Antichristliche Attacken in Frankreich vervierfachen sich

Montpellier, Frankreich, 21.06.2019 Die Kirche Eglise Saint Anne in Montpellier / Frankreich *** Montpellier, France, 21 06 2019 The church Eglise Saint Anne in Montpellier France

Antichristliche Attacken auf Kirchen und Heiligtümer sind dieser Tage in Frankreich keine Ungewöhnlicchkeit mehr. Richard Bernstein von RealClearInvestigations fördert in seiner Analyse erschreckende Zahlen zu Tage, die man im französischen Establishment am liebsten beschweigt und unter den Teppich kehrt.

Im Jahr 2018 nahm die französische Polizei 129 Diebstähle und 877 Vandalismusdelikte an katholischen Glaubensstätten – meist Kirchen und Friedhöfe – auf und die Zahlen für 2019 lassen kein Abnehmen dieser Schandtaten erkennen. Die französische Bischofskonferenz vermeldte für die ersten drei Monate des Jahres 2019 228 gewalttätige antichristliche Akte verstreut auf jede Region Frankreichs.

Zwischen 2008 and 2019 vervierfachte sich die Zahl der Übergriffe – eine Welle der „Christianophobie“ sucht Frankreich heim.

„Diese Taten erzeugen völlige Fassungslosigkeit“, sagte Henri Lemoigne – Bürgermeister einer Stadt am englischen Kanal – einem katholischen Magazin, nachdem in das Sakramenthaus der lokalen Kirche eingebrochen worden war. „Die Bürger empfinden, dass ihre Werte angegriffen werden, ja sogar ihr eigenes Wesen“, so Lemoigne weiter.

Aber nicht nur in Frankreich nehmen die Schändungen zu: das „Observatory on Intolerance and Discrimination Against Christians“ (Observatorium für Intoleranz und Diskriminierung gegen Christen) aus Wien dokumentierte für das Jahr 2017 275 antichristliche Taten in Europa; 25 mehr als 2016 (250).

Muslimische Einwanderung kommt zu einem Preis, den oftmals diejenigen zuerst bezahlen müssen, die den islamischen Zustrom bejubeln.

Loading...

20 Kommentare

  1. Auf YT existiert ein aus der Ferne (evtl. 210 m hoher Tour Montparnasse?) aufgenommenes unscharfes 58 sek.-Video (Titel:“Auf Dach von Notre Dame ist deutlich ein Mann zu sehen..“) in welchem sich auf dem Flachdach der ND eine nur diffus erkennbare Gestalt bewegt. Ein schwaches (Sekunde 8) und ein stärkeres Blitzen, vllt. Sonnenreflektion (bei Sekunde 22) ist zu erkennen.

    Irgendwie könnte jedoch trotzdem etwas verheimlicht zu werden, ein kürzlich veröffentlichter Bericht hielt an der „Zigarettenstummel“- und/oder „Elektrische Panne“-Saga fest. Mit News über erhöhtem Bleigehalt in der Luft und am Boden (Dachbelag) soll evtl. weiterhin abgelenkt werden. Gem. „Spiegel“ soll das o.e. Video angeblich den ND-Imker beim Einsatz beim ND-Bienenvolk zeigen. Datum der Tagesaufnahme unbekannt und kein Schattenwurf erkennbar. Die Geschichte bleibt misteriös.

    Hat jemand je Näheres über das Video in den Medien od. anderswo erfahren?

  2. Je mehr Kirchen geschändet werden, desto mehr friedliebende Moslems lädt Pseudopapst Bergoglio ein, nach Europa zu kommen.

    • Dafür ist er ja gewählt worden – von der Konklave!!!!
      Und deswegen mußte Benedikt ja auch gehen!!!!

  3. Wieso?
    Die „Ermittler“ haben doch klar und deutlich gesagt was Sache ist!!
    WIR KENNEN DIE URSACHE NICHT, schliessen aber einen terroristischen Anschlag aus.

    Das sind die gleichen „Ermittler“ wie ueberall in der westliche Welt wo das linksgruene Faschistenpack regiert!

  4. Ob sich dafür mal der Oberhirte in Rom, oder der Bettvorleger Strom mal interessieren? Nö, bis denen die Kirchen unter dem Arsch weg gefackelt werden

  5. Für mich ist genau so klar wie der Türke Erduan den Putsch selbst inszeniert hat, dass der Brand von Notre-Dame Brandstiftung ist! Ich ziehe doch die Hose nicht mit der Kneifzange an.

  6. Es dauert nicht mehr lange und dann wird eine Kirche, die vollbesetzt ist angezündet….Vielleicht an weihnachten?

  7. „Muslimische Einwanderung kommt zu einem Preis, den oftmals diejenigen zuerst bezahlen müssen, die den islamischen Zustrom bejubeln.“ Wenn das wenigstens so wäre, dann könnte man mit den Achseln zucken und sagen: „Ihr wolltet es ja so, geliefert wie bestellt.“ leider trifft es jedoch meist Unschuldige. Viele der Bahnhofsklatscher wohnen in Vierteln wo sie zu den Migranten keinen Kontakt bekommen. Sie fahren mit dem SUV zu Arbeit, nicht mit der Bahn und in viele Stadtteile verirren die sich auch nicht.

  8. Typisches Verhalten von Moslems bei der Landnahme; eroberten Muslime ein neues Herrschaftsgebiert, wurden zuerst die Kirchen zerstört oder beschädigt.

  9. Die Einladungen dazu kommen aus Deutschland, hier wird jeder Badegast von den Geistern in schwarzen Gewändern begeistert empfangen oder sollte man sagen über das Geld was man vom Staat für deren Kost und Logie sehr üppig erhält.

  10. In der Türkei ist der Bevölkerungsanteil der Christen innerhalb des letzten Jahrhunderts laut bpb.de von 30% auf unter 1% gesunken. Die Christen, glauben an eine Rettung durch die Liebe und sind doch weltweit und seit Jahrtausenden am meisten verfolgten. Schon Nero fackelte sie zu tausenden ab.

  11. Das ist eine der vornehmsten Aufgaben der Landnehmer, das Christentum langristig auszulöschen. Der Koran und der moslemische Glaube steht an erster Stelle. Sie sind verpflichtet, gegen andere Glaubensrichtungen auch vorzugehen. Sie peinigen und morden ihre Geldgeber und Ernährer, ohne sich einer Scham bewußt zu sein. Im Gegenteil. Sie marschieren im Sinne des Korans, wie vor 1933 eine andere totalitäre Macht. Allerdings wird das nicht „12 Jahre“ sondern vielleicht für ewig halten. Oder es gibt einen Religionskrieg, wie im Mittlalter. In diese Zeit führt uns die EU zurück. Allen voran Deutschland.Keiner ist gewillt, sie zu stoppen.

  12. Würde mich nicht wundern, wenn in Deutschland solche Taten von den Kirchen verschwiegen werden.

    • Werden sie auch, und solche Taten sind auch bei uns keine Seltenheit mehr, werden aber fast nie überregional bekannt.

  13. Für mich ist genau so klar wie der Türke Erduan den Putsch selbst inszeniert hat, dass der Brand von Notre-Dame Brandstiftung ist! Ich ziehe doch die Hose nicht mit der Kneifzange an.

  14. Typisches Verhalten von Moslems bei der Landnahme; eroberten Muslime ein neues Herrschaftsgebiert, wurden zuerst die Kirchen zerstört oder beschädigt.

Kommentare sind deaktiviert.