Linksextremisten mit Brandsätzen geschnappt

Sichergestellte Gegenstände (Bild: Polizei Hamburg)

Hamburg – Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes des Staatsschutzes nahm die Polizei zwei Männer und eine Frau in Hamburg fest. Sie führten in ihren Rucksäcken Brandsätze mit. Zwei der Festgenommenen gehören dem linksextremistischen Spektrum an. Die Polizei geht davon aus, dass die Verdächtigen schwere Straftaten, vermutlich Brandstiftungen, vorbereitet hatten.

Bei einer Überprüfung von drei sich verdächtig verhaltenden Personen fanden die Beamten in allen drei Rucksäcken selbst gebaute Brandsätze, Grillanzünder und Handschuhe. Bei einem 27-jährigen Mann und einer 28-jährigen Frau befand sich zudem Wechselkleidung in den Rucksäcken. Alle drei hatten funktionstüchtige Feuerzeuge dabei.

Wie die Überprüfung weiter ergab, seien die beiden Männer polizeibekannt und gehören dem linksextremistischen Spektrum an, berichtet die Welt. Die Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt. Der Haftbefehl gegen die Frau wurde ausgesetzt. In den Wohnungen der Verdächtigen stellten die Beamten zudem umfangreiches Beweismaterial sicher, das nun ausgewertet werde.

Die Polizei geht laut Pressemitteilung davon aus, dass die Verdächtigen schwere Straftaten, vermutlich Brandstiftungen, vorbereitet hatten. „Die Tat zeigt, mit welch hoher krimineller Energie die Täter vorgehen wollten. Die Festnahme ist ein großer Erfolg für die Staatsschutzabteilung der Polizei Hamburg“, so Polizeipräsident Ralf Martin Meyer. (SB)

Loading...

14 Kommentare

  1. Kein Problem: sie schmieren ein paar Hakenkreuze, und schon werden die Straftaten dem rechten Lager zugeordnet. Mehr Mittel im Kampf gegen Rechts! Und da haben wir auch das Motiv …

  2. Man kann förmlich das Aufjaulen der roten Ganoven der Kahane Truppe vernehmen.
    Nun sind die linken Propagandamedien wie DDR1 und DDR2 gefordert dieses Verbrechen reinzuwaschen.
    Wir dürfen gespannt sein was denen einfällt, oder wie dieses Verbrechen vertuscht wird.

  3. Danke das ihr allmählich solche Sachen direkt verlinkt. Vielleicht bin ich ja naiv aber wenn wir kritsche Artikel klicken und Jubelmeldungen, Märchen und Hetze konsequent boykottieren, registrieren das die Klickauswertungen-Bots und letzlich die Werbekunden. Wenn Märchen einfach keine Reichweite mehr genereieren, kritsiche Artikel aber schon, dann erziehen wir damit die Clown-Radaktionen!

  4. Da laufen heute bestimmt den ganzen Tag Sondersendungen in der Glotze…ach nein, es sind ja die Linken, und somit die guten Terroristen.

    • Da wurde kein Luftgewehr gefunden, also alles halb so schlimm.
      Grillanzünder und funktionierende Feuerzeuge sind doch ganz normale Haushaltsgegenstände.

    • Der sogenannte BP hat bestimmt schon seinen Aufruf zum Konzert mit den stinkenden Fischen zurückgezogen…

  5. Was für ein aufgebauschtes Theater!! Die wollten bestimmt nur spielen! Oder einem AfD-Zugeneigten einen Hausbesuch abstatten. Oder einem Obdachlosen einheizen-ach nee, dafür ist ja eine andere Klientel zuständig!!

  6. Linksextremismus gibt es nicht, zumindest wenn man der Küstenbarbie Glauben schenken kann. Viel wichtiger ist der Kampf gegen rechts.

  7. …ich kann den Beitrag nicht teilen…“
    Der Inhalt wurde blockiert, da er nicht mit einem gültigen Sicherheitszertifikat signiert wurde.“…

Kommentare sind deaktiviert.