Im Kampf gegen die AfD sind jetzt sogar „DDR-Zombies“ willkommen

Ex-SED-Generalsekretär Egon Krenz (Foto: Imago/Robert Michael)

Berlin – Um aktiv daran mitzuwirken, die AfD und ihren von den „etablierten Parteien“ befürchteten Durchmarsch aufzuhalten, ist mittlerweile keine Methode zu abstrus. Jetzt melden sich sogar lebende Fossilien des „realen Sozialismus“ zurück: Bei einer Buchvorstellung warnte Egon Krenz davor, blau zu wählen.

„Überhaupt keinen Grund, AfD zu wählen“, gäbe es für Deutsche, erklärte Krenz bei einer Lesung in Berlin. Dies sei seine feste Überzeugung – „trotz aller Kränkungen“, so der letzte SED-Staatsratsvorsitzende und Amtsnachfolger von Erich Honeckers – in mutmaßlicher Anspielung auf die Tatsache, dass es gerade viele seiner ostdeutschen Landsleute sind, die heute zu den AfD-Stammwählern in den neuen Bundesländern gehören, wohl weil sie vom uninspirierten und als ignorant empfundenen Politikbetrieb der Berliner Republik maßlos enttäuscht sind. Die AfD sei trotzdem, so Krenz, praktisch „unwählbar“.

Klar, dass man es mit solchen Statements prompt in die Schlagzeilen der Medien schafft, die Krenz und andere ansonsten in der wohlverdienten Versenkung schlummern lassen. In Zeiten der allfälligen rechtsextremistischen oder gar Nazi-Gefahr, der demnächst vermutlich bereits die gesamte AfD zugerechnet wird, ist jeder willkommen, der das Gewünschte ausspricht. Selbst der renommierten „FAZ“ war Krenz‘ AfD-Warnung eine Meldung wert.

Der 82jährige kann die Publicity übrigens gut gebrauchen: Derzeit ist Krenz auf Werbetour für sein neues Buch „Wir und die Russen“, das das Verhältnis der Deutschen zur Sowjetunion in der Endphase der DDR 1989 zum Gegenstand hat. Und wenn man sich da durch etwas Gratis-Zitierhilfe ins Gespräch bringen kann, ist AfD-Bashing natürlich das Mittel der Wahl.

Und einmal mehr zeigt sich, dass die „gerechten Demokraten“ von heute in der Wahl ihrer Verbündeten alles andere selektiv vorgehen: Da nehmen dann Linksfaschisten von heute sogar dankbar die Schützenhilfe von Veteranen des letzten linksfaschistischen Regimes auf deutschen Boden an. Nach der Devise: Die Feinde meiner Feinde müssen automatisch meine Freunde sein. (DM)

Loading...

65 Kommentare

  1. Also wenn Krenz schon Schützenhilfe bieten muss, dann zeigt sich, wie groß die Angst sein muss. Die Ossis werden nicht vergessen haben, wer da wieder aus der Ecke kriecht und den, von ihm bekannten Senf streut. Erbärmlich mehr braucht man nicht sagen

  2. Haha, die abgewirtschafteten Altkommunisten finden bei der Lücken-und Lügenpresse natürlich auch noch Raum. Erbärmlich, bezeichnend aber, wie lammfromm diese Typen bei denen eine Plattform der Propaganda haben.

  3. Krenz war wie die meisten SED-Bonzen ein typischer Mitläufertyp ohne eigene Meinung und Verstand – wie die Russen sagten ein Apparatschik! Es gehört zu seiner Denkweise, ins Horn der herrschenden Parteien zu stoßen und sich damit selbst reinzuwaschen zu versuchen. Dabei wußte schon zu DDR-Zeiten jedes Kind, daß Krenz eine Lusche ist.
    Darin ähneln sich DDR-Regime und Merkel-Dynastie, es gibt reihum nur Leisetreter und Duckmäuser- das ist aber die unheilvolle Achillesferse dieses Regimes.

  4. Wer im real existierenden Sozialismus groß geworden ist und es am eigenen Leib verspürt hat, was dies heißt, der wählt niemals wieder diese großkotzigen Salonbolschewisten oder esoterische, sektiererische Grüne-Khmer, es gibt nur eine Alternative, die Deutschland noch retten kann. Warum dies die westdeutschen Schlafmichel nicht kapieren und mit am eigenen Sterben helfen, kann kein normaler Mensch nachvollziehen. Egon Krenz aus der Versenkung zu holen, ist nach dem Zittern unserer großen Untergangsführerin, nur als Aufbringen der letzten Reserve/Aufgebotes, des „Volkssturmes“, zu verstehen. Kampf der Zombies gegen das eigenen Volk!

  5. Für mich sind das mörder, Merkel stand doch unter seiner Fittiche.
    Also kommen alle mörder wieder aus ihren löchern.
    Und werden von Merkel und Co im Mittelpunkt gestellt.
    Nun heißt es nicht mehr mauermörder sondern volksmörder
    Im Namen der dummen grünen SPD Linken FDP und CSU.
    Ich weiß die im Osten vergessen nicht, im Westen können es nicht nachvollziehen
    Und finden es vielleicht auch noch schön.
    Aber Leute jetzt müssen wir zusammen halten.
    Es wird von Tag zu Tag schlimmer.
    Wann werden die ersten abgeholt.
    Wir dürfen nicht mehr wegschauen.
    Diese raute wird jeden beseitigen der nicht ihre Meinung ist.
    Unser Rechtsstaat wurde missbraucht.
    Die sind zu allem bereit,
    Haben Angst nicht mehr gut und gerne zu leben.
    Diese Flutung der Fachkräfte ist ein Teil ihre Arbeit um uns Deutsche in der Minderheit
    Zu wissen, sie haben freifahrtschein zum töten vergewaltigen morden.
    Im Namen der Justiz und Politiker.
    UnserLand gehört nicht mehr den Deutschen Volk.
    Unser Land wurde frei gegeben.
    Jeden Tag.
    Lügen Igal von welchem Möchtegern Politiker.
    Die sind nur noch da um zu hetzten und zu spalten.
    Merkel und Soros geben den Ton an.
    Kirchen Richter Polizei machen alle mit um das deutsche Volk im
    Notstand zu bringen.
    Dann kann dieser Teufel herrschen wie eins ihr Ziehvater.
    Eine Schande ist das.
    Keiner will die Wahrheit in Auge sehen.
    Ich hoffe das im Osten die AFD gewinnen wird.
    Und viele ossi sagen zu mir dann gehen wir zurück.
    Ja da ist nur ein Hacken,
    Die SED ist wieder auferstanden.
    Und werden wie üblich die Wahlen manipulieren wie im Westen.
    Also heißt es aufstehen,
    Für unser Land für unsre Freiheit unsre Kinder.
    Keine Diktatur weg mit dem verrätern,der Altpateien.
    Möge die AFD zeigen was Politik ist.
    Mögen die Deutschen anfangen zu denken und sich nicht weiterhin vom Staatsfunk leiten lassen.

  6. Er ist ein alter Kommunist. Er hat es nicht anders gelernt, als auf die Opposition und Menschen anderen Meinung als „die Partei“ einzuprügeln. Kommunisten (siehe China) nutzen schon lange Andersdenkende als Prügelopfer für eigen Zwecke. In diesem Fall eben, damit das Buch von Linken gekauft wird.

  7. …na und Morgen wird er Ehrenmitglied der Merkelunion….
    Wollen wir mal wenigstens hoffen das die nicht noch Honecker ausgraben….

  8. Er ist ein alter Kommunist. Er hat es nicht anders gelernt, als auf die Opposition und Menschen anderen Meinung als „die Partei“ einzuprügeln. Kommunisten (siehe China) nutzen schon lange Andersdenkende als Prügelopfer für eigen Zwecke. In diesem Fall eben, damit das Buch von Linken gekauft wird.

  9. Der Altkommi startet jetzt durch. Ein Freund und ehemaliger Parteikollege der Zitterraute wird immer unterstützt.

  10. Die etablierten Parteien würden mittlerweile sogar den Teufel zu einer Veranstaltung gegen die AfD einladen, wenn er denn käme.

    • Daß diese Mumie jetzt aufgeboten wird, erinnert irgendwie an den „Volkssturm“ und wie das damals ausging ist bekannt.

  11. Wieso kommt der jetzt auch noch angekrochen. Hat der nicht genug auf dem Kerbholz? Aber das wird für die AfD nur gut sein.

  12. Der Egon auf’m Titelbild sieht noch soo knackig aus, der könnte glatt als Wieder-Chef der FDJ (Freie Deutsche Jugend) bei den FFF-Kinderklima-Demos ganz vorne marschieren. 😎

  13. War Krenz nicht auch Ziehvater von Merkel in der SED? Und wer liest denn so ein Schundbuch von diesem verurteilten Straftäter?

  14. Die haben auf Menschen geschossen, welche aus ihrer Diktatur fliehen wollten.
    Egon Krenz hat Blut an seinen Händen kleben, genauso wie Gysi und sonstiges DDR-Faschisten-Mörder-Pack.

    Ich empfehle die restlose Entsorgung dieser kriminellen Mumien.

  15. So ein arsch genauso bescheuert wie Merkel dieser Stasi die können sagen was sie wollen meine Familie und ich wählen weiter Afd

  16. Pension, die wir mit Steuern erwirtschaften. 3000, 4000, 5000, 6000, 7000 Euro, oder noch mehr??? Ich könnte kotzen, ich muss für diesen Verräter arbeiten! Dieser Kerl soll sein Maul halten.

  17. Aber Grossmutter, warum hast du so grosse Zaehne?!

    Erinnere mich wie heute an das Plakat mit dem Wolf von Rotkaeppchen als Karikatur mit der Fratze von Egon Krenz !

  18. Sogar Wende-Egon wird jetzt aufgeboten, die Ober-Fachkraft aus dem Kommunalwahl-„Kampf“ von 1989, um die AfD zu stoppen. Hätte der alte Schlaffi noch ein Quentchen Würde im Leib, würde er den Parteien der ihm so verhassten BRD nicht soviel geben, wie unter dem Fingernagel Platz hat. Die Altparteien ihrerseits müssen echt auf den Hund gekommen sein, dass sie die Stimme dieser Mumie zu ihren Gunsten erschallen lassen.

    • Kann sein denn es Ist ja auch möglich das die ein ähnlich aussehendes Fossil gefunden haben und dann als einen Egon Krenz umgebastelt haben.

  19. Kein Wunder, die AFD trägt jenen Geist, der seine Regierung zu Fall brachte. Es sind die ewig Unbeugsamen, die kann man in keinem Regime gebrauchen, weder im Sozialismus noch in einer linksliberalen „Konsens-Demokratie“.

  20. Wenn jetzt noch Mielke durch sein Medium Kahane, aus der Hölle von der AfD abrät,ist die Geisterstunde perfekt.

  21. Tanzt er immer noch mit Angela – den gemeinsamen Zittertanz?
    Wer jetzt immer noch nicht AfD wählt – selber schuld.

  22. Wie chaotisch muss es um die Machthaber stehen, wenn sie sogar auf die Unterstützung eines Knastologen welcher wegen seiner Verbrechen zu DDR Zeiten eingesessen ist, angewiesen sind!?
    Hat diesen Schwachköpfen noch keiner erklärt, das Argumente das beste Mittel ist um politische Gegner die Stirn zu bieten?
    Da sie keinerlei Argumente haben, ist jede Sauerei gegen eine demokratische Partei ,die allerdings nicht der Ideologie des Politbüros folgt, willkommen.
    Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis diese Versager uns auch noch mit Mielke Zitaten auf den Leib rücken!

    • Ich habe einen Freund der nicht nur Ähnlichkeit mit Walter Ulbricht hat, sondern auch wunderbar seine Stimme nachahmen und kreischen kann, wie.z.B.: „Die ‚deitsche‘ demokratische Republik und die ‚deitsche‘ Arbeiterpartei !“…….Wir sind alt genug um uns noch gut an den Walter und sein Gekreische zu erinnern. Vielleicht könnte mein Freund nach Deutschland kommen und einen Propagandajob mit den Altparteien bekommen.

  23. Ob das eine gute Idee ist, die SED-Mumien aufmarschieren zu lassen gegen, primär, die AfD, aber auch gegen die Menschen im Osten? Ich denke, die haben die Diktatur noch nicht vergessen.

    • Das zeigt meiner Meinung nach , in was für einem miserablen Zustand sich die Einheitsparteien befinden. Chaos pur….

  24. Und was ist daran neu?
    Ihr werdet doch schon seit Jahren von einer DDR Zombie-in regiert oder schon vergessen, was der Wackelpudding bis kurz vor dem Mauerfall war??

  25. Ich glaub, mein Schwein pfeift! So ein schlimmer Sozialist traut sich noch, öffentlich auch nur ein Wort zu sagen?

  26. Die Intervalle von Nachrichten, die
    schwere Übelkeit und Abscheu erzeugen,
    werden immer kürzer und intensiver.

  27. Wenn dieser elende Vogel auch nur ein Milligramm Einfluss hat, ob jemand AfD wählt oder nicht, dann ist Deutschland sowieso nicht mehr zu retten.

  28. Der verurteilte (Totschlag) Mensch lebt noch und wird jetzt ausgegraben ?
    Das bringt eher mehr zur AFD, die Ossis kennen seine Vita.

    • Der wird nicht ausgegraben, der hat Schiss, dass seine Vita nochmals genauer durchleuchtet wird wenn die AfD ans Ruder kommt. Vielleicht auch weil dann sein Anteil an den SED Millionen flöten geht.

  29. Einen besseren Beweise für die real existierende Einheitspartei, kann es doch nun wirklich nicht mehr geben, vielen Dank Egon.

  30. Egon der Versager,sollte lieber seine „Schleuder“ halten.Alte DDR-Bonzen werden hofiert,man hat überhaupt keine Hemmungen mehr,wenn es gegen die AfD geht.

    • Ich erinnere mich noch an die Plakate:

      Großmutter, warum hast du so große Zähne

      oder

      Egon hat`n Plan

      *lach*

Kommentare sind deaktiviert.