Irrenhaus Deutschland: Deutsche demonstrieren für noch mehr „Flüchtlinge“

Gutmenschenfamilie (Bild: Collage/Screenshot)
Gutmenschenfamilie (Bild: Collage/Screenshot)

Bundesweit gingen gestern tausende Menschen auf die Straße für die „Rechte von Schiffbrüchigen und Geflüchteten“. Der Schwerpunkt der Demonstrationen lag in Nordrhein-Westfalen, wo in 13 Städten Kundgebungen und Mahnwachen stattfanden, wie „RP Online“ berichtete.

Die Naivität und Gutherzigkeit der Deutschen kennt keine Grenzen. Ihnen kann man jedes Schmierentheater als bewegendes Drama verkaufen… wach werden sie nie oder erst, wenn es zu spät ist. Da erklärte gestern der Flüchtlingsbeauftragte der Deutschen Bischofskonferenz,  Erzbischof Stefan Heße, Carola Rackete stünde „in der Nachfolge Jesu“. Die Vergöttlichung hat bereits eingesetzt, Selig- und Heiligsprechung zu Lebzeiten, also „ante mortem“ dürften nicht lange auf sich warten lassen, ebenso wie Rufe nach Friedensnobelpreis und Bundesverdienstkreuz. Was Gretel Thunberg fürs Klima, ist Rackete für die Seenotrettung.

Zugleich versucht gerade ein breites gesellschaftliches Bündnis von Linken, Grünen, Gewerkschaften, Kirchen und Asylverbänden mit allen Mitteln, noch mehr deutsche Städte zu „sicheren Häfen“ zu erklären, wo die Passagiere der Seenotrettungsschiffe – unter bereitwillig in Kauf genommener Überdehnung oder eklatanter Verletzung des Asylrechts – „unbürokratisch“ Aufnahme finden sollen – auf Kosten des deutschen Sozialstaats, versteht sich. Aktuell gerade tobt die Auseinandersetzung hierüber in Nürnberg, wo die SPD einen entsprechenden Antrag im Stadtrat eingebracht hat.

Und jetzt gehen die Deutschen auch noch für die grenzenlose Aufnahme von immer mehr Afrikanern auf die Straße. Der „Nachhaltigkeitsgedanke“, das Asylrecht, die von jeder erfolgreichen „Rettung“ ausgehende Sogwirkung: All das ist bei diesen Demos ebenso unwichtig wie Fragen nach der Finanzierbarkeit oder der technischen Umsetzung einer obergrenzenlosen Aufnahme, angesichts von rund 750 Millionen ausreisewilligen Menschen alleine auf dem schwarzen Kontinent. Hier geht es allein um „Haltung“ und darum, sich im eigenen moralischen Glanz zu sonnen. Überwiegend sind es Altlinke, politisch aktive Rentner, alte weiße Männer und Frauen, die demonstrieren. Man trifft diesen Typus sonst auf Jazzfestivals, auf dem Parkplatz von Alnatura oder vor dem Toren von amerikanischen Militäreinrichtungen in Deutschland, wo sie gegen den „US-Imperialismus“ auflaufen; jetzt sind es also die Mittelmeerflüchtlinge. Man geht mit der Zeit. Doch auch einige auf Kurs gebrachte Jüngere, die neben den „Fridays“-Klimaschwänzerorgien noch Demokapazitäten übrig hatten, und geschickt vor den Karren gespannte Flüchtlinge beteiligen sich an den Kundgebungen: Sie errichten „Mahnwachen“ und ziehen mit Transparenten durch die Fußgängerzonen, skandieren „Niemand darf ertrinken“ oder „Stoppt das Sterben im Mittelmeer“. Dass das Problem, um das es hier geht, nicht in der Rettung von Ertrinkenden liegt, sondern allein darin, was anschließend mit den Geretteten geschieht, hat ihnen niemand erklärt – oder es will ihnen allesamt nicht in den Schädel.

Auf Facebook finden sich Kommentare von Demonstrationsteilnehmern, die den bedenklichen Geisteszustand breiter Teile der deutschen Normalbevölkerung reflektieren; so schreibt heute nachmittag auf Facebook eine Dame: „Wir standen an einer Brücke unserer kleinen Stadt Gronau zur Mahnwache, der Wind pfiff schon ganz schön um unsere Ohren. Ich fühlte in diesem Moment sehr intensiv, wie extrem grausam es sein muss, bei hohem Wellengang, vielleicht ein Baby im Arm, um mein nacktes Leben kämpfen zu müssen von der Welt nicht gewollt zu sein. Es gibt keine illegalen Menschen in Not!“ Und ein junger Demonstrant schrieb: „Warum lasen wir nicht die AFDler alle absaufen und die Nazis fertig!?lieber tausend gerettete aus Afrika als ein Nazi Afd ler sage ich euch!!!!“ (Rechtschreibfehler laut Original). Beide Kommentare wurden quittiert von hunderten Likes – und damit ist dann eigentlich auch schon alles gesagt. (DM)

Loading...

131 Kommentare

  1. Eines ist sicher: Das wird auch diejenigen, die da protestieren noch sehr teuer zu stehen kommen. Leider nicht nur die, sondern auch alle, die dagegen sind.

    • ja, aber meist haben diese Leute Geld geerbt, oder Leben auf Kosten ihrer Eltern Das Gefühl kein Geld zu besitzen kennen diese Schwachköpfe sicher nicht.

  2. 80 % haben “ weiter so “ gewählt…von denen ist hier die Rede und das ist nunmal die Mehrheit der Deutschen …

    • …vielleicht erklären Sie es mir ?

      …wer nicht AfD gewählt hat, hat “ weiter so “ gewählt und das kann man drehen und wenden, wie man will…also ganz genau sogar knapp 87 %

  3. Korrektur: auch ich gehöre zu jenen „alten weißen Männern, die man auf Jazzfestivals findet“, käme allerdings niemals auf die Idee, solche hirnlosen Idioten zu unterstützen!

  4. Hat man den Gutmenschen auch die Frage gestellt wer das hier alles bezahlen soll? Die werden wieder Bürgen und wenn’s um’s bezahlen geht sind plötzlich auch ihre angeblichen Nazi s und Afd ler recht dafür.

  5. Ich gehe davon aus, dass den staatlichen Stellen über 90 Prozent aller Teilnehmer einer jeden Demo oder sonstigen Veranstaltung in Deutschland namentlich – inklusive Adresse, Geburtsdatum und Bankverbindung – bekannt sind, bevor diese überhaupt angefangen hat. Und das schon seit Jahren. Stichwort: IMSI-Catcher. Beispielsweise.

    In den zweifellos werdenden Zeiten knapper Kassen sollte es dann gut möglich sein, den guten Menschen heutiger Tage eine Zahlungsaufforderung für die auflaufenden Kosten der kommenden Tage per Einschreiben zuzustellen. Man kann natürlich auch direkt pfänden …

    • Spannend, nicht?! Geschichte wiederholt sich, wie man hier gut erkennen kann.
      Die Deutschen geben sich – wieder einmal – einer totalitären Ideologie hin.

  6. Man sollte sie aus seinem Freundes- und Bekanntenkreis rigoros entfernen.
    Das erspart Zeit und unnötige Konfrontationen.
    Es geht mir erheblich besser, wenn ich sie ignoriere.
    Der öffentliche Raum ist gefährlich genug und benötigt daher einen schärferen Rundumblick

  7. Der Hang der vielen Deutschen aus der „Erbengeneration“, jedem zu helfen – ohne Rücksicht auf Verluste und ohne Gedanken an die Zukunft – ist erschreckend.
    Jetzt werden keine herrenlose Strassenköter aus Spanien mehr nach Deutschland gebracht, sondern Schwarze aus Afrika. Nur damit einigen Gutmenschen einer dabei abgeht, etwas vermeintlich „Gutes“ getan zu haben.
    Die Folgen dürfen andere tragen.
    M.M. nach ist Deutschland nicht mehr zu retten.
    Zu stark sind die Kräfte, die Deutschland – so wie es mal war – zerstören wollen.
    Das ist lange vorbereitet worden : Infiltrierung von Kindergärten, Schulen, Unis und Justiz und Aufbau einer regierungshörigen Medienlandschaft. Da wird eine AfD auch nichts ausrichten können.
    Aufgewacht wird erst, wenn es tüchtig knallt, aber dann ist es zu spät.

    • Seit 2015 gibt es in Deutschland auch kritische Stimmen zur Massenmigration.

      Insofern wurde damit schon angeregt die Sache etwas kritischer zu betrachten.

      Hätte es diese Stimmen nie gegeben wäre die Massenmigration auch in den Folgejahren genau so weitergegangen.

      Es sind aber viel weniger Menschen geholt worden und es dürfte in Zukunft politisch immer schwieriger werden weitere Millionen von Menschen jedes Jahr zu holen.

      Zu sehr ist aufgefallen, dass die Integration in den Arbeitsprozess und in die Gesellschaft so gut wie nicht funktioniert hat.

      In Wirklichkeit findet diese Integration auch überhaupt nicht statt, weil durch die Massenmigration eine Wirtschaftsankurbelung bewerkstelligt werden soll.

      Es reicht also völlig viele Millionen nach Europa einzuladen und mit öffentlichem Geld auszustatten.

      Die Migranten werden dieses Geld wieder unverzüglich der Wirtschaft zurückbringen.

      Die Finanzeliten können somit ihre Umsätze und Gewinne steigern.

      Und genau das war die Absicht.

      Seit 2015 kann man gut sehen wie es grenzenlos funktioniert.

      Die Massenmigration ist das Geschäftsmodell der CDU und der SPD.

      Läuft!

    • Schließe mich Ihrer Meinung an. Ich glaube auch, dass das Land verloren ist. Der Drops ist gelutscht. Eine kleine aggressive Anarcho-Truppe, befeuert von Soros & Co., trifft auf eine Wohlstands-degenerierte Mitläufer- und Untertanenbevölkerung. Das Ergebnis hätte ich vor ein paar Jahren niemals für möglich gehalten.

    • Vergessen Sie es. Ich glaube, eine „Bundeswehr“ ist personell und material mäßig schlechter ausgestattet, als jene, die neu ins Land gekommen sind.
      Die sind ausserdem zu allem bereit – ohne Rücksicht auf irgendwas.

    • Es bedarf z.B. nur eines mutigen Generals und einer überschaubaren Menge Soldaten, hinreichend Stadien haben wir ja schon.

    • Schließe mich Ihrer Meinung an. Ich glaube auch, dass das Land verloren ist. Der Drops ist gelutscht. Eine kleine aggressive Anarcho-Truppe, befeuert von Soros & Co., trifft auf eine Wohlstands-degenerierte Mitläufer- und Untertanenbevölkerung. Das Ergebnis hätte ich vor ein paar Jahren niemals für möglich gehalten.

    • Seit 2015 gibt es in Deutschland auch kritische Stimmen zur Massenmigration.

      Insofern wurde damit schon angeregt die Sache etwas kritischer zu betrachten.

      Hätte es diese Stimmen nie gegeben wäre die Massenmigration auch in den Folgejahren genau so weitergegangen.

      Es sind aber viel weniger Menschen geholt worden und es dürfte in Zukunft politisch immer schwieriger werden weitere Millionen von Menschen jedes Jahr zu holen.

      Zu sehr ist aufgefallen, dass die Integration in den Arbeitsprozess und in die Gesellschaft so gut wie nicht funktioniert hat.

      In Wirklichkeit findet diese Integration auch überhaupt nicht statt, weil durch die Massenmigration eine Wirtschaftsankurbelung bewerkstelligt werden soll.

      Es reicht also völlig viele Millionen nach Europa einzuladen und mit öffentlichem Geld auszustatten.

      Die Migranten werden dieses Geld wieder unverzüglich der Wirtschaft zurückbringen.

      Die Finanzeliten können somit ihre Umsätze und Gewinne steigern.

      Und genau das war die Absicht.

      Seit 2015 kann man gut sehen wie es grenzenlos funktioniert.

      Die Massenmigration ist das Geschäftsmodell der CDU und der SPD.

      Läuft!

    • Ihre „Wirtschaftstheorie“ ist leider falsch. Die „öffentlichen Gelder“, die man an die Scheinasylanten verteilt, muss man der Wirtschaft und den schon länger hier lebenden zunächst wegversteuern, kann von diesen also nicht mehr ausgegeben werden. Das Ganze ist somit bestenfalls ein Nullsummenspiel.

    • Es ist völlig korrekt, dass die öffentlichen Mittel den fleißig arbeitenden Inländern „wegversteuert“ wurden. Durch die Kosten der Migration werden sie zielgerichtet wieder der Wirtschaft zugeführt.

      Der Staat hat es mit der Massenmigration in der Hand die Zahlungsströme somit vermehrt zur Wirtschaft zu lenken und beeinflusst damit auch die Sparquote. Hinzu kommt die Preissteigerungstendenz der Mieten und bei den Gütern des täglichen Bedarfs durch die erhöhte Anzahl der neuen Konsumenten.

      Das „volkswirtschaftliche Nullsummenspiel“ interessiert die Großwirtschaft weniiger, denn sie denken rein betriebswirtschaftlich und sehen nur ihre Umsätze, die durch den Zuzug seit 2015 besonders angestiegen sind.
      Für Politiker und die Wirtschaft ist es wohl sicherer den höheren Konsum durch Zuzug zu erzeugen, da die arbeitenden Inländer womöglich mit höheren Löhnen vermutlich auch etwas mehr sparen würden.
      Daher wird auch Juncker nicht müde immer noch zu erwähnen, dass Europa wenigstens noch weitere 5 Mio. Migranten benötigt damit „Europa gerettet“ werden kann.
      Auch die UN fordern seit vielen Jahren die Massenmigration zum Zwecke der Wirtschaftsankurbelung.

      Bezahlt haben das freilich immer die fleißigen Inländer am Arbeitsplatz.

    • Das stimmt nur bedingt. Die Steuergelder, die man den Migranten schenkt, werden in nicht unerheblichem Umfang nicht in Deutschland ausgegeben ( kommen also nicht der hiesigen Wirtschaft zugute), sondern in deren Heimatländer transferiert.

    • Das ist nicht ganz korrekt. Die Migranten können nur einen Teil des Taschengeldes in ihre Heimatländer überweisen.

      Der überwiegende Teil der öffentlichen Mittel, die den Migranten zur Verfügung steht wie beispielsweise Wohnung, Beratung, Sprachkurse wird vom Staat intern verrechnet und verebleibt somit im Inland und erhöht folgerichtig auch die Umsätze der beteiligten Unternehmen.

    • Das meiste Geld, was Migranten beanspruchen wird intern verrechnet s. o. und steht ihnen nicht zur Verfügung.

      Sie können nur einen Teil des Taschengeldes überwiesen. Dieser Anteil ist aber relativ klein. Man könnte diesen Teil auch als aktive Entwicklungshilfe für Afrika sehen, da sie auch zum größten Teil bei den Familien ankommt.

      Die korrupten Landesfürsten haben also damit kaum Möglichkeiten die ansonsten vom Staat gezahlten Entwicklungsgelder für sich abzuzweigen!

  8. Selbstmörder lesen nur eine Seite der Medaille, jung und dumm.
    Nazi-Methoden anprangern und dann selber vorschlagen, DAS IST die reine unverfälschte Dummheit eines Großteils der Deutschen und Europäer.

  9. Vieleicht haben sie es verdient vom Planeten gefegt zu werden. Zitat Bruce Willis in 12 Monkeys.

    • Das ist wohl zu einfach, denn Politiker haben auch eine Verantwortung ihren Wählern gegenüber, die die Werte am Arbeitsplatz geschaffen haben, die dann fast schon leichtfertig von Politikern umverteilt werden.

  10. Das sind alles Wohlstand Bürger, diejenigen die hart für ihr Einkommen Arbeiten müssen haben alle eine anderer Meinung, Den Gutmenschen wird noch diese schwarze Soße um die Ohren fliegen, darauf kann man Gift nehmen.

    • Besitzt der Begriff „Wohlstandsverwahrlosung“ also Berechtigung in Hinblick auf dieses Klientel und auf die freitäglichen Schulschwänzer ?

  11. Freunde der Asylindustrie, rückt doch mal zusammen in euren Buden, damit wir dort zusätzlich ein paar Afrikaner unterbringen können.

  12. Den Teilnehmern an diesen Demos kann nur VOLLVERBLÖDUNG auf höchstem Niveau bescheingt werden.

    • Würde man ein Schild hochhalten mit der Parole,
      “ Hirn statt Heititei und Schlepperei“,
      dann würde sich das wahre Gesicht der moralinbesoffenen Vielfaltspinsel schnell zeigen!

    • Neuauflage des „…heute gehört uns Deutschland und morgen die ganze Welt…“ ???

      Wie schrieb jüngst in der NEUEN ZÜRCHER ZEITUNG deren Redakteur Gujer so treffend ? :

      Der hässliche Deutsche trägt keinen Stahlhelm mehr – er belehrt die Welt moralisch

    • und über Trump herziehen und beschimpfen, das paßt ins Bild. Besserwisserei und Klugscheißerei ist das.

  13. Nachfolge Jesu… was für ein anmaßender Unsinn. Jesus war Wanderprediger. Er hat sich nie zu Seenotrettung, Migration, Fluchtursachen, Seerecht oder ähnlichen Themen geäußert.

    • Doch, die Bibel hat da Beispiele:
      Die Teilung des Meeres, die Rettung aus Ägypten, die Sklavenhaltung dort, das Seerecht wohl eher nicht aber Jesus konnte über Wasser gehen…
      Wer die Bibel kennt, sollte auch den Koran kennen und der ist tödlich.

    • Zu Jesu Zeiten gab’s noch keine Bibel. Insbesondere kein Neues Testament. Das wurde erst nach seiner Zeit geschrieben. Seine Idee war das nicht.
      War es nicht Jesus, der mal bei Sturm auf dem See gesagt hat: Vertraut! Die sollten nicht auf einen anderen Kahn umsteigen.

    • Ist mir scheißegal wer Dein Vater ist. So lange ich hier am Angeln bin latscht Du mir nicht über’s Wasser. 😀

    • Ist mir scheißegal wer Dein Vater ist. So lange ich hier am Angeln bin latscht Du mir nicht über’s Wasser. 😀

    • Anderer Kahn? Die sollten vertrauen, dass sie in dem Sturm nicht untergehen können, alles Metapher…

      und diese Beispiele lieben die Pfarrer, Pastoren ja deshalb auch so sehr als Argument um den Kirchengläubigen die Afrikarettung zu verkaufen als alleinige Seeligmachung zum Gutmenschentum.

      „Wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt“
      Martin Luther

  14. Keine Sorge! Mit der nächsten Wirtschaftskrise findet dieser Wahnsinn sein Ende und dann schlagen diese wohlstandsverblödeten Gutmenschen volle Kanne auf dem Boden der Realität auf. Wenn diese Spinner ihre angeschwemmten Ballastexistenzen auf eigene Kosten durchfüttern müssten wäre ganz schnell Ende Gelände.

  15. Ja, Psychologie der Massen nennt man das. Da gibt es ein Buch drüber von Gustave le Bon, sehr aufschlußreich!

  16. Wer auch immer, vermutlich Soros, diese Demos finanziert hat, sie wirken. Der Michel, ohnehin nicht der Hellste, glaubt alles und tut alles, was man ihm sagt, von ihm verlangt. Er finanziert seine Ausrottung durch und zugunsten von primitiven, vor allem nutz- und damit wertlosen Kreaturen aus der dritten Welt und die Verteilung deutscher Steuergelder an die Schmuddelkinder in Europa und die Pöbelnationen, also Süd-, Osteuropa und der Balkan. Den Deutschen ist nicht zu helfen, sie wollen es exakt so. Nur nicht der Teil, der kleinere, der noch einen Funken gesunden Menschenverstand hat. Es bleibt nur noch das Auswandern, in die neuen Bundesländer geht es fast auch nicht mehr, genauso verseucht von Humanschrott, Westeuropa ist tot, bleibt nur der Osten, oder andere Kontinente. Das Leben in DE, vor allem auch mit den Deutschen, ist kaum mehr zu ertragen.

  17. Diese Leute die da protestieren sind doch in Mehrheit die, die auch schon auf unserer aller Kosten leben, bzw, mit unserem Geld unterstützt an den Unis hocken und bis heute noch keinen Cent zum Wohle der Allgemeinheit gezahlt haben. Pfui Teufel !

  18. Die Personalien von jedem dieser Verwirrten*innen feststellen, dann bekommt Jeder sein Kontingent an „Schutzsuchenden“ zugewiesen, für die er / sie / es daheim zu sorgen hat !

    Punkt, Ende Aus !
    Spätestens in 2 Wochen würde keiner mehr auf die Straße gehen um so einen Unsinn zu fordern !

  19. Am deutschen Wesen soll die Welt genesen.
    Deutsche, ein Volk von Irren, mit verschwindend geringenen Ausnahmen.

  20. Ohne Worte!
    Als „normalen Deutschen“ fällt einem nichts mehr ein, was man dazu noch schreiben könnte.
    Zumindest nichts, wo man nicht strafrechtlich belangt werden kann!

  21. Leute nicht fordern, sondern aktiv werden. Es gibt genug straffällige Asylanten die ihr Zuhause aufnehmen könnt.

  22. Wer von denen nicht einen einzigen Flüchtling Zuhause auf eigene Kosten versorgt und verpflegt, ist eine Lachnummer und nicht ernst zu nehmen.

  23. Die Jahrzehntelange Gehirnwäsche und die tägliche Berieselung durch die Merkelmedien macht sich bemerkbar. 1 + 1 zusammenzählen, an der Fassade kratzen oder dahinter schauen, das haben leider viele verlernt.

  24. Der „Dichter und Denker“ FRIEDRICH SCHILLER beschrieb diese Mentalität einst als „himmelhochjauchzend zum Tode betrübt“……

    //Satire aus

  25. In Deutschland könnte man doch den Dummen Award einführen.
    Damit wäre alles gesagt , mir gehen diese hypermoralisten so auf die Nerven.
    Sollen sie halt Afrika und Arabien hier nach Deutschland bringen dann wäre Ruhe.
    Und jeder der dafür ist sollte sein ganzes hab und gut hergeben.
    Weil die Steuern nicht reichen würden so viele illigale zu ernähren.

    Henrik Broder hat recht , wenn man Schland ueberdachen würden wäre es die größte Irrenanstalt.

  26. In Anlehnung an Henryk. M. Broder – Deutschland ist ein Freiluft-Irrenhaus, mit Insassen, die einen ausgeprägten Hang zum Selbstmord haben. In diesem Land sind Menschen mit gesundem Menschenverstand oder Intelligenz unerwünscht, ebenso Leistungsträger. Willkommen sind jedoch blökende Schafe, die jede dumme Parole nachplappern, und Leistungsverweigerer, Schmarotzer und Dummschwätzer.

    Jeder Versuch, dieses Volk vor sich selbst zu beschützen, ist zum Scheitern verurteilt. Für aufrechte Menschen gibt es deshalb nur zwei Alternativen zum Aufstand – Klappe halten und in Deckung bleiben, oder das Land verlassen.

    Ich habe mich für Letzteres entschieden.

    • Nicht so ganz…Denn mit den Menschen, die gingen, ging auch sehr viel Geld, Intelligenz, Wirtschaftskraft…. SO haben sich diese Typen in Berlin sich das ganze wohl sicher nicht vorgestellt…
      Ergo errichtet man eine neue „Mauer“… nicht aus Beton & Stahl…
      Dieses mal deutlich perfider:

      Man erhoeht die Grundsteuern, verlangt „Gebuehren“ fuer dies & jenes, erfindet staendig neue „Abgaben“, die den Geldbeutel immer weiter schmaelern…
      Eben um DAS Geld, was ein Auswanderer eigentlich braeuchte, um sich einen Neustart zu finanzieren…

      Die „Neue Mauer“ :
      Noch mehr „Abgaben & Steuern“…..

      Alles kann rein, kaum noch jemand jedoch hinaus…..

    • Nicht so ganz…Denn mit den Menschen, die gingen, ging auch sehr viel Geld, Intelligenz, Wirtschaftskraft…. SO haben sich diese Typen in Berlin sich das ganze wohl sicher nicht vorgestellt…
      Ergo errichtet man eine neue „Mauer“… nicht aus Beton & Stahl…
      Dieses mal deutlich perfider:

      Man erhoeht die Grundsteuern, verlangt „Gebuehren“ fuer dies & jenes, erfindet staendig neue „Abgaben“, die den Geldbeutel immer weiter schmaelern…
      Eben um DAS Geld, was ein Auswanderer eigentlich braeuchte, um sich einen Neustart zu finanzieren…

      Die „Neue Mauer“ :
      Noch mehr „Abgaben & Steuern“…..

      Alles kann rein, kaum noch jemand jedoch hinaus…..

    • Jedes Jahr verlassen zwischen 250.00 und 300.000 deutsche Leistungsträger diese Freiluftklapse. Allmählich wirds eng für die linksgrünen Willkommensklatscher, denn immer weniger Steuerdeppen finanzieren deren Schwachsinn. Von deren ökologischen Unsinn mal ganz abgesehen,

  27. Diese Gutmenschen, die für „Flüchtlinge“ auf die Straße gehen, sind nichts anderes als stramme Linksextreme, die für die Grünen Wahlkampfhilfe machen.

    • ,,,und vorallem Nutznießer der Asylindustrie. Die wollen sich ihr einträgliches Geschäftsmodell nicht kaputtmachen lassen.

  28. Da die Kommunen doch dringend Wohnungen benötigt, sollte man bei so einer Veranstaltung oder in der Kirche, Anträge verteilen. Wer ist bereit bei sich Flüchtlinge aufzunehmen oder seine Wohnung gegen eine kleinere einzutauschen und monatlich 50€ und mehr auf ein Spendenkonto einzuzahlen. Damit die Integration gelingt sollte auch jeder der ein Auto besitzt, sich bereit erklären, die Rohdiamanten zu befördern.

  29. Keiner von denen hat einen Flüchtling mit nach Hause genommen? Heuchler. Bei uns haben die Idioten von „Unheilbar“ auch irgend so einen verträumten Kram gefordert. Abgesehen von zwangsverpflichteten Jungpionieren war nicht viel los…

    Ich kann es kaum erwarten, dass der nächste ökonomische Krisenschub den Dutt-Trägern und Hipstern das dumme Dauergrinsen aus dem Gesicht wischt.

    • Dushan Wegner schrieb und schreibt dazu relitätsnahe Bücher. Wer noch lesen kann in Deutschland, sollte sich so ein Buch kaufen. Würde die Bildung der Leser in die Höhe schnellen lassen. (Falls überhaupt gewünscht)

  30. Naja, „die Deutschen“ gingen wohl eher nicht auf die Straße.
    Lasst es in jeder Stadt 2000 Dummmenschen und bezahlte Claqueure von Grünen und Gewerkschaften gewesen sein, dann kommen vielleicht 25000 zusammen. Hört sich viel an, bedeutet aber, dass 79975000 Bürger nicht mitgemacht haben…..

  31. So Viele sind noch wegen keinem Mord, keiner Vergewaltigung, keinem Terror durch Migranten auf die Strasse gegangen. Auch nicht gegen Merkel und Konsorten. Man sollte das akzeptieren, Das ist Demokratie und vielleicht meinte Herr Luebcke genau das als er empfahl zu gehen wenn es einem nicht gefaellt. Unser Volk hat keine Identität mehr und es wird auch keinen Bestand haben. In 10 Jahren werden wir eine mehrheitlich muslimische Bevölkerung haben.

    • Das hat nicht nur mit Identität etwas zu tun.

      Die Politiker entscheiden einfach, dass die fleißigen Inländer am Arbeitsplatz relativ hohe Steuern bezahlen.

      Dadurch haben sie dann die öffentlichen Mittel geschaffen, die sie über die Massenmigration gezielt der Großwirtschaft wieder zuführen können.

      Der Wähler hat nun die Möglichkeit und kann entscheiden ob ihm das gefällt oder auch nicht.

      Jedoch war es in der Vergangenheit eher so, dass die Effektivzuwächse in der Wirtschaft auch den fleißig arbeitenden Bürgern zugute gekommen sind und nicht „einfach nur so auf dem Globus“ verteilt werden.

      Hieran zeigt sich auch eine gewisse Qualität einer Demokratie und es kann nicht sein, dass durch diese Art der Politik oder auch Wirtschaftspolitik eine Verteilung des Geldes von unten nach oben stattfindet.

      Mit seinem Hinweis auf Auswanderung hat Herr Lübcke sicherlich die Sache etwas überzogen. Er riskierte sicherlich auch dabei, dass es Widerspruch gibt.

      Und auch die Tatsache, dass durch mögliche zahlreiche Auswanderung von fleißigen Bürgern die inländische Produktion geschwächt wird zeigt auf, dass sein Hinweis womöglich wenig durchdacht war.

      Eigentlich war er ja Ökonom und hätte das auch wissen müssen, wenn er das als „Politiker so sagt“.

  32. Wie wäre es, die „Geretteten“ bei denjenigen auf deren Kosten unterzubringen und von denen versorgen zu lassen, die für mehr Flüchtlinge demonstrieren?

    Dann würde wohl bald keiner mehr dafür demonstrieren.

    Leider wird das nicht geschehen.

    • Hört sich ja erst einmal gut an , aber nur “ erst „. Denn sie sitzen ja nicht zu hause bei diesen Durchgeknallten im Wohnzimmer , sondern würde genau wie ihre Landleute hier rum laufen, dh. wir hätten diese genau so am Hals. Wir kennen alle die Geschichte mit den Bürgen, da haben wir zum Schluß auch bezahlt für die Dummheit dieser Idioten.

  33. Es scheint da zwei Gruppen von Irren zu geben.
    Die erste Gruppe sind Frauen und Mädchen, die tatsächlich eine „romantische“ Vorstellung von „Schiffbruch“ haben. Sie können sich nicht vorstellen, dass es ein abgekartetes Taxi-Unternehmen ist.
    Die zweite Gruppe sind Wahnsinnige, die uns mit der 3. Welt fluten wollen. – Ich habe in einem örtlichen Forum nachgefragt, ob sie Millionen von Afrikanern hier am Ort ewiglich ernähren würden. Antwort: Ja!

    • Ein Kurz-Video der Seebrücke-Demo vom 6.Juli in Berlin: Auf der Bühne standen nur Vorderlöchnerinnen, die damit ihre sexuelle Präferenz für das Fremde zeigen.
      Die von Ihnen benannte zweite Gruppe hätte keinerlei Chance, wenn sie nicht auf degenerierte Mensch*Innen treffen würde, welche offenbar nicht an Erhaltung ihres weißen Genoms interessiert sind.

    • das ist mir auch aufgefallen. Dumm grinsende junge Frauen und Mädchen, von nichts eine Ahnung, aber meinen mit ihrem Gefühl alles zu wissen. Ich denke bei Hitler im 3. Reich war es genauso. Wenn man die damaligen Aufmärsche beobachtet, die Fähnschenschwingenden Figuren waren sehr stark vertreten im weiblichen Geschlecht. Ist auch klar, die Männer waren im Krieg. Bitte nicht böse sein, das ist keine Diskriminierung. Schaut die Filme an, das war die Wirklichkeit. Und heute??.

    • Völlig korrekt, weil diese Gruppen die Problematik wenig durchschauen.

      Noch schlimmer ist, dass der massenhafte Zuzug oder das „Herholen“ das Preisniveau vieler Güter nach oben treibt und damit der Großwirtschaft höhere Gewinne ermöglicht.

      Die Massenmigration ist somit ein Geschäft und viele Leute glauben da an die Humanität der Sache.

  34. Den Friedensnobelpreis wird sie sich mit Greta teilen müssen, Greta ist ja noch so jung, die kriegt später mal einen ganzen. (Ironie aus).

    • Greta bekommt früher oder später den Friedensnobelpreis in Form einer Jacke mit der sie sich ganz doll lieb haben kann.

  35. Was bitte sind Westdeustchen? Wenn Sie schon Gift und Galle spucken, dann sollten Sie wenigstens die deutsche Rechtschreibung beherrschen!

  36. Die [Gott] vernichten will, denen raubt er zuvor den Verstand.
    quos vult perdere prius dementat
    Den Deutschen sozusagen auf den Leib geschrieben, denn:

    Nie zuvor war ihre Verblödung so manifest wie heute. Auf das Eintreten der oben beschriebenen Folgen dürfte daher nicht mehr lange zu warten sein. Selbst Udo Jürgens hatte dies längst erkannt: Volle Kraft voraus auf das nächstbeste Riff.

  37. Da findet sich – durch soziale Medien getrieben – der kleine Prozentsatz geistesschwacher, leicht emotionalisierbarer Buerger zusammen und erfreut sich daran, gehoert zu werden.

    Man sollte das nicht ueberbewerten.

    • Die Medien brauchen ihr Publikum. Da verkaufen sie die Bloeden fuer bloed, anders ist kein Geschaeft mehr zu machen.

      Seit die Printmedien ins Internet gedraengt wurden und die Profite ins Bodenlose fallen, ist denen nix mehr heilig.

  38. Die Demonstranten sind total gehingewaschen.
    Man scheint dort zu glauben, dass das alles arme Flüchtlinge sind.

    Die ÖR machen einen guten Job bei der Verdummung der Bevölkerung.

    MfG
    Nr.3

    • oder: Dumm bleibt dumm, da helfen keine Pillen. Alter Spruch. Es gilt aber auch: Gefährlich wird es, wenn Dumme fleissig werden.

  39. Zu diesen Demonstranten fällt mir der Film ein: „… denn sie wissen nicht, was sie tun“ (Rebel Without a Cause). Jenen US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahre 1955 mit James Dean.

  40. War das eine Veranstaltung von der ARD oder vom ZDF? Oder warum haben die sonst aus einer glasklaren Straftat so eine Herz-Schmerz-Seifenoper gemacht? So eine Kummulation von Lügen und Unwahrheiten ist schändlich und unerträglich.

  41. Das schwerkranke Deutschland feiert seinen Untergang!

    Fast alle Deutschen bejubeln
    1) das Steuergeldzweckentfremden für immer mehr Haarsträubendes, vor allem für das lebenslange billionenteure Versorgen und Betreuen von immer mehr über das Mittelmeer kommenden Bildungsfernen
    2) das Weggefressenwerden der letzten Quadratkilometer Natur für Wohnungen und Infrastruktur zugunsten dieser Menschenmassen
    3) ihr eigenes Bereichertwerden durch die Koranverwirrtheit und das Dahinsiechenmüssen in einem Kalifat.

  42. Werte Demonstrationsteilnehmer, bitte nehmt doch jeder von Euch einen, wirklich nur einen dieser Schutzsuchenden für ca. ein halbes Jahr bei Euch zu Hause auf mit freier Kost und Logis. Ich glaube nach einem halben Jahr werdet Ihr nie wieder für diesen Wahnsinn demonstrieren.

    • Solange dieser Staat – entgegen geltender Gesetze übrigens – etwaige „Bürgschaften“ letztlich dem Steuerzahler aufnackt, werden DIE einfach so weitermachen.

      Gutmenschentum besteht nämlich stets darin, in der Kneipe einen großen Deckel zu machen und hernach andere dafür zahlen zu lassen.

      Sobald es finanziell ans persönlich Eingemachte geht, ist es ganz schnell vorbei mit diesem Gehabe.

  43. Na ja, es waren etwas über 30.000 Gehirngewaschene. Ist das etwa die Mehrheit der Deutschen? Wohl kaum. Das liegt im Promillebereich. In Deutschland gibt es die riesige schweigende Mehrheit die gegen weitere Zuwanderung und Ausplünderung ist. Vielleicht müssten die mal ihr Maul aufreißen, aber das würde man in den Medien natürlich nicht zeigen. Aber die paar Schreihälse werden mäßig aufgebauscht. Gibt doch jedem Schreihals einen Flüchtling mit nach Hause und er soll dann vollständig versorgt werden. Dann ist plötzlich Ruhe im Karton. Keiner von denen hat plötzlich Platz, Zeit oder Geld um jemanden aufzunehmen.

    • Was soll dieses Kleinreden der Totalverblödung der Deutschen?
      Sehen Sie sich doch nur die Wahlergebnisse an , dann erkennen Sie deutlich, welchen idiotischen Verlockungen die Deutschen auf den Leim gehen!

    • Sie sind sich sicher, daß es bei Wahlen in Deutschland stets rechtlich einwandfrei zugeht und nichts manipuliert wird ?

      Ich wollte nicht darauf wetten !

    • Da sind wir schon zwei , und ich bin mir sogar sicher, u. darum ist auch die AfD das Problem, denn sie könnte da mal Einblick erhalten und veröffentlichen .

    • Na klaaaaar doch…
      Alles „rechtlich einwandfrei“…
      S o bei der Wahl in Hessen:

      Passen die Zahlen nicht, wird einfach mal GESCHAETZT….

      SatMod off

    • Ich war Wahlhelfer bei der letzten Europawahl. Da wurde nichts manipuliert und es ging alles korrekt zu. Tatsache ist, die Leute sind so verblödet und wählen sich diesen Dreck zusammen. Diese Deppen drücken bei vollem Bewusstsein aktiv den Selbstzerstörungsknopf.

    • Quatsch. Bei 20.000 PEGIDA Demonstranten hatten die ziemlich die Hosen voll. Und ich hatte damals schon gesagt. 100.000 auf die Straße, und wir hätten eine andere Politik.

    • Blödsinn, es sei den es würde sich um eine echte Revolution also einen Umsturz handeln. Dafür sind 100.000 aber viel zu wenig.
      Innerhalb dieses Systems ändert sich nur ab und zu die Personalie im Führerhaus, das Gleis auf dem der Zug fährt und damit die Fahrtrichtung bleibt immer dieselbe, ab und an wird ne Weiche anders gestellt und ein kleiner Umweg gefahren, das Ziel bleibt, und das heißt UMVOLKUNG.

      Habe die Ehre

    • Die „schweigende Mehrheit“ ist ein Begriff, den ich überhaupt nicht mag.

      Es wird Zeit, daß die „schweigende Mehrheit“ ihre Sprache wiederfindet und solchen medial ferngesteuerten Multi-Kulti-Narrensaum marginalisiert.

  44. …Der Schwerpunkt der Demonstrationen lag in Nordrhein-Westfalen, wo in 13 Städten Kundgebungen und Mahnwachen stattfanden, wie „RP Online“ berichtete…

    Natürlich doch : Im ganz besonders verstrahlten Kalifat Nordrhein-Westfalistan……….ick wunder mir über jarnischt mehr !

    Hoffentlich schaffen DIE ihre „Neuansiedlung“ KLIMANEUTRAL™, sonst gibbet arge Schimpfe von der schwedischen Klima-Apostel…

  45. Hier bestimmen mittlerweile die unterbelichteten Vielfaltspinsel wohin die Reise geht und richten mit ihrer Hypermoralbesoffenheit unsere Sozialsysteme und die Wirtschaft zugrunde !
    Hinterher will wieder keiner dabei gewesen sein!
    Deshalb alles gründlich dokumentieren und aufbewahren!

  46. Warum halten wir Patrioten eigentlich den Kopf für die verblödeten Gutmenschen hin?
    Das Land ist verloren,der point of no return längst überschritten.
    Es wird uns alle in den Abgrund reißen.
    Man kann alle Hoffnung langsam begraben🙄

  47. Infantilität, Debilität und doktrinärer Hypermoralismus. Deutschland geht nicht melodramatisch zugrunde im Rahmen einer Nibelungen – Tragödie, nicht einmal mehr in Form eines Satyrspiels, mit dem die Tetralogie des antiken Dramas schloß, sondern als läppische Posse.

  48. Die hochnäsige Degradierung der Afrikaner zum „armen Asylsuchenden“ durch die selbsternannten „Gutmenschen“ ist zu hinterfragen. Und in dieser Form von rassistischen Vorurteilen geprägter Aberkennung jeglicher Eigenverantwortung „der da unten“ auch zu verurteilen.
    Denn der selbstverschuldete Geburtenüberschuss Afrikas und des Orients muss dort selbst bewältigt werden. Und rechtfertigt keinesfalls die widerspruchslose Hinnahme von Massenmigration, geschweige denn die hierzulande gerne zur Schau gestellte Willkommenstrance.

    Und es hat auch absolut NICHTS mit Rassismus zu tun, ein – als Ersatzlösung! – erfundenes „Recht auf ungehinderte Migration“ abzulehnen. Und stattdessen sein natürliches Hausrecht auf Verteidigung der gewachsenen Homogenität der Gesellschaft sowie die Abwehr von Überfremdung und Gefährdung seiner eigenen Kultur durch fremde Kultur- und Gesetzesverweigerer einzufordern; und mit strikter und kontrollierter Zuzugsbegrenzung auch anzuwenden.
    SO sehen Mitbestimmung und gelebte Demokratie aus!

  49. Das schwerkranke Deutschland feiert seinen Untergang!

    Fast alle Deutschen bejubeln
    1) das Steuergeldzweckentfremden für immer mehr Haarsträubendes, vor allem für das lebenslange billionenteure Versorgen und Betreuen von immer mehr über das Mittelmeer kommenden Bildungsfernen
    2) das Weggefressenwerden der letzten Quadratkilometer Natur für Wohnungen und Infrastruktur zugunsten dieser Menschenmassen
    3) ihr eigenes Bereichertwerden durch die Koranverwirrtheit und das Dahinsiechenmüssen in einem Kalifat.

Kommentare sind deaktiviert.