Die Grünen sind Klimarassisten

Eine Satire vom Rasenden Reporter

https://cdn.pixabay.com/photo/2016/09/07/13/25/kermit-1651615__480.jpg
Der grüne Salonbolschewist (Foto: Pixabay)

Bekanntlich heißen die Grünen jeden willkommen, der es aus den heißen Regionen dieser Erde irgendwie nach Deutschland schafft. Ob auf legalem oder illegalem Wege, ist ihnen dabei scheißegal.

Sie können von den „Südländern“ nicht genug kriegen, versuchen jede noch so berechtigte Abschiebung zu verhindern und haben auch kein Problem damit, wenn diejenigen, die hier schon etwas länger leben und arbeiten, ihre „Schützlinge“ ein Leben lang durchfüttern müssen.

So viel Solidarität muss schon sein.

Unverständlich ist von daher die Hysterie, die die Öko-Aktivisten bei jedem schönen Wetter lostreten. Vom Klimawandel ist die Rede, der mittlerweile zu einer Katastrophe ausgeartet ist, die uns alle umbringen wird. Dieses grüne Geschrei ist immer dann ganz besonders groß, wenn mal wieder einige Tage hintereinander die Sonne scheint und der Wollpullover ausgezogen werden muss.

Das ist mehr als schizophren und heuchlerisch, denn konsequenterweise müssten die Grünen den Klimawandel begrüßen, ja sogar noch anheizen.

Es ist schließlich ihr Klientel, dass von jedem Schwall heißer Luft aus der Sahara, der Deutschland trocken legt, profitiert.

Jeder Temperaturanstieg, jede Hitzewelle, jede Dürreperiode bringt unseren Zugereisten nämlich ein Stück Heimat zurück und dass sich hier alle auch wohl fühlen, sollte ja wohl zum Multikulti-Grundsatzprogramm der Grünen gehören.

Es ist also mehr als schäbig, wenn nicht sogar rassistisch oder zumindest ausländerfeindlich, wenn die Grünen alles dafür tun, damit die „Südländer“ hier frieren, die gutmenschlichen Flüchtlingshelfer beim Teddybärenstopfen aber nicht mehr so viel schwitzen.

Hoffen wir wenigstens, dass die Grünen den invasiven Arten, die unsere Natur bedrohen, weil sie heimische Arten verdrängen, weiterhin unter die Arme greifen. Es kann ja nicht sein, dass sich fremdenfeindliche Biotope gegen Neuankömmlinge immer wieder abschotten.

Letztendlich und richtig konsequent aber wäre es, die Grünen würden sich als Partei auflösen. Denn zu viel Grün sind die Wüstensöhne einfach nicht gewohnt und könnte sie irritieren.

Und das wollen die Grünen ja wohl nicht.

Loading...

26 Kommentare

  1. Selbstverständlich sind die Grünen Rassisten wie sie im Buche stehen. Seit ihrer Gründung ist die Eugenik im Rahmen ihrer „Deutschland verrecke“ Politik eine programmatische Säule ihrer Agitation! Das Wissen um neophytische Mechanismen ist tragendes Motiv für ihren Einsatz feindliche, kulturfremde, asoziale, leistungsfeindliche (religiös motiviert) und gesellschaftszerstörerische Menschen anzusiedeln. „Deutschland wird sich verändern und ich freue mich darauf“ so die vor Hohn triefende K. Göring-Eckart! Wenn die politischen Emotionen überschießen zeigt sich die Fratze purer Menschenverachtung und Menschenfeindlichkeit!

  2. Klimarassisten sind nicht nur bei den Grünen zu finden, es ist eine Epidemie entstanden, weil diese Gesellschaft nur noch aus Zwist besteht. Um überhaupt einen Zusammenhalt zu finden, muss man etwas Lebensbedrohliches erfinden. Daher die Klimahysterie.

    Aber wie sieht es wicklich aus?

    Klimakatastrophe … ein Fake. Wer das nicht glaubt, der soll mal „Observed Climate Variation and Change“ der geheiligten IPCC (ipcc_far_wg_I_full_report 1990.pdf), Seite 202, aufrufen und das dort vom IPCC stammende Diagramm lesen und verstehen. Was findet man dort?

    a) „little ice age“
    b) Temperaturumkehr kalt zu wärmer ab 1550
    c) seit 1900 erreichen wir den mittleren Temperaturanstieg von normalen Wärmeperioden
    d) nach 1900 erreichten wir noch nicht den Temperaturanstieg des Jahres 1100.

    Für alle Kritiker: Was kommt nach einer Eiszeit? Die Warmzeit. Das ist zwar politisch nicht gewollt, aber es ist halt so. Warum finden wir eine solche Situation der Erderwärmung so dramatisch? Schlicht deshalb, weil wir die deutlich höheren Temperaturzunahmen aus den Jahren 1000 v.Chr. bis 1100 n. Chr., also eine 2100-jährige Wärmeperiode nicht selber erlebt haben.

    Link: https://www.ipcc.ch/site/assets/uploads/2018/03/ipcc_far_wg_I_full_report.pdf, Abschnitt 7, Observed Climate Variations and Change, Seite 202

  3. Wenigstens wird langsam klar wohin das Ozonloch verschwunden ist, in den Koepfen der Gruenen, denn hohler kann man eigentlich nicht mehr sein!

  4. Die linksgrünen Teufel sind die wahren Klimaleugner. Sie postulieren einen zu 100% anthropogenen Klimawandel und verleugnen komplett die natürlichen Klimaoszillationen zwischen Kalt- und Warmzeit (jetziges Holozän) innerhalb des jetzigen Eiszeitalters, was durch Poleisverkappung definiert ist.

  5. Früher haben meine Eltern oft davon gesprochen, daß sie in ihrer Kindheit noch richtige Sommer und Winter hatten, anstatt die so häufig verregneten Sommer in den späten Sechzigern bis neunziger Jahren. Selbst Rudi Carrell sang seinerzeit: Wann wird es endlich wieder Sommer, ein Sommer, wie er früher einmal war? Ja, mit Sonnenschein von Juni bis September, und nicht so kalt und so verregnet wie im letzten Jahr.
    Ich erinnere mich auch daran, wie meine verwandschaftliche Umgebung auf die Erzählungen meiner Eltern mit der Beschwichtigung reagiert hat, im Alter seien die Erinnerungen meist positiv. In Wirklichkeit sei das Wetter immer mal schlechter, mal besser gewesen.

    In den achtziger Jahren hatten wir das Waldsterben, später dann sähe die Erde mit Sicherheit einer neuen Eizeit entgegen. Und nun erzählen dieselben Leute, wir hätten eine -und dann auch noch von Menschen gemachte- globale Klimaerwärmung? Ob die ihre eigenen Widersprüche wohl erkennen?

  6. Und Windräder schreddern Milliarden von Insekten und Millionen von Vögeln.Ist das keinem ihrer saudämlichen Wähler bewusst??

    • Meiner Meinung ist das Insektensterben überhaupt das alles dominierende Problem! Jede Nacht gehen weltweit Billionen Insekten an den Beleuchtungen zugrunde und das ist keine politisch verlogene Schimäre wie der vom Menschen beeinflußte Klimawandel. Gegen den Dominoeffekt der das Insektensterben auslösen wird, ist die Anpassung an den Klimawandel eine leichte Übung!

  7. Wahre Umweltschützer die Grünen.Für Biosprit werden ganze Urwälder abgeholzt für Lithium wird die Atacama Wüste zerstört usw.Die Grünen sind Umweltzerstörer!!

    • Für den Biosprit werden im Grunde Nahrungsgmittel eingesetzt! Die Grünen sind eine destruktive, menschenverachtende Partei die sich ihre unheilvolle Politik von einem internationalen Turbokapitalisten, Spekulanten und Menschenfeind bezahlen lassen.

  8. Sieht man sich frühere Bilder von Grünen Parteitagen an, dann wird doch dort viel gestrickt. Ist doch klar, dass die dann gegen warme Sommer sind. Die haben doch so viele dicke Pullover zu Hause liegen, die sie dann nicht mehr anziehen können.

    • Die tragen bei Sonnenschein und rund um die Uhr auch gerne Strickmützen, also da stimmt`s schon seit Jahrzehnten nicht. Da kann nur ein Internist helfen.

  9. Die Halbwertszeit meines Beitrages zur Problematik war nach der Veröffentlichung aus der Warteschleife sehr kurz. Bei ET wurde er sogar gleich als Spam markiert.
    Hier noch einmal die Kerngedanken:
    – Eine Erhöhung von 0,004 Prozent an CO2 seit Beginn der industriellen Revolution soll für eine Klimaapokalypse verantwortlich sein- bizarr.
    – Ein anthropogener Einfluss auf das Klima ist nicht gänzlich auszuschließen, das exponentielle Anwachsen der Weltbevölkerung spielt eine Rolle, allerdings nicht das Kohlendioxid.
    – Der grüne Klimawahn führt zum Verlust der Grundlastfähigkeit womit ein Blackout des Netzes vorprogrammiert ist
    – Windkrafträder sind für ein Vogel- und Insektensterben verantwortlich, es gibt die Vermutung dass durch massenhafte Windanlagen und den Energieentzug aus der Luftströmung sich vermutlich die Strömungsverhältnisse großflächig ändern. Der Strom wird von Nord nach Süd spazieren geführt, mit drastischen Schäden für die Umwelt
    -Metereologen warnten in WO vor den Einfluss von Kondensstreifen auf das Klima. Sie verwiesen auf die freigesetzten Rußpartikel. Das ist nur ein kleiner Teil der Wahrheit. Es wird das Wetter gezielt beeinflusst. Durch das Ausbringen von Nanopartikeln in der Hochatmosphäre werden Wolkenbildung und Niederschlag verhindert. Die sichtbaren Strukturen am Himmel verhalten sich völlig anders als Kondensstreifen. Gleichzeitig wird durch Haarp die Ionosphäre manipuliert und es werden nahezu ortsfeste Hochdruckgebiete erzeugt. Hat sich das System eingeschwungen tritt die gestörte Zirkulation immer wieder auf. Das alles dient dazu, die Bevölkerung in die gewünschte Richtung zu beeinflussen.

  10. Grüne bevorzugen auch viel Carrarakies, um keinen Rasen mähen zu müssen.
    Grüne sind äußerlich nicht so grün wie sie gerne tun. Schaut Euch mal in der Nachbarschaft um. Da bin ich lieber ein abgedroschener Rassist, denn es gibt nettere Farben.

  11. Aktuell wird diese Klimasau durchs Dorf getrieben:

    „Studien: Tausende Deutsche sterben während Hitzewellen

    Hitzewellen kosten nach Schätzungen Tausenden Menschen in Deutschland das Leben.“

    • Ob das wohl die selben Toten sind, die schon vor einigen Monaten an den Stickoxiden aus den Auspuffrohren von VWs mit Schummelsoftware starben? Ich bin vorhin bei 33 Grad eineinhalb Stunden mit dem Fahrrad gefahren. Ich lebe noch, und ich habe auch keine Toten auf den Straßen liegen sehen. Trotz der 33 Grad empfand ich es als angenehm trocken und weniger schwül als in der Woche. Heute ist ein schöner, warmer Tag.

    • Ich kann mich noch gut an die vielen Toten am Straßenrand, an den Kreuzungen, unterm Weinachtsbaum, am Kamin und in den Küchen mit Gasherd erinnern.
      Schlimme Zeiten.
      Die Olivgrünen seien gelobt, dass sie uns alle retten. 😉

  12. naja..wir hatten den kältestens Mai im Jahre 2019 seit es eine Wetteraufzeichnung gibt..
    Da schwiegen die Grünen und beteten die Hitze quasi herbei,die im Mai einfach nicht kommen wollte..
    Und dass es im Sommer mal heiße Tage gibt,wissen wir doch seit Jahrhunderten..
    Der Sommer 1947 war noch heißer,als der Sommer 2019.
    Und dann leiden Menschen schon am Klimawandel,wenn diese zittern,wie es uns die Grünen suggerieren wollen.
    Und dann sagt man ja,dass der Klimawandel ja von Menschen verursacht wird..
    Hier widersprechen sich diese faschistischen Grünen auch…
    Einerseits haben wir seit 2015 Millionen mehr an Migranten in unserem Land illegal einwandern lassen,was die grünen ja absolut begrüßen..
    Andererseits verbrauchen Millionen NEU-Bürger viel Energie,fahren zusätzlich Autos,produzieren zusätzlichen Müll,dann die zusätzlichen Smartphones usw usw usw..
    Und dies in unserem kleinen Flächenstaat,der bald aus allen Nähten platzt..

    Fazit:die Grünen sind faschistisch,verlogen,fanatisch und einfach schlimm.Dies wissen ja die aufgeklärten Bürger..
    Aber das den Grünen über 25 % der Menschen hinterherlaufen,verstehe ich nicht..Sind diese 25% so blöd und merken nichts mehr??

    • 1947 – da hing noch der Feinstaub von den alliierten Kettenfahrzeugen( scheiß Klimaverschmutzer ! ) in der Luft ! Also auch „Klimakatastrophe “ !

    • Vielleicht sind die 25% ja auch nur faschistisch,verlogen,fanatisch und einfach schlimm.

    • Die ÖRMedien wirken doch noch recht gut.. Und das Bildungsniveau na ja….. schon in der Schule, ach was sag ich, im Kindergarten, werden die Kinder zu Inselidioten erzogen. Jedenfalls die Meisten.

    • Für Flüchtlinge müssen wir die Bildungsstandards in Deutschland kurz senken.
      Thomas de Maizière, 6. 11. 2015

      Seit 2012 führe ich wegen dem Chaos Aufzeichnungen und war beim jetzigen Durchblättern entsetzt darüber, wie von Anfang an die Bevölkerung belogen wurde und nur die Kritiker bis heute recht behielten.

    • Ganz davon abgesehen, daß die vielen Migranten jede Menge Methan produzieren, ebenso ihr ständig anwachsender Nachwuchs. Die Kläranlagen dürften demnächst wohl an ihre Kapazitätgrenzen kommen.

  13. Super gekontert.. Man muss Irrsinn mit Irrsinn begegnen !! Da zitiere ich aus der Homöopathie : similia similibus curentur…..

  14. Und Windräder schreddern Milliarden von Insekten und Millionen von Vögeln.Ist das keinem ihrer saudämlichen Wähler bewusst??

Kommentare sind deaktiviert.