Rainer Wendt und Alice Weidel fordern Strafmündigkeit ab 12 Jahren

Rainer Wendt (Foto: Imago)

Mülheim (NRW) – Nach der mutmaßlichen Vergewaltigung einer 18-Jährigen durch eine fünfköpfige Gruppe Bulgaren im Alter zwischen 12 und 14 Jahren, fordert der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft genau wie die AfD die Herabsetzung des Strafmündigkeitsalters. 

„Wir fordern seit Jahren, dass das Alter für die Strafmündigkeit in Deutschland herabgesetzt wird. Ein Vorteil wäre, dass die Jugendämter mit den 12- und 13-Jährigen nicht mehr alleingelassen werden und den Kindern über die Jugendgerichtshilfe frühzeitig geholfen werden kann“,erklärte Rainer Wendt laut Bild.

Auch die AfD-Bundesvorstandsmitglied Alice Weidel will, dass Jugendliche schon ab 12 Jahren zur Verantwortung gezogen werden können: „Dieses Verbrechen ist unfassbar und zeigt, dass unser Strafrecht dringend reformiert werden muss. Wer schon als Jugendlicher Frauen vergewaltigt, bei dem ist die Sozialisierung völlig aus dem Ruder gelaufen. Entsprechend hoch ist die Gefahr. Wir von der AfD sprechen uns daher dafür aus, die Strafmündigkeit auf 12 Jahre herabzusetzen. Diese bulgarischen Jugendlichen haben in Deutschland darüber hinaus nichts verloren und sollten das Land umgehend verlassen müssen. Das ist der Rechtsstaat nicht zuletzt dem Opfer schuldig,“ so Weidel.

Die fünfköpfige Bulgaren-Gruppe soll das 18-jährige Opfer in ein Waldstück gelockt, dort zum Oralesex gezwungen, schwer misshandelt und dann auch noch verprügelt haben, berichtet Bild. Die Tat soll von den Jugendlichen, von denen zwei zwölf Jahre und drei vierzehn Jahre alt sind, gefilmt worden sein,

Während den drei Vierzehnjährigen – gegen die wegen eines „schweren Sexualdelikts“ ermittelt wird – im Falle einer Verurteilung bis zu fünf Jahre Jugendhaft drohen, gehen die zwei Jüngeren völlig straffrei aus.

Die tatverdächtigen fünf jugendlichen bulgarischen Staatsangehörigen seien nach ihrer Vernehmung am Sonnabend ihren Eltern übergeben worden. Nachdem es zuerst hieß, alle würden am heutigen Montag wieder ganz normal zur Schule gehen, will die Düsseldorfer Bezirksregierung nun die Schulaufsichtsbehörde bitten, sie für die jetzt laufende letzte Schulwoche vor den Ferien vom Unterricht zu befreien, berichtet die Welt.

Loading...

41 Kommentare

  1. Erinnert sich hier noch wer an den CDU Parteitag in Karlsruhe, welcher eine Fortsetzung der SED Parteitage war? Stichwort 15 Minuten frenetischer Klatsch-Affen-Applaus. Herr Wendt stand in der ersten Reihe. Seit diesem Tage empfinde ich gegenüber diesem Mann nur noch Ekel!

    PS: Dieser Vorschlag ist aber ansonsten vernünftig. Wenn ich die heranwachsenden MIHIGRUS in meiner Heimatstadt sehe, ist diese Änderung schon lange überfällig.

  2. Wie verstehen die Jungen, daß sie ein Verbrechen verübt haben, wenn sie ruhig in die Schule gehen, als ob nichts geschehen ist? Die Eltern werden es ihnen nicht erklären können, wenn sie bisher es nicht getan haben

  3. Erinnert sich hier noch wer an den CDU Parteitag in Karlsruhe, welcher eine Fortsetzung der SED Parteitage war? Stichwort 15 Minuten frenetischer Klatsch-Affen-Applaus. Herr Wendt stand in der ersten Reihe. Seit diesem Tage empfinde ich gegenüber diesem Mann nur noch Ekel!

    PS: Dieser Vorschlag ist aber ansonsten vernünftig. Wenn ich die heranwachsenden MIHIGRUS in meiner Heimatstadt sehe, ist diese Änderung schon lange überfällig.

  4. Was heißt hier „vom Unterricht befreien“? Die gehören ausgeschlossen oder noch besser gleich sowohl wegen Flucht- als auch Verdunkelungsgefahr .in U-Haft gesperrt.

  5. Naja, da sich „nicht Deutsche“ ihr Alter ja aussuchen können, wird das nicht viel nutzen. Wir haben dann bald 11 jährige strafunmündige Täter mit langen dunkelen Vollbärten…

  6. Völlig richtig, 12jährige sind heute durchaus schon das, was 14jährige in den 60er Jahren waren. Und ein vergewaltigender 12jähriger ist kein Kind mehr, sondern der weiß genau, was er tut! Im übrigen handelt es sich bei den „Jungs“ nur um Menschen mit einem bulgarischen Pass; sie dürften aber mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit einer ursprünglich aus Nordindien stammenden mobilen Ethnie zuzurechnen sein – Gleiches gilt ja auch für den U-Bahn-Treter in Berlin.

  7. Ach Herr Wedt, Sie nimmt doch niemand mehr ernst. So reden und fordern, aber auf dem
    CDU Parteitag mehr als 10 Min. klatschen wie ein Duracell Häschen wenn die Rautenhexe
    ihren sinnlosen Seier abgelassen hat. Hören Sie auf uns zu verarschen, forden Sie die
    Polizei auf sich auf die Seite des Volkes zu stellen, denn auf dieses haben die ihren Eid geschworen, und von diesem werden sie auch bezahlt!!!! Aber dazu fehlt Ihnen der Ar*ch in der Hose, lieber labern Sie weiterhin dummes Zeug.
    Nun zu diesem kranken Gesindel, das sich an einer 18 jährigen vergangen hat.
    Das sind Rotations Europäer, die kann man nicht ausweisen, und wenn, dann stehen die am nächsten Tag wieder auf der Matte und labern was von Asyl. Was ich mit diesen kranken
    ,,kleinen,, verschroben Machos machen würde, darf ich hier leider nicht schreiben.
    Doch ich lasse meiner Phantasie dabei freien Lauf und behalte meine Meinung für mich.

  8. Vor 10 Jahren noch gab es für solche Fälle in der Nähe von Kassel ein Bootcamp, wo diesen Schätzchen zwei Jahre lang durch Sport, Disziplin und Ordnung beigebogen wurde, welche Grundlagen und Werte in Deutschland gefragt sind. Die Rückfallquoten waren im Verhältnis zu den anderen Straftätern, die Arbeitsstunden oder Händchenhalten erhielten, sehr gering (20% zu 80%).

    Es kam, wie es kommen musste. Es gab gutmenschlichen Widerstand und die Akademie von Lothar Kannenberg musste Insolvenz anmelden. Es ging ja überhaupt nicht, dass die armen Kinder mal etwas energischer gefordert wurden und auf Ansagen hören mussten. Unzumutbar und barbarisch unmenschlich, diese Methoden…..

    Es ist vorbei mit diesem Land, das wird nichts mehr. Massenhypnose und betreutes Denken ist angesagt und bloß nicht aus der Wohlfühlblase rausgucken. Die Sehenden können sich immerhin auf den großen Knall vorbereiten; die mit dem Blick bis zum Tellerrand wird es eiskalt und unvorbereitet erwischen. Mein Mitleid bekommen die nicht, meine Hilfe auch nicht.

  9. Es ist Zeit, die Strafmündigkeit abzusenken. Wer klat, mesert und seit neuestem Frau vergewaltigt, muss damit rechnen, das er sitzt. Das ist bisher nur eine Jugendsünde, glauben die Träumer in der Regierung und Opposition. da die A f D das fordert, wird es als Schikane mepfunden. Es sollte die Ausweisung erfolgt. Auch die Eltern, denn sie haben bei der Erziehung versagt und ihren Kindern nicht beigebracht, dass wir hier nicht in Sizilien leben. Das ist für mich wie die Mafia

    • Da werden Sie aber ein riesiges Pech haben. Das sind Rotations Europäer,
      die stehen, wenn sie gehen müßten, am nächsten Tag wieder auf der Matte
      und fordern dann Asyl.

  10. die letzte Woche vor den Ferien zu befreien ?, na sowas, hat man vielleicht Angst, das diesen Dreckschweinxn etwas passiert?, mehr schreib ich nicht, sonst muß ich noch Kotzen.

  11. Was nützt das? Man tut doch diesen „Kindern“ nichts, man tut in DE nicht einmal erwachsenen Vergewaltigern etwas, wenn sie Migranten sind. Ausweisen, aber da die Kindervergewaltiger Bulgaren sind und damit EU-Bürger, dürfen die hier machen, was sie wollen und bleiben. Belohnung muss sein.

  12. Rainer Wendt und Alice Weidel fordern Strafmündigkeit ab 12 Jahren

    Dann können wir auch gleich die Volljährigkeit mit 16 Jahren einführen! Es ist falsch die Strafmündigkeit auf Jahre 12 herabzusetzen! In diesem Alter ist man noch ein Kind und ob da die geistige Reife vorhanden ist, das wage ich zu bezweifeln. Wenn ein Kind Straftaten begeht, sollten die Elten dafür voll und ganz haften.

    • Das wäre eine Möglichkeit.
      Denn nur die Eltern können solche Gfraster noch bändigen.
      Auf der anderen Seite, Sippenhaftung gibts ja nur bei den pösen Rääächten.

    • Ich schließe mich Ihnen voll und ganz an. Es reicht schon wenn die links/grün verstrahlten fordern, daß das Alter fürs Wahlrecht heruntergestzt wird.

    • haben sie schon mal daran gedacht, das es Schule machen könnte, wenn sich Grüppchen von 12 bis 14 Jährigen zusammen tun und Frauen vergewaltigen, weil man weiß, das nichts passiert, vielleicht gibt es bald ja das nächste Opfer dieser Dreckschweixe,nein, nein, jeder der eine Straftat begeht, egal welchen alters muß dafür zur Rechenschaft gezogen werden, es geht nämlich hier nicht um irgeneinen Eierdiebstahl, hier geht es um Schändung von Frauen, und das kann nicht verharmlost werden auf grund eines unmündigen alters.

    • Wer schwer kriminelle Straftaten begehen kann, der kann auch dafür büßen. Das sind keine Kinderstreiche. Das ist vorsätzliche Brutalität.

      Das ist derselbe Typ „Kind“, der in der Schule Klassenkameraden die Sachen abzieht.

    • Das wäre eine Möglichkeit.
      Denn nur die Eltern können solche Gfraster noch bändigen.
      Auf der anderen Seite, Sippenhaftung gibts ja nur bei den pösen Rääächten.

    • Strafrechtlich könnte man sie ganz vielleicht („…wer die Tat …durch einen anderen begeht.“ ???) wegen mittelbarer Täterschaft drankriegen – sehr unwahrscheinlich., Zivilrechtlich sieht es genauso finster aus: in wenigstens 99 Prozent der Fälle ist von den Eltern solcher Früchtchen keine müde Mark zu holen. Am besten rauswerfen, die ganze Bagage, auch auf die Gefahr hin, daß sie eine Woche später schon wieder vor der Tür stehen und genau das zu verhindern bzw. zu unterbinden sollte der Hauptansatzpunkt sein.

    • Wenn ein Kind erwachsene Straftaten begeht, sollte es auch wie ein Erwachsener verurteilt werden. Das Konzept von Gut und Böse, Richtig und Falsch lernt man nicht erst mit 14 Jahren.

  13. Es ist unfassbar, mit was für einer Selbstverständlichkeit diese Horden über unser Land herfallen. Wie Heuschrecken. Wachsamkeit auf jedem Supermarkt-Parkplatz ist vor Bettlerbanden und Trickdieben gefordert. Ich hab allerdings demletzt eine tolle, kostenlose App entdeckt. OpenEyez heißt die und gibts, glaub ich, derzeit nur für Android-Handys. Nach Alarmauslösung werde alle Nutzer im Umkreis verständigt und vernetzt. Der Standort vom Auslöser wird auch präzise angezeigt. Jedes Opfer von Straftaten kann so den Fokus auf das Delikt richten und Täterbeschreibungen etc. weitergeben. In Echtzeit. http://www.openeyez.eu

  14. Kein Herabsetzen des Alters wird was nützen, sondern nur die sofortige Abschiebung in ein Kinderheim im Heimatland.

  15. Na ja, bei NTV war zu hören, das sie jubelnd das Polizeirevier verließen und das die junge Frau leicht geistig behindert ist. Was der ganzen sache noch etwas Nachdruck verleiht

  16. Die Forderung ist auf jeden Fall berechtigt. Spätestens mit 12.

    Man sollte allerdings auch das Alter für Erwachsenenstrafrecht auf 15 oder 16 setzen!

    • Logisch, wer vergewaltigen kann, ist auch als strafmündig zu erklären. Wie wurde das Alter der Knaben überhaupt festgestellt? Vielleicht sind sie ja soweiso viel älter.

  17. Was nützt die Jugendhaft, wenn sie ein Ponyhof mit Rund-um-Betreuung ist. Wir brauchen Gefängnisse, die eine abschreckende Wirkung haben!

    • Aber auch der deutsche Erwachsenenknast ist für viele Straftäter nicht abschreckend.

  18. Das ist ein Geschäftsmodell für unter vierzehnjärige, auch Klauen und sonstige Straftaten zählen dazu und von den Eltern meistens gefördert.

    • Für Eltern von strafunmündigen Straftätern plädiere ich für den Entzug des Kindergeldes. Das wird wohl eher wirken.

Kommentare sind deaktiviert.