Zitterpartie: Neurologisches Problem? – Die Jagd auf Merkels Krankenakte

Max Erdinger

Foto: Collage
Merkels Leichen zehren an ihren Nerven - Foto: Collage

Besonders ausländische Geheimdienste sind schwer daran interessiert, herauszubekommen, was es mit den Zitteranfällen von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf sich hat. Dabei handelt es sich um ein traditionelles Interesse von Geheimdiensten. Stalin hatte Hitlers Krankenakte, umgekehrt hatte Hitler die von Stalin. Auf dem Gipfel der Kubakrise 1963, als die Welt kurz vor einem atomaren Schlagabtausch zwischen den USA und der Sowjetunion stand, versuchten die USA, Informationen über das Rückenleiden John F.Kennedys und seine Abhängigkeit von Schmerzmitteln zurückzuhalten. Sie gelangten dennoch an die Öffentlichkeit.

Ein führender westlicher Nachrichtendienst ist sich laut „BILD“ sicher: Die Bundeskanzlerin hat ein neurologisches Problem. Jeder Nachrichtendienst von Rang wolle und müsse unbedingt wissen, wie es um die  „mächtigste Frau der Welt“ steht. Unklar ist, warum die BILD das Adjektiv „mächtigste“ wählte. Es hätte schließlich genügend andere Adjektive gegeben, um Angela Merkel zu beschreiben.

Wenn aber ein führender westlicher Nachrichtendienst weiß, was der zitterigsten Frau der Welt fehlt, – woher weiß er es dann? Merkels behandelnder Arzt hat es mit Sicherheit nicht verraten.

Der Schwachpunkt könnte die Abrechnung mit der Krankenkasse sein. Auch die Bundeskanzlerin rechnet ihre Behandlungskosten mit einer Krankenkasse ab, so BILD. Und eine solche Abrechnung enthält sowohl den Namen des Patienten als auch die gewählten Behandlungsmethoden. Aus der Art der Behandlung lassen sich Rückschlüsse auf die behandelte Krankheit ziehen.

Vermittels einer sogenannten Ransomware sei beispielsweise am 10. Februar 2016 das EDV-System des Lukas-Krankenhauses in Neuss angegriffen worden. Erst das „Mobile Incident Response Team“ (MIRT) des Bundesamtes für Informationstechnik (BSI) habe die Cyber-Attacke in den Griff bekommen und die EDV des Krankenhauses wieder hergestellt.

Im Fall der Bundeskanzlerin dürfte es aber so einfach nicht sein. Ihre Krankenakte ist um ein Vielfaches besser gegen Ausspähung geschützt, als die eines normalmächtigen Bürgers. Auffällig sei gewesen, daß sich ausländische Vertreter im Bonner Regierungsviertel in den vergangenen Tagen verstärkt um Informationen bemühen, was den Gemüts- und Gesundheitszustand, den Lebenswandel der Kanzlerin, sowie ihre Eß- und Trinkgewohnheiten angeht, schreibt BILD. Aus einer Vielzahl kleiner Informationen könne dann oft eine detaillierte Diagnose zusammengepuzzelt werden.

Der Normalbürger kennt allerdings viele mögliche Gründe für ein Zittern. „Zittern vor Angst“, „Zittern vor Erregung“, „um jemanden zittern“, die „Zitterpartie“ usw. – alles das hat immer mit Nervenzuständen zu tun. Deshalb braucht es vermutlich auch keine großen Geheimnisse und keine Geheimdienste, um zu erkennen, was los ist: Die Frau ist einfach fertig mit den Nerven. Und zwar nicht erst seit ein paar Wochen, sondern schon länger. Und wundern müsste man sich darüber auch nicht. Frau Merkel ist ja nicht dumm im Sinne von „unintelligent“. Sie hat vermutlich längst realisiert, wie grandios sie mit ihrer Politik gescheitert ist und sieht sich nun vor das extrem nervenaufreibende Problem gestellt, so tun zu müssen, als sei sie davon überzeugt, sie könne politisch Recht behalten. Das kann sie natürlich nicht.

Bekanntlich wurde bereits spekuliert, die vielen technischen Ausfälle an Regierungsflugzeugen seien auf Sabotage zurückzuführen. Das heißt, Angela Merkel muß glauben, daß man ihr ernsthaft nach dem Leben trachtet. Das geht natürlich an die Nerven. Insofern ist die Diagnose eines führenden westlichen Geheimdienstes eine Binsenweisheit. Daß Frau Merkel ein neurologisches Problem haben könnte, ist als Ursache ihres Zitterns wahrscheinlicher als alles andere. Es ist auch ein offenes Geheimnis, daß führende Politiker gern zu Tranquilizern  greifen, wenn es im eigenen Kopf ungemütlich wird. Man denke beispielsweise an Uwe Barschel.  Lorazepam ist dann oft das Mittel der Wahl. Wenn das Lorazepam aber fehlt, wird es extrem ungemütlich. Seine Pillen kann man schon mal vergessen, wenn man gerade andere Dinge im Kopf hat.

Die Bundesrepublik hätte mit Merkel allerdings schon lange ein Riesenproblem gehabt, bevor sie selbst ein neurologisches bekommen hätte. Man fragt sich deshalb: Wenn sie schon weiß, wie „umstritten“ sie ist –  warum tritt sie nicht einfach zurück und beantragt vorher noch einen Untersuchungsausschuß gegen sich selbst, um ein- für allemal feststellen zu lassen, daß sie keine Gesetze gebrochen -, politisch Recht behalten hat – und mit einem ehrenden Angedenken ihres politischen Wirkens rechnen darf? – Das sollte für den nötigen Seelenfrieden sorgen. Es sei denn, Frau Merkel wäre inzwischen selbst nicht mehr davon überzeugt, daß sie einen solchen Untersuchungsausschuß unbeschädigt überstehen würde. Das wäre dann allerdings sehr nervenaufreibend.

Das wiederum würde auch zu dem passen, was man allerweil bei anderen Politikern an „Genervtheit“ beobachten kann. Sachlich ist die Hysterie um den Mord an Walter Lübcke nicht zu rechtfertigen, da es Vergleichszeiträume mit viel mehr gemeuchelten Politikern und bundesdeutschen Funktionsträgern gibt, die damals das Wedeln mit dem Artikel 18 des Grundgesetzes gerechtfertigt hätten. Es wurde aber nicht gewedelt. Gewedelt wird heute. Und das ist ein gutes Indiz dafür, wie es um das Nervenkostüm des Establishments insgesamt steht. Als Bürger muß man nur immer im Hinterkopf behalten, daß die angeschossene Wildsau die gefährlichste ist.

 

Loading...

114 Kommentare

  1. Hinzu kommt noch die Angst ihre Auftraggeber könnten sie fallen lassen weil sie ihren Auftrag noch nicht ganz erfüllt hat.
    Und dann wird es nichts mit dem ruhigen Lebensabend am Mittelmeer.

    • Mittelmeer? Ich hatte gedacht, Herr Sauer hat in Paraquay eine Farm gekauft. Zumindest scheint der als Eigentümer im Grundbuch eingetragen.

  2. Naht der Tod, läuft einem sein Leben nochmal im Kopf vorbei. Bei Merkel ist es der politische Tod, ihre Vergangenheit, der Dauerschaden am Volk, an Deutschland, am Bürger,an der EU, an ihrer Partei lässt sie jetzt zittern wie sie viele zum zittern gebracht hat.

  3. Da gibt es nichts „Neurologisches“! Jegliche Spekulationen auf M. Parkinson oder ein epileptisches Anfallsleiden sind Quatsch! Wer das behauptet, der hat nie zahlreiche, einschlägige Fälle gesehen. Die Frau scheint im Prinzip physisch und psychisch erstaunlich gesund (was aber nichts über ihren Charakter aussagt). Sie hat lediglich ein situatives transientes Problem wie es Millionen andere unvergleichlich weniger exponierte Menschen auch haben bzw. hätten.
    Das ist keine Schande, aber für den/die Betroffene außerordentlich unanangenehm.

    Zufällig zeigt sich hier exemplarisch die Nützlichkeit der Trennung von Neurologie und Psychiatrie in den 70er Jahren. Zu der wahrscheinlichsten Diagnose im vorliegenden Fall kommt man allerdings erst mit einer Rückschau auf die Freud’schen Werke von vor 120 Jahren. Er war ein Pionier und er hat mindestens so viel Unsinn geschrieben wie erstaunlich nach wie vor auch heute noch Gültiges. Also ohne ihn, S. Freud, als DEN Quell der der psychiatrischen Weisheit anzusehen kann man in diesem Fall auf den Befund einer „Konversions-Neurose“ erkennen. Es ist unmögich hier ins Detail zu gehen daher nur der Literturhinweis: S. Freud, Ges.Werke Bd.1, 2. Auflage 1964, „Frühe Schriften zur Neurosenlehre“, z.B. ab S. 63 ff. und die folgend beschriebenen Einzelfälle.

  4. Goethe, Wilhelm Meisters Lehrjahre – Kapitel 32:
    „Wer nie sein Brot mit Tränen aß,
    Wer nie die kummervollen Nächte
    Auf seinem Bette weinend saß,
    Der kennt euch nicht, ihr himmlischen Mächte.

    Ihr führt ins Leben uns hinein,
    Ihr laßt den Armen schuldig werden,
    Dann überlaßt ihr ihn der Pein;
    Denn alle Schuld rächt sich auf Erden.
    … und das wird auch Angela Merkel merken.

  5. Merkels Krankenakte wäre sicherlich auch interessant.

    Was aber besonders interessant wäre: Merkels verschwundene Stasiakte, nach der seltsamerweise kein Schwein fragt. Warum eigentlich nicht? Warum lässt man ihr das durchgehen?

    • Man lässt ihr doch ALLES durchgehen.
      Wenn es die Stasiakte tatsächlich noch geben sollte, dann wird da auch nicht viel mehr drin stehen, als man jetzt schon weiß und erkennen kann.
      Treue DDR Regimeanhängerin, die möglicherweise aus dieser Zeit noch „Blut an den Händen“ hat und damals schon keine Skrupel kannte.

    • Zumindest könnte Gauck als ehemaliger Verwalter der Stasiakten auch jene von Merkel kennen.

      Auffällig ist auch, dass Gauck sich in letzter Zeit auch etwas nach „rechts oder auch womöglich gutbürgerlich“ geöffnet und sogar geoutet hat.

      Ob das Merkel so recht ist?
      Da könnte doch eine gewisse Unruhe aufkommen.

    • Zumindest könnte Gauck als ehemaliger Verwalter der Stasiakten auch jene von Merkel kennen.

      Auffällig ist auch, dass Gauck sich in letzter Zeit auch etwas nach „rechts oder auch womöglich gutbürgerlich“ geöffnet und sogar geoutet hat.

      Ob das Merkel so recht ist?
      Da könnte doch eine gewisse Unruhe aufkommen.

  6. Da würden mir auch die Hände zittern wenn ich soviel Blut an denselben hätte. Hoffentlich verzittert sich die Alte bald.

  7. Als Rumäne gönne ich ihr ein Ende à la Ceauşescu nicht. Es wäre viel zu human und schmerzlos für ein Reptil.

  8. Wer polarisiert, zieht auch negative Energie auf sich. Wer prominent ist und vielen Leuten bekannt, sollte diese Wucht nicht unterschätzen. In alten Kulturen kannte man noch die Wirkung des Verfluchens.
    In der Geschichte gibt es eine Fülle an Beispielen. Römische Kaiser, die paranoid wurden, Stalin ebenso. Friedrich 2 ließ seine Hunde sein Essen vorkosten… Es sind eben nicht alle Teflon.

  9. Wenn ich meine Seele verkauft hätte und unterhalb des
    Pergamonaltares in Berlin einen Wohnsitz hätte,
    käme mir auch das große Zittern.:-)

  10. Also rein nüchtern betrachtet und ohne irgendwelche Ambitionen dürften alle Regierungschefs, denen sie nicht freundlich gegenüber steht-und das sind ja nun die einige namhafte- sich ihre Gedanken machen. Dazu gehört nicht nur, das sie ihre Geheimdienste gezielt ansetzen, sondern sich auch fachärztlichen Rat einholen. Ein nervliches Problem ist es sicher nicht, denn nach dem ersten großen Zitteranfall wirkte sie euphorisiert auf der Pressekonferenz. Sprich es wurde ihr etwas gegeben- als Spritze, als Tablette, was einen sofortigen Kräftezwachs bewirkte. und sie war mehr als gut drauf.
    ist es Parkinson- dann wäre das zu erklären. Oftmals geht Parkinson aber auch mit einer Demenz einher. Und da wäre es dann gefährlich. Ihre maskenhafte Starre könnte da auch hinpassen, die oftmals zu sehen war.
    Und die befreundeten Regierungschefs? Die machen sich auch Sorgen und wollen alles wissen, denn was sind ihre Versprechen noch wert, wenn sie sich nicht mehr erinnern kann?
    Sind es Entzugserscheinungen? Oder auch Kleinhirnveränderungen, infolge jahrelangen Missbrauchs diverser Drogen? Dazu gehört auch Alkohol?
    Zum Parkinson könnte auch passen, das sie nach Einnahme von Dopamin wieder so merkwürdg gut drauf ist und beinah hyperaktiv wirkt. Auch ihr berüchtigtes „Durchhaltevermögen“ bei langen Sitzungen könnte so erklärt werden.
    Epileptische Anfälle sind es meines erachtens eher nicht. Aber die Diagnose sollte aus Haaren gestellt werden können, weil sich zumindest die Medikamente draus bestimmen lassen

  11. Es gibt einen kurzen Filmausschnitt von AH in den letzten Kriegstagen, bei dem er seinen linken unkontrolliert zitternden Arm hinter dem Rücken zu verbergen versucht. Ich glaube das Zittern ist eine typische Diktatorkrankheit. Irgendwann wird auch den skrupellosesten Menschen, egal ob AH oder AM, bewusst, was sie der Menschheit angetan haben.

    • Das muss denen nicht mal bewusst werden. Trotzdem wirken die Widersprüche im Inneren und zeigen sich auf die ein oder andere Weise auch außerhalb. Gerade wenn es einem nicht bewusst ist, ist man auch nicht in der Lage, an der Situation etwas zu ändern.

    • Genau. Das unterdrückte Unbewußte übt dann einen solchen Druck aus, dass es sich vermutlich hin und wieder so entladen muss. Irgendwann sind die Nerven so zum Zerbersten angespannt, dass sie nicht mehr einfach so ruhig gehalten werden können.

    • Adolf Hitler war schon im Frühjahr 1943 mit den Nerven fertig. Später durften fürchterliche Geschehnisse wie die Operation „Gomorrha “ , die Bombardierung Hamburgs im Juli 1943 nur stark gefiltert berichtet werden.
      Dr. Morell, überlebte ja den Krieg und konnte von den Medikamenten berichten.

      Meine Meinung ist nun, Merkel wird bis zum bitteren Ende ihre vielen Fehlentscheidungen und Gesetzesbrüche tragen müssen. Das Schlimmste ist allerdings, sie hat nicht nur ihre verfluchte CDU , sondern uns alle zu Gefangenen ihrer Alleingänge gemacht.
      Keine Gnade mit diesem Weib, die so vielen Menschen in Deutschland die Zukunft zerstörte.

  12. Was sagte Merkel 2015 ? Eine Gesellschaft ,die sich von Angst leiten lässt, wird die Herausforderungen der Zukunft nicht bewältigen. Genau Frau Merkel .😜

  13. Tim Kellner hat auf seinem Kanal ja schon vermutet, dass diese Zitteranfälle durch das Hören der Nationalhymne oder das Anschauen der Nationalfahne ausgelöst werden könnten.
    Also quasi ein Anfall der auftritt, wenn man etwas sieht oder hört vor dem man sich extrem ekelt und was man abgrundtief verabscheut.
    Klarheit werden wir bekommen, wenn und wo bzw. bei welcher Gelegenheit weitere Zitteranfälle auftreten 🙂

    • Das Anschauen der Nationalfahne dürfte vielleicht für Merkel kaum ein Problem sein.

      Schließlich sah die DDR-Fahne genauso aus.

      Natürlich fehlt auf der Westfahne der Hammer und die Sichel und das kernige Getreide.

      Als am Wahlabend zum CDU-Sieg im Fernsehen die Westfahne gezeigt wurde, hat Merkel ja auch nicht gezittert sondern sie hat dem Gröhe einfach die Fahne weggenommen.

    • Wer weiß, seit wann es diese Phobie bei ihr gibt .
      Ich erinnere mich daran, dass bei einem Türkei Besuch von ihr z.B. im Hintergrund zwei türkische Flaggen hingen und keine Deutsche.
      Da gab es keinen Zitteranfall 🙂

  14. Merkel zittert, weil Sie auf Ihr Leben zurück schaut und feststellt: Es ist eine Sünde…

    Die Pet Shop Boys singen ihr, das zu ihrem Leben passende Lied:

    Wenn ich auf mein Leben zurückblicke
    When I look back upon my life

    Es ist immer ein Gefühl der Schande
    It’s always with a sense of shame

    Ich war immer derjenige, der die Schuld trägt
    I’ve always been the one to blame

    Für alles, was ich tun möchte
    For everything I long to do

    Egal wann oder wo oder wer
    No matter when or where or who

    Eines hat auch etwas gemeinsam

    Has one thing in common, too

    Es ist eine, es ist eine, es ist eine Sünde
    It’s a, it’s a, it’s a, it’s a sin

    Es ist eine Sünde
    It’s a sin

    Alles was ich jemals getan habe

    Everything I’ve ever done

    Alles was ich jemals tue
    Everything I ever do

    Jeder Ort, an dem ich je gewesen bin
    Every place I’ve ever been

    Überall wo ich hingehe
    Everywhere I’m going to

    Es ist eine Sünde
    It’s a sin

    In der Schule haben sie mir beigebracht, wie man ist
    At school they taught me how to be

    So rein in Gedanken und Worten und Taten
    So pure in thought and word and deed

    Es gelang ihnen nicht ganz
    They didn’t quite succeed

    Für alles, was ich tun möchte
    For everything I long to do

    Egal wann oder wo oder wer
    No matter when or where or who

    Eines hat auch etwas gemeinsam
    Has one thing in common, too

    Es ist eine, es ist eine, es ist eine Sünde
    It’s a, it’s a, it’s a, it’s a sin

    Es ist eine Sünde
    It’s a sin

    Alles was ich jemals getan habe
    Everything I’ve ever done

    Alles was ich jemals tue

    Everything I ever do

    Jeder Ort, an dem ich je gewesen bin
    Every place I’ve ever been

    Überall wo ich hingehe
    Everywhere I’m going to

    Es ist eine Sünde

    It’s a sin

  15. Ich denke, dass für die Groko und damit für die Bundestrulla Ende des Jahres Schicht im Schacht ist

  16. Vielleicht hat die satanische Logendienerin jetzt ihre Arbeit getan und wird als Mitwisser so „langsam“ um die Ecke begleitet

  17. Das ist jedenfalls kein Parkinson. Parkinson heißt im deutschen auch
    Schüttellähmung, nicht Zitterlähmung. An Parkinson Erkrankte fallen
    durch unsicheren Gang und einem deutlichen Schütteln der Hände auf. Das
    ist bei Merkel nicht zu sehen. Außerdem verschwindet Parkinson nicht,
    sobald man sich bewegt, sondern verstärkt sich dann.

    Gerade weil dieses
    Zittern bei Merkel anfallsartig auftritt, sobald sie ruhig stehen muss
    und sich nicht bewegen darf, vermute ich eher eine starke Anspannung und
    Streß dahinter. Eine Art Unterdrückungsreaktion, die sich verstärkt,
    sobald sie noch stärker unterdrückt werden soll. Es ist ja auch zu
    sehen, dass sie sich dann ganz normal bewegte, als sie sich wieder
    bewegen durfte.

    • Hatte meine Schwiegermutter, bis es schlussendlich zum Nervenzusammenbruch kam und sie beinahe an ihrem Gebiss erstickt wäre! Kurzum: September gibt´s Neuwahlen, also schonmal warmlaufen :-))

  18. Wichtiger als Merkels Krankenakte ist es zu wissen, wer Merkels Stasiakte besitzt. Denn wer die besitzt, zieht mit an den Strippen. Als selbsternannter Satiriker würde ich in meiner Wochenshow sagen: Vielleicht steht auch die Veröffentlichung ihrer Stasiakte kurz bevor, und sie zittert deswegen schon.

    • Ich denke dass die Amerikaner und Russen über das blutige Ungeheuer Bescheid wissen, denn mit irgendetwas ist die 100 pro erpressbar.

      Geheime Sex Aufnahmen werden es aber bestimmt nicht sein 😉

    • Es gibt bestimmt auch noch so einen „Verein ehemaliger SED- und Stasischranzen“, die den „Nachlass“ aus der Normannenstraße verwalten, den sie in Sicherheit gebracht haben, bervor sie die Tore für die Bürgerwegung öffneten.

    • Es gibt bestimmt auch noch so einen „Verein ehemaliger SED- und Stasischranzen“, die den „Nachlass“ aus der Normannenstraße verwalten, den sie in Sicherheit gebracht haben, bervor sie die Tore für die Bürgerwegung öffneten.

    • Das die für die Stasi und höchstwahrscheinlich auch für den russischen Geheimdienst gearbeitet hat ist schon so gut wie klar.
      Putin weiß bestimmt so gut wie alles über das Vieh.

      Über den vermissten Nachlass könnte die natürlich auch was wissen…..warum auch nicht ?

    • Insbsondere der von den naiven links-grünen Wessis so geschätzte Herr Gysi könnte einer der Obermaden sein.

    • So einfach wird das nicht sein, da im Garten der Gauck-Behörde gewisse „Kanonenöfchen womöglich öfters geraucht haben könnten“.
      Da gab es sicherlich öfters auch „starken Tobak“, der gerne geraucht wurde.
      Inwieweit einzelne Akten vorher noch schnell kopiert wurden, war den Rauchern meist nicht so bekannt.

  19. Nun Ja, unsere Ostdeutschen (Bandenburg, Sachsen, Thüringen) haben es in der Hand, das Zittern der Überkanzlerin mit einem Donnerschlag zu beenden. Sie müssen nur so viel wie möglich ihr Kreuzchen bei der Afd machen. Hoffen wir das Beste!!

  20. Zitat:
    „ Man fragt sich deshalb: Wenn sie schon weiß, wie „umstritten“ sie ist – warum tritt sie nicht einfach zurück und beantragt vorher noch einen Untersuchungsausschuß gegen sich selbst, um ein- für allemal feststellen zu lassen, daß sie keine Gesetze gebrochen -, politisch Recht behalten hat – und mit einem ehrenden Angedenken ihres politischen Wirkens rechnen darf?“
    Im Artikel ist die Antwort eigentlich zutreffend beschrieben. So blöd ist die Merkel nicht.
    Ich möchte noch hinzufügen, daß die Intrigantin genau weiß, daß sie in der BRD ein System geschaffen hat, welche dem Denunzianten erlaubt, vermeintliche Schwächen – ich betone vermeinlich…..“ eines Gegners so auszuschlachten, daß er mit Hilfe von Hetzpresse und politischer Öffentlichkeit am Ende nicht mehr weiß, ob er Männlein, Weiblein oder..huust…huust…. Divers ist.
    Diese Marter will sie sich natürlich ersparen.

    Summa Summarum wünsche ich der Kanzlerin endlich Einsicht in ihr Versagen als eine solche Krankheit. Da hätten wir doch alle mehr davon.

    • Ich schließe de immer Abends in meine Gebete mit ein ,aber Gesundheit und ein langes Leben wünsche ich der auf keinen Fall

    • Nürnberger Prozesse, lebenslang mit Wasser und Brot! Mehr hat sie für das Volk auch nicht übrig! Wünsche noch ein langes Leben, dass sie die Zeit im Kerker so richtig genießen kann :-))

  21. Sie hat ziemlich heftig gezittert. Solches Zittern ist mir bei Parkinson nicht bekannt und es würde auch nicht so schnell wieder aufhören.
    Epilepsie auch nicht. Ich vermute immer noch Drogen oder Psychopharmaka.

  22. Seltsam ist es ja schon, dass es die Merkel jetzt schon zweimal gebeutelt hat, wenn die deutsche Nationalhymne erklingt. Sofort ging mir da das Bild aus dem Film „Der Exorzist“ durch den Kopf.
    Das letzte Mal dann, als Steinmaier eine Lobeshymne auf die Barley gesungen hat, die dastand, als hätte sie einen Besenstiel verschluckt. Und da hing auch wieder die große Deutschlandfahne im Raum. Man weiß es ja nicht, aber alles zusammen war wohl wieder zu viel für sie.

    • Stimmt aber nicht. Beim ersten Mal war es tatsächlich die Nationalhymne, zu der sie still stehen musste. Oder gab es noch eine Nationalhymnen-Zitterei vor der von vor ca. 11 Tagen?

      Beim letzten Mal hat Steinmeier grade eine Rede gehalten und sie stand einfach nur daneben.

    • Ja die gab es: Voriges Jahr als sie in Brasilien empfangen, und die Nationalhymne gespielt wurde. Hat damals aber keine Schlagzeilen gemacht.

    • Bei der Rede von Steinmeier hat sie auch gezittert. Wenn Sie sich das Videoganz genau anschauen, sehen Sie es. Das Zittern war an diesem Tag zwar nicht ganz so schlimm, aber deutlich zu erkennen.

  23. ,,Als Bürger muß man nur immer im Hinterkopf behalten, daß die angeschossene Wildsau die gefährlichste ist.“

    Sehr treffend formuliert!

  24. Hoffentlich reißt die Alte bald die Hufe hoch. Was zu ihrem Ableben führt, spielt dann auch keine Rolle mehr, Hauptsache es geschieht bald.

  25. Als Mandolinenfieber wird der bei fortgeschrittenem Alkoholismus auftretende Tremor der Hände bezeichnet, der bei Entzug bzw. Nichteinnahme von Alkohol auftritt. (Quelle:flexicon/doccheck) Nur mal so gefragt?

  26. Noch einmal, wenn es das ist, was ich vermute, dann hat diese Person eine äußerst schlechte Prognose. In diesem Zusammenhang kam mir Schiller in den Sinn:
    „Das eben ist der Fluch der bösen Tat, dass sie, fortzeugend, immer Böses muss gebären“

  27. Alexander Gauland sprach doch davon, dass sie sie jagen wollen. Lange sah es so aus, als hätten die diesbezüglichen Handlungen keine Wirkung. Merkel hat immer so getan, als ob sie unangreifbar wäre. Das Zittern ist möglicherweise die erhoffte Rückmeldung, dass die Beute bald erlegt ist.

    • In den letzten Wochen häufen sich die Aussagen von Politikern, dass die GroKo das Jahresende nicht erlebt. Das eine hat womöglich mit dem anderen zu tun.

    • In den letzten Wochen häufen sich die Aussagen von Politikern, dass die GroKo das Jahresende nicht erlebt. Das eine hat womöglich mit dem anderen zu tun.

  28. Schön wäre es, wenn jetzt ein Arzt Merkel Dienstuntauglichkeit attestieren würde und die Alte ein für alle mal aus dem Verkehr zieht. Der Nachteil bei deser Art des Gegangen Werdens ist, das Merkel für ihre Taten wegen nachgewiesener geistiger Umnachtung für nichts mehr belangt werden kann. Sie kommt in ein Sanatorium mit absoluter 24 Stunden Rundum Vollversorgung auf Steuerzahlerkosten und lacht sich nach ein paar „TAVOR“ Pillen über die dummen Deutschen kaputt, die auf einem Geldschaden in Billionenhöhe und Millionen Illegaler sitzen bleiben.

    • Noch schöner wäre eine „Autopsie“ am noch lebenden Merkelsubjekt.
      Diese Verbrecherin soll büßen.

    • Noch schöner wäre eine „Autopsie“ am noch lebenden Merkelsubjekt.
      Diese Verbrecherin soll büßen.

    • Leute, Leute, haltet mal den Ball flach!! Merkt ihr eigentlich noch, was ihr da sagt? Wollt ihr euch auf dieselbe Stufe wie die stellen? Das könnt ihr als wahre Demokraten und Rechtsstaatanhänger doch wohl besser, oder?

    • Sie haben recht. Muss wohl die Hitze sein. Nur der Gegner spielt nicht nach den demokratischen Regeln, siehe Claudia Roth und nun ?

  29. Die Systemparteien sind „genervt“, weil denen die Angst im Nacken sitzt, dass sie in Sachsen ab Herbst ihre Mehrheit verlieren. Also wird pauschal auf jeden Michel eingedroschen, dass schon der Gedanke AfD zu wählen zur Enteignung seines geliebten Autos führen kann.

  30. ZITAT: „Wenn aber ein führender westlicher Nachrichtendienst weiß, was der
    zitterigsten Frau der Welt fehlt, – woher weiß er es dann? Merkels
    behandelnder Arzt hat es mit Sicherheit nicht verraten.“

    Was ist denn das für eine Frage? Die Amis werden einfach Doktor House anrufen und der sagt ihnen innerhalb einer Minute, was die Ursache und wie hoch die weitere Lebenserwartung ist.

  31. Im Kopf tickt die genauso, wie der lezte Kanzler, der dieses Symtom ebenfalls hatte, in den letzten Tagen seiner „Amtszeit“ !

  32. Als normalo benötigt man keine Krankenakte von Merkel um zu sehen, dass das handeln dieser Frau jeder Realität zur Wirklichkeit fehlt. Ein normal Bürger wäre schon lange in der geschlossene Anstalt.

  33. Vielleicht war sie ja mit ihrer „guten Freundin“ Killary Clinton essen gewesen in einschlägigen Restaurants wo man besonders zartes Fleisch bekommt und leidet jetzt unter Kuru, was die Zitterkranheit der Kannibalen ist.

  34. Zitat:
    „ Man fragt sich deshalb: Wenn sie schon weiß, wie „umstritten“ sie ist – warum tritt sie nicht einfach zurück und beantragt vorher noch einen Untersuchungsausschuß gegen sich selbst, um ein- für allemal feststellen zu lassen, daß sie keine Gesetze gebrochen -, politisch Recht behalten hat – und mit einem ehrenden Angedenken ihres politischen Wirkens rechnen darf?“
    Im Artikel ist die Antwort eigentlich zutreffend beschrieben. So blöd ist die Merkel nicht.
    Ich möchte noch hinzufügen, daß die Intrigantin genau weiß, daß sie in der BRD ein System geschaffen hat, welche dem Denunzianten erlaubt, vermeintliche Schwächen – ich betone vermeinlich…..“ eines Gegners so auszuschlachten, daß er mit Hilfe von Hetzpresse und politischer Öffentlichkeit am Ende nicht mehr weiß, ob er Männlein, Weiblein oder..huust…huust…. Divers ist.
    Diese Marter will sie sich natürlich ersparen.

    Summa Summarum wünsche ich der Kanzlerin endlich Einsicht in ihr Versagen als eine solche Krankheit. Da hätten wir doch alle mehr davon.

  35. Sie hat ziemlich heftig gezittert. Solches Zittern ist mir bei Parkinson nicht bekannt und es würde auch nicht so schnell wieder aufhören.
    Epilepsie auch nicht. Ich vermute immer noch Drogen oder Psychopharmaka.

  36. Sie hat ziemlich heftig gezittert. Solches Zittern ist mir bei Parkinson nicht bekannt und es würde auch nicht so schnell wieder aufhören.
    Epilepsie auch nicht. Ich vermute immer noch Drogen oder Psychopharmaka.

  37. Hoffentlich reißt die Alte bald die Hufe hoch. Was zu ihrem Ableben führt, spielt dann auch keine Rolle mehr, Hauptsache es geschieht bald.

  38. Hoffentlich reißt die Alte bald die Hufe hoch. Was zu ihrem Ableben führt, spielt dann auch keine Rolle mehr, Hauptsache es geschieht bald.

Kommentare sind deaktiviert.