Herrlich: Nigel Farage dreht EU-Parlament beim Abspielen der EU-Hymne den Rücken zu

Backside (Bild: Screenshot)

Eklat! Eklat! meldet der Mainstream. Abgeordnete der britischen Brexit-Partei haben sich inklusive des Parteichefs Nigel Farage während der Europahymne zu Beginn der konstituierenden Sitzung des EU-Parlaments am Dienstag demonstrativ umgedreht. Für FDP-Lindner ist nun klar: Denen geht es nicht um Opposition, sondern um die „Zerstörung des gemeinsamen Hauses“. Mit Video.

Farage holte bei der EU-Wahl Ende Mai mit seiner Brexit-Partei rund 32 Prozent der Stimmen aus dem Stand und wurde zur stärksten Kraft im Vereinigten Königreich. Weil Theresa May es nicht schaffte, ein Rückfallabkommen mit der EU auszuhandeln, nahmen die Briten bei der letzten EU-Wahl nochmals teil. Am Dienstag zeigte Farages Partei, was sie vom „hohen Haus“ hält und drehte diesem bei Abspielen der EU-Hymne demonstrativ den Rücken zu.

„Die Brexit-Partei hat bereits Präsenz gezeigt“, schrieb Brexit-Parteichef Nigel Farage anschließend auf Twitter:

Nigel Farage und seine Brexit-Partei von hinten (bild: Screenshot)

FDP-Chef Lindner gibt den Schockierten und twittert zurück:

Mit dem Gejammere des Möchte-gern-Liberalen Linder scheinen wenige etwas anfangen zu können:

„Nur gut, das dieses Parlament überhaupt keine Bedeutung oder Sinn hat.“

„Gemeinsames Haus? In dem Posten geschachert werden? Wahlergebnisse niemanden interessieren? Armes Haus. Bravo !!! 👌🏻

„Die EU zerstört sich selbst. Dämliches Postengeschacher, tiefste Differenzen bei wichtigen Fragen wie Mugeationspolitik, was sich jetzt wieder bei der SeaWatch ausdrückt. Aus Deutschland kommen nur Belehrungen.. Das einzig Gute ist, dass Merkel wohl nicht mehr viel zu melden hat.“

„Die ist keine Nation, sie braucht auch keine Hymne. Jeder Staat hat das Recht, darin nur ein Handelsbündnis und kein nationalstaatenfressendes Monster zu sehen.“

„Kann ich nachvollziehen. Der EU-Apparat ist ein überzüchtet elitäres, primär kommerziell ausgerichtetes Wolkenkuckucksheim. Die anvisierte Hausordnung und die Tonlage der „ersten Geigen“ wird den Ansprüchen einer ausgewogenen Vielfalt nicht gerecht. 🧐

„Zurecht. Wir wollen ein pluralistisches Europa, homogener Nationen. Lieber EU-Darsteller – steckt euch euren Einheitsbrei, Lobbytum, Islam, Wirtschaftsmigration und sonstigen Mist, hinten rein, in den Allerwertesten. Hugh.“

„Ich kann gut und gerne auf diese EU verzichten!!!“

Loading...

22 Kommentare

  1. Es war ja nun gerade mehr als überdeutlich sichtbar , wen und was diese Bande meint, wenn sie von „unserem Haus“ EU faselt. Aber die stumpfsinnig weidende Herde begreift einfach nicht, wer für wen da ist.

  2. Es ist ein schlechter Witz, dass ausgerechnet die „Ode an die Freude“, die noch zu einem Europa der Vaterländer passte, zur Hymne der EUdSSR erklärt wurde.

  3. Zerstörung aller EU ( Euro ) – abhängiger NATIONEN. Alles, was einst indigen war und für wahre VIELFALT sorgte. Die Geschichten werden in den Museen landen, wie die, der Neanderthaler. – Wer weiß schon, warum die wirklich ausstarben! –

  4. Klar doch, Schmalzlocke Lindner von der überflüssigsten Partei der Welt (FDP), welche nur von der linken Scheißhauspresse hochgeschrieben wurde, um der AFD Stimmen abzujagen:
    Ich bin gerne jederzeit bereit, diese Ansammlung von schmarotzenden verblödeten Dummschwätzern (Merkmal der Sozialisten) zu zerstören. Null Problemo!

  5. Wo liegt das Problem? Die Briten wollen austreten und brauchen sich deshalb nicht diese Hymne anhören. Insbeondere wenn diese Symbol dafür ist, wie schmutzig schwer ein EU-Austritt gemacht wird. Schließlich ist es Wunsch der Briten, also der Menschen die nicht mehr gegängelt werden wollen. In einer echten Demokratie gilt der Wunsch der Wähler. Nicht so wie in Deutschland, wo jeder Anderstdenkende niedergemacht, diskriminiert, ausgegerenzt und als Nazi beschimpft wird.

    Es gibt Gründe, warum die Briten raus wollen. Und die liegen natürlich niemals bei der EU. Das ist typisch für diese EU und vom Merkelland übernommen. Schuld sind immer die Anderen, weil selber ist man immer auf dem guten Weg und kennt einzig die Wahrheit.

    Ich finde die Briten sind ein Volk mit Rückrat. Da sind wir Deutschen nur noch Luschen dagegen.

    • Vielleicht sind Sie eine Lusche, es gibt aber noch genug Deutsche mit Rückgrat und das sollte man nicht vergessen.

  6. Farage ist schwer in Ordnung.
    Er hat auch als einziger kurz nach dieser Erfindung EU ausgesprochen, was sie bezwecken.
    „Das ist es also, was sie herbeizuführen versuchen!
    Sie erzählen uns, bei diesem Projekt handelt es sich um ein Projekt für Frieden und Wohlstand.
    Was sie uns nicht erzählen ist die Tatsache, das es sich in Wahrheit um den Machtgewinn einer kleinen Elite dreht.“

  7. Das gemeinsame Haus von dem Lindner da faselt hat es so nie gegeben.
    Diese EU hat fertig.
    Diese Trauerklöße schaffen es ja nicht mal ihre Posten zu verteilen.
    Nur noch blamabel.
    Dieser Verein war und ist unfähig etwas Großes zu leisten.

  8. Der Lindner hat die Brexit Partei wohl noch immer nicht verstanden. Es geht darum die EU zu verlassen. Die Briten wollen nicht mehr in der Kloake EU verbleiben. Die Brexit Partei zerstört auch nicht das Haus Europa. Das haben Lindner & Co schon alleine geschafft.

    Von daher kann man Lindner nur recht geben. Die Wähler sollten sich überlegen wen sie wählen und vor allem mal die Augen und Ohren aufmachen um zu verstehen was uns Lindner & Co da verkaufen wollen.

    Aktuell sieht es nach einem Durchmarsch der Bilderberger in der EU aus.

    • Im Verlauf der – ansonsten gar nicht so besonders erhellenden – Diskussion sprach Henry Kissinger, fast beiläufig, einen vielsagenden Satz aus, dessen Tragweite wohl der Mehrheit der anwesenden Zuhörer nicht bewusst war: „Die vier Botschafter (der Siegermächte des zweiten Weltkrieges, Anm. d. Red.) brauchten über das Berlin-Abkommen nicht viel zu verhandeln. Sie brauchten nur den Text zu unterzeichnen, den die Bilderberger ausgearbeitet hatten.“ Quelle: http://www.flegel-g.de/Bilderberg/bilderberger.htm

  9. Zitat wiki:

    „Eine Hymne (lateinisch Hymnus, nachchristlich in der Bedeutung „Lob Gottes mit Gesang“ bzw. „Gesang mit Lob Gottes“ entlehnt[1] von altgriechisch ὕμνος hýmnos, deutsch ‚Tongefüge‘) ist ursprünglich ein feierlicher Preis- und Lobgesang.“

    Ich verstehe die Brexit-Partei sehr gut.

  10. Diese unselige EU gehört so lange geschliffen, bis nichts mehr von ihr übrig ist. Es ist offensichtlich, daß dieses Konstrukt allein dazu da ist, um das Deutsche Volk niederzuhalten. Dieser Verein hat Deutschland nichts, aber auch rein gar nichts gebracht außer, daß wir zahlen müssen, gedemütigt werden und auch noch unsere Deutsche Identität aufgeben sollen.

    Das Gleiche muss man übrigens genauso auf das Konstrukt BRD sagen. Wahre Freiheit, Demokratie und eine gute Zukunft kann in Deutschland nur wieder blühen, wenn endlich §146 GG angewendet wird und eine Verfassung eingeführt wird, die den Namen auch verdient.

    Der Feind kommt auch aus der Mitte unseres Volkes und er ist stark, wie man an den derzeit herrschenden Zuständen sehen kann. Die Frage ist, ob das Deutsche Volk die Kraft aufbringen kann, sich von den Feinden, die überall sitzen, befreien kann. Die AfD kann ein Weg sein, aber unbedingt zu vermeiden ist, daß sich deren Abgeordnete zu sehr an das Abgeordnetenleben gewöhnen, denn dann wird es nie zu einer richtigen Veränderung kommen können.

    • Eine Verfassung bei der gesellschaftlichen Bewusstlosigkeit?
      Dann wohl auch noch eine verfassunggebende Versammlung mit diesen Mehrheitsverhältnissen der Parteien?
      Mit diesen privaten und ör Medien?

      Dann ist hier aber richtig Schicht im Schacht.

    • Eine Verfassung bei der gesellschaftlichen Bewusstlosigkeit?
      Dann wohl auch noch eine verfassunggebende Versammlung mit diesen Mehrheitsverhältnissen der Parteien?
      Mit diesen privaten und ör Medien?

      Dann ist hier aber richtig Schicht im Schacht.

    • Sie haben natürlich recht. Zuerst muß eine Läuterung stattfinden. Hoffen wir, daß diese nicht allzu hart ausfällt

    • Wir haben eine Verfassung, wo die Kirche noch aussen war. Alles andere danach war ohne Volkes Wille. Für Herrn Habeck gibt es dieses Volk nicht, wir sollten das als erstes ändern!

  11. Eine europäische Hymne kannte ich bisher auch noch nicht. Die haben sich also die „Ode an die Freude“ aus dem 4. Satz von Beethovens 9. Symphonie unter den Nagel gerissen. Bekanntermaßen ein Werk, das in Freimaurerkreisen und Logen sehr geschätzt wird.
    Farages Aktion hatte schon was: LmaA EU!

  12. Die EU ist ein Lobbyistenverein aus ausgemusterten Politikversagern. Dieser Verein ist so kaputt, dass man ihn nur noch abwickeln kann.
    Nigel Farage öffnet mit seiner großartigen Aktion den völlig abgehobenen Politversagern lediglich die Augen.

    • Deshalb ist auch gerade die zuletzt als Verteidigungsministerin kläglichst gescheiterte Flinten-Uschi dahin entsorgt worden.

Kommentare sind deaktiviert.