Deutsche Gutmenschen führen Krieg gegen Italien

Foto: Brainbitch/ Flickr/ https://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.0/
Mit dem Gummiboot über das Mittelmeer Foto: Foto: Brainbitch/ Flickr/ https://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.0/

Das Beispiel macht erwartungsgemäß Schule: Nach der erfolgreichen Schleppermission der „Sea Watch 3“ und der Gewissheit, dass die gelieferten Flüchtlinge in Europa, vor allem Deutschland aufgenommen werden, tut sich wieder was auf der etwas eingeschlafenen Mittelmeerroute. Deutsche Schiffe (und andere in ihrem Kielwasser) nehmen selbstbewusst Fahrt auf, die italienischen Häfen stehen unter Druck. Wir führen wieder mal Krieg gegen Italien.

600.000 afrikanische Migranten warten alleine in Libyen auf ihre Überfahrt: Es sind die, die Glück und/oder genug Geld hatten, überhaupt bis hierher durchgekommen zu sein, denn viele der sogenannten Flüchtlinge krepieren bereits jämmerlich auf dem Weg durch Afrika, vor allem in den Sahara-Anrainerstaaten. Doch diese schaffen es freilich nie auf den Radarschirm der Gut- und Bessermenschen. Es sind vor allem Länder wie Deutschland und die Seenotrettung, die für dieses grauenhafte Förderband und sein Weiterfunktionieren verantwortlich sind – indem sie aus pervertierter, völlig missverstandener „Menschlichkeit“ diesen neuzeitlichen kriminellen Menschenhandel am Laufen halten. Partout weigert man sich, aus den Erfahrungen anderer Einwanderungsstaaten zu lernen – obwohl nicht nur das australische Beispiel lehrt, dass die einzige Politik, die das Sterben auf dem Meer beendet, eine strikte Nulltoleranzstrategie wäre.

Davon will man nichts hören. Munter zieht man weiter Menschen aus dem Wasser – was okay wäre, wenn man sie konsequent an ihren Aufbruchsort zurückbrächte. Doch man pusht sie nach Italien, was den Pulleffekt beflügelt. Es ist die erste wieder von Deutschen zu verantwortende Invasion in Italien seit 75 Jahren – und sie vollzieht sich mit ähnlicher Unerbittlichkeit wie damals. Allerdings sind es keine militärischen Truppen, die dem Stiefelstaat zusetzen, sondern die Kriegsmarine der Gutmenschen in Gestalt der Schlepperschiffe. Das Brückenkopfkommando der „Sea Watch 3“ unter Carola Rackete hat die anderen Schiffe, die jetzt Morgenluft schnuppern, erst motiviert: Die deutsche „Alan Kurdi“ der Organisation „Sea-Eye“ hofft auf ähnliches mediales (und wohl auch finanzielles) Wohlwollen der deutschen Öffentlichkeit wie „Sea-Watch“ nach Racketes Coup. Auf die deutsche Politik als Unterstützter kann sie jedenfalls bauen: Gestern bat Innenminister Horst Seehofer allen Ernstes per Brief seinen Amtskollegen Salvini um Öffnung der Häfen für die Rettungsschlepperschiffe. Auch wenn dieser erwartungsgemäß das Ansinnen zurückwies, konnte Seehofer damit im deutschen Milieu Juste punkten – denn um Salvini-Bashing und Bloßstellung der italienischen „rechtsextremen“ Regierung geht es den Akteuren mindestens ebenso sehr wie um ihre Menschenfracht. Die „Alan Kurdi“ nahm, wie gestern spätabends bekannt wurde, inzwischen zwar Kurs auf Malta – doch man darf fast sicher sein, dass der „Rackete-Effekt“ zu weiteren gut gefüllten Rettungsschiffen führen wird, die Kurs auf Italien nehmen. (DM)

Loading...

85 Kommentare

  1. Die Gutmenschen scheren sich doch einen Dreck um die Befindlichkeiten anderer Menschen. Weder um die angeblich Schiffbrüchigen noch um ihre eigenen Nachbarn, die wegen den von ihnen angerichteten Wohltaten Söhne und Töchter verlieren. Sie sind nur an sich selbst interessiert und auch voll des moralischen Lobes für sich selbst, das zum Himmel stinkt. Sie wissen um ihre Erbärmlichkeit und ihre Heuchelei, was mit immer neuen moralischen Glanztaten ausgeglichen werden muss, nach denen sie bereits eine unstillbare Sucht entwickelt haben. Sie schrecken nicht davor zurück, ihre eigene Gesellschaft dafür zu zu zerstören und stellen das Wohl von zwielichtigen Fremden über das ihrer eigenen Kinder, die sie zuweilen auch verlieren, sich dann noch besser fühlen und nicht umhinkommen sich als Märtyrer der Buntheit hochzustilisieren. Man kann ihnen persönlich nur das Beste wünschen.

  2. Aber keinen Airbis der Luftwaffe… der kommt nie an. In dem Fall sogar ein Gottesgeschenk, das dafür sorgt das wir keinen weiteren Menschengeschenke mehr annehmen müssen. Das, was das Volk will, steht dem diametral entgegen was die Regierung macht. Aber es wird ja nicht direkt per Volksabstimmung dazu befragt, das traut sich die Politelite in Berlin nicht, denn ihre „Politik“ könnte vom Volk abgewatscht werden.

  3. Deutsche Politiker wissen haargenau, wie man diese Invasion unterbinden könnte. Aber sie tun es nicht ! Welche Interessen stecken dahinter?

    • Wenn man bedenkt, daß 600.000 noch kommen werden, dann ist das sicherlich so, daß Soros und seine Helfershelfer durch Afrika düsen und den Willigen Geld geben, damit sie auf die Boote können. Was für eine Riesensauerei vor der Weltgeschichte.

    • 600.000 reichen noch lange nicht…KGE hat bei Illner verkündet, dass 140 Mio. Klimaflüchtlinge auf dem Weg sind…

  4. Wann werden die hiesigen Verantwortlichen endlich wegen Beihilfe zum Menschenschmuggel gerichtlich zur Verantwortung gezogen ?

    Ich schlage den Internationalen Strafgerichtshof in DEN HAAG / Holland vor, denn Vertreter der hiesigen Justiz lassen sich ja schon in ZDF-Quasselrunden darüber aus, daß der Rechtsstaat in Deutschland – de facto – nicht mehr existiert (*)

    *

    (*) Sendung „LANZ“, 3.7.2019 – Oberstaatsanwalt Knispel wörtlich : Rechtsstaat „in weiten Teilen nicht mehr funktionsfähig“

  5. Der Blick richtet sich im Moment nur auf die Schlepperschiffe. Die meisten „Flüchtlinge“ werden jedoch bequem und komfortabel eingeflogen. Wurde ja zuerst abgestritten, dann zögerlich zugegeben, nur genaue Zahlen wird man nie erfahren. Über die nach wie vor sperrangelweiten Grenzen ganz zu schweigen.

    • Wir sollten doch der Weisheit der deutschen Regierung unter Merkel vertrauen, das sie alles richtig machen. Schließlich kommen ja zur Zeit keine 10.000 Geflüchtete mehr in Deutschland wie zu den hochzeiten der „Flüchtlingskrise“ im Herbst 2015 an. Was Merkel bei der Schließung der Balkan Route durch Österreich und anderen Balkan Ländern im Frühjahr 2016 ausdrücklich kritisiert hat. Die Alte konnte doch froh sein, das das passiert ist, denn wären diese Zahlen stabil geblieben, hätte Merkel die Grenze selbst dicht machen müssen oder die Bundestagswahl 2017 dramatisch verloren.

    • Wir sollten doch der Weisheit der deutschen Regierung unter Merkel vertrauen, das sie alles richtig machen. Schließlich kommen ja zur Zeit keine 10.000 Geflüchtete mehr in Deutschland wie zu den hochzeiten der „Flüchtlingskrise“ im Herbst 2015 an. Was Merkel bei der Schließung der Balkan Route durch Österreich und anderen Balkan Ländern im Frühjahr 2016 ausdrücklich kritisiert hat. Die Alte konnte doch froh sein, das das passiert ist, denn wären diese Zahlen stabil geblieben, hätte Merkel die Grenze selbst dicht machen müssen oder die Bundestagswahl 2017 dramatisch verloren.

    • Am Münchner Flughafen im Regelfall drei vollbesetzte Maschinen pro Woche. Selbstverständlich gut abgeschirmt von der Öffentlichkeit, weit abseits der normalen Terminals.

    • Das ist richtig, aber es gibt Schätzungen und die gehen von täglich(!!!) 5 – 10 Maschinen aus.

    • Rotationshofer hat ja gesagt, dass DE tgl. !!! 10 mal mehr “ Flüchtlinge “ aufnimmt als auf der sea-watch 3 waren.

    • Der Handtaschen-Waldi dreht sich doch so schnell, dass ich das als ROTATION bezeichne

  6. Wie meinen? Invasion in Italien? Vor 75 Jahren? Haben Hitler und Mussulini jetzt doch nicht gemeinsame Sache gemacht? Wieder mal sämtliche existierende Schuld auf unser Konto lenken, auch die der anderen? Tragen wir dann auch die Schuld für die knapp 500 Milliarden Euro der Italiener in unserem Target 2-Saldo?

  7. Viele deutsche Städte warten schon sehnsüchtig darauf, zumindest der kleine Haufen an Gutmenschen die dort Entscheidungsträger sind.
    Es ist dringend an der Zeit das persönliche Gespräch zu suchen.

    • Dieses, ich nenne es mal „Gegenwarts-Deutschland“, ist nicht moralisch, sondern MORALISCH VERKOMMEN — Offenbar besteht keinerlei Unrechtsbewußtsein (mehr), wenn es gewissen Kreisen nicht in den eigenen Gutmenschen-Kram paßt.

  8. Bitte ungern um etwas,würde mich aber freuen liebe Jouwatch-Freunde wenn ihr das neue Frei.Wild Video „Geartete Künste hatten wir schon“der Leserschaft zugänglich machen würdet,denn das ist wirklich gut.,und trifft es punktgenau.

  9. Der Seehofer war schon immer ein Drehhofer. Trotzdem, sein Wandel ist so extrem, dass ich mir sein augenblickliches Handeln nur mit einer Erpressung erklären kann. Der hat irgend welche Leichen im Keller.
    Straches plötzlich völlig veränderte Einstellung der IB gegenüber wahr ähnlich. Ich hatte da auch schon eine Erpressung vermutet und ein paar Monate später erfuhren wir auch mit was er erpresst wurde. Ich bin gespannt was beim Seehofer heraus kommen wird.

    • Der hat wahrscheinlich die Alimente für seine vielen unehelichen Kinder nicht rechtzeitig bezahlt…

    • Es ist keine Verschwörungstheorie, dass die Merkel so durchgedreht ist, als Obama sie via NSA ausspionieren ließ. Die Googles, Facebooks und wahrscheinlich aus Disqus dieser Welt wissen weit mehr über uns, als uns lieb sein sollte.

  10. Salvini droht immer nur.Im Endeffekt hat er dann doch alle anlegen lassen und die Migranten auf italienischen boden gelassen.Das muss aufhören!!

    • Und die italienische Justiz hat auch längst einen Linksdrall. Wenn die jemanden auf die Straße setzen wollen, ist es egal, was der getan hat.

    • Das ist das Problem, mit dem alle patriotischen Regierungen zu kämpfen haben: in Österreich, Italien, Ungarn, Polen und USA. Die jahrzehntelang gewachsenen linken Strukturen in den Städten und Gemeinden bleiben bestehen, auch wenn oben drüber die Regierung nach rechts wechselt. Linke Richter und Staatsanwälte können nicht ausgetauscht werden, sind häufig auf Lebenszeit gewählt. Deshalb ist es beinahe noch wichtiger Kommunalwahlen zu gewinnen, als Bundeswahlen; weil häufig die Städte und Gemeinden über die Besetzung der Richterstellen entscheiden. Glücklicherweise waren am 29. Mai Kommunalwahlen in Italien und die Lega hat viele ländliche Gemeinden erobern können. In wichtigen Großstädten haben aber die italienischen Sozialisten ihre Position verteidigt.

    • Das ist das Problem, mit dem alle patriotischen Regierungen zu kämpfen haben: in Österreich, Italien, Ungarn, Polen und USA. Die jahrzehntelang gewachsenen linken Strukturen in den Städten und Gemeinden bleiben bestehen, auch wenn oben drüber die Regierung nach rechts wechselt. Linke Richter und Staatsanwälte können nicht ausgetauscht werden, sind häufig auf Lebenszeit gewählt. Deshalb ist es beinahe noch wichtiger Kommunalwahlen zu gewinnen, als Bundeswahlen; weil häufig die Städte und Gemeinden über die Besetzung der Richterstellen entscheiden. Glücklicherweise waren am 29. Mai Kommunalwahlen in Italien und die Lega hat viele ländliche Gemeinden erobern können. In wichtigen Großstädten haben aber die italienischen Sozialisten ihre Position verteidigt.

    • Meines Wissens nach lässt Salvini nur dann Boote anlegen, wenn andere Länder verbindlich erklärt haben, die Flüchtlinge des Bootes komplett aufzunehmen. Salvini ist (ähnlich wie Orban) Nationalist; Italien zuerst. Er stellt sich jetzt nicht hin und schließt die Grenzen, damit kein Flüchtling nach Deutschland durchkommt. Das interessiert ihn nicht. Er muss genug Angriffe der EU und des tiefen Staates abwehren. Für die Deutschen verbrennt er sich nicht die Finger.

  11. Am deutschen (Un) Wesen wird Europa nicht genesen, sondern verwesen!
    Schon seltsam, dass fast nur deutsche „Seenotretter“ im Mittelmeer unterwegs sind und das groesste Geschrei wegen Klima und Fluechtlingen immer in D erschallt??!!

    • Ich habe mir von nix und niemand einen Schuldkomplex eintrichtern lassen. Was habe ich damit zu tun, dass deutsche Idioten vor meiner Geburt die rechte Hand gehoben und „Heil“ geschrien haben.

  12. Die Orchestrierung wird ab Herbst wohl „par avion“ durchgeführt, laut NDR sind mehrere A 400 zur Unterstützung
    im Kampf gegen den IS abkommandiert, auch eine
    Lazarettvariante.:-)

  13. Das Wort Seenotretter kann man schon nicht einmal mehr in Anführungsstrichen sehen. Es sind Korsaren, also Piraten, die ihre Fracht an der lybischen Küste auflesen und in Germoney abliefern. Das Perfide daran ist, sie nehmen das Geld nicht für ihre Ware (das wäre ja schließlich auch offener Sklavenhandel), sondern bekommen es von depperten Gutmenschen ganz freiwillig als millionenschwere „Spenden“ zugeschustert.

  14. Super Artikel ! Jouwatch bringt es mal wieder auf den Punkt.
    Genau das habe ich in meinen Italien-Videoclips dargestellt – wenn auch nicht so gut formuliert, dafür mit mehr Bildern ;))

  15. Und Asselborn aus Luxenburg legt noch einen drauf. Er fordert nun EU Schiffe, um die NGOs bei der Schlepperei, pardon Seenotrettung zu unterstützen.

    • Zumindest hat Salvini laut aktuellen Umfragen 59% der Italiener hinter sich, die seine Politik befürworten.
      Ähnlich Orban. Keine einzige deutsche Partei erreicht auch nur annähernd diese Werte.

    • Das ist alles richtig. Aber bisher hat Salvini doch eher harmlos agiert, harte Worte ohne viele Folgen. An der Rackete hätte er ja auch durchaus ein Exempel statuieren können, er hatte die Möglichkeit und das Recht dazu.

    • „An der Rackete hätte er ja auch durchaus ein Exempel statuieren können,“
      Es gibt halt auch noch Richter die anderer Meinung sind.
      Ist halt wie in Deutschland, die Polizei fängt sie, der Richter lässt sie wieder laufen.

  16. … und morgen die ganze Welt. Wer sich mit der deutschen Geschichte befasst hat, weiß die Zeichen zu deuten. Opposition und Warner werden verfolgt und ausgeschalten, und der Plan wird durchgezogen, bis zum bitteren Ende. Diesmal ist’s die „Moral“, man weiß es besser, ergo ist man besser. Das trunkene Gefühl (=der Wahn) rechtfertigt alle Übergriffe, sowohl auf die Bürger des Landes, wie auf Gesetze und andere Staaten. Das Reich der Klima- und Weltenretter ist im Anmarsch, grauenvoll.

  17. Die Seenotretter und ihre Flüchtlinge an Bord sind nur Dominosteine, um Italien wieder auf Linie zu pressen. Die Rackete pendelte mit ihrem Boot 2 Wochen vor der italienischen Küste und fühlte sich mit ihren Flüchtlingen allein gelassen (eigene Aussage). Soros hatte nie vor, ihr wirklich zu helfen. Er spekulierte darauf, dass eine echte Notsituation an Bord entstand, die er dann Italien in die Schuhe schieben konnte. Es muss dann zu Drohungen an Bord gekommen sein; gegen die Besatzung. Jedenfalls beschloß Rackete plötzlich Hals über Kopf und in der Nacht einen Hafen anzulaufen. Beim Anlegen ging so ziemlich alles schief, und sie hatte Glück, dass es keine Toten gab. Die Sache mit den Spenden erscheint auch nicht ganz astrein. Wo ist denn das angeblich gespendete Geld? Es gibt Stimmen, die behaupten, dass dubiose NGO´s Gelder abgezweigt hätten, um Rackete´s Anwälte zu bezahlen; quasi im eigenen Interesse, um das Seenotrettungsgeschäft am Laufen zu halten.

  18. Malta hat jetzt auch abgelehntm sie an Land zu lassen!! Die Miielmeerländer müssen jetzt zusamnenhalten gegen diese furchtbare Irrenanstalt D. Und Seehofer, den kann man ja wirklich nur noch ankotzen. Die anderen Verbrecher sind wenigstens bei ihrer Linie geblieben, aber der…. wider,ichst

    • Diese Vollidioten begreifen nicht, dass sie Helfershelfer eines Eroberungskrieges der Afrikaner sind!

  19. Deutsche Salon/Teilzeit-Kommunisten versuchen mit allen Mitteln, und unter Komplizenschaft einer volksfremden,deutschen Regierungsadministration , geltendes Völkerrecht zu brechen sowie den Interessen der deutschen und italienischen Bevölkerung ,unter dem fadenscheinigen Deckmantel der Humanität massiv zu schaden.Meiner bescheidenen Meinung nach handelt es sich bei diesen Vorgängen um einen kriminellen Akt ,welcher in seiner Tragweite bisher einzigartig ist.

  20. Sind denn sämtliche Zugangswege zum Hafen abgeriegelt?
    Die dort ansässigen Italiener, könnten ja mit Hilfe auch Druck ausüben.
    Präsenz zeigen, wie erfreut man über diese Handlungen ist.
    Hier wie dort, überlässt man es alleine der Regierung.
    Nichts wäre eindrucksvoller… um Salvini zu unterstützen

  21. Die Verlogenheit dieser NGO Schlepper und deutscher Politiker kann sich jeder selber ansehen. Man braucht sich nur die Schiffsrouten z.B. einer Alan Kurdi anzuschauen. Da wird kurz vor der libyschen Küste hin- und hergeschippert und auf das Eintreffen der Schlauchboote gewartet um dann die Fracht aufzunehmen und dann auf direktem Weg nach Europa zu bringen.
    Natürlich sehen die Schlepper am libyschen Ufer auch, ob eines dieser Shuttleschiffe bereit steht und schicken dann die Schlauchboote los.
    Mit Seenotrettung hat das Ganze NICHTS zu tun.

    • Natürlich sehen die Schlepper am libyschen Ufer auch, ob eines dieser Shuttleschiffe bereit steht

      Da glaube ich eher die haben Funk- oder Telefonkontakt. Wie sollen die auch sonst ihren finanziellen Anteil der Schleppergebühren erhalten? Pro Nase sind. schätze ich, bestimmt wenigstens 1000 Euro bar auf die Hand drin.

    • Das wird m.E. anders laufen. Es wäre mal ganz interessant zu untersuchen, wo die Spenden für diese NGOs herkommen – sofern die eine bestimmte Summe übersteigen. Möglicherweise gibt es da …..
      Aber seitens der deutschen Regierung will das ja eigentlich niemand wissen.

  22. Ich würde – ob Malta oder Italien – notfalls die Kriegsmarine auffahren lassen, um bestehendem Recht den notwendigen Nachdruck zu verleihen, ungeachtet davon, ob es der Relotius-Propaganda gefällt, oder nicht.

    Von „zivilen“ bzw. vernünftigen Dingen lassen sich derlei Hochsee-Menschenschlepper- wie mehrfach gesehen – sowieso nicht beeindrucken.

  23. OT oder auch nicht.
    Der F(l)ocus berichtet soeben in einer Eilmeldung, dass Malta den Hafen für das Schlepper- äh Rettungsschiff Alan Kurdi GESCHLOSSEN hat.

    • Gut so, Schleppern muss das Handwerk gelegt werden. Der Kapitän ist 26 Jahre alt, fast noch ein Kind, der lebt gemütlich vom Crowdfunding.

    • Der Wahnsinn ist, diese Frau hat noch nicht einmal ein Kapitänspatent. Würden du und ich uns anmaßen so ein Schiff zu steuern, so wären wir für mehrere Monate hinter schwedischen Gardienen, nur dafür! Diese völlige Außerkraftsetzung jeglicher Vorschriften und Gesetze ist der Vorbote des Zerfalls des Rechtsstaates und der Anfang einer totalitären Diktatur.

    • Was schert diese Clique ein Rechtsbruch mehr oder weniger ?

      Das sind – Salvini sagte es richtig – Kriminelle und nichts anderes !

      Solchen See-Piraten kann man nur unter konsequenter Ausschöpfung des Strafrechts beikommen.

      Und ich hoffe, Malta handelt ähnlich wie Salvini denkt.

    • Bernd ich dachte, dass ich gelesen hatte, dass sie extrem kurzsichtig war, sich die Augen hat lasern lassen und dann das Patent gemacht hat. Jetzt kenne ich nicht die Unterschiede in Patenten. Also das hatte der Vater erzählt . Nach dem Rammen eines Schiffes in Italien dürfte die nie wieder ein Schiff steuern, jegliches Handeln ihrerseits war kriminell.

    • …..der mediterrane Menschenschlepper-Ringelpeetz konnte also noch gesteigert werden !

      Ganz großes Kino ! 😀 😀 😀

  24. Verstehe ! :

    „Sender Gleiwitz“ heißt heute „Sea Watch 3“ und : „….seit 5 Uhr 45 wird jetzt zurückgeschossen…“.

    Mit einem solchen „Deutschland“ kann es keine Gemeinschaft geben.

    Einem solchen „Deutschland“ fahnenflüchtig zu werden ist – unter solchen Auspizien gesprochen – geradezu eine Ehrensache !

    • Schon vor MONATEN durchgeführt! Durch die Profilierungssucht Einzelner , durch Gesetzesbruch- und Unterwanderung Vieler , werden auch wir , die dies NICHT wollen mit in dieses „Boot“ gestossen. Eine Regierung?? wie die , die sich zur Zeit die Macht sichert und diesen Gesetzesbrechern die Bühne bietet , die sie brauchen , wird in absehbarer Zeit daran ersticken . Spätestens dann , wenn die Finanzierbarkeit nicht mehr gesichert ist , und diejenigen ,die das BIP generieren ,die Brocken hinschmeißen.

    • Duetsche Bank und Commerzbank sind ja schon so ziemlich ein Fall fuer einen Insovenzverwalter….
      Ich denke, 2020 wird ein sehr bedeutenes Jahr werden…
      Dann kracht und knallt es an allen Ecken und Kanten….

    • Ein Fall für sich : Die COMMERZBANK wurde schon zweimal (sic !) vom deutschen Steuerzahler „gerettet“.

      Staatlich organisierte Insolvenzverschleppung !

      Lieschen Müller oder Otto Normalverbraucher mit ihren „kleinen Lädchen um die Ecke“ wären – auf diese Tour – schon längst für Jahre im Kittchen eingefahren.

    • Sven, das ist die einzige Lösung, die wir zur Zeit haben. Mit Argumenten kommen wir nicht weiter, die Leute sind zu weit abgedriftet, lost…Astrologisch geht es richtig ab , das fängt Dezember an, dann der Januar, so wie du sagst…Der Himmel hilft, ich hoffe den Richtigen..Viele Grüsse

    • Das kommt schneller, als man vielleicht NOCH denkt.

      Seriöse Pressepublikationen – ja, die gibt es noch – sprechen, in Bezug auf Deutschland, schon von einer einsetzenden Rezession.

      Zum Glück ist den volksfeindlichen Steuergeld-Verprassern an Spree und Havel noch die Idee mit der „CO-2-Steuer“ eingefallen, damit das Schröpfen der Deutschen, unbeeindruckt davon, ungebremst weitergehen kann.

      Das Ende wird nicht bitter, sondern sehr bitter werden….das Szenario, das der ehemalige CIA-Chef Michael Hayden für Deutschland ab 2020 ausmalte, nämlich „bürgerkriegsähnliche Unruhen“, wird immer realistischer.

  25. Viele deutsche Städte warten schon sehnsüchtig darauf, zumindest der kleine Haufen an Gutmenschen die dort Entscheidungsträger sind.
    Es ist dringend an der Zeit das persönliche Gespräch zu suchen.

Kommentare sind deaktiviert.