Junge Frau von Bulgaren vergewaltigt – die jüngsten Täter sind erst 12 Jahre

Foto: Screenshot/Youtube

Mülheim an der Ruhr: Freitagabend kam es an der Straße Eppinghofer Bruch zu einem schweren Sexualdelikt, berichtet die Polizei.

Anwohner waren durch die Unruhe ihres Hundes aufmerksam geworden und schauten nach dem Rechten. Im Grünbereich hinter ihrem Garten bemerkten sie eine junge Frau und zwei „männliche Personen“. Vermutlich aufgeschreckt von den Anwohnern, flüchteten die beiden über den parallel verlaufenden Radweg. Sofort nach Eingang des Notrufes setzte die Einsatzleitstelle mehrere Streifenwagen ein, darunter Beamte in Zivil und polizeiliche Hundeführer. An der Heißener Straße 86 entdeckten uniformierte Beamte der Mülheimer Inspektion eine Gruppe Jugendlicher und Kinder. Nachdem sie die Gruppe gestellt hatten verdichtete sich der Verdacht. Die drei männlichen 14-jährigen Jugendlichen und die zwei 12-jährigen Kinder sind bulgarischer Nationalität und in Mülheim a. d. Ruhr gemeldet.

Die Polizei ermittelt nun gegen die fünf dringend tatverdächtigen Personen. Die verletzte junge Frau kam ins Krankenhaus und wird nach der ärztlichen Versorgung polizeilich unterstützt und betreut.

Quelle: Opposition 24

Loading...

24 Kommentare

  1. Nun ja, auch die 3 strafmündigen Täter sind wieder auf freiem Fuß. In Mülheim hat man keinen Haftgrund gefunden. Scheinbar sind die dort des Lesens nicht mächtig oder sie kennen den § 112a StPO nicht.

  2. Wäre interessant wie viele Geschwister die „Bulgaren“ noch im Heimatland haben die Kindergeld beziehen und ob ihre Eltern hier 3 oder 6 Monate lang gearbeitet haben um diese Leistungen beziehen zu können.

  3. Die ethnischen Bulgaren sind so wie die ethnischen Rumänen in ihrer Mehrheit hoch anständige Menschen. Diese Vergewaltigergruppe ist genauso viel oder wenig bulgarisch, wie die Gruppenvergewaltiger kürzlich auf Mallorca Deutsche waren.

    • „Hoch anstaendige Menschen.“ Im Gegenteil!!!!
      Diese Laender sind extrem korrupt und disfunktionell!
      Ganze Landstriche in Osteuropa sind entvoelkert und ihre Menschen nach Deutschland umgezogen.
      Alles dank der EU und dem Schengen-Abkommen!

    • „Hoch anstaendige Menschen.“ Im Gegenteil!!!!
      Diese Laender sind extrem korrupt und disfunktionell!
      Ganze Landstriche in Osteuropa sind entvoelkert und ihre Menschen nach Deutschland umgezogen.
      Alles dank der EU und dem Schengen-Abkommen!

    • Vorsicht. Bulgaren, also die, die man als solche bezeichnen sollte, sind sehr liebenswerte und sehr gastfreundliche Menschen. Korrupt ist höchstens das System, die Menschen selber nicht. Klar gibt hier und da ein wenig Handgeld, weil man bestimmte Sachen haben will, aber das ist hier genauso.

    • Das diese Länder korrupt und dysfunktional sind, liegt an ihren Regierungen. Alles lupenreine und EU-affine Demokraten. Man wird in D nur wenige „echte“ Bulgaren finden. Sie lieben ihre Heimat, sind anständig, fleißig und patriotisch. Ähnliches gilt für die Rumänen, die für gewöhnlich Nachfahren germanischer Stämme sind. In den 80´er Jahren kamen vereinzelt „echte“ Rumänen und „echte“ Bulgaren zu uns. Als „echte“ Flüchtlinge. Sie flüchteten vor den Schikanen und Repressalien der sozialistischen Regierungen. Ich hatte zu meiner Schulzeit einen rumänischen Freund. Er ging dann aufs Gymnasium und ich auf die Realschule. Seine Eltern waren Zahnarzt und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität. Zwischen diesen Rumänen und jenen, von denen die Bezahlschreiberlinge berichten liegen Welten!

  4. Heute in BR5 die Diskussion der „3 Köpfe“ gehört. Die Beiträge kreisten nur darum, warum Rackete nicht HELFEN darf. Wie unmenschlich und populistisch Salvini agiert. Tenor: Wir müssen HELFEN. Alternativlos. Immer mehr reinholen, die Folgen interessieren nicht, können ausgeblendet werden bzw. sind Argumente der Rechten. Zwei Drittel der Deutschen finden das gut Punkt.

    So ein Zeugs läuft dort jeden Sonntag, wenn ich nur das Radio einschalte.

  5. Die gehörten dann zu dem Klientel Bulgaren, die sich in Deutschland einfach das nehmen, was sie wollen.
    Egal ob im Supermarkt, auf der Strasse (Handy + Bargeld) oder beim Anblick von Frauen ( wenn denen nach Sex zumute ist). Es hat sich da längst herumgesprochen und gehört zum “ Geschäftsmodell “ – Minderjährigen passiert in Deutschland nichts.

  6. Es wird immer kranker – reicht es nicht, dass wir uns von den Neuzugängen in Acht nehmen müssen – jetzt die nächste Täter Gruppe? Zumindest wurde hier gleich mal die ethnische Abstammung bekannt. Hoffentlich zieht man hier hart durch und spricht Recht. Diese Jugendlichen gehören in eine Institution, die Ihnen Nachhilfe gibt, was erlaubt und was verboten ist, denn die Eltern scheinen dies nicht zu können

    • Die ethnische Abstammung sicher nicht. Sie werden als Bulgaren tituliert, genauso wie die „Deutschen“ auf Mallorca mit Gruppenvergewaltigung

    • Der Balkan war 500 Jahre unter tuerkischer Herrschaft!
      Die Bulgaren selber kommen aus Zentralasien!
      Fakten anstatt Plattitueten!

    • Der Balkan war 500 Jahre unter tuerkischer Herrschaft!
      Die Bulgaren selber kommen aus Zentralasien!
      Fakten anstatt Plattitueten!

    • Und? Deshalb darf man hier Straftaten begehen🤔🤔🤔 habe ich geschrieben, dass es eine Täterschaft aus der muslimischen Schicht ist? Verstehendes Lesen ist keine Kunst.

    • Richtig.Ursprüngliches Reitervolk. Geschichtsunterricht in deutschen Schulen?Nur zwischen 1933 und 1945,aber Siegergeschichtsschreibung!!Sonst alles Nazis,oder? Ich muss aufhören,die Galle kommt mir hoch!!

  7. Die wollten nur spielen. Der neue, grünlinke Sexualkundeunterricht, der mit Eintritt in den Kindergarten Pflicht ist und Vulven malen ….
    Dafür muss man schon Verständnis haben. Die Handhabung von Sextoys und des eigenen Körpers muss erlernt werden.

  8. 12 und 14, da kommt die Frage auf ob da die Täter nicht einfach mal etwas jünger gemacht werden so das man um eine Gerichtsverhandlung herumkommt?
    Bei der heutigen Justiz/Staatsanwaltschaft ist das kein Unding!

  9. Soso… zwölf und vierzehn Jahre alt sollen die sein? In diesem Alter kommt man auf die Idee eine junge Frau zu vergewaltigen? Man sollte wohl eher nochmal 10 Jahre dazurechnen, denn zählen können die selbst doch meist nicht – aber für kriminelle Machenschaften aller Art sind die meisten zu haben.

  10. @Heinz Elmann:

    Unterlassen Sie kuenftig solche „Kommentare“!
    Soetwas wird hier nicht geduldet!
    Sehen wir kuenftig weiterhin „Kommentare“ dieser Art, werden wir Sie bitten, dieses Forum schnellstens zu verlassen.
    Halten Sie sich an die Kommentarregeln!

    Ich hoffe, ich habe mich deutlich ausgedrueckt!

Kommentare sind deaktiviert.