Eilmeldung: Sarrazin darf aus Partei rausgeworfen werden

https://www.youtube.com/watch?v=plXDEEbj3ko
Thilo Sarrazin - (Foto: Screenshot Youtube)

Darauf mussten die Asozialisten lange warten. Jetzt hat die Schiedskommission des SPD-Kreisverbands Charlottenburg-Wilmersdorf entschieden, dass der frühere Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin aus der SPD ausgeschlossen werden darf. Es ist der dritte Anlauf, diesen islamkritischen Politiker loszuwerden, aber ob dieser letztendlich gelingt, bleibt fraglich. Sarrazin wird sich mit Sicherheit dagegen wehren.

Loading...

37 Kommentare

  1. Na und? Ich verstehe sowieso schon lange nicht mehr. was jemanden wie Sarrazin noch an einer Partei findet, in der es möglich ist, daß Leute wie diese Nahles – und sei es nur kurz – an die Macht kommen und die sich an der Spitze ihres Nachwuchses Figuren wie Kühnert leistet.

  2. Wer das letzte Buch gelesen hat hat festgestellt der Autor verurteilt nicht, er klagt nicht an, er stellt fest. Es ist staubtrocken und keine leichte Kost aber es ist eine Analyse unserer Gesellschaft wie sie jetzt ist und wie sie sich entwickeln wird. In dem Buch habe ich keinen Rassismus, keine Beleidigungen des Islam und seiner Anhänger gelesen, kein böses Wort oder gar Haß, welcher ihm unterstellt wird, gefunden und ich habe danach gesucht. Die nüchterne, emotionslose Feststellung der Realität und der daraus resultierenden Zukunft. Übrigens hat Peter Scholl-Latour zum Islam ähnliches festgestellt aber der ist tot und den kann man nicht mehr verleumden.

  3. Lieber Thilo

    Zu Hause ist man da,wo man sich wohl fühlt,verstanden und respektiert wird.
    Von daher hoffe ich für Sie,daß sie es sich nicht zu Herzen nehmen und nach vorn schauen….

  4. Die Konkursverwalter der SPD in Aktion. Gefällt mir. Erinnert irgendwie an das Zappeln eines Maikäfers, der auf den Rücken gefallen ist.

  5. Damit stellt die SPD klar keine Demokratische Partei mehr sein zu wollen da Sie ihren Mitgliedern das Recht auf Freie Meinung verweigert. So etwa wäre dann in einem funktionierenden Rechtsstaat eigentlich ein klarer Fall für den Verfassungsschutz!

    Ich sehe das aber positiv, die Resonanz bei der Bevölkerung wird verheerend sein und die Lern unfähigen Betonköpfe im Geiste Honeckers werden sich rasant den 5% nähern!

  6. Weswegen will man ihn denn rauswerfen? Seine Bücher sind knochentrocken, voller Statistiken (alle mit Quellenangaben) – da merkt man schnell, daß Sarrazin ein reiner Zahlenmensch ist, welcher in logischen Bahnen denkt und aus den offiziellen (!) Statistiken seine Schlüsse zieht. Er hat da eher unter- und auf keinen Fall übertrieben wie man immer deutlicher sieht. Klar ist auch, die Genossen können die Wahrheit nicht vertragen. Zum Rauswurf wird es nicht kommen, denn es gibt keinen Grund dazu.

    • Mit Zahlen haben es die Spezialdemokraten nicht so, da zählt nur „Haltung“ – im Zweifelsfall auch gegen die Mathematik…

  7. Na ja, kein Wunder bei den Spezialdemokraten, werden halt immer mehr zur „Sharia Partei“ mit entsprechenden Auswüchsen.

  8. Bei der „modernen“ SPD habe ich immer das Gefühl, sie hätte masochistische selbstzerstörerische Tendenzen. Ich sehe die Genossen grade vor meinen inneren Augen, wie sie sich gegenseitig für diesen Erfolg beglückwünschen. Dabei haben sie grade das letzte Fünkchen „Verstand“ aus ihrer Partei ausgeschlossen. Bei der nächsten Wahl gibt es dann wieder lange Gesichter, weil es noch weniger Wählerstimmen geworden sind. Dann wird die Parteispitze ausgetauscht. Und man feiert die neue Parteispitze, die man mit 100% gewählt hat. Eines Tages wird man dann feststellen, dass man nicht mehr im Bundestag vertreten ist. Dann feiert man halt, wenn man mehr Prozentpunkte als die Partei „Graue Panther“ etc. gewonnen hat. Hauptsache man findet sich gegenseitig „toll“. Das Feiern findet dann in einerm Vereinsheim der Gartenkolonie „Willy Brandt“ statt.

  9. Dort oben steht aber “darf“ und nicht “kann“.
    Dr. Sarrazin wird diese Partei verlassen, wenn er es für richtig hält. Vermutlich wird er es dann tun, wenn es nur noch Ekel und auch die Letzten begriffen haben, dass es da nichts als Korruption gibt.

    Bis dahin sind es nur noch wenige Millimeter.

  10. Bei Welt Nachrichten läuft immer der Werbspruch der Welt Journalisten „ eine Zensur findet nicht statt“
    Heute zum Sarazin Artikel steht von der Redaktion an die Kommentarschreiber
    Im NVA Hauptmann Manier
    „Kurze Durchsage: Wer hier Menschen muslimischen Glaubens diffamiert oder beleidigt, wird gesperrt.„
    Wie blöd müssen denn die Weltleser sein die bezahlen und sich dann noch für ihre Meinung sperren lassen.

  11. Unanbhängig von diesem Fall halte ich GENERELL Parteiausschlussverfahren für zu hürdenreich. Wenn sich eine klare Mehrheit Partygäste einig ist, das diese oder jene Party auf der Party nicht gewünscht ist, gilt mE das Demokratieprinzip: Die Mehrheit hat hier „Hausrecht“ und es ist legetim den „Störenfried“ vor die Tür zu setzen!

  12. Man entnimmt nur einer bereits klinisch toten SPD das Gehirn. Nichts, worüber man sich aufregen sollte 😉

    • Jetzt bleibt denen nur noch eine Hirnhälfte. Na ja, die können sie dann als nächste Organspende opfern. Aber vielleicht ist nur noch das Kleinhirn da, – wer weiß das schon. Die Historiker werden die Pathologen der Überreste der SPD sein müssen.

  13. Was irgendeine Schiedskommission des SPD-Kreisverbands Charlottenburg-Wilmersdorf entscheidet, interessiert 1.) keinen und 2.) wird doch eh in der nächsten- oder übernächsten Instanz aufgehoben.

  14. Die SPD hat wirklich keine anderen Sorgen. Hätte mal lieber auf ihn oder Herrn Buschkwosky hören sollen. Vielleicht wäre ihnen sogar eine Stall-Laterne aufgegangen

  15. Ich hörte die Glocken läuten, daß Sarrazin sämtliche Instanzen ausschöpfen will, einschließlich ordentlicher Gerichte.
    Das ist einfach ganz großes Kino, was die Spezialdemokraten da abziehen…

    • Das wäre doch ein Spass. Der lässt sich nicht einfach abservieren. Der hat im Gegensatz zur Führungsmanschaft Hirn. Oder er sagt sich: Warum mit Kindergartenkindern streiten? Die SPD ist so tief gesunken. Es reicht jetzt.

  16. Hoffentlich passiert der Rauswurf noch vor den nächsten Landtagswahlen. Das bringt die SPD dann garantiert unter die 5%. Und wenn Herr Sarrazin dann noch in die Partei eintritt deren Positionen er schon immer vertreten hat dann kommt auch die CDU näher an die Stelle an der die SPD jetzt ist.

    • Näh, das wird sich im Zweifel noch Jahre, wenn nicht ein Jahrzehnt hinziehen. Sarrazin hat angekündigt, dass er notfalls bis vor das Bundesverfassungsgericht ziehen wird.

    • Keine Ahnung ob das möglich ist, aber kann Herr Sarrazin bis zur Entscheidung des BVG`s nicht auch noch ne andere Parteimitgliedschaft beantragen?

    • Meines Wissens nach regelt eine Doppelmitgliedschaft jede Partei selber. Bei den Piraten ist dies wohl schon einmal so gewesen . Aber spätestens beim Beitritts- Formular wird man da sicher fündig.
      Die andere Frage wäre die interessantere …. ob sowas überhaupt sinnvoll wäre , das auch noch bei konkurrienden Parteien.

  17. Der SPD geht das Sterben zu langsam. Jetzt wirft sie ihren einzigen fähigen Mann raus. Das ist Parteisterben von seiner schönsten Seite.
    Ich hoffe, noch viel von Herrn Sarrazin zu hören. Ohne den schmutzigen Ballast lebt es sich doch viel besser!

  18. mit der Wahl wird die SPD ihren Kurs in Zukunft festlegen.Werden noch genügend Mitglieder der Meinung sein das auch in der Partei auch andere Meinungen gelten dürfen oder verwandelt die sie in einer SED Einheit Diktatur

  19. Man entnimmt nur einer bereits klinisch toten SPD das Gehirn. Nichts, worüber man sich aufregen sollte 😉

  20. Weswegen will man ihn denn rauswerfen? Seine Bücher sind knochentrocken, voller Statistiken (alle mit Quellenangaben) – da merkt man schnell, daß Sarrazin ein reiner Zahlenmensch ist, welcher in logischen Bahnen denkt und aus den offiziellen (!) Statistiken seine Schlüsse zieht. Er hat da eher unter- und auf keinen Fall übertrieben wie man immer deutlicher sieht. Klar ist auch, die Genossen können die Wahrheit nicht vertragen. Zum Rauswurf wird es nicht kommen, denn es gibt keinen Grund dazu.

Kommentare sind deaktiviert.