„Grundgesetz statt Scharia“: IB jetzt als „rechtsextrem“ eingestuft – linksextreme Grüne jubeln!

screenshot YouTube

Der Bundesverfassungsschutz stuft die Identitäre Bewegung Deutschland (IBD) künftig als rechtsextrem ein. Man halte die Gruppierung mittlerweile für „gesichert rechtsextremistisch“, teilte die Behörde am Donnerstag mit. Bisher waren die Identitären lediglich ein „Verdachtsfall“.

Als Begründung und Beispiele werden laut Welt Aktionen wie „Stop Fatih“angeführt. Dabei hatten Aktivisten ein Tranparent mit der Aufschrift „Grundgesetz statt Scharia“ vor einer Moschee gezeigt. Auch die Ablehnung des Multikulturalismus, der für die IB als „kulturvernichtend“ gelte, ist nun offenbar ein Zeichen von Rechtextremismus.

Die Positionen der IBD seien nicht mit dem Grundgesetz vereinbar, erklärt die Behörde unter dem neuen Verfassungsschutzpräsidenten Thomas Haldwang. Die IBD wolle „Menschen mit außereuropäischer Herkunft von demokratischer Teilhabe ausschließen und diskriminiere sie in einer ihre Menschenwürde verletzenden Weise“,  so das Fazit.

„Der Bundesverfassungsschutz steht fremdenfeindlicher und demokratiefeindlicher Ideologie nicht tatenlos gegenüber“, droht Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang, der die rund 600 IB-Mitglieder als „geistige Brandstifter“ bezeichnet.

Klar, dass die linksextremen Grünen nun jubeln. Fraktionsvize Konstantin von Notz hat die Entscheidung des Bundesamts für Verfassungsschutz begrüßt, die Identitäre Bewegung Deutschland (IBD) vom Verdachtsfall zum Beobachtungsobjekt hochzustufen. Es sei „lange überfällig“, dass der Verfassungsschutz die Verfassungsfeindlichkeit dieser Gruppierung erkenne und hieraus Konsequenzen ziehe, sagte von Notz dem „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). „Die Identitäre Bewegung ist ein zentrales Vehikel zur Vernetzung der immer gewaltbereiteren rechtsextremen und rechtsterroristischen Szene, gerade auch im internationalen Kontext.“

Das hätten nicht zuletzt die Verbindungen des Attentäters von Christchurch zur Identitären Bewegung gezeigt. Von Notz sieht auch Verbindungen der AfD zu den Identitären. „Die Verwebung der Identitären Bewegung mit der AfD reicht bis in den parlamentarischen Raum hinein“, sagte er. (Quelle: dts)

 

Loading...

48 Kommentare

  1. „Deutschland verrecke“
    „Deutschland du mieses Stück Scheisse“

    (Unterstützt mit persönlicher Demonstrationsmitwirkung durch Deutschlands Vizepräsidentin Claudia Roth, die sich nie davon distanziert hat bis heute)

    DAS GEHT und ist mit dem Grundgesetz vereinbar?

    „Grundgesetz statt Scharia“,

    ob vor einer Moschee oder nicht davor, diese Forderung ist eine Selbstverständlichkeit für ein 2000 Jahre altes Land!
    Sollten Politiker jeglicher Couleur das nicht glauben dann hört sofort auf, euch Preise zuzuschanzen wie den Karlspreis zu Aachen, der seit 1950 unter euch verliehen wird. Kaiser Karl der Große war der erste Kaiser Deutschlands und das vor über 1200 Jahren, solltet ihr das nicht wissen, schert euch aus dem Aachener Dom, gebaut 796 n. Chr., raus!

    .

  2. Die machen jetzt überall Säuberungen. Alle Andersdenkenden werden als rechtsradikal eingestuft und für die Überwachung freigegeben. Alle werden als Kriminelle eingestuft nur darum, weil sie gegen diese wahnsinnige illegale Migration sind, gegen Muslime und andere meistens kriminelle Übeltäter. Weil sie ihr Land erhalten wollen, weil sie Patrioten sind. Demnächst wird die AFD als IB-Nichtkritiker unter die Lupe genommen und es werden wieder Flöhe gesucht, damit man die AFD auch als rechtsradikal unter Beobachung stellen kann.Das sind überall nur Lumpen am Werk. Alles Deutschlandhasser, die mit diesem Land sonst nichts anfangen können, wie der Habeck. Sie verbreiten nur Terror, Angst und Zerstörung. Man kann es nicht fassen, dass die Leute es nicht durchschauen

  3. Das Ende der DDR begann seinerzeit eigentlich so:

    Es begann alles mit den Friedengebeten junger Leute, die einer kranken Gesellschaft den Finger in die Wunden legte. Diese waren beispielsweise fehlende Meinungsfreiheit, eingeschränkte Rechsstaatlichkeit durch politisch orchestrierte Justiz sowie nicht zuletzt auch ein Mangel an echter Demokratie.

    Ein System von Seilschaften – nicht Fähigkeit, Charakter oder Wissen, sondern allein das richtige Parteibuch – ebnete Karrieren. Die Amtskirchen der DDR waren übrigens mit den heutigen nicht vergleichbar. Heute hat man andere Prioritäten.

    Jedenfalls ergossen der Geheimdienst (der nicht Verfassungsschutz, sondern Ministerium für Staatssicherheit hieß) und die staatlich gelenkten Medien kübelweise Lügen, Hass und Schmutz über diese absolut friedlichen Menschen und deren gewaltfreie Proteste. Welche eigentlich nur auf vorhandene und deutlich sichtbare Probleme in der Gesellschaft aufmerksam machten. Man kriminalisierte sie, um sie besser unterdrücken und bekämpfen zu können.

    Im anderen Teil Deutschlands gab es damals recht informative und neutral gehaltene Berichte über diese Aktionen in Funk und Fernsehen. Devotes Sprachrohr der Regierung zu sein, blieb seinerzeit allein nur dem Staatsfunk der DDR vorbehalten. Nahezu jeder DDR-Bürger konnte irgendeinen Westsender empfangen. TV oder Radio – ein Knopfdruck oder -dreh genügte.

    Ja, so war das damals. Bloß gut, dass wir heute in einem demokratischen Rechtsstaat leben. Oder?

  4. Herr Dr. Berger bejubelt auf PP gerade diese Entscheidung. Als ich ihm darauf in höflicher Form verletzte Eitelkeit (Kontroverse mit Schnellroda) und den Versuch vorwarf, sich beim Establishment anzubiedern, hat er mich gesperrt. Es ist schon irre, wie der Dr. Berger sich in letzter Zeit gewandelt hat. I

    • Ich wurde auch sofort gesperrt nur weil ich gefragt habe warum Er jetzt das so sieht und das Titelbild (jetzt geändert) so konstruiert wie bei Stern und Spiegel ist.

    • Ich hatte das gar nicht mehr gelesen, weil ich mich vor Wochen von seinem Blog verabschiedet habe. Die Front, die er vertreten will, erkenne ich als bedeutungslos und kann seinen Argumentationen nicht mehr folgen.

    • Na, ich will mich nicht als Propheten ex eventu aufspielen, aber ich habe Dr. Berger immer für einen „unsicheren Kantonisten“ gehalten. Leute seines Schlages sind oft von maßloser Egozentrik und Eitelkeit geprägt, der auch das Politische untergeordnet wird, und wenn dabei noch so viel Porzellan zu Bruch geht.

    • Ich kann auf jeden Fall weder seine Feindschaft zur IB, die ich in ihren Aktionen schätze!, noch zu „Schnellroda“ nachvollziehen!. Bei Kositza wird ein Halbsatz (in dem sie anmerkte, daß es nicht der Konservativismus der Muslimischen Frau, sondern der geistlose Relativismus der hiesigen Multikultis ist, der unsere Kultur zerstört) zum Angelpunkt genommen, ihr zu unterstellen, sie nähme die islamische Gefahr nicht ernst genug. Und zu Götz KUbitscheck Ähnliches. Ich lese die Sezession (wie auch Tumult) mit Gewinn über das politische Tagesgeschäft hinaus.

      Das Klima wird härter und Berger kann nicht von Angriffen auf seine Homosexualität (auch von LGBT Linke etc.) absehen. Nun steht er isoliert da und ich weiß ehrlich nicht, wofür!

    • Ich halte ihn für ein Opfer maßloser Eitelkeit. Die sehr, sehr maßvollen „Angriffe“ aus Schnellroda müssen ihn lächerlicherweise tödlich verletzt haben. Auch erträgt er es wohl nicht, zu den „Ungeliebten“ zu gehören und glaubt, durch alle möglichen Distanzierungen wieder aus der Schar der medialen und politischen Parias aussteigen zu können.

  5. Die Angst und die Panik muß extrem sein, die in Bürlinistan herrscht.
    Es ist die Angst vor der eigenen indigenen Bevölkerung, in der junge
    Menschen aufgewacht sind und sich politisch betätigen. Nur sie haben
    halt die FALSCHE Einstellung, weil sie sehr vieles mehr als kritisch
    sehen. Eine vollkommen friedliche Jugendbewegung, die noch nie Gewalt
    angewandt bzw verübt hat, als sog. ,,Rechtsextremistisch,,
    einzustufen, ist reine Paranoia. Alle Aktionen der IB hatten klare
    und deutliche Aussagen, denn sie haben Wahrheiten verbreitet. Da aber
    hier in diesem Land keine Wahrheiten erwünscht bzw. schon verboten
    sind, man merkt, das sich iimer mehr Bürger, vor allem Junge, von
    der Rautenhexe, den LinksRotGrünen samt ihren gekauften SAntifa
    Schlägertruppen abwenden, muß man halt ein Bedrohungsszenario
    aufbauen. Hier in diesem kranken Schland gehört als aller erstes die
    SAntifa beobachtet und VERBOTEN!!!! Und dann vor allem die Grünen,
    die mit aller Gewalt dieses einst so schöne Land noch schneller
    zerstören wollen.

  6. Ein Transparent mit der Aufschrift „Grundgesetz statt Scharia“ vor einer Moschee gezeigt „sei nicht mit dem Grundgesetz vereinbar“?

    Und diese irre Logik führt nun unter Applaus von Deutschlandfeinden (wir erinnern uns an „Deutschland verrecke“) zu ernsthaften Problemen mit dem Verfassungsschutz?

    Donnerkeil aber auch! Noch nie wurde uns klarer vorgeführt, vor WESSEN Rechtsystem der Verfassungsschutz sich schützend stellt: das UNSRIGE ist es offensichtlich nicht!

    Ich wiederhole meine Befürchtungen von heute Mittag, in welche abermalige Diktatur die Nationalstaatleugner, Volksverräter und Zensoren Deutschland diesmal führen werden.

  7. Eine vollkommen friedliche Jugendbewegung, die noch nie Gewalt angewandt bzw verübt hat, als sog. ,,Rechtsextremistisch,, einzustufen, ist reine Paranoia.
    Alle Aktionen der IB hatten immer klare und deutliche Aussagen, denn sie haben Wahrheiten verbreitet. Da aber hier in diesem Land keine Wahrheiten erwünscht bzw. schon verboten
    sind, man merkt, das sich iimer mehr Bürger, vor allem Junge, von der Rautenhexe, den LinksRotGrünen samt ihren gekauften SAntifa Schlägertruppen abwenden, muß man halt ein Bedrohungsszenario aufbauen. Hier in diesem kranken Schland gehört als aller erstes die
    SAntifa beobachtet und VERBOTEN!!!! Und dann vor allem die Grünen, die mit aller Gewalt dieses einst so schöne Land noch schneller zerstören wollen.

    • Alle Feinde dieses Regime müssen ausgeschaltet werden, unter Beobachtung und gleich unter Kontrolle gestellt werden, bis zum Verbot. Die finden schon Gründe dafür. Wie die DDR, Schlimmer konnte es Deutschland nicht treffen. Merkel hat es geschafft, Nur mit ihr konnte es möglich werden.

  8. „Grundgesetz statt Scharia.“

    Etwas Grundgesetzfeindlicheres kann man sich doch gar nicht mehr vorstellen.

    Na vielleicht doch:

    „Die Identitäre Bewegung setzt sich für den Erhalt der kulturellen Identität ein. Um diese Identität zu bewahren, fordert sie von Politikern und Parteien eine patriotische Politik, die sich Heimat, Freiheit und Tradition verpflichtet fühlt.“ – Verein zur Erhaltung und Förderung der kulturellen Identität

    Ja so sind diese Kriminellen.

    Wie die Juden, Basken, Kurden oder Tibeter träumen sie von einer ethnisch homogenen Gesellschaft – und pure Rassisten wie die Japaner und Koreaner leben auch noch in einer solchen.

    Angesichts solcher Gefahren kann man doch nicht einfach zusehen und nichts tun.

  9. Hab zur Vorsicht meinen Text jetzt wieder gelöscht,
    denn obiges erinnert mich etwas zu sehr an Weimar, Ebert, Noske und Co.

    Zu tiefst erschreckende Dinge die da abgehen 🙁

  10. Also ist man jetzt ein nazi wenn man sich zum Grundgesetz bekennt und sich gegen eindeutig Grundgesetzfeindliche ausspricht.

    Wen wundert es in einem Land in dem die höchsten Politiker seit Jahren permanent geltendes Recht brechen und das heimische Volk mit Füssen treten?

    Mögen si alle in ihrer Version der Hölle schmoren, dorthin gehören sie.
    Und was die vergessen ist das das letzte Hemd keine Taschen hat.

  11. Nun nicht nur Lügenpresse, sondern Lüge als Systemangel! Die IB hat K E I N E Verbindungen zu Christchurch, eher hat die spd udn grüne und cdu intensive Bande zum versuchten Genozid an 6Mio.Juden!

    Und wenn man „Grundgesetz statt Scharia“ sagt und keine Gewalt anwendet (all das im Ggs. zu den Schlägertruppen Jusos,antifa,grüneJugend etc.), steht man also „nicht mehr auf dem Boden des GG?!
    Denke, daß Figuren wie Haldewang inzwischen offen mit beiden Schweißfüßen mitten in der sharia stehen.

    • Das ist wirklich ein dicker Hund. wer das Grundgesetz im unversöhnlichen Gegensatz zur Schariah sieht, ist ein Rechtsextremist. – Verdammt, ich wußte schon immer, daß ich einer bin, und nun ist es amtlich…

    • Da sind wir dann schon zwei! Die, die hier so flüssig für sharia eintreten, haben weder die hadihten noch den koran gelesen. Die, die dagegen auftreten, haben im Zweifel noch viel mehr gelesen.
      Folgerung: Sogenannte „Rechtsextremisten“ sind dem herrschenden Döddelvolk einfach zu schlau: es geht jetzt um die Ausrottung der Kritischen und Belesenen.
      Mir fällt dazu nur Mao und sogen.Kulturrevolution ein.

  12. Das Land ist nicht mehr zu retten. Lübcke wird.kein Einzelfall bleiben. Bald schon geht es hier rund. Na dann prost.

  13. Wer überwacht den Verfassungsschutz?

    Die IB wäre rechtsextrem, weil sie „verbal zündelt“! Diese absurde Begründung erlaubt dem VS alle Meinungen zu verbieten . . . man würde ja „verbal zündeln“

    VS = Stasi 2.0!

    • Nächste Pressemeldung vom verfassungsfeindlichen VS: AfD ist rechtsextrem.

      Wetten?

      Wenn ich schon die Begründung zur IB höre: „Verbal zündeln“, man hätte gegen den Migrationspakt demonstriert.

      Das hat nichts mehr mit Demokratie zu tun, das ist DIKTATUR! Wenn einem eine Meinung nicht gefällt, heißt es in Zukunft der würde „verbal zündeln“, also verbieten.

    • Nächste Pressemeldung vom verfassungsfeindlichen VS: AfD ist rechtsextrem.

      Wetten?

      Wenn ich schon die Begründung zur IB höre: „Verbal zündeln“, man hätte gegen den Migrationspakt demonstriert.

      Das hat nichts mehr mit Demokratie zu tun, das ist DIKTATUR! Wenn einem eine Meinung nicht gefällt, heißt es in Zukunft der würde „verbal zündeln“, also verbieten.

    • So wird es kommen.
      Da haben wir uns die Freiheit erkämpft und nun kommt der ganze Müll wieder.
      Wenn in Kürze die AFD als rechtsextrem eingestuft wird, ist es Zeit für politisches Asyl im nicht EU-Ausland.

  14. Schon Richard Meier, der von 1975 bis 82 Chef des Verfassungschutzes war (dem Höhepunkt des RAF-Terrors) wusste, dass getürkte Terrorattacken (z.B. das Celler Loch 1978) eine „Routineangelegenheit“, eine „ganz normale Nachrichten dienstliche Arbeit“ sind.
    Jedermann mit geringem Einblick in die Arbeitsweise der internationalen Geheimdienste weiß, dass sie gerne eigene Protest- und Terrororganisationen etablieren, und so einen staatlich kontrollierten Buhmann schaffen, der bei Bedarf Einsatz findet und Auffangbecken von politischen Gegnern ist. Solchen vom Geheimdienst kontrollierten Gruppen ist der Zulauf der üblichen hirnschwachen Mitläufer sicher, die ein bisschen militant aufpoliert (und gut alkoholisiert) Bambole machen, die dann große Schlagzeilen machen, um politisch ausgenützt zu werden.
    Indessen scheint mir das bei der IB nicht so zu sein, weil ihe Aktionen ganz einfach zu intelligent ausgeklügelt sind, und noch nie irgendwelchen Schaden angerichtet haben. Bei den Neonazis der 90er Jahre (mit deren Hilfe man die „Nazi-Gefahr“ ins Leben rief) und bei der Antifa bin ich mir dagegen ziemlich sicher, dass sie vom Geheimdienst gesteuert sind.

  15. Ein Transparent mit der Aufschrift „Grundgesetz statt Scharia“ vor einer Moschee gezeigt „sei nicht mit dem Grundgesetz vereinbar“?

    Und diese irre Logik führt nun unter Applaus von Deutschlandfeinden (wir erinnern uns an „Deutschland verrecke“) zu ernsthaften Problemen mit dem Verfassungsschutz?

    Donnerkeil aber auch! Noch nie wurde uns klarer vorgeführt, vor WESSEN Rechtsystem der Verfassungsschutz sich schützend stellt: das UNSRIGE ist es offensichtlich nicht!

    Ich wiederhole meine Befürchtungen von heute Mittag, in welche abermalige Diktatur die Nationalstaatleugner, Volksverräter und Zensoren Deutschland diesmal führen werden.

  16. «Als die Türken im Jahre 1453 Konstantinopel belagerten, führte man in der Stadt eine leidenschaftliche Diskussion über das Geschlecht der Engel…»
    Bernhard Voigt, ZEIT Nr. 33/1969 v. 15.8.1969

  17. Diese „Auszeichnung“ des Verfassungsschutzes darf die IB Deutschland dann gerne als Anerkennung für Ihre unermüdlichen Dienste für die Heimat, mit ihren gewaltfreien, verfassungstreuen und kreativen Aktionen annehmen. Wer die tatsächlichen Hetzer im Land sind, wissen wir spätestens seit heute, sie alle sitzen im linksgrünen Sumpf, unter anderem beim Verfassungsschutz #Demokratiesimulation

  18. Das EU-„Toleranzgesetz“ liegt in den Schubladen:

    „In Abschnitt 7 – „Strafmaßnahmen“ – werden u.a. folgende Handlungen als schwere Straftaten aufgeführt: Diffamierende Äußerungen gegenüber einer Gruppe und ihrer Mitglieder, die zu Verleumdung und Gewalt anstiften, die Mitglieder dieser Gruppe der Lächerlichkeit preisgeben oder falschen Anschuldigungen aussetzen. Als „Falsche Beschuldigungen“ gelten beispielweise „Zigeuner sind Diebe“ oder „Moslems sind Terroristen“. Jugendliche, die eines solcher Vergehen für schuldig befunden werden, sollen ein Rehabilitationsprogramm durchlaufen, in dem ihnen eine „Kultur der Toleranz“ anerzogen werden soll.“

    https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/ein-eu-toleranzgesetz/

  19. Die Angst und die Panik muß extrem sein, die in Bürlinistan herrscht.
    Es ist die Angst vor der eigenen indigenen Bevölkerung, in der junge
    Menschen aufgewacht sind und sich politisch betätigen. Nur sie haben
    halt die FALSCHE Einstellung, weil sie sehr vieles mehr als kritisch
    sehen. Eine vollkommen friedliche Jugendbewegung, die noch nie Gewalt
    angewandt bzw verübt hat, als sog. ,,Rechtsextremistisch,,
    einzustufen, ist reine Paranoia. Alle Aktionen der IB hatten klare
    und deutliche Aussagen, denn sie haben Wahrheiten verbreitet. Da aber
    hier in diesem Land keine Wahrheiten erwünscht bzw. schon verboten
    sind, man merkt, das sich iimer mehr Bürger, vor allem Junge, von
    der Rautenhexe, den LinksRotGrünen samt ihren gekauften SAntifa
    Schlägertruppen abwenden, muß man halt ein Bedrohungsszenario
    aufbauen. Hier in diesem kranken Schland gehört als aller erstes die
    SAntifa beobachtet und VERBOTEN!!!! Und dann vor allem die Grünen,
    die mit aller Gewalt dieses einst so schöne Land noch schneller
    zerstören wollen.

  20. Die Angst und die Panik muß extrem sein, die in Bürlinistan herrscht.
    Es ist die Angst vor der eigenen indigenen Bevölkerung, in der junge
    Menschen aufgewacht sind und sich politisch betätigen. Nur sie haben
    halt die FALSCHE Einstellung, weil sie sehr vieles mehr als kritisch
    sehen. Eine vollkommen friedliche Jugendbewegung, die noch nie Gewalt
    angewandt bzw verübt hat, als sog. ,,Rechtsextremistisch,,
    einzustufen, ist reine Paranoia. Alle Aktionen der IB hatten klare
    und deutliche Aussagen, denn sie haben Wahrheiten verbreitet. Da aber
    hier in diesem Land keine Wahrheiten erwünscht bzw. schon verboten
    sind, man merkt, das sich iimer mehr Bürger, vor allem Junge, von
    der Rautenhexe, den LinksRotGrünen samt ihren gekauften SAntifa
    Schlägertruppen abwenden, muß man halt ein Bedrohungsszenario
    aufbauen. Hier in diesem kranken Schland gehört als aller erstes die
    SAntifa beobachtet und VERBOTEN!!!! Und dann vor allem die Grünen,
    die mit aller Gewalt dieses einst so schöne Land noch schneller
    zerstören wollen.

  21. Das ist doch kein Zufall sondern das hat System — die Einen werden für rechtsextremistisch erklärt aber das wahre Ziel ist die AfD .Da es viele Verbindungen zwischen AfD und Identitären gibt war das nur ein Vorgeschmack. Die Partei AfD ist aber ein ganz anderes Kaliber denn die kann und wird sich wären. Indirekt nimmt man Einfluss auf die LTW`s und den AfD Parteitag im Herbst wo man Höcke im BuVo nicht haben möchte. Ich sage jetzt voraus das die AfD in Thüringen haushoch die Wahlen gewinnt und die C*DU vor der Wahl steht entweder als Juniorpartner mit der AfD oder mit der Mauermörderpartei — GROSSES KINO. Aktuell(Thüringen) AfD 26% – C*DU 22% – Mauermörder 22%.

    • Dass die Mauermoerder – und Unterstuetzer des ex-KGB boss und Massenmoerder Putin – noch 22% der Stimmen bekommen, zeigt wie tief die Gehirnwaesche verwurzelt ist, Ost und West.

  22. „Stop Fatih“ ist verfassungsfeindlich, „Stop AfD“ aber nicht? Und der Slogan „Grundgesetz statt Scharia“ ist rechtsextrem? Kann man den Bericht zu der Einstufung irgendwo lesen? Man sollte ja wissen, was man sonst noch so alles nicht mehr sagen darf.

  23. Wenn die angegebenen Punkte dazu führen ein Verfassungsfeind zu sein was bin ich denn? Ich teile deren Ansichten und finde ihre friedlichen Aktionen richtig gut anders als die Linksfaschisten von der „politischen Schönheit“ die auch vor Gewalt nicht zurück schrecken. Leicht abgewandelt: Komm ich jetzt in Knast?

  24. Also denn man los auf die Grünen, die immer gewaltbereiter und linksextremistischer werden und schon lange nicht mehr auf dem Boden des demokratischen Rechtsstaates stehen. Was hält den aufrechten Menschen noch davon ab, Aktionen zu zeigen gegen dieses verbrecherische Regime, das immer mehr Ähnlichkeit mit dem in Nordkorea hat.

  25. Hätte mir nie träumen lassen, daß ich in meinem gesetzten Alter noch in den Untergrund gehen muß!! Aber ich sehe es schon kommen…..

  26. In einem linksradikalen Land ist ein solcher Entschluss nur folgerichtig. Für mich ist der „Verfassungsschutz“ eher eine Bedrohung als Schutz.

  27. Das ist das Ziel! Kontaktschuld.

    A kennt B, B kennt C, C kennt jemanden von der IB . . . VS: A ist rechtsextrem und gehört verhaftet!

    Was hier abgeht hat mit Demokratie NICHTS mehr zu tun.

Kommentare sind deaktiviert.