Deutschland ist von der Leyen los, nun „droht“ sie Europa

Foto: Ursula von der Leyen (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Deutschland ist die Versagerin endlich los, aber nun könnte sie die EU tot rocken: Ursula von der Leyen (CDU) will am Mittwoch als Verteidigungsministerin zurücktreten. „Ich möchte morgen das Vertrauen des Europäischen Parlaments gewinnen. Unabhängig vom Ausgang werde ich am Mittwoch als Verteidigungsministerin zurücktreten, um meine volle Kraft in den Dienst für Europa zu stellen“, teilte die Ministerin über ihren Twitter-Account mit.

Sie empfinde tiefe Dankbarkeit für die Jahre bei der Bundeswehr. Um neue EU-Kommissionspräsidentin zu werden, braucht die CDU-Politikerin bei der am Dienstag im EU-Parlament stattfindenden Wahl 374 Stimmen der aktuell 747 EU-Abgeordneten. Von der Leyen ist seit dem 17. Dezember 2013 Verteidigungsministerin.

Zuvor war sie von 2005 bis 2009 Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und von 2009 bis 2013 Bundesministerin für Arbeit und Soziales. Und von 2019 an EU-Chefin? (Quelle: dts)

Loading...

54 Kommentare

  1. Mein Gott, macht Euch doch nichts vor. Sie wird es und sie wird die Flutung Europas fortsetzen. Und durchsetzen!

  2. Wenn sie der EU nun den endgültigen Garaus macht, dann tut sie endlich mal etwas Sinnvolles.

  3. Mein Gott, macht Euch doch nichts vor. Sie wird es und sie wird die Flutung Europas fortsetzen. Und durchsetzen!

  4. ZITAT: „Deutschland ist von der Leyen los“

    Sogar die aktuelle FAZ schreibt, daß sie aus verschiedenen Gründen in der Bundeswehr nicht beliebt ist – bzw. war, denn es führt für sie kein Weg mehr zurück in Merkels Kabinettsrunde.

  5. Da können wir uns doch gleich doppelt freuen. In Deutschland sind wir dieses Trojanische Pferd endlich los und wenn nach Ende deren Amtszeit als EU-sonstnochwas Europa genauso kaputt ist wie jetzt die Bundeswehr, auch dieses.

  6. Hoffe das Widerrufsrecht für die Schwangerinuniform + vergrößerte Panzerluken besteht wenigstens noch.

  7. Ich glaube am Mittwoch abend ist unsere Verteidigungsfähgkeit bei Null, weil in allen Kasernen besoffen auf den Tischen getanzt wird.

  8. Noch hat sie es nicht geschafft ihren Wunschjob zu bekommen.
    Ich bin gespannt, was abgeht, wenn sie den Job nicht bekommt. Was macht sie dann ?
    Was mit arroganten Politikern wird, hat der Weber gerade gelernt.
    Einen besseren Beweis einer unfähigen, undemokratischen EU gibt es nicht.
    Ich will Mitbestimmung bei politischen Entscheidungen der EU und nicht von oben herab fremdbestimmt werden.

    Noch besser wäre es, wenn die alte EWG wieder eingeführt würde. Aber diese Gestalten wollen ja unbedingt die Vereinigten Staaten von Europa.
    Ich hoffe, das klappt nicht, weil sich alle patriotischen Länder wehren werden.

  9. Von der Leyen tritt zurück – das ist nun, seit 2005, das erste Mal, dass Sie etwas richtig gut macht.

    Dafür muss man Sie nun loben 🙂

    • Mir wäre es lieber, sie geht über eine anständige Gerichtsverhandlung aus ihrem Amt. Allerdings bei unseren momentanen Richtern „Im Namen GEGEN dieses Volkes“ ein auswegloses Unterfangen.

  10. Na ja ,da geht es mit dieser EU wenigstens schneller berg ab. Mal schauen ob das merkel 🙂 auch das Segel streicht .

  11. Folgendes Szenario folgt: Mittwoch 12.00 h- in allen Kasernen wird das Panzerlied gesungen. 13.00 h Helmut Schmidt hängt wieder an seinem Platz. Donnerstag 8.00 h Die BW-Kita bleibt geschlossen. 10.00 h Die Schwangerensitze im Panzer sind entfernt. 18.00 h Die Gorch Fock schwimmt. Freitag: 10.00 h McKinsey kündigt Massenentlassungen an.

  12. Wenn uns die Sozialdemokraten nicht zum wiederholten Male verraten, dann sind wir sie für immer los.

  13. ein Verteidigungsminister muss wenigstens gedient haben und auch einen höheren Dienstgrad haben ,damit der oder die dann auch Ahnung hat von der Materie…..welcher unserer Minister hat überhaupt Ahnung…….die leben doch alle in anderen Sphären

    • Das war Früher,jetzt genügt eine getürkte Doktorarbeit oder ein fehlender Berufsabschluss,was schreibe ich genügt,ist zwingend erforderlich.

    • Das war Früher,jetzt genügt eine getürkte Doktorarbeit oder ein fehlender Berufsabschluss,was schreibe ich genügt,ist zwingend erforderlich.

    • Es sind eben alles Dilettanten, man muß überhaupt nichts können, um einen Ministerposten zu bekommen. Maas ist das Paradebeispiel.

  14. Die Negativauslese ist schon vollzogen.Es gibt im bunten Land nichts vorzeigbares bei den Altparteien.
    Nur in der AfD könnte man noch fündig werden !

  15. Durch den Rücktritt der wohl besten Verteidigungsministerin die wir jemals gehabt haben werden,steht die Bundeswehr vor der größten Herausforderung ihres Bestehens.
    Die Truppe muß nun damit rechnen,Gefechtstechnik zu erhalten die nicht nur benötigt wird(Der Russe steht ja wie immer vor der Tür)sondern auch funktioniert😊.
    Mann kann der Bundeswehr dahingehend also nur das Beste wünschen.
    Übrigens die Kostenexplosion in Sachen Schulschiff Gorch-Fock ist geklärt.
    Sie wird zum Flugzeugträger umgebaut…..
    Der Name des stolzen Trägers ist auch schon bekannt😁.
    Bitte raten….

    • ….dann steht der teure Kahn unter keinem guten Stern,wie der fliegende Holländer…denn die ruhelosen Seelen der geprellten Steuerzahler sind mit an Bord.

    • ….dann steht der teure Kahn unter keinem guten Stern,wie der fliegende Holländer…denn die ruhelosen Seelen der geprellten Steuerzahler sind mit an Bord.

  16. Aufgrund irgend einer Qualifikation wird sie niemand wählen. Ich fürchte aber, dass sie sich ihre Stimmen kauft (im wörtlichen Sinn), und zwar mit unserem Steuergeld: Schuldenerlass für Italien, Griechenland, Portugal und Spanien, außerdem Versailler Dauerauftrag für Frankreich – der Dummmichel muss es zahlen mit 8% Negativzinsen, Bargeldverbot, CO2-Steuern und staatliche Zwangshypothek für Hausbesitzer.

  17. Nächster Verteidigungsminister wird bestimmt Altmeier,das kann er nämlich auch nicht,aber dann ist wenigstens die Gulaschkanone zu jeder Tages und Nachtzeit voll einsatzfähig.

    • Sieben mal gekalbt.
      Früher ™ gab’s dafür das Mutterkreuz 2. Stufe in Silber.
      Allerdings gab es früher ™ auch die Todesstrafe für Wehrkraftzersetzung.

    • Immerhin sind von 180 000 Bundeswehrlern noch 35 000 Kampftruppenangehörige , das ist doch noch was!

      Und nicht vergessen das Verjubeltwordensein von zig Mrd. Euro in 15 koranverwirrten Staaten, um dort mit Bundeswehrlern die einen Koranverwirrten vor anderen Koranverwirrten zu beschützen, aber nie die verfolgten Christen vor den Koranverwirrten,.

    • Nichts, absolut gar nichts. Sie hat die BW heruntergewirtschaftet und auf der ganzen Welt lächerlich gemacht. Das war´s aber auch.

  18. Wenn uns die Sozialdemokraten nicht zum wiederholten Male verraten, dann sind wir sie für immer los.

  19. ein Verteidigungsminister muss wenigstens gedient haben und auch einen höheren Dienstgrad haben ,damit der oder die dann auch Ahnung hat von der Materie…..welcher unserer Minister hat überhaupt Ahnung…….die leben doch alle in anderen Sphären

Kommentare sind deaktiviert.