Britische EU-Parlamentarierin: Eure „Präsidentenwahl“ ist Verrat an den Ländern

screenshot YouTube

Die britische Ukip-Europa-Abgeordnete Ann Widdecombe nutzte ihre Redezeit im EU-Parlament in Straßburg zur Generalabrechnung mit ihren Kollegen. „Wenn ich noch mehr überzeugt werden musste, das es richtig ist, dass Großbritannien die EU verlässt, dann war es die Art und Weise wie die Wahlen gestern vonstatten gegangen sind“, erklärte die 71-Jährige. „Wenn das die Vorstellung von Demokratie ist, dann ist das ein schwerwiegender Verrat an jedem Land, das hier vertreten ist“ so Widdecombe sichtlich empört. 

Es war ihre erste Rede nach ihrer Wahl im Mai und Ann Widdecombe schlug regelrecht mit der Faust auf den Tisch. Das sei nur einer von vielen Gründen, warum es richtig sei, dass Großbritannien -hoffentlich an Halloween – die EU verlasse. „Es ist richtig, weil es in der Geschichte der Unterdrückten ein einheitliches Muster gibt…Sklaven gegen ihre Besitzer, Bauern gegen die Feudalherren. Kolonien, Herr Verhofstadt, gegen ihre Reiche. Und aus diesem Grund verlässt Großbritannien die EU..Es ist egal in welcher Sprache wir es sagen. Wir gehen und wir sind glücklich darüber..Nous allons, wir gehen, we’re off.“ (MS)

Loading...

5 Kommentare

  1. JA, Yeah! Yeah! Yeah! Die EU ist ein sinnloses, korruptes Konstrukt, von Anfang an. Und der Euro hat uns die Hälfte vom Kapital weggenommen… ich sehne mich nach der Deutschen Mark…

  2. Man mag die Briten mögen oder nicht,aber sie haben ein anderes Verständnis von Demokratie.Die Festlandseuropäer der westl. EU Staaten sind Meilenweit vom Rechtsstaat entfernt und allen voran das Merkelsystem !

  3. ich glaube, die Briten sind froh, wenn aus dem Verein was sich EU nennt raus sind…….die Dame hat völlig recht

Kommentare sind deaktiviert.