmen 552 Personen an der Erhebung teil.

Kramp-Karrenbauer war am Dienstagabend überraschend als Nachfolgerin der auf den Posten der EU-Kommissionspräsidentin wechselnden Ursula von der Leyen (CDU) berufen worden. Vor zwei Wochen hatte die CDU-Chefin noch erklärt, nicht ins Bundeskabinett wechseln zu wollen und sich voll auf die Aufgaben bei den Christdemokraten konzentrieren zu wollen. (Quelle: dts)

Loading...

29 Kommentare

  1. Es geht nicht um die Aufgaben einer Verteidigungsministerin. Die schwächelnde Kanzlerin hat logisch und konsequent ihre Nachfolgerin in Stellung gebracht. Uschi ist aus der Schußlinie. Mit Hilfe des willigen Bundespräsidenten ist die Übergabe der Dienstgeschäfte (ohne Wahltheater) zu AKK gesichert. Das Trio Infernale hat seine Karten ausgespielt.

  2. Nachdem nun die beste Verteidigungsministerin die wir jemals gehabt haben werden anderweitig gebraucht wird,hat es unser aller Mutti gefallen die Oberallerbeste Verteidigungsministerin die wir auch jemals gehabt haben werden,einzuberufen.
    Oder so irgendwie…..
    Da wirste verrückt bei diesem Personalkarussel….

    • Die Merkel ist doch auch Eure bisher mit Abstand „beste“ Kanzlerette, oder wollen Sie das etwa bestreiten?

  3. Wo ist das Problem? Sie ist eine FRAU und damit fuer Alles und Jedes geeignet. Das muessen wir Maenner einfach mal akzeptieren, dass wir zu absolut NICHTS taugen ausser zu arbeiten, Geld zu verdienen und Steuern zahlen. Im Uebrigen die Schnauze halten, vor allem wenn man dann noch Mitteleuropaer ist!

  4. Man denkt immer, dass es nicht mehr schlimmer kommen könne, doch weit gefehlt. Das elende BRD-Matriarchat wird unser Land in absehbarer Zeit vollends zugrunde richten. Es muss eben noch viel schlimmer kommen, bevor es wieder besser werden kann …

  5. Mich macht am meisten diese Dreistigkeit wütend. Erst lässt man uns wählen und dann wird in Hinterzimmern gekungelt.
    Diese Frauen haben sich den Staat zur Beute gemacht. Der Wähler ist nur noch als Steuerzahler wichtig.

  6. Genau! Wen interessierts. Das stumpfe, durch Florid und Umerziehung gelähmte deutsche Volk, daß nur noch damit beschäftigt ist, Steuern zu generieren bis zum Umfallen, kann zwar noch einen Ton von sich geben, aber es interessiert niemand mehr.
    Die Politik, ob in Deutschland oder Europaweit ist inzwischen so weit abgehoben, daß es wirklich keinen mehr interessiert, was die „Bauern auf ihren Feldern“ zu mucken haben.
    Der Plan wird abgespult bis zur Weltdiktatur und niemand wird sie aufhalten, befürchte ich.
    Die Schlinge zieht sich zu und mit solchen Nullen an der Spitze kann der Deep State schalten und walten, wie es ihm gefällt. Da passt dann auch Habeck als Bundekanzler, Hofreiter als Wirtschaftsminister und Maas als Propaga…. hoppla, darf man nicht mehr sagen.
    Leute, wir werden Zeuge, wie eine 1000-jährige großartige Geschichte zu Ende geht.

  7. WARUM WERDE ICH von dieser komischen Regierung SO VERARSCHT ???

    Ein echter general gehört auf den Posten !

  8. Ich komme immer mehr zum Schluß, dass Merkel die Geduld der CDU, SPD und Bevölkerung austesten will.

    • Ein Test, wie untätig das Volk ist, wenn es zur totalen Enteignung kommt?

      Unsere Vorväter haben diese Zukunft dem Himmel sei dank nicht geahnt…

    • Die will nichts testen, die will dieses verhasste Land fertig machen, nicht mehr und nicht weniger!

  9. Wenn Kompetenz überhaupt keine Rolle mehr spielt, dann kann auch der derzeitige Hennes vom 1.FC Köln Bundesverteidigungsminister machen.

  10. Im Raute-System ist jeder, der für einen Posten nicht geeignet ist, am besten für den Posten geeignet.

    • Die Raute des Grauens hat schon immer gewusst, wenn sie födern und wen sie kaltstellen muss. Das hat sie in der DDR frühzeitig gelern. Nicht umsonst ist sie dort ganz weit oben gewesen.

  11. Ich beneide die Generäle nicht. Erst diese Freude, die Von der Leyen los zu sein, und nur wenige Stunden später dieser Schlag ins Gesicht…

  12. Die Frage von Yougov war aber auch etwas ungeschickt.

    Hätte sie gelautet:

    “ Wirkt AKK als Verteidigungsministerin auf potentielle Angreifer abschreckend?“

    …wäre die Umfrage wohl jenseits der 90% Zustimmung gelandet!

  13. Merkel besitzt ja auch nicht die Eignung zur Kanzlerin und VdL nicht die zur Kommissionspräsidentin. Wenn es um Eignung ginge, hätten die alle keinen Job.

  14. Sie wird genauso scheitern wie v.d.L. aber was solls. Auf jedenfall werden wir schöne Bilder sehen, AKK im Kampfanzug das wird toll.

  15. AKK hat für mich die Kompetenz, ein Blech Kekse aus dem Ofen herauszuziehen. Meine Überrschung hielte sich jedoch in Grenzen, wenn die Hälfte davon verkohlt wäre.

Kommentare sind deaktiviert.