Curio: Die Grünen wollen den Deutschen die eigene Kultur und Geschichte nicht zugestehen

Dr. Gottfried Curio

Was Grüne verbieten wollen | Dr. Gottfried Curio; Foto: Screenshot Youtube
Was Grüne verbieten wollen | Dr. Gottfried Curio; Foto: Screenshot Youtube

Die Grünen tragen unzutreffenderweise das Etikett, eine junge und unangepasste Umwelt- und Klimapartei zu sein. Tatsächlich verbirgt sich hinter der vermeintlichen grünen „Fortschrittlichkeit“ oft nur Identitätsverleugnung und Geschichtsvergessenheit. So gab es aus grünen Reihen tatsächlich Forderungen, liebgewonnenes Brauchtum aufzugeben: Etwa ein Verbot des Osterfeuers – wegen Feinstaubbelastung! Oder die Streichung des Weihnachtsbaumes aus dem winterlichen Stadtbild – es handele sich dabei um ein „unzeitgemäßes Ritual“. Oder die Umwidmung des Sankt-Martin-Laternelaufens in ‚Lichterfest‘ – sollen die Kinder etwa ihr junges Leben mit Ausgrenzung und Diskriminierung ihrer muslimischen Mitschüler beginnen? Es ist ein immer wiederkehrendes Muster bei den Grünen: Den Deutschen werden die eigene Kultur und Geschichte nicht zugestanden, Minderheiten indes sollen in übertriebener Weise berücksichtigt werden – wie zum Beispiel: Schwimmbäderbesuchszeiten eigens für Transsexuelle. Das gibt’s nur mit den Grünen!

(Quelle: Gottfried Curio)

Loading...

27 Kommentare

  1. Tja, das haben Faschisten so an sich. Anderen vorschreiben was sie zu tun und zu lassen haben!
    Das Problem mit diesen ganzen Weltverbesseren liegt darin, dass sie nicht bei sich selbst anfangen!

  2. Tja Herr Curio, Sie haben ja recht, allerdings sollte die AfD mal den Hintern zusammenkneifen und endlich die internen Intrigen und Machtkämpfe beenden. Zeigt endlich das ihr quer durch das Land eine Einheit seit und sprecht dieselbe Sprache. Natürlich müssen Extremstörer angezählt werden aber haltet endlich zusammen, sonst geht ihr den Bach runter.

    • Das hat jede Partei schon durch, bis heute kämpfen die Linke und grünen gegen ihre Flügeln. Also schön Ruhig und entspannt bleiben.

    • …die AfD ist im 6. Jahr, da hat man noch nicht alle U-Boote enttarnt und Fehler passieren eben noch…man sollte auch immer daran denken, dass die AfD kaum Berufspolitiker hat und “ die Gepflogenheiten “ der LT/BT erst erfahren muß…der Wähler ist hier gefragt, mit 30 % im BT kann man auch mehr machen, als mit 12 %

  3. „Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht“
    Heinrich Heine 1844!

  4. Das kommt davon,wenn man sich schon seit frühester Jugend mit Drogen die Gehirne zerstört.
    In den 80ern gab es mal den Slogan:Keine Macht den Drogen.
    Hätten die Grünen sich daran gehalten,hätten wir nicht diese Zustände wie heute.

  5. Tja, das haben Faschisten so an sich. Anderen vorschreiben was sie zu tun und zu lassen haben!
    Das Problem mit diesen ganzen Weltverbesseren liegt darin, dass sie nicht bei sich selbst anfangen!

  6. Diese grüne Brut vergißt, das Deutschland das Land ihrer Väter und Mütter ist, – und ohne diese Väter und Mütter wären sie nicht hier. – Höchstens als Grashalm auf der Wiese – oder so.

  7. Du Mama, fängt eigentlich jedes Märchen mit „es war einmal“ an?
    Nein mein Kind früher mal, aber heute fangen Märchen mit „Wenn die Grünen gewählt werden“ an.

    • Wenn ich ein Autor von Märchen wäre, dann würde ich eine Märchenreihe über das Merkelmonster erstellen. Die böse Stiefmutter ist von gestern, das Merkelmonster ist zeitgenössisch. So könnte man die Kinder per Märchen frühzeitig gegen den Sozialismus wappnen.

    • Die Idee ist gar nicht so schlecht!
      Es war einmal vor gar nicht so langer Zeit das war Deutschland ein blühendes Land, doch dann kam das grauen über das Land in Form einer weiblichen Gestalt, genannt das Merkelmonster…

    • Die Idee ist gar nicht so schlecht!
      Es war einmal vor gar nicht so langer Zeit das war Deutschland ein blühendes Land, doch dann kam das grauen über das Land in Form einer weiblichen Gestalt, genannt das Merkelmonster…

  8. Die Grünen waren schon immer Verbotspartei, mit dem Unterschied, dass diese Verbote nicht für sie gelten. Schlimm finde ich nur, dass sie schon in den Kitas beginnen, die Kinder zu beeinflussen und zu lenken.

Kommentare sind deaktiviert.