660.000 Migranten warten in Libyen auf Weiterreise nach Europa

(Foto: Screenshot/Youtube)

Libyen – Das vom Bürgerkrieg zerstörte Land ist zum Dreh- und Angelpunkte der illegalen Migration nach Europa geworden. Nun stauen sich die Migranten und warten auf Überfahrt.

Obwohl seit Anfang des Jahres durch die restriktive No-Way Politik von Italiens Innenminister Matteo Salvini weniger Menschen über das Mittelmeer aus Libyen kommen, gibt es ein großes Potenzial an Migranten, das noch in dem zerstörten Land auf die Weiterreise in Richtung Europa wartet, wie Franceinfo berichtet.

Die kürzlich erfolgte Detonation einer Bombe in Tripolis, wahrscheinlich durch Terroristen, hat nahe einem Auffanglager ca. 44 Migranten aus der Sahelzone und Schwarzafrika getötet. Die Restregierung in Tripolis macht den Warlord Khalifa Haftar dafür verantwortlich. Dieser streitet ab, die Migranten gezielt bombardiert zu haben, bestätigt aber, dass seine Streitkräfte in der Region aktiv sind.

Jetzt erhöht sich der Ausreisedruck auf die Migranten in Libyen, die womöglich bei gutem Wetter trotz geringer Chancen auf Anlandung in Italien den Weg nach Malta oder Spanien wagen könnten. Etwa 660.000 Migranten sollen vor Ort auf gepackten Koffern sitzen. Ein Großteil von ihnen kommt nicht aus der arabischen Welt, sondern reiste aus anderen Zentralafrikanischen Ländern nach Libyen ein. Durch die regide Politik Italiens reduzierte sich zuletzt die Anzahl der Überfahrten und damit auch die der Todesopfer.  (CK)

 

Loading...

33 Kommentare

  1. Drehscheibe für Flüchtlinge und Schlepper

    Die Route über Libyen war im vergangenen Frühjahr zunächst der Hauptweg für Migranten nach Europa.
    Das nordafrikanische Land ist schon seit Jahren eine Drehscheibe für Flüchtlinge und Menschenschmuggler.

    Bei dem Krieg, den die Terroristen dem Westen erklärt haben, geht es eben nicht nur um den Kampf gegen die fremde Lebensart der Gottlosen, sondern mehr noch um die Einnahme ertragreicher Wirtschaftsräume.
    Die religiös bemäntelten Attentate und der anschwellende Strom der Zuwanderer, bei denen es sich überwiegend nicht um politisch Verfolgte handelt,
    sind zwei Seiten einer Medaille. Heute schon führt das zur Konstituierung von Parallelgesellschaften islamischen Lebens.
    Aus ihnen heraus wird sich der Krieg gegen die westliche Zivilisation zunehmend organisieren.

    Aber wie gesagt:

    Eine Grenzschließung stehe gar nicht zur Diskussion, »aber Personen, die ersichtlich keinen Anspruch auf Asyl oder subsidiären Schutz in Deutschland haben, weil sie aus einem sicheren Drittstaat einreisen, ist nach geltendem deutschen Recht grundsätzlich die Einreise zu
    verweigern.« Dieses wird von der Regierung einfach ignorien.

  2. Der Asyl-Bereicherungs-Industrie läuft schon das Wasser im Mund zusammen.
    Da kommen neue Milliardengewinne auf sie zu.

  3. In nicht allzu langer Zeit, wenn es uns Menschenrasse nicht mehr gibt – aus Dummheit selbst zerstört – werden Außerirdische unseren Planeten besuchen und die vielen Leichen sehen, denen die Geldscheine aus den Mäulern quillen. Sie werden sich gegenseitig anschauen und sagen: “ Gut so, wie es ist, wer an so etwas Unappetitlichen verreckt, hat es nicht verdient, zu leben. Lasst uns eine neue Spezies kreieren, die diesen Gendefekt nicht hat und im Einklang mit der Schöpfung leben kann „. Schlimm, dass ich einer von denen bin. Aber gottseidank nicht mehr lange – mein Alter lässt es nicht mehr zu…

  4. Ich würde Empfehlen,alles was irgentwie Schwimmen kann,nach Lybien schicken und diese „armen Menschen“ ins Deutsche Paradies zu hohlen.Man soll auch Aufpaasen,das keiner Ertrinkt.

  5. Alle Kreutzfahrschiffe auf den Weltmeeren enteignen, dann kann man noch mehr Leute nach Dummland bringen, es sind nie zuviele.

  6. also, soviel ich heute gelesen hab, warens letztes Jar min. 1,4 mio, die die Einladung von eurer Hoheit annahmen..

  7. Wenn ich diesen ganzen Müll in dem Schlauchboot sehe, und das Tag für Tag, dann bekomme
    ich das große Ko.zen. Wo bleibt das Navy Seal Team Six wenn man es braucht????
    Sind die alle im Sommerurlaub??? In den letzten Berichten der MSM gesehen, das im Mittelmeer nicht der geringste Wellengang herrscht, es ist Spiegelsee = es besteht also KEINE
    RETTUNG AUS SEENOT!!!! Und, vielleicht sollte die Libysche Küstenwache mal von ihrer Bewaffnung gebrauch machen, und die Schlepperkähne in die Häfen zwingen, denn dann ist bald Ruhe mit einer lustigen Seereise.

  8. Zwei, die neuere Geschichte aufs Negativste beeinflussende, gesundheitlich angeschlagene gruselige Weibsbilder haben für diese katastrophalen Zustände gesorgt:
    die alte Killary Clinton und Germoney’s „Schafft-das“-DDR 2.0-Tante.
    Gemäss gesundem Menschenverstand gehören beide (mit anderen Gleichgesinnten) längst in Einzelzellen. Dieser hat sich jedoch 2015 von der Zivilisation verabschiedet.

  9. schon erstaunlich, daß die Meisten von denen wissen, was ein Handy, Apps usw. sind. Sie wissen also genau, daß Libyen nicht wirklich angenehm ist, reisen aber trotzdem tausende km genau da hin, um dann als Opfer libyscher Mißhandlungen auch wirklich von den Schleppern nach Europa geschippert werden. Wer hat denen den Tipp gegeben, daß das am besten via Libyen klappt?

  10. Jedes CDU, CSU, Grünen und Linken Parteimitglied muß einen dieser Asyl Bewerber Lebenslang und auf seine Kosten/Risiko aufnehmen.

    Mal sehn wieviele „Sexy Schutzsuchende“ dann nach Deutschland kämen.

    • Viele aus dem LGBT Bereich lassen sich eine Partnerschaft mit einem Schutzsuchenden eintragen.

    • Kurz-Video der Seebrücke-Demo vom 6.Juli in Berlin:
      Auf der Bühne standen nur Vorderlöchnerinnen, bei den Demonstrierenden überwiegend. Die sexuellen Präferenzen dieser Weiber liegen beim Fremden aus dem Morgenland.

  11. Also ich finde langsam wird es Zeit fuer die EU ueber eine Landverbindung zwischen Nordafrika und Italien nachzudenken! Eine Bruecke oder evtl. ein Tunnel waere doch eine „vernuenftige“ Loesung um das „Seenotproblem“ endgueltig zu loesen!

    • Das mit der Brücke kann noch etwas dauern. Die Ausschreibung hat die Firma, die den neuen (?) Flughafen Berlin baut, gewonnen. Daher der Fährverkehr.

  12. Deutsche zerfleischen einander, und der Wahnwitz der Nation erregt das Gelächter der anderen Nation.

  13. Schade dass es heute nicht mehr zur Allgemeinbildung gehört die
    Urheber des derzeitgen Zustandes von Libyen zu kennen.
    Dann könnten die NGO`s der sogenannten Zivilgesellschaft
    nicht mehr solche Massen an „Orwellschafen“ auf die Strasse
    bringen.

  14. 660’000 neue „Kunden“ ? —- Ist ja lukrativer als Waffen.- und Drogenhandel !

    Wieviel daran verdienen heimlich die politischen Protagonisten hierzulande ?

    • Das Schutzschild um Europa muss greifen und das sofort.
      Sonst sind wir hier alle verloren. 😔😔😔

    • Verloren sind nur die, die das Pech haben, als abhängig Beschäftigte mehr als das Existenzminimum auf dem Lohnzettel stehen zu haben. Die werden ausgepresst wie die Zitronen, denn irgendjemand muß diesen Irrsinn schließlich finanzieren.. Als Selbständiger hat man da ganz andere Möglichkeiten.

    • Weniger arbeiten (Stundenzahl verkürzen, Firma wechseln), Nebengewerbe als zweites Standbein anmelden – es gibt da schon noch die eine oder andere Möglichkeit.

      Denn es sind doch genau die Leute wie Sie, die dieses Narrenschiff nicht absaufen lassen. Das Leben ist zu kurz – leben Sie entspannter!

      Als hauptberuflich Selbstständiger sind Sie in diesem Land übrigens meist mehr Sklave, als Sie es als Angestellter jemals sein könnten …

  15. Die koennt Ihr in Deutschland doch sicher alle brauchen und unterbringen. Schickt dafuer ein paar von den faulen Rentner nach Afrika, die sind sowieso voellig unnuetz!

    • Sie sind ein Fuchs und sollten in die Politik gehen. So schnell hat noch keiner neue Geldquellen generiert. Sie sagten nicht, welcher Teil Afrikas. Also ab in den Süden und in kürzester Zeit spart man sich die Rentenüberweisungen.

Kommentare sind deaktiviert.