„Angst vor Hirnschäden“ – Warum Martin E. Renner dringend eine Auszeit braucht

Schwer ist das Leben eines Bundestagsabgeordneten, wenn er denn Mitglied der AfD ist. Umzingelt von bornierten Linksfaschisten und grüngeistigen Tieffliegern kann der Alltag, trotz freundlicher Besoldung, auch für klar denkende Menschen wie Martin E. Renner zur Hölle werden.

Jetzt macht er mal eine Pause und begründet diese wie folgt:

Liebe Leserin, lieber Leser,

nach 8 Wochen – also 60 Tagen – unentwegtem Plockern, ohne einen Tag Pause, ist es soweit. Ich nehme jetzt eine kleine Auszeit.

Ich brauche diese Auszeit, weil ich sonst vermutlich Hirnschädigungen zu erwarten hätte. Weniger wegen meiner Konstitution als vielmehr wegen der ganzen Idiotien, den abgründigen Vorkommnissen in und um Berlin und Brüssel.

Da haben wir eine rot(h)e Vizepräsidentin im Bundestag, die zusammen mit ihren Schriftführern feststellt, dass rund 100 Abgeordnete ausreichend sind, die erforderliche Anwesenheit von rund 355 darzustellen. Und das nur, weil sich alle drei einig waren. Diese wussten zwar, dass es niemals 355 Anwesende waren, aber wen juckt das schon, wenn die drei sich einig sind.

Da haben wir einen weiblichen Kapitän, der unbedingt in Lampedusa anlegen wollte, um seine Fracht an Edelmetall-Dukaten abzuliefern. Gegen jedes Recht, gegen jede Ordnung. Da ja der gute Wille bessermenschlich zu handeln immer, immer, immer über dem Recht zu stehen hat. Bestätigt ja auch unser Bundes-Steini. Und wenn der das so bestätigt, dann muss es ja rechtens und gültig sein.

Da haben wir eine Fernsehsendung, deren Verantwortliche sagen und schreiben und sogar veröffentlichen, dass man alles daransetze, Politiker der AfD tunlichst an Auftritten zu verhindern und die Beteiligung an politischen Debatten zu vermeiden. Nur manchmal ließe sich das einfach nicht durchsetzen. Schade aber auch. Und einen Vertragsbruch des Rundfunkstaatsvertrags stellt das in jedem Falle dar. Ach, egal. Die stehen über dem Recht.

Da haben wir eine Verteidigungsministerin, die ernsthafte Probleme mit ihrer Amtsführung hat und deshalb einem Untersuchungsausschuss Rede und Antwort zu stehen hat und jetzt – mal eben – zur EU-Kommissionschefin befördert werden soll. Ihr Versagen im Amt einer Ministerin juckt dann auch keinen mehr. Die Beförderung zeigt doch, dass alles in Butter ist.

Da haben wir einen etwas abgehalfterten CDU-Politiker, der mal so eben den Entzug der Grundrechte für AfD-Politiker fordert. Ist ja auch blöd, wenn man im politischen Raum auf demokratische Konkurrenz trifft und sich mit diesen auseinander zu setzen hat.

Und da haben wir eine (Franzi)Ska Keller, die auf den Posten des Präsidenten des EU-Parlaments scharf ist und allen Ernstes ihre Kompetenz für dieses Amt als in jedem Falle ausreichend ansieht und sich als geradezu prädestiniert für diesen Posten bezeichnet.

HERR im Himmel, ich brauch‘ ne Pause und muss zum Arzt, der mich untersucht auf Hirnerweichung im Frühstadium, ausgelöst durch exogene Faktoren, die da heißen: „Linke, Rote, Grüne, Schwarze.“

Gehabt Euch wohl in dieser „renner-freien“ Zeit

Loading...

17 Kommentare

  1. Die „drei waren sich einig“, dass es nicht so viele waren aber dennoch für die Beschlussfähigkeit ausreichte.

    Das ist doch schön.

    Naja, waren ja auch keine Rechnungsführer sondern lediglich Schriftführer.

  2. Erstaunlich, daß man das solange aushält mit diesen irren Präpubertierenden, die sich nie aus der 1.Trotzphase lösen konnten und jetzt meinen, da sie im Buntestag sitzen, seien sie Bundestagsabgeordnete und gaannz wichtisch (zwar ohne jede Bildung und ganz ohne jedes demokratische Benehmen, aber ganz wichtisch!).

    Herr Renner, Sie sind um einiges härter als ich!

  3. Bester Artikel ever!!!! Da hat er sich eine Auszeit verdient. Ich suche jetzt auch schon seit 4 Jahren den Dimensionsriss um aus dieser Parallelwelt fliehen zu können. Falls ich den nicht mehr finde muss auch eine (lange) Auszeit her…

  4. Man sollte ihn vielleicht als Vorbild nehmen! Ich bin jetzt seit über 3 Jahren fix und fertig und es hört einfach nicht auf, nein, es wird sogar immer bekloppter!
    PS Gute Erholung, Herr Renner!

  5. Ich liebe es, wenn jemand in ironisch, sarkastischer Art eine Tatsachenbeschreibung wiedergibt ohne beleidigend zu werden.
    Ich wünsche Ihnen eine erholsame Pause, wo der Akku aufgeladen wird und Kraft für die kommende Zeit getankt wird.

  6. Eine ruhige und angenehme Zeit wünsche ich Ihnen. Das haben Sie sich auch verdient.
    Bei all diesen Sachverhalten kann man sich nur noch wundern, welch hoch qualifiziertes Personal in Berlin so zu gegen ist.
    Lieber Herr Renner, ich hoffe Sie können die Akkus wieder aufladen um dann wieder in diesen Zirkus einzutauchen.
    In der Hoffnung, daß Ihre Fraktion etwas positives erreicht und bewirkt.
    Zeigen Sie den Menschen auf, von wem Sie da gerade regiert werden und lassen Sie sich nicht von irgendwelchen Politkaspern ärgern.

  7. Gute Erholung in dieser besinnungslosen Zeit wünsche ich Ihnen.

    Zur „Ska“ ist nur zu sagen, ich habe mich sehr sehr amüsiert und laut gelacht über die vielen ungläubigen Gesichter während der „Rede“ dieser jungen Frau: ein einziger Klatschender, der mußte wohl klatschen, die anderen klatschlos und fassungslos. Für uns alle eine Klatsche der Inkompetenz aber wie immer.

    „ihre Kompetenz für dieses Amt als in jedem Falle ausreichend ansieht“
    doch, ja, für diese Leute reichts doch…. Kinder an die Macht, der alte Wunsch der Grünspanlinge.

  8. Ich verstehe H. Renner sehr gut, für die Altparteien ist ja die Physik ja auch nicht mehr gültig, wenn man die ganze Zeit von Intelligenz – Befreiten umgeben ist da kann man schnell krank werden.
    Ich wünsche Herrn Renner und allen AFD Kollegen eine erholsame Zeit zum Kraft tanken.

  9. Wo Dummheit zur Norm wurde, da wir die Intelligenz lästig und bekämpft! Doch viel übler ist arrogante Dummheit, denn dadurch bekommt Spitzenpositionen hinterher geworfen! Nur die ARROGANT-VOLLBLÖDETEN habe die Kompetenz für ALLES!

  10. Ich kann Herrn Renner gut verstehen. In diesem Irrenhaus Deutschland, in dem Psychopathen und Gesetzesbrecher regieren und diejenigen beschimpfen und verhetzen, die normale rechtsstaatliche Verhältnisse herstellen wollen, muss man zwangsläufig krank werden. Ich danke allen AfD-Abgeordneten, dass sie sich trotz dieser absurden Situation noch für das Wohl der Menschen in unserem Land einsetzen. Und auch wenn ein Normalverdiener davon ausgeht, dass die Diäten eines Bundestagsabgeordneten ganz ordentlich sind (was auch stimmt), so ist es in Anbetracht der Schmutzkampagnen und Lügen, mit denen diese Menschen von dunklen Personen überzogen werden, ein klitzekleines Schmerzensgeld. Ich hoffe nur, dass all die Satanisten im Bundestag und in den Medien ihre gerechte Strafe erhalten werden. Alles Gute für Sie, Herr Renner!

  11. In einer Meinungsdiktatur werden die aufgezählten Wahrheiten und Rechtsbrüche von der überwiegenden Masse nicht mehr wahr genommen. Hauptsache es gibt noch Brot und Spiele.

    Die Auszeit haben Sie sich, Herr Renner, wohl verdient. Alles Gute!

  12. Amüsant geschrieben, aber leider nicht zum Lachen!

    In diesem Land ist mir das Lachen schon lange vergangen!

Kommentare sind deaktiviert.